Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: 2 Junghennen integrieren

  1. #1

    Registriert seit
    23.08.2016
    Land
    SH
    Beiträge
    35

    2 Junghennen integrieren

    Hallo!
    Inzwischen habe ich schon einiges im Forum hier über neue Hühner in der Gruppe gelesen.
    Doch unsere Truppe von federfüssigen Zwerghühnern ist etwas ungewöhnlich, deshalb möchte ich nochmal fragen, ob ich etwas beachten sollte:
    Wir haben 2 federfüssige Zwerg-Hennen und einen Hahn dazu, außerdem aus eigener Natur-Brut noch 4 Junghähne (9 Wochen alt).
    Jetzt bekamen wir das Angebot diese 2 Junghennen zu übernehmen.
    Wir wollten ja eigentlich eigene Hennen aufziehen, aber die 2 Hennen aus unserer Natur-Brut sind leider gestorben .
    Nun kommt uns das Angebot ganz gelegen.
    Die Glucke führt die jungen Hähne noch (dabei sind sie fast so groß wie sie selbst). Sollte ich wegen der Hähne etwas beachten? Soll ich sie nachts dazu setzen oder erstmal in einen kleinen separaten Stall?. Der Auslauf ist sehr groß. Hier können sie ausweichen, der Stall mit Voliere ist enger, aber mit zur Zeit offenem Zugang zur Voliere.
    Ich freue mich auf Tipps!

  2. #2
    Avatar von Santana
    Registriert seit
    04.06.2009
    Beiträge
    1.680
    Eigentlich sollte man neue Hühner ja separieren. Aber sie sind ja zu zweit.
    Ich habe letztens eine einzelne Junghenne direkt in die gemischte Gruppe gegeben.
    Es ging ganz gut. Ganz heiße Liebe war es nicht.
    Abends ging es auf die Stange, morgens habe ich zugesehen, dass alle zügig den Stall verlassen und Platz haben.

    Willst du die Junghähne inserieren?
    Ich muss auch noch 3 vermitteln. Momentan werden sie mit 7 Wochen auch noch von der Glucke geführt.
    Geändert von Santana (29.07.2019 um 09:23 Uhr)

  3. #3
    Moderator Avatar von SalomeM
    Registriert seit
    29.04.2014
    PLZ
    41
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    4.154
    Im Endeffekt sind es ja nur 2 Tiere, mit denen sich die Neuzugängen auseinandersetzen müssen. Und zwar mit dem Althahn und einer Henne. Die Glucke mit ihren „Küken“ wird noch ihre eigenen Wege gehen. Von daher dürften keine nennenswerten Reibereien entstehen. Ich würde sie einfach tagsüber dazusetzen und etwas beobachten. Für großartige Verfolgungsjagden sind die Federfüssigen eh nicht geeignet.
    Es gibt zwei Worte im Leben, die Dir viele Türen öffnen werden: ziehen und drücken.

  4. #4

    Registriert seit
    23.08.2016
    Land
    SH
    Beiträge
    35
    Themenstarter
    ]QUOTE=SalomeM;1824602]Im Endeffekt sind es ja nur 2 Tiere, mit denen sich die Neuzugängen auseinandersetzen müssen. Und zwar mit dem Althahn und einer Henne.:[/QUOTE]
    Die eine Henne hat schon beim Zusammenführen der Küken doll gehakt, aber das weiß ich glaube ich einzuschätzen. Sie wird sonst separiert. Nach 15 Minuten ist sie dann schonwieder lammfromm. Ich wollte vor allem wegen den vielen Junghähnen und der Glucke fragen.
    Danke für die Rückmeldung!
    Auch Santana Danke! Ja, wenn die Glucke die Junghähne nicht mehr führt, werde ich sie wohl verkaufen. Sie sind aber im Moment sehr friedlich und zahm und verstehen sich mit dem großen Hahn.

Ähnliche Themen

  1. Junghennen in Bestandsgruppe integrieren
    Von ruby64 im Forum Dies und Das
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.12.2016, 08:07
  2. Orpis integrieren
    Von Joachim04 im Forum Verhalten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.04.2016, 08:33
  3. 2 Junghennen integrieren
    Von kasi im Forum Verhalten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.06.2014, 13:01
  4. Integrieren von Hühnern
    Von Frau Rauhbautz im Forum Verhalten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.03.2014, 06:49
  5. Kunstbrut Junghennen in Gruppe integrieren
    Von Michael2807 im Forum Kunstbrut
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.05.2012, 15:33

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •