Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

Thema: Spulwurmbefall?

  1. #11
    Avatar von Susanne
    Registriert seit
    15.02.2005
    PLZ
    76...
    Land
    Baden- Württemberg
    Beiträge
    5.104
    Ich finde das Video sehr unscharf, meine aber Bandwurmglieder zu entdecken (mehrere). Das sind so gelblich-weiße Dinger, die größer und kleiner werden. Diese Glieder werden nicht immer ausgeschieden, sondern nur ab und an.

  2. #12
    Hühnerbaron Avatar von Nemissimo
    Registriert seit
    12.02.2016
    Ort
    Hannover
    PLZ
    30419
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    190
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Susanne Beitrag anzeigen
    Ich finde das Video sehr unscharf, meine aber Bandwurmglieder zu entdecken (mehrere). Das sind so gelblich-weiße Dinger, die größer und kleiner werden. Diese Glieder werden nicht immer ausgeschieden, sondern nur ab und an.
    Ja, die Befürchtung hatte ich auch (kleiner Hühnerbandwurm), im Kommentar zum Video schon erwähnt, während ich gestern noch nicht soweit war. Die Teile habe ich schon häufiger gesehen und immer für unverdaute Sämereien gehalten (Chilisamen gehen ja unverdaut durch Hühnermägen). Insofern wird eine komplette Wurmkur für alle Hühner jetzt endgültig nötig sein.
    --
    2,6 Zwerg-Rhodeländer (darunter ein Huhn unbestimmten/unklaren Geschlechts)

  3. #13
    Hühnerbaron Avatar von Nemissimo
    Registriert seit
    12.02.2016
    Ort
    Hannover
    PLZ
    30419
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    190
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Dorintia Beitrag anzeigen
    Was heißt äußerlich? Hast du ihr genauesten unter die Federn geguckt? Bitte auch nochmal um die Kloake genau gucken und fühlen, ebenso den Kropf abtasten.
    Also, habe es noch einmal versucht:

    - An und unter den Federn kann ich nichts Auffälliges erkennen (mangels Vergleichserfahrungen will das aber nicht viel sagen), jedenfalls keine Federn beschädigt/angefressen, keine Federlingsnissen, nichts Krabbelndes. Haut an verschiedenen Stellen sieht gut aus. Nur die Kotverklebungen vom Schlafen auf dem Nestboden - die muß ich morgen wohl mal aufzulösen versuchen. (Das wird ihr nicht gefallen.)

    - Kropf ist gefüllt, Körner sind zu spüren. Eher hart als weich - versuche morgen früh zu sehen, ob er dann leer ist.

    Das Verhalten heute war etwas lebendiger als in den letzten beiden Tagen, sie schien auch nicht so schwach wie noch vorgestern, zieht aber auch heute wieder das Nest zum Schlafen vor.

    Beim
    --
    2,6 Zwerg-Rhodeländer (darunter ein Huhn unbestimmten/unklaren Geschlechts)

  4. #14

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    6.590
    Hast du die Kloake noch genauer angeschaut?
    Ist das wirklich nur Kot? Pumpt die Kloake ungewöhnlich?
    Bauch auch mal gefühlt?
    0.5 große Orpington in gelb-schwarz-gesäumt
    1.14 Große Wyandotten in schwarz-goldgesäumt und spalterbig aus blau-goldgesäumt(Schlupftag 18.05.2019)
    suche Hahn weiß-goldgesäumt-kein splash, nicht von blau-goldgesäumten Elterntieren

  5. #15
    Hühnerbaron Avatar von Nemissimo
    Registriert seit
    12.02.2016
    Ort
    Hannover
    PLZ
    30419
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    190
    Themenstarter
    Sieht mir nur nach Kot aus, obwohl ich zuerst nach Federlingsnissen gucken wollte, konnte ich nur Kot erkennen. Kloake war unauffällig: überraschend klein, nur ganz wenig Bewegung. - Bauch fühlen muß ich morgen nachholen, mir war immer nur das viel zu gut zu fühlende Brustbein aufgefallen. Auch erhöhte Körpertemperatur ist mir nicht aufgefallen (da habe ich den Vergleich zur aktuell sitzenden Glucke).

    Alle meine Beobachtungen kranken leider darunter, daß ich die Hühner nur selten in der Hand habe, also fehlende Erfahrung und Vergleichsmöglichkeit.
    --
    2,6 Zwerg-Rhodeländer (darunter ein Huhn unbestimmten/unklaren Geschlechts)

  6. #16
    Hühnerbaron Avatar von Nemissimo
    Registriert seit
    12.02.2016
    Ort
    Hannover
    PLZ
    30419
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    190
    Themenstarter
    So, jetzt habe ich noch mal den Bauch zutasten versucht. Ich meine dabei u.a. Därme ertastet zu haben. Außerdem fiel mir eine kleine (höchstens Haselnuß-große) Verdickung unten/seitlich rechts (vom Huhn aus gesehen) auf, die ich nicht einordnen kann. Ob der Bauch besonders unter Spannung stand - schwer zu sagen.

    Was mir noch einfiel: Vor ein paar Wochen hatte ich zwei oder drei mal etwas blutverschmierte kleinere Eier. Da hatte ich mir nicht viel gedacht, außer daß das vielleicht normal ist nach eine Legepause (wegen Mauser oder Entglucken). Da ich nicht weiß, von welcher Henne die kamen, ist schlecht zu sagen, daß es einen Zusammenhang gibt. Unter https://www.huehner-hof.com/wissen/l.../erkrankungen/ finde ich jetzt: "Die Legedarmentzündung zeigt sich im Nachlassen der Legetätigkeit oder an verschmutzten, blutigen Eiern."

    Was Milben betrifft, weiter keine Anhaltspunkte: Gestern gegen 23 Uhr war ich mal beim Stall und habe mit Taschenlampe geschaut - sah alles gut aus. Heute morgen auf den Klebebandfallen war nichts außer etwas Staub.
    --
    2,6 Zwerg-Rhodeländer (darunter ein Huhn unbestimmten/unklaren Geschlechts)

  7. #17
    Avatar von elja
    Registriert seit
    10.12.2013
    Beiträge
    6.789
    Das ist gut, dass du Milben wohl ausschließen kannst. Massiver Wurmbefall kann auch alleine zum Tod eines Tieres führen. Am Besten nimmst du eine Kotprobe zum TA mit, auf dem diese Teilchen zu sehen sind. Wenn das Bandwürmer sind hilft Flubenol/Flimabend nämlich nicht. Ich
    Bin gespannt, was der TA morgen dazu sagt.
    Sei Wachsam von Reinhard Mey
    ... Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm:
    „Halt' du sie dumm, ich halt' sie arm!“ ...

  8. #18
    Avatar von Susanne
    Registriert seit
    15.02.2005
    PLZ
    76...
    Land
    Baden- Württemberg
    Beiträge
    5.104
    Diese Glieder werden beim TA nicht "heile" ankommen. Die trocknen ab und sind dann nicht mehr als Bandwurmglieder zu erkennen. Bandwürmer erkennt man nur selten in einer Kotprobe. Deswegen am besten ein gutes Video machen und dieses dann zeigen.

  9. #19
    Hühnerbaron Avatar von Nemissimo
    Registriert seit
    12.02.2016
    Ort
    Hannover
    PLZ
    30419
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    190
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Susanne Beitrag anzeigen
    Diese Glieder werden beim TA nicht "heile" ankommen. Die trocknen ab und sind dann nicht mehr als Bandwurmglieder zu erkennen. Bandwürmer erkennt man nur selten in einer Kotprobe. Deswegen am besten ein gutes Video machen und dieses dann zeigen.
    Danke für den Tipp. Werde heute im Laufe des Tages weiterhin den Kot zu beobachten. Die vermeintlichen oder vermutlichen Bandwurmglieder habe ich übrigens noch nie in Bewegung gesehen. Aber im Vergleich mit Fotos sieht es mir trotzdem danach aus - auch wenn ich lieber weiterhin unverdaute Samenkörner darin sehen würde.
    --
    2,6 Zwerg-Rhodeländer (darunter ein Huhn unbestimmten/unklaren Geschlechts)

  10. #20
    Hühnerbaron Avatar von Nemissimo
    Registriert seit
    12.02.2016
    Ort
    Hannover
    PLZ
    30419
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    190
    Themenstarter
    Von der Bandwurmvermutung bin ich nach bisheriger Kotbeobachtung heute wieder weg. Diese weiß-gelblichen Teile sind zu ungleichmäßig, bewegen sind nicht, und es sind auch nahezu in jedem Kothäufchen reichlich davon. Blick durch das Mikroskop hat nicht viel ergeben. Wahrscheinlich sind es doch Sämereien oder Fasern z.B. vom Knoblauch, den ich ab und zu ins Weichfutter mixe.

    Hier noch ein Foto: https://up.picr.de/36537079qn.jpg

    Bleibt an Fakten:

    - Der gefundene Spulwurm (Indikation für Wurmkur)

    - Die geschwächte einjährige Henne (Ursache möglichst bald weiter abzuklären)
    Geändert von Nemissimo (18.08.2019 um 14:26 Uhr)
    --
    2,6 Zwerg-Rhodeländer (darunter ein Huhn unbestimmten/unklaren Geschlechts)

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •