Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Eure Erfahrungen min Rassegeflügelzucht Linnenkamp 2019

  1. #1

    Registriert seit
    21.05.2019
    Beiträge
    6

    Eure Erfahrungen min Rassegeflügelzucht Linnenkamp 2019

    Hallo ihr Lieben Hühnerverrückten.
    Erst einmal finde ich euer Forum echt super. Ich lese schon eine Weile still mit, obwohl meine Hühner erst (Endlich!!!) April 2020 kommen sollen. Da ich gerne 4 unterschiedliche Großrassen hätte, bin ich durch das Forum auf Linnenkamp gekommen. Die Beiträge sind ja schon etwas älter, deswegen würden mich aktuelle Erfahrungen interessieren.
    Interesse hätte ich an New Hampshire, Amrock, Welsumer, Barnevelder, Bresse und Vorwerk.
    Mich würden die tatsächlich Legeleistung, die Vitalität, der Charakter (ruhig und zutraulich) und der Bruttrieb interessieren.
    Mein Ziel sind glückliche und gesunde Hühner in reiner Hobbyhaltung mit einer ausreichenden Eierzahl.
    Wenn jemand seine Erfahrungen dazu teilen möchte wäre das super!
    Viele Grüße Tanja
    Geändert von Lilli 39 (08.08.2019 um 21:09 Uhr)

  2. #2
    Avatar von Hühnermamma
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    Rems-Murr-Kreis
    PLZ
    736..
    Land
    Schwaben...
    Beiträge
    7.677
    Keine Ahnung, ob irgendjemand dieses Jahr schon bei Linnenkamp Hühner kaufen konnte, denn auf ihrer Webseite sind sie für 2019 ja komplett ausverkauft. Meine Welsumer Henne von Linnenkamp wurde ca. 14 Jahre alt. Die Amrok nichtmal 3. Mein Nachbar hat regelmäßig bei Linnenkamp bestellt und auch ausgestellt. Die letzten Jahre aber auch nicht mehr.

  3. #3
    Avatar von sternenstaub
    Registriert seit
    31.03.2014
    Land
    im schönen Frankenland
    Beiträge
    1.646
    Ich hab aktuell aus der Herkunft eine Z-Welsumerin, eine Marans und junge Araucaner. Alles aus Bruteiern. Ich bin sehr zufrieden. Die Tiere sind vital, machen in der Aufzucht keine und sonst wenig Probleme (nur die Z-Amrocks waren am Ende Sorgenkinder - siehe unten) und legen manierlich.

    Die Marans ist aufdringlich und will gerne Streicheleinheiten, die Z-Welsumerin sehr gechillt und eine super Glucke und die beiden Araucaner-Mädels sind auch recht unaufgeregt, die geschlüpften Hähne dazu sind ziemlich neugierig.

    Ich hatte auch schon 2 Z-Amrocks von denen, die auch Klasse im Charakter (ziemlich pfiffig waren sie) waren und gut gelegt haben. Leider haben die beiden Damen am Ende des ersten Legejahres Legedarmprobleme bekommen.

    Dazu ist der Bruteierversand sehr zuverlässig, ich habe die Bruteier immer zum abgesprochenen Zeitpunkt bekommen. Ich werde wahrscheinlich nächstes Jahr wieder Lachse, Marans und Z-Welsumer bestellen.
    Gruß sternenstaub

    Zeit ist Geld. Aber was nützt Geld, wenn man keine Zeit (mehr) hat?

  4. #4

    Registriert seit
    13.08.2008
    Ort
    Leichlingen
    PLZ
    42799
    Beiträge
    163
    Ich habe dieses Frühjahr sechs Hennen (Amrock, Australorp, Araucana, Barnevelder, Zwerg-Welsumer und Marans) als Eintagsküken dort abgeholt und bin mit ihnen sehr zufrieden. In der Aufzucht völlig unproblematisch, jetzt sind sie 18 Wochen. Die Araucana ist sehr zutraulich und kommt von selbst zum kuscheln, die Amrock findet eigentlich immer etwas um lautstark zu meckern und ist nicht sehr menschenbezogen, die anderen 4 sind zahm, lassen sich streicheln und ansonsten charakterlich eher unauffällig. Wunderhübsch und mit robuster Gesundheit ausgestattet sind bisher alle!

    Aber ich werde dort keine Küken mehr bestellen, nur noch Bruteier. Ich hab für mich entschieden, dass ich nicht so feige sein möchte, das Töten der immer schlüpfenden männlichen Küken an andere zu delegieren. Aber das ist OT .
    Liebe Grüße

    Jassi

  5. #5
    Revolutionäre Zelle Avatar von Rackelhuhn
    Registriert seit
    27.03.2018
    Ort
    Teltow
    PLZ
    14513
    Beiträge
    488
    Hallo,
    ich bestelle dort gerne Bruteier für die Legetruppe. Dieses Jahr:
    15 aus 20 New Hampshire, 6/8 Z-Welsumer und 5/8 Z-Bielefelder.

    Die Z-Bielefelder haben sich super gemacht. Charakterlich sehr scheu und zickig. Ist die einzige Rasse, die mir nicht aus der Hand frisst. Muss ja auch nicht sein. Ich habe 4 Hennen behalten, die eine super Gruppe bilden. Den Hahn habe ich abgegeben.

    Die Z-Welsumer fand ich nicht so gut. Die semi-Kennfarbigkeit der Welsumer war nicht vorhanden, ich konnte also nicht sexen. Eine Henne ist nach ein paar Wochen gestorben, sonst sind alle Tiere fit. Geblieben ist nur eine einzige Henne, die rangniedrigste in meiner Truppe. Sie ist schlau und frisst mir aus der Hand. Zutraulich ist sie dennoch nicht, ein gewisser Abstand wird stets eingehalten. 3 Hähne und 1 Henne (die ich für einen Hahn hielt) habe ich abgegeben.

    Die New Hampshire waren nicht für mich. Ich weiß aber, dass sich alle Tiere gut entwickelt haben (keine Verluste oder Schwächlinge). Die Tiere waren charakterlich nicht mein Fall, entwickelten sich aber sehr schnell. Rannten schon als Küken andere Hühner einfach um (oder drüber) und waren ziemlich rücksichtslos. Als die Tiere weg waren kehrte Ruhe ein, so wie ich es mag. Für mich waren sie also eher Störenfriede. Dafür gehen sie immer zwischen 19-20 Uhr in den Stall, auch wenn noch voll hell ist. Ob sie aus der Hand fressen oder zutraulich sind, kann ich nicht sagen.

    Viele Grüße
    Vorsicht: verhaltensoriginell

  6. #6

    Registriert seit
    21.05.2019
    Beiträge
    6
    Themenstarter
    Vielen Dank für eure Antworten. @ Hühnermamma : Hatte deine Amrock auch Legedarmprobleme?

  7. #7
    Avatar von Hühnermamma
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    Rems-Murr-Kreis
    PLZ
    736..
    Land
    Schwaben...
    Beiträge
    7.677
    Ich glaube nicht. Ist aber schon ziemlich lange her. War eine von meinen ersten Hühnern.

  8. #8

    Registriert seit
    21.05.2019
    Beiträge
    6
    Themenstarter
    Mag sonst noch jemand aus 2018 oder Anfang diesen Jahres seine Erfahrungen mit dem Tieren teilen? Könnt ihr noch Aussagen bezüglich der Legeleistung machen? Man liest ja sehr oft das die verschiedenen Rassen nicht mehr auf die Eierzahl kommen. Weniger wäre nicht so schlimm, aber wenn ich dann eine Amrock habe, die statt 200 nur 150 Eier legt fände ich das dann schon schade.
    Viele Grüße

  9. #9
    Avatar von Orpington/Maran
    Registriert seit
    07.06.2012
    PLZ
    1
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    5.617
    Legeleistung hängt u.a. mit der Fütterung zusammen, auch während der Aufzucht, nur Weizen füttern, und Höchstleistungen erwarten passt nicht zusammen
    1,0 Schijndelaar weiss 0,2 Schijndelaar weiss 0,3 Ayam Cemani fehlfarben 0,1 Augsburgerhuhn Mix 0,1 Zwerg Brahma 0,2 Deutsche Langschan Mix 0,1 Ungarn „Kreisch“ Henne Javaneser Zwerg/Araucana, 0,0,6 Orpingtons rebhuhnfarbig gebändert

  10. #10
    Avatar von Saatkrähe
    Registriert seit
    10.10.2006
    Ort
    Nebelland
    PLZ
    2
    Land
    Generation: Führerschein auf Käfer
    Beiträge
    15.085
    Zitat Zitat von Lilli 39 Beitrag anzeigen
    .... Interesse hätte ich an New Hampshire, Amrock, Welsumer, Barnevelder, Bresse und Vorwerk.
    Mich würden die tatsächlich Legeleistung, die Vitalität, der Charakter (ruhig und zutraulich) und der Bruttrieb interessieren.
    Mein Ziel sind glückliche und gesunde Hühner in reiner Hobbyhaltung mit einer ausreichenden Eierzahl.
    Wenn jemand seine Erfahrungen dazu teilen möchte wäre das super!
    Viele Grüße Tanja
    Hallo Tanja

    Mal so ganz generell... 150 Eier im Jahr sind doch eine stattliche Leistung ! Heißt, daß das Huhn jeden zweiten Tag ein Ei legt. Und es bedeutet, daß das Huhn Zeit dafür hat und nicht permanent nur mit der Eiproduktion, ohne Pausen, zu schaffen hat. Solche Eier sind auch gehaltvoller und schmackhafter. Aber vor allem bleibt eine Henne viel länger vital, wenn sie nicht ständig legen muß. Und sie legt über mehrere Jahre noch sehr gut, wenn sie nicht frühzeitig so ausgelutscht ist.
    Soviel zu Deinem Ziel, glückliche und gesunde Hühner halten zu wollen Und kleinere Hühner sind eh vitaler über sehr viele Jahre - wie gesagt, ganz generell.
    LG, Saatkrähe

    Die übliche Bildung ist von niederem Wert, wenn die Herzensbildung fehlt.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Eure Erfahrungen Linnenkamp 2013?
    Von dorchen im Forum Verhalten
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 03.03.2015, 19:29
  2. Rassegeflügelzucht Linnenkamp
    Von rehbock im Forum Dies und Das
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 08.04.2014, 17:58
  3. Erfahrungen mit Linnenkamp
    Von Chopper6872 im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 22.12.2013, 14:22
  4. Was haltet ihr von Rassegeflügelzucht Linnenkamp ??
    Von VDtran im Forum Dies und Das
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 23.09.2012, 17:57
  5. erfahrungen mit Linnenkamp
    Von Wiebke im Forum Dies und Das
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.07.2005, 17:37

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •