Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Thema: 7 (junge) Hennen, 0 Eier und Rattenplage - Zusammenhang?

  1. #1
    Avatar von Lskodien
    Registriert seit
    07.02.2018
    PLZ
    58***
    Beiträge
    69

    7 (junge) Hennen, 0 Eier und Rattenplage - Zusammenhang?

    Hallo ihr


    Folgendes...wir haben 7 junge Hennen. Leider weiß ich nicht 100pro wie alt sie sind
    4 Zwerge und 3 Große. Alle aus diesem Jahr.
    Dass die Zwerge noch nicht legen ist nicht so verwunderlich, hatte die Züchterin mir auch gesagt.

    Doch die 3 Großen sollten laut Geflügelzüchter "schon legen" oder in den nächsten Tagen damit anfangen. Das ist 1 Monat her.
    Den Hennen gehts wunderbar, v.a. die 3 Großen vom Händler haben bei uns das 1.mal Grün, Gras, Sonne und Frischluft erlebt. Beim Kauf waren sie um die 20 Wochen meine ich.

    Wir wundern uns nur, dass einfach keine der 7 Damen bisher legt und heute haben wir festgestellt, dass wir warscheinlich eine Rattenplage haben...
    3 Ratten haben wir heute im Stall überrascht, leider nur eine davon ist im Jenseits.

    Den weiteren Tag über huschten sie auch immer wieder ins Häuschen. So dreist diese Viecher...
    Haben jetzt den Futterspender entfernt, Einstreu wird komplett neu gemacht (Futter liegt auf dem Boden) und generell müssen wir das Thema jetzt angehen.


    Meine eigentliche Frage ist aber, könnte die (fast) ständige Anwesenheit der Ratten irgendein Grund dafür sein, dass die Hennen nicht legen?
    Auslauf suche ich täglich ab, die legen nicht draussen.

    Wie ist das mit dem Eier-fressen von Ratten?
    Tun sie das?
    Falls ja, vollkommen ohne Spuren zu hinterlassen...

    Sind etwas ratlos.
    Sorry, dass ich nicht ganz genaue Angaben zum Alter der Hennen machen kann...aber wenigstens die 3 großen müssten lt. Aussage des Händlers aufjedenfall längst legen...

    Liebe Grüße und bin gespannt
    Liebe Grüße Lskodien
    0,2 Zwerg Bielefelder ; 0,2 Zwerg Sulmtaler ; 0,2 Maran ; 0,1 Grünleger in silber ; 0,2 Orpington ; 1,0 Knickohrkater

  2. #2
    Avatar von Blindenhuhn
    Registriert seit
    26.05.2014
    Land
    Kärnten (Österreich)
    Beiträge
    14.400
    Kannst du mal Fotos von den 3 Großen einstellen? Kämme und Kehllappen sind rot? Händler machen die Huhnis ja gerne älter und zusammen mit der Umstellung/Stress kann es vielleicht noch etwas dauern.
    Zu den Ratten kann ich dir GsD nichts sagen.
    LG Blindenhuhn
    1,1 Menschen, 0,1 Zwerg, 0,2 Brabanter Bauernhühner, 0,2 schwed. Isbar, 1,3 Mixe, 0,4 Sundheimer, 2 Mix-Junghühner, 0,4 Plymouth rock gestreift, 2,0 Laufenten, 0,2 Legewachteln, 0,1 Wälderdackel

  3. #3
    Avatar von SetsukoAi
    Registriert seit
    17.02.2005
    Ort
    Siesbach
    PLZ
    55767
    Land
    Deutschland/Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    12.048
    Ratten können sehr schwer die Schale knacken. Die ist zu glatt bist die Zähne da halt haben dauerts, ich denke nicht das die Ratten die Eier fressen. Krähen gehen da eher mal in den Stall und klauen die Eier, aber es kann auch einfach sein das sie noch nicht legen, die Händler machen wirklich die Tiere meist älter als sie sind, Bilder können da helfen.

    Aber wenn du die Ratten Tagsüber schon siehst dann hast du wirklich ein Plage , denn ich hab noch nie eine gesunde Ratte bei mir rum laufen sehen, lediglich an der buddelerei sehe ich, das wieder 1-2 Ratten da sind. Dann stelle ich die Lebendfalle und fange sie. Hatte vor kurzem 2 Tiere aber jetzt sehe ich wieder keine Grabstellen von den Ratten also sind sie wieder weg, oder es waren nur die 2.

    Ratten können auch gefährlich werden für Hühner.

  4. #4
    Avatar von Pudding
    Registriert seit
    19.01.2013
    Ort
    Pfalz
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    9.228
    Wie ist das mit dem Eier-fressen von Ratten?
    Tun sie das?
    Falls ja, vollkommen ohne Spuren zu hinterlassen...
    Ratten knacksen ein kleines Loch ins Ei und schleppen es dann komplett weg!
    Habe ich live erlebt bei einem Laufentenei, da meine Laufidamen ständig versuchen wilde Nester anzulegen!
    Die Ratte hatte schon Arbeit mit dem schweren Ei aber sie lies sich nicht mal von mir stören beim wegschleppen - danach gabs dann eine Portion Pinkes-Futter und eine kleine Flut im entdeckten Rattenloch....!
    Ja ich lege gegen diese Schädlinge Gift, spart euch eure bösen Kommentare!
    Wer mit mir reden will, der darf nicht bloß seine eigene Meinung hören wollen.
    von Wilhelm Raabe

    Alle verrückt hier, komm Einhorn lass uns gehen....!

  5. #5

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    9.026
    Was sind denn das genau für Hühner?
    Hast du Kunsteier in den Nestern liegen?
    1 Hahn: Zwergwyandotte gold weißgesäumt und 10 Große Wyandottenmädels von schwarz goldgesäumten und spalterbig blau-goldgesäumten Eltern (Schlupftag 18.05.2019) + 1 Gsg-Orpingtondame aus 2017 + 11 Küken vom 09.05.2020 + je 3 Grün- und Rotlegerinnen

  6. #6
    Avatar von Anni Huhn
    Registriert seit
    17.11.2016
    Ort
    Friesland
    Beiträge
    1.642
    Neuer Stall und z.B Hitze können den Legebeginn lange herauszögern. Wenn Du den Damen unter den Po langst fühlt sich das bei legenden Hennen anders an, dort ist eine Lücke wo ein Ei durchpassen muß. Wenn ein Huhn ein Ei legt macht es wenn es fertig ist radau. Einfach dann mal hin und in die Nester schauen.

  7. #7

    Registriert seit
    24.09.2018
    Beiträge
    392
    Ob Ratten die Eier klauen kannst du ja mal mit richtigen Eiern testen, indem du diese in ein Nest legst. Gips- oder Plastikeier wären in dem Fall weniger günstig, weil die Ratten wohl nach der von "Pudding" beschriebenen Klautechnik da kein Loch reinbekommen werden.

  8. #8
    Hühner Tyche Avatar von magda1125
    Registriert seit
    08.09.2017
    Ort
    MV/fast Uckermark
    Land
    D
    Beiträge
    2.824
    Zitat Zitat von Anni Huhn Beitrag anzeigen
    Neuer Stall und z.B Hitze können den Legebeginn lange herauszögern. Wenn Du den Damen unter den Po langst fühlt sich das bei legenden Hennen anders an, dort ist eine Lücke wo ein Ei durchpassen muß. Wenn ein Huhn ein Ei legt macht es wenn es fertig ist radau. Einfach dann mal hin und in die Nester schauen.
    (Sorry für OT, aber nicht alle Hennen machen Radau nach der Eiablage)

    @ Lskodien
    Ratten sind ganz sicher nicht deine Eierklauer..aber ein Problem!
    Sieh zu, dass weder Wasser noch Futter für sie erreichbar ist.

    Deine Hennen brauchen zum Legen bestimmt nur noch ein bisschen..
    Geändert von magda1125 (15.08.2019 um 18:59 Uhr)
    LG Magda

    „Principiis obsta. Sero medicina parata, cum mala per longas convaluere moras.“ Ovid

  9. #9
    Avatar von Lskodien
    Registriert seit
    07.02.2018
    PLZ
    58***
    Beiträge
    69
    Themenstarter
    Hi ihr,

    entschuldigt die lange Antwortzeit und vielen Dank für eure Kommentare!
    Das beruhigt mich etwas und gibt mir wieder Geduld einfach nochwas zu warten.


    @Blindenhuhn
    Leider ist es gerade schwierig mit Bildern...wir haben hier Baustelle und irgendwie finde ich dafür nicht die Zeit und Ruhe.

    @Dorintia
    Wir haben 2 Zwerg Bielefelder und 2 Zwerg Sulmtaler die ja auch jünger sind als die Großen.
    Die großen sind 2 Marans und 1 Grünleger von dem Hof in Halver...
    Kunsteier hatten wir einige Tage drinnen liegen. Aber nur, weil es sich im Alltag mit meiner kleinen Tochter so ergeben hat. Habe mir keine Gedanken darüber gemacht ob das förderlich ist oder nicht!? Wäre das gut bzw. was bringt es?


    Und ja, dass es schon regelrecht eine Rattenplage ist, wenn man sie tagsüber sieht, habe ich jetzt oft gelesen...
    Wir haben Fallen und Gift aufgestellt, das Futter bekommen die Hennen jetzt täglich in der angemessenen Menge "serviert" und es steht nicht mehr im frei zugänglichen Futterspender herum.

    Ich hoffe halt sehr, dass sie die Hennen in Ruhe lassen

    Ist die Jagd auf Ratten mit Terriern hier in D erlaubt, weiß das jemand?
    Das wäre mir ja immernoch am liebsten...dass man da mal nen Rudel Terrier durchschickt.
    (solange wir noch keinen eigenen haben... )
    Geändert von Lskodien (16.08.2019 um 15:04 Uhr)
    Liebe Grüße Lskodien
    0,2 Zwerg Bielefelder ; 0,2 Zwerg Sulmtaler ; 0,2 Maran ; 0,1 Grünleger in silber ; 0,2 Orpington ; 1,0 Knickohrkater

  10. #10

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    9.026
    Ob Kunsteier "förderlich" sind weiss ich nicht, glaube aber eher nicht. Aber zumindest wissen sie dann was da hingehört.
    1 Hahn: Zwergwyandotte gold weißgesäumt und 10 Große Wyandottenmädels von schwarz goldgesäumten und spalterbig blau-goldgesäumten Eltern (Schlupftag 18.05.2019) + 1 Gsg-Orpingtondame aus 2017 + 11 Küken vom 09.05.2020 + je 3 Grün- und Rotlegerinnen

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Junge Hennen legen (fast) nur Doppeldotter Eier
    Von Peter Schneider im Forum Rund ums Ei
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.06.2014, 21:17
  2. Eier farben zusammenhang mit Huhnfarbe ???
    Von huhn_ im Forum Das Brutei
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.07.2011, 18:38
  3. 2 junge Hennen auf einmal tot
    Von Marlene92 im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.06.2009, 15:11
  4. 5 junge Hennen zanken
    Von Donald im Forum Verhalten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.06.2009, 05:04

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •