Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Huhn nach Tod von "Freundinhuhn" merkwürdig.

  1. #1

    Registriert seit
    13.08.2019
    Beiträge
    2

    Huhn nach Tod von "Freundinhuhn" merkwürdig.

    Hallo zusammen,

    ich bin sowohl hier als auch in der Hühnerhaltung Neuling. Dennoch: Ich bemerke merkwürdiges Verhalten einer Henne!

    Ihre Partnerhenne ist vor kurzen verstorben. Seither geht sie abends nicht mehr in den Stall, sie will vor meiner Tür schlafen. Monatelang davor gab es keine Probleme. Nach kurzer Recherche bin ich auf Milben gestoßen. Habe auch tatsächlich welche entdeckt. Also volles Programm, alles ausmisten, mit dem Schlauch abspritzen, Essig verteilen, Stangen einölen, doppelseitiges Klebeband, Kieselgur in alle Ecken und Kanten. Auch auf die Hühner. Vorher die Hühner mit Essig behandelt. Ich sehe noch immer Milben aber das geht ja nicht von jetzt gleich, so ich verstehe, kann es bis zu zwei Wochen dauern, ich arbeite täglich daran.

    Nun meine Frage: Da die Henne wirklich erst seit dem Tod von der anderen Henne nicht mehr rein geht bin ich überfragt ob es nun am Tod oder den Milben liegt UND wann wird sie wieder reingehen? Ich habe sie jetzt vier Nächte nacheinander reingetragen. Sie kommt übrigens hoch zur Tür an der sie die andere noch zuletzt immer gesehen hatte, als sie krank wurde hatte ich sie nämlich ns Haus geholt.

    P.S. die Jungtiere (Henne&Hahn) machen es ihr nach und gehen ohne sie auch nicht in den Stall.

    Viele Grüße aus Duisburg.

    Mary

  2. #2
    Avatar von elja
    Registriert seit
    10.12.2013
    Beiträge
    6.906
    Erstmal herzlich willkommen im Forum.
    Sie sucht ihre Freundin. Und zwar dort wo sie sie zuletzt gesehen hat. Es gibt zwischen Hühnern durchaus Freundschaften und auch Trauer wenn die Freundin plötzlich weg ist.
    Sei Wachsam von Reinhard Mey
    ... Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm:
    „Halt' du sie dumm, ich halt' sie arm!“ ...

  3. #3
    Moderator Avatar von SalomeM
    Registriert seit
    29.04.2014
    PLZ
    41
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    4.794
    Auch von mir ein herzliches Willkommen im Hühnerforum.

    Ob das Verhalten durch die Milben oder der Suche nach der verstorbenen Freundin ausgelöst wird, lässt sich nicht eindeutig klären. Woran ist die Partnerhenne verstorben? Wenn die Milben dafür in Frage kommen, würde ich die 3 Tiere vorübergehend umquartieren, bis der Stall milbenfrei ist. Abends in eine Transportbox und morgens rauslassen. Vielleicht war das verstorbene Tier besonders von den Milben geplagt und diese verteilen sich nun zusätzlich auf die verbliebenen. Die ganze Nacht gepiesackt zu werden ist nicht schön. Da würde ich auch um Asyl betteln.
    Es gibt zwei Worte im Leben, die Dir viele Türen öffnen werden: ziehen und drücken.

  4. #4

    Registriert seit
    13.08.2019
    Beiträge
    2
    Themenstarter
    Vielen Lieben Dank für die Antworten!!!

    Umquartieren werde ich mal im Betracht ziehen, ich schaue mir morgen den Stall bzw. das Klebeband mal an. Daran lässt sich recht gut erkennen ob und wie viele Milben noch vorhanden sind. Dann überlege ich weiter.

    Sie ist ziemlich alleine, denn, da die anderen beiden Jungtiere zusammen groß geworden sins, sind sie ein "Paar" und unzertrennlich. Wann ist ein geeigneter Zeitpunkt um der Henne eine neue Henne vorzustellen? Sollte ich erst warten, bis sich alles wieder "normalisiert" hat, d.h. sie abends geregelt auf die Stange geht. Was schlagt ihr vor? Sie ist m.E. derzeit echt einsam und wenn sie wirklich trauert tut mir das umso mehr Leid.

    Liebe Grüße, Mary

  5. #5
    Moderator Avatar von SalomeM
    Registriert seit
    29.04.2014
    PLZ
    41
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    4.794
    Ich würde ihr so schnell wie möglich eine neue Freundin besorgen. Am besten ungefähr gleich alt oder jünger und grössenmässig ähnlich. Vielleicht kann sogar hier einer aushelfen, wenn Du uns Deine Region nennst.
    Es gibt zwei Worte im Leben, die Dir viele Türen öffnen werden: ziehen und drücken.

  6. #6
    Moderator Avatar von SalomeM
    Registriert seit
    29.04.2014
    PLZ
    41
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    4.794
    Region steht im Text, Duisburg.
    Was hast Du für eine Henne und wie sah die Freundin aus?
    Es gibt zwei Worte im Leben, die Dir viele Türen öffnen werden: ziehen und drücken.

Ähnliche Themen

  1. Ab wann den "alten" gegen ein oder zwei "junge" tauschen?
    Von Zipora2111 im Forum Dies und Das
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 21.02.2019, 11:42
  2. Neuling bittet um Hilfe bei Suche nach "naturbelassenen" Hennen
    Von Bienchenbienchen im Forum Züchterecke
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 02.05.2014, 19:16
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.08.2012, 10:03

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •