Seite 3 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 64

Thema: Waschbär

  1. #21
    Avatar von Nicolina
    Registriert seit
    14.05.2012
    Ort
    Regenbogenbutterblümchenland
    PLZ
    25
    Beiträge
    13.271
    Zitat Zitat von maethy Beitrag anzeigen
    Hättest du deine Schwünge mit dem Besenstiel nicht nur kräftig sondern auch platziert durchgeführt dann hätte sich diese Frage auch erübrigt. Der Bursche kommt wieder, dann nimmst besser einen Stiel wo vorne noch was dran ist. Das wirkt "beeindruckender".
    Du räts hier zum Totprügeln mittels Spaten, oder wie?
    Liebe Grüße – Nic und die bunte Truppe.

  2. #22
    Avatar von Lotta
    Registriert seit
    22.06.2008
    PLZ
    59929
    Land
    NRW
    Beiträge
    534
    Guten Morgen,
    mich würden Lockmittel und Köder die bei Waschbären gut funktionieren, interessieren.

    Diese Tiere sind seit Jahren eine Plage. Sie holen die Hühner sogar tagsüber aus den Freiläufen.

    Gruß Lotta

  3. #23

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    6.585
    Ich erinnere mich da an Threads mit Ratten, Ersäufen, Spaten... ist die Ratte kein Wirbeltier?
    Den Unterschied den ich hier sehe , das hier beim Waschbär ein Jäger hinzugezogen werden muss.
    0.5 große Orpington in gelb-schwarz-gesäumt
    1.14 Große Wyandotten in schwarz-goldgesäumt und spalterbig aus blau-goldgesäumt(Schlupftag 18.05.2019)
    suche Hahn weiß-goldgesäumt-kein splash, nicht von blau-goldgesäumten Elterntieren

  4. #24
    Avatar von cliffififfi
    Registriert seit
    06.03.2016
    Ort
    Bochum
    PLZ
    44
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    1.666
    Auch eine Ratte sollte man nicht ersäufen oder so derartig quälen. Bei einigen Ratschlägen fällt mir gerade alles aus dem Gesicht und da ist man doch enttäuscht was in einigen so vor sich geht. Traurig

  5. #25
    Avatar von Orpington/Maran
    Registriert seit
    07.06.2012
    PLZ
    1
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    5.752
    Ich kann selber keine Leiden mitansehen, wenn getötet werden muss, dann wenn es geht schnell und so stressfrei wie möglich für das Tier. Waschbären kenne ich nur zu gut aus Kanada, dort ertränken die echt Hunde, hier soll es auch schon solche gewieften Kerle geben! ( springen ins Wasser, Hund geht hinterer, und dann wird auf den Kopf gesprungen , leider kein Amenmärchen Coons are one of the nastiest animals when it comes to dogs...My nephew that stays with us in the summer runs coon hounds and he almost lost a dog this past hunting season to a coon in the water. He had to go in and grab his dog as the coon was drowning him
    Coon ist die Abkürzung für Raccoon, was Waschbär heisst
    Und Hühner sind auch nicht vor denen sicher, erst recht keine Küken, und Riegel öffnen die mit Leichtigkeit ! Spulwürmer haben sie auch, was sich über den Kot überträgt ...Sind optisch putzige Kerlchen, aber das Herz eines Jägers....
    Hier nochmal ein artikel von einem Tierarzt ;https://www.dogster.com/lifestyle/do...dogs-ask-a-vet
    Ich will jetzt auf keinen Fall Hetze gegen Waschbären betreiben, aber nur Hühnerbesitzern klarmachen, dass sie eine ernstgemeinte Gefahr für Hühner darstellen !
    Geändert von Orpington/Maran (26.07.2019 um 07:28 Uhr)
    0,2 Schijndelaar weiss 0,3 Ayam Cemani fehlfarben 0,1 Augsburgerhuhn Mix 0,1 Zwerg Brahma 0,2 Deutsche Langschan/Bresse Mixe 0,1 Ungarn „Kreisch“ Henne Javaneser Zwerg/Araucana,0,2 deutsche Langschan 0,2 Orpingtons rebhuhnfarbig gebändert

  6. #26
    Moderator Avatar von ***altsteirer***
    Registriert seit
    01.08.2014
    PLZ
    94
    Land
    D
    Beiträge
    4.601
    Zitat Zitat von Jagdhuhn Beitrag anzeigen
    Ich habe erst vor wenigen Wochen hier ein Diskusion mit einem Mod. darüber gehabt wo Wilderei anfängt. Der Gesetzestext ist da mehr als eindeutig.
    Ja, da ist er. Umso bemerkenswerter wie unterschiedlich die Bewertungen ausfallen können...

    Natürlich wäre jeder eigenmächtige, teils hier beschriebene oder angedeutete, Angriff auf den Waschbären Wilderei und ein Verstoß gegen das Tierschutzgesetz. Ausnahmen kann es, je nach Bundesland, bei der Fallenjagd geben, die aber auch ein anschließende, sachkundige und tierschutzkonforme Tötung voraussetzt.

    Die damalige Diskussion, so ehrlich sollte man sein, drehte sich um das vermutlich eigenmächtige Handeln eines Hundes, welches (eventuell leicht fahrlässig) nicht rechtzeitig unterbunden wurde.

    Eine meschnliche, vorsätzliche Handlung ist selbstverständlich etwas ganz anderes.

    Liebe Grüße, Markus
    4.29.31 Altsteirer

    "Alles, was gegen die Natur ist, hat auf Dauer keinen Bestand." Charles Darwin

  7. #27
    Tomatenflüsterin Avatar von Muri
    Registriert seit
    06.01.2016
    Ort
    Wichtelhausen
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    8.526
    Zitat Zitat von Jagdhuhn Beitrag anzeigen
    Beide als nicht einheimische Arten welche aus Pelzfarmen """entflohen""" sind, sorgen die hier ordentlich für Chaos (besonders bei den ohnehin unter druckstehenden Bodenbrütern).
    Entflohen, ja und zwar im zweiten Weltkrieg aus einer Zuchtanlage die bombardiert wurde und raus gelassen um sie vor dem verhungern zu schützen. Was daraus mal wird und in welcher Geschwindigkeit war wohl keinem klar auch nicht dem jenigen der ein Paar ausgewildert hat um jagdbare Pelztiere zu haben.

    Zitat Zitat von clasher Beitrag anzeigen
    Das Tier wird dann mit einer Falle gefangen und dann kann sich der Jäger um den Rest kümmern.
    So kenne ich das auch.

    Zitat Zitat von Lotta Beitrag anzeigen
    mich würden Lockmittel und Köder die bei Waschbären gut funktionieren, interessieren.
    Reife Bananen mit Nussnugatcrem.
    Die wahre Ehrfurcht geht niemals aus der Furcht hervor.

    Marie von Ebner-Eschenbach

  8. #28

    Registriert seit
    23.06.2018
    PLZ
    01+++
    Beiträge
    91
    Zitat Zitat von Lotta Beitrag anzeigen
    Guten Morgen,
    mich würden Lockmittel und Köder die bei Waschbären gut funktionieren, interessieren.

    Diese Tiere sind seit Jahren eine Plage. Sie holen die Hühner sogar tagsüber aus den Freiläufen.

    Gruß Lotta
    Alles was fressbar ist und riecht.
    Ob Mülltonnen mit Speiseresten, Früchte, Hühner, Katzenfutter usw wird genommen. Je mehr es riecht umso besser.

  9. #29
    Moderator Avatar von ***altsteirer***
    Registriert seit
    01.08.2014
    PLZ
    94
    Land
    D
    Beiträge
    4.601
    Zitat Zitat von Muri Beitrag anzeigen
    Reife Bananen mit Nussnugatcrem.
    Ja, Nuss-Nougat-Creme soll wirklich extrem gut locken.

    Liebe Grüße, Markus
    4.29.31 Altsteirer

    "Alles, was gegen die Natur ist, hat auf Dauer keinen Bestand." Charles Darwin

  10. #30
    Avatar von Mara1
    Registriert seit
    23.11.2012
    Land
    Ungarn
    Beiträge
    6.714
    Bin froh daß wir hier keine Waschbären haben. Obwohl, ein Bekannter 40km weg von hier schwört, daß er schon mal einen in seinem Garten gesehen hat. Also 100% sicher bin ich mir da nicht.

    Frage: Ein fuchssicherer Zaun würde vermutlich auch einen Waschbären abhalten, oder? Also unten gegen Untergraben gesichert und oben herum Strom gegen überklettern.

    Haben nicht auch Waschbären jetzt Junge, und sind damit trotz ganzjährig erlaubter Bejagung momentan geschützt, zumindest so lange sie die Jungen aufziehen?

Seite 3 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. So geschickt ist ein Waschbär
    Von Mathias im Forum Fuchs du hast das Huhn gestohlen
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 16.11.2017, 00:07
  2. Waschbär?
    Von svanhvit im Forum Fuchs du hast das Huhn gestohlen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 15.06.2016, 19:17
  3. Der Waschbär ist da ...
    Von Hühnermamma im Forum Fuchs du hast das Huhn gestohlen
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 21.09.2015, 23:57
  4. Waschbär?
    Von k-babys im Forum Fuchs du hast das Huhn gestohlen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 29.10.2005, 16:32

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •