Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 42

Thema: Bruteier "entschärfen"

  1. #21
    Avatar von PPP
    Registriert seit
    02.08.2015
    PLZ
    5.....
    Beiträge
    10.674
    Zitat Zitat von Magduci Beitrag anzeigen
    Ich würde sagen unter 5 °C lagern aber nicht unter Gefrierpunkt. Da ist ein Schlupf schon sehr sehr unwahrscheinlich.
    Die Haltbarkeit der Eier leidet dadurch aber auch. Gekühlte Eier, sollten direkt verzehrt werden. Sobald sie aus der Kühlung sind, beschlagen sie...durch die Feuchte auf der Schale geht die Schutzschicht verloren...es können Keime eindringen. nee...das geht auch nicht...

    @TE:
    Lass die Eier bei dir und gut ist...
    Bleibt gesund...das Nati

    The fact that humanity has to clarify that any lives matter, should be concern enough.

  2. #22
    Moderator Avatar von Kleinfastenrather
    Registriert seit
    06.02.2013
    PLZ
    51***
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    4.357
    Hi 540930,
    wenn die Eltern miteinander verwandt sind kann man trotzdem die Eier ausbrüten, bei Hühnern ist das kein großes Problem, Angst vor "Krüppeln" braucht man nicht haben...

    Die Glubschaugen sind natürlich eine Andere Sache...

    Wenn du nur ab und an Eier an Bekannte abgibst sehe ich ehrlich nicht das Problem, den kannst du doch wohl klar machen das man die Eier nicht ausbrüten darf, ruhig auch mit dem Argument das daraus nur missgebildete Küken schlüpfen...

    Dem einen, dessen Sohn brutlustig ist brauchst du ja keine zu geben, ganz einfach. Oder nochmal mit dem Eltern reden das das ausbrüten Tierschutzwidrig wäre o.ä.

    In meiner bisherigen Hühnerhaltung hat erst ein mal eine Frau nach Bruteiern gefagt die ich dann auch mitverfolgen konnte und eine Henne daruas bekommen habe, ich denke nicht das sonst noch welche Eier ausgebrütet haben, ich kenne normal alle Leute denen ich Eier gebe, die wollen nur leckere Esseier haben. Da solltest du dich nicht so verrückt machen .

    @Blindenhuhn: Wenn man normal/schnell befiedernde Küken haben kann warum sollte man dann welche mit Gefiederbremse weiterziehen? Sie können nicht so schnell ihren Wärmehaushalt regulieren und flüchten wenn eine Gefahr droht (Wenn ich jetzt an eine Naturbrut im Frühjahr denke mit ein paar kükenjagenden Katzen in der Nachbarschaft).

    @PPP: Jeder will nur gesunde und unproblematische Hühner die man nicht viel tüddeln und pflegen muss, dass man dann alles "ausmerzt" was nicht vermehrt gehört ist nur verantwortungsvoll. Das heißt ja nicht unbedingt töten, aber nicht mehr vermehren.

    Ich denke Eier wenn man nachtzuchtungeeignete Hühner im Bestand hat und die Eier als Esseier abgibt reicht das, alles darüber hinaus würde ich mir nicht antun.

    LG Thorben
    Ist eine Herausforderung eine Möglichkeit oder ein Problem?

  3. #23
    Überlebenskünstlerin Avatar von Saatkrähe
    Registriert seit
    10.10.2006
    Ort
    Auenland
    PLZ
    2
    Land
    Nebelland
    Beiträge
    17.609
    Zitat Zitat von SalomeM Beitrag anzeigen
    .... Für mich sieht das eher so aus, als ob man Bruteier nicht für lau abgeben möchte. .....
    Den Eindruck hatte ich ebenfalls. Aber wie dem auch sein mag; ich bin der Meinung, daß man auch für den Verzehr nur tadellose Eier weitergeben sollte und darf. Schließlich ist daran auch die Haltbarkeit gekoppelt. Wem ich keine Eier geben will, der bekommt halt auch keine. Dieses ganze rumgemauschel finde ich überflüssig. Eier die sich zum brüten nicht eignen, würde ich auch nicht abgeben an Leute, von denen ich nichts weiß. Entweder selber essen, in der Familie verteilen oder verfüttern. Eier aus dem Kühlschrank weitergeben, ist auch nicht in Ordnung. Sowas macht man nicht. Es sei denn es herrschen länger Hochtemperaturen. Dann sagt man das den Kunden auch deutlich, daß die Halbarkeit reduziert ist und die Eier wieder in den Kühlschrank müssen.
    LG, Saatkrähe, die Euch allen wünscht, daß Ihr gesund und voller Zuversicht durch diese Zeit kommt !

  4. #24
    Avatar von PPP
    Registriert seit
    02.08.2015
    PLZ
    5.....
    Beiträge
    10.674
    @Thorben: zu 100% deiner Meinung. Danke.

    Dass mit den Eiern "nicht umsonst abgeben wollen" habe ich jetzt wiederum nicht so verstanden. Woran macht ihr sowas fest (Salome und Saatkrähe)?
    (kann aber auch sein, dass ich da etwas auf dem Schlauch stehe....zugegeben....)
    Bleibt gesund...das Nati

    The fact that humanity has to clarify that any lives matter, should be concern enough.

  5. #25
    Überlebenskünstlerin Avatar von Saatkrähe
    Registriert seit
    10.10.2006
    Ort
    Auenland
    PLZ
    2
    Land
    Nebelland
    Beiträge
    17.609
    Nati, ich mache es nicht fest - es war nur mein Eindruck.
    LG, Saatkrähe, die Euch allen wünscht, daß Ihr gesund und voller Zuversicht durch diese Zeit kommt !

  6. #26
    Avatar von ClaudiaD
    Registriert seit
    02.05.2018
    PLZ
    52
    Land
    NRW
    Beiträge
    1.064
    Das mit dem "für lau abgeben" habe ich auch nicht verstanden bzw. lese ich daraus nicht.
    Es ist aber auch wurscht, m.M.n. heben solcherlei Unterstellungen nicht gerade die Stimmung.

    Und warum der TE seine Eier unfruchtbar machen will, damit sie nicht bebrütet werden können, ist im Grunde auch zweitrangig.

    Ich würde mich in Bezug auf den einen Fall, dass der Sohn ggf. doch aus Neugierde brüten würde, Kleinfastenrather anschließen. Entweder mit den Eltern reden oder eben dorthin keine Eier mehr abgeben.

    Warum Eier, die bereits gekühlt wurden, nicht empfehlenswert sind, wurde ja nun auch geklärt.
    Wenn der Vorschlag von Magduci zum Tragen kommen sollte, kann man die Kunden darauf hinweisen.
    Ich weiß nicht, wie lange Eier in dem Fall haltbar sind. Aber mehr als eine Woche wird es schon sein?
    Humor ist der Knopf, der verhindert, dass einem der Kragen platzt.

  7. #27
    Überlebenskünstlerin Avatar von Saatkrähe
    Registriert seit
    10.10.2006
    Ort
    Auenland
    PLZ
    2
    Land
    Nebelland
    Beiträge
    17.609
    Niemand hat hier etwas unterstellt. Noch leben wir in relativer Freiheit und genießen ebenso die Meinungsfreiheit. Da sollte es schon möglich sein, seine Gedanken in angemessener Weise zu äußern
    LG, Saatkrähe, die Euch allen wünscht, daß Ihr gesund und voller Zuversicht durch diese Zeit kommt !

  8. #28
    Avatar von ClaudiaD
    Registriert seit
    02.05.2018
    PLZ
    52
    Land
    NRW
    Beiträge
    1.064
    Zitat Zitat von Saatkrähe Beitrag anzeigen
    Niemand hat hier etwas unterstellt. Noch leben wir in relativer Freiheit und genießen ebenso die Meinungsfreiheit. Da sollte es schon möglich sein, seine Gedanken in angemessener Weise zu äußern
    Recht hast Du.
    Habe ich auch so gehalten.
    Humor ist der Knopf, der verhindert, dass einem der Kragen platzt.

  9. #29

    Registriert seit
    12.02.2014
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    19
    Themenstarter
    Schade, dass es wohl keine vernünftige Möglichkeit gibt.

    Mit den Eltern habe ich bereits gesprochen. Sie sind strickt dagegen, dass Ihr Sohn irgendetwas ausbrütet. Ob jetzt von mir oder sonst wem. Sie wollen keine Hühner halten. Soweit so gut. Jetzt habe ich aber mitbekommen, dass sich Sohnemann eine Brutmaschine gekauft hat. Zwar nur eines dieser Billigteile mit 7 Plätzen für 20 € inklusive Versand. Aber immerhin. Mit etwas Glück bekommt diese Maschine auch die Besten Bruteier kaputt, aber man weiß ja nie, ob er nicht DIE EINE hat, die funktioniert.
    Auf das Gespräch freue ich mich schon. "Sorry, aus Gründen des Tierschutzes bekommt ihr keine Eier mehr von mir. Ihr habt ja leider euren Sohn nicht unter Kontrolle."

    Ich muss sagen, ich bin sehr überrascht, wie viele hier strickt gegen das Kühlen von Eiern sind. Der Kaufland in meinem Ort bietet sämtliche Eier grundsätzlich nur in der Kühlung bei 5-6 Grad an. Sommer wie Winter. Steht zumindest auf dem Thermometer am Kühlregal. Irgendwelche Hinweise an den Verbraucher gibt es nicht. Das müsste ja an heißen Sommertagen sehr schnell zu verdorbenen Eiern führen, wenn der Verbraucher die nicht ganz fix wieder in den Kühlschrank stellt.
    Sehr viele Leute lagern Eier zum Essen immer im Eierfach im Kühlschrank. Die leben auch noch und ich habe noch von keiner Beschwerde gegen Kaufland gehört, dass die Eier gekühlt gelagert werden.

    Über welchen Zeitraum der Haltbarkeit reden wir hier eigentlich?
    Meine Bekannten kommen mit meinen 10 Eiern nicht mal eine Woche aus und müssen noch dazu kaufen. Sie stellen die Eier auch sofort ins Eierfach.

  10. #30

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    10.874
    Im Lidl werden die Eier bspw. nicht gekühlt.
    Ich kühle meine Eier auch nicht.
    Das man eine Kühlkette nicht unterbrechen sollte, ist allgemein bekannt. Also liegt es in der Verantwortung des Verbrauchers.
    Hat hier glaub ich auch niemand geschrieben das man gleich todsterbenskrank wird, aber eben wie man es nicht machen sollte und das wird ja wohl erlaubt sein.
    1 Hahn: Zwergwyandotte gold weißgesäumt und 16 Große Wyandottenmädels gold schwarzgesäumt aus 2019/2020 + 1 Gsg-Orpingtondame aus 2017 + 2/3 Grün/Rotleger + 9 Küken (16.04.) + 2 typisch gelbe Küken (04.06.)

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.05.2016, 21:47
  2. Können bruteier auch zu "frisch" sein?
    Von winnie23 im Forum Das Brutei
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 15.03.2014, 20:16
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.08.2012, 10:03

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •