Seite 1 von 16 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 152

Thema: Bruteier verkauft, Käufer will Geld zurück

  1. #1
    Federviehfieber *-* Avatar von julia.h
    Registriert seit
    10.01.2011
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    PLZ
    67
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    2.833

    Bruteier verkauft, Käufer will Geld zurück

    Hallo ihr Lieben.
    Ich muss gerade mal meinen Ärger los werden. Ich verkaufe recht häufig BE via Eb*y oder auch hier über das Forum und bekomme wirklich NUR positives Feedback.
    Ich hatte auch noch nie Probleme.

    Nun hat heute Abend eine E-Käuferin eine Rückerstattung gefordert, weil aus meinen Hühnereiern wohl Enten geschlüpft wären... äh bitte was?
    Ich halte überhaupt keine Enten!!!

    Das Geld für Eier und Versand ist schon wieder von meinem Paypal Konto abgegangen (waren rund 20 Euro), wohl vorerst an Eb*y zurück bis sich das geklärt hat... hatte jemand schon mal so einen Fall?
    LG Julia und Federvieh
    1,1 Singsittich/2,9Japanwachteln/ 3,29 Hühner (Buntleger)

  2. #2

    Registriert seit
    25.10.2018
    Beiträge
    1.239
    Nun ja... die Foren sind voll von dem simplen Ratschlag: "als Verkäufer niemals Paypal anbieten"!
    Als Käufer eine tolle Sache, als Verkäufer, zumindest wenn privat, hast damit immer verloren wenn es Probleme gibt. Deswegen heißt es Käuferschutz, nicht Verkäuferschutz.
    Ist nicht das was du hören willst, aber das Geld ist weg. Da könntest höchstens gegen klagen, aber wer macht das wegen 20 Euro?!

  3. #3
    Moderator Avatar von SalomeM
    Registriert seit
    29.04.2014
    PLZ
    41
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    4.266
    Was es nicht alles gibt - unglaublich. Das ist pure Abzocke und geplant. Wenn Du ein Foto von den Küken verlangst, wird er Dir 100% ein Foto von irgendwelchen Entenküken schicken.

    Hattest Du die Eier als Bruteier deklariert?

    Ich biete auch Zahlung per Paypal an. Aber ausschließlich nur über Freunde/Familie.
    Geändert von SalomeM (19.07.2019 um 22:49 Uhr)
    Es gibt zwei Worte im Leben, die Dir viele Türen öffnen werden: ziehen und drücken.

  4. #4

    Registriert seit
    24.09.2018
    Beiträge
    392
    Hallo Julia
    Zunächst einmal die Frage vorne weg: Waren deine BE braun, weiß, mint oder grün. Vielleicht könntest du bei einem Anruf mit der Käuferin in Bezug auf die Eifarbe schon das Mißverständnis klären. U.a. würde ich der Käuferin auch, so wie du es hier gemacht hast, erklären, dass du überhaupt keine Enten hast und bei ihr hinterfragen, ob sie von mehreren Verkäufern BE bezogen hat, so dass ein evtl. Irrtum bei einem anderen BE-Verkäufer zu suchen ist. Sollte die Käuferin hierauf unbeirrt bei ihrer Behauptung bleiben, so würde ich ihr anheim stellen binnen einer zu setzenden Frist das Geld freizugeben ansonsten eine Strafanzeige wegen Betrug bei der Polizei stellen, da es auf Grund der vorgebrachten Argument immer offensichtlicher wird, dass sie sich mit einem Vorwand in anzunehmender betrügerischer Absicht, vor dem Bezahlen drückt.

    Das Stellen einer Strafanzeige klappt mittlerweile per Online und du brauchst nicht mal mehr bei einer Wachtmeisterei aufzuschlagen.

    https://online-strafanzeige.de/
    Geändert von maethy (20.07.2019 um 01:09 Uhr)

  5. #5
    Avatar von Ana
    Registriert seit
    07.08.2016
    Ort
    Pfälzer Wald
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    3.044
    Kannst du sie vielleicht bei der Brutdauer "ertappen"? Die ist doch bei Enten länger. Und wenn sie schon 21 Tagen nach Empfang der Eier beschwert hat, kannst du auch Paypal darauf hinweisen, oder die Käuferin auf den eindeutigen Fehler/Betrug ansprechen.

  6. #6
    Federviehfieber *-* Avatar von julia.h
    Registriert seit
    10.01.2011
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    PLZ
    67
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    2.833
    Themenstarter
    Ich werde zukünftig auch nichts per über Paypal verkaufen was die Bruteier betrifft. Fand es halt sehr praktisch, weil das Geld immer direkt da war. Aber... das hier is echt ne ganz ganz miese Kiste!

    @maethy: ja, die Eier waren bunt... grün, oliv, braun, weiß, schoko etc...
    @Ana: am 17 Juni wurden die Eier versendet.
    Die Käuferin hat sich nicht wieder gemeldet. Habe ihr nun noch mal geschrieben. Dann auch gefragt nach wie vielen Tagen die angeblichen Enten geschlüpft seien. Also so etwas dreistes!
    Bin nun wirklich mal gespannt ob sie sich noch mal meldet und vor allem mit welcher Antwort.
    LG Julia und Federvieh
    1,1 Singsittich/2,9Japanwachteln/ 3,29 Hühner (Buntleger)

  7. #7

    Registriert seit
    25.10.2018
    Beiträge
    1.239
    Ich glaube da hörst nix mehr von, das war sicher so geplant. Solche Betrugsmaschen mit Hilfe von Paypal sind leider in letzter Zeit ganz schön häufig. Da kannst echt noch von Glück reden nur einen kleinen Verlust von 20 Euro zu haben...
    Ob nun Käuferschutz, angeblicher fremder Kontenzugriff oder diese Dreiecksbetrügerei, Paypal ist praktisch aber bietet leider viel Potenzial für solche Betrüger.
    Ich kenne da jemanden der ein neues Handy verkauft hat und der Käufer dann behauptet hat nur einen Stein bekommen zu haben, die 600 Euro wird es nie wieder bekommen weil eben auch durch die Polizei nicht geklärt werden konnte was in dem Paket gewesen sein soll.

  8. #8
    Avatar von Mara1
    Registriert seit
    23.11.2012
    Land
    Ungarn
    Beiträge
    6.684
    Komisch das ganze. Wenn das geplanter Betrug war, um an kostenlose Bruteier zu kommen (wie erbärmlich ist das denn?!), wäre es doch naheliegender, zu behaupten, die waren unbefruchtet und es ist nichts geschlüpft. Aber Hühnereier zu kaufen und dann zu sagen, es sind Enten geschlüpft, ist doch irgendwie völlig bescheuert.

    Da würde ich mir echt überlegen, ob ich eine Anzeige wegen Betrug mache. Und ich würde das auch bei Paypal als offensichtlichen Betrug melden. Wird nicht viel nutzen, aber wenn der Käufer schon öfter mit so komischen Aktionen aufgefallen ist nützt es vielleicht doch.

  9. #9

    Registriert seit
    25.10.2018
    Beiträge
    1.239
    @Mara1
    So bescheuert finde ich das gar nicht mal...eher raffiniert.
    Bei BE gibt vermutlich niemand eine 100% Garantie auf Befruchtung, vermute ich mal? Da kann man also immer mal Pech haben das kein Schlupf ist, aber x zu verkaufen und y zu liefern wäre eben genau so ein Fall wo der Käuferschutz von PP greift.

  10. #10
    Moderator Avatar von Lisa R.
    Registriert seit
    13.06.2015
    Ort
    Pfalz
    PLZ
    66***
    Beiträge
    11.848
    Das ist wirklich sehr ärgerlich Julia.

    Ich jedenfalls habe aus den 10 Eiern von Dir keine Enten ausgebrütet sondern 8 tolle, bunte und kerngesunde Mix-Küken an denen ich mich jeden Tag erfreue. Alle unterschiedlich in Farbe, Form, Verhalten und "qualitativ" mit die besten Küken die ich je gezogen habe. Sie sind frohwüchsig und topfit.

    Wenn man so gute "Ware" liefert ist es doppelt beschi.... wenn man dann von einem Ar... betrogen wird. Ich kann Deinen Ärger gut verstehen.

    Liebe Grüße Lisa
    Die Frau Werwolf sagt: "Des g'hööööööört so !!!

Seite 1 von 16 1234511 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bruteier verschickt Käufer jedoch komisch.
    Von Sussex_ im Forum Das Brutei
    Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 11.07.2017, 01:52
  2. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 25.11.2015, 18:00
  3. Bruteier bestellt, aber Geld nicht auf Konto
    Von SetsukoAi im Forum Das Brutei
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 15.04.2013, 22:38
  4. Bruteier alle unbefruchtet - Geld zurück fordern?
    Von Hasentier1 im Forum Das Brutei
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 03.05.2012, 03:44
  5. wie verkauft ihr bruteier ?
    Von Cat33 im Forum Umfragen
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 12.09.2010, 22:26

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •