Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Thema: Woran erkenne ich ein reinrassiges Huhn?

  1. #1

    Registriert seit
    14.06.2019
    PLZ
    35066
    Beiträge
    300

    Woran erkenne ich ein reinrassiges Huhn?

    Im Thread "Hühner legen keine Eier" ist ein Foto von einem Araucana zu sehen und jemand hat die Vermutung geäußert, das sei ein Hybrid-Huhn.

    Jetzt frage ich mich, ob meine beiden Araucana "echt" sind oder ob es auch Mixe oder Hybride sind.

    Woran erkenne ich das?


    Hier mal Fotos von den Beiden

    Das ist Ona:

    ona3.jpg

    ona2.jpg

    ona.jpg

    Und hier Uwa:

    araucana.jpg

  2. #2
    Avatar von KerstinU
    Registriert seit
    16.07.2016
    Ort
    Völklingen
    PLZ
    66333
    Beiträge
    1.395
    LG Kerstin ( ehemalige Miss Puff )

  3. #3
    Eulalia Avatar von Pfandfrei
    Registriert seit
    22.05.2016
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    4.442
    Zum einen erkennt man es gut wenn die Tiere Bundesringe tragen. Denn diese bekommen nur Züchter und Ausstellungstiere müssen halt beringt sein. Deine beiden hübschen, echten silberhalsigen Araucana Damen tragen gelbe Bundesringe also sind es Tiere von 2018.

    Ich sehe grade auf dem letzten Bild ist noch eine wildfarbige. Die sieht auch ziemlich reinrassig aus. Ich kann nicht erkennen ob sie einen Bundesring trägt aber ich gehe davon aus das sie reinrassig ist.

    Ich habe eine unechte Araucana Dame in meiner Truppe. Die habe ich auf dem Pferdemarkt gekauft. Sie ist viel größer als meine echten silberhalsigen und die Eier die sie legt sind ganz hellgrün und riesig und sie legt viele Eier. Da kann man schon dran erkennen das es keine echte ist. Das wusste ich aber damals ich als sie kaufte auch noch nicht Aber man lernt ja nie aus
    Geändert von Pfandfrei (18.07.2019 um 14:09 Uhr)
    LG Heike Sei Pippi -nicht Annika
    2.9 Kämpfer,0.1 Araucaner,0.1 Grünleger und viele Jungtiere aus 2019

  4. #4
    Avatar von Yokojo
    Registriert seit
    14.11.2013
    Ort
    Heidelberg
    PLZ
    69126
    Land
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    1.753
    Reinrassigkeit ist wahrscheinlich Definitionssache?
    Wenn du das Merkmal Grüne Eischale nimmst, müßtest du deine Hennen mit einem Braunlegerhahn paaren, um herauszufinden ob sie für dieses Merkmal reinerbig sind, wenn die Nachzucht zum Teil braune Eier legt, sind sie spalterbig.
    Das Gleiche gilt für Kaulschwanz und Bart, weil das auch dominant vererbt wird.....

    Gesendet von meinem GT-I9515 mit Tapatalk

  5. #5

    Registriert seit
    20.11.2005
    Ort
    Goch
    PLZ
    47574
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    3.359
    Hi Liese, die Vermutung habe wohl ich gemacht.
    Das Problem ist, dass die Händler in der Regel keine Rassehühner anbieten. Vorwerk stehen erst seit einiger Zeit bei den Händlern im Angebot. Vermutlich, um mal ein interessantes Rassehuhn anbieten zu können. Und Grünleger gibt es ja in allen Variationen, mit und ohne Schwanz. Manche sehen ganz typisch aus, andere überhaupt nicht. Ich habe selber vor Jahren zwei Hennen als Araucana gekauft und mir war klar, dass die nicht ganz reinrassig sind. Selbst viele Züchter von "echten" Araucana tun sich manchmal schwer mit der Unterscheidung. Daher bei deinen: keine Gewähr. Woher hast du sie denn? Stammen sie von einem Markt mit vielen bunten Tieren, tippe ich eher auf Mixe. Hybriden finde ich selber eher falsch ausgedrückt, da sie mit den "typischen" Hybridrassen nicht viel gemein haben. Sie legen halt gut, da in der Regel Araucana mit viellegender Rasse gekreuzt wurde. Der Ausdruck passt halt insofern, dass sie für den Händler mit zum Wirtschaftsgeflügel gerechnet werden.
    edit: auf die Bundesringe habe ich garnicht geachtet...
    Liebe Grüße vom Niederrhein!

    Sonja

  6. #6

    Registriert seit
    21.02.2014
    PLZ
    9
    Land
    Bayern
    Beiträge
    2.381
    Der Bundesring alleine macht es aber nicht. Der Züchter macht es. Ring anlegen kann ich jedem Mix.
    Und nur weil wer Verein angehört und so mit Bundesringe beziehen kann garantiert auch nichts.
    Das einzige was dadurch sicher wird ist das Schlupfjahr.
    Und obwohl es verboten ist werden BR weiterverkauft...
    Geändert von nero2010 (18.07.2019 um 15:32 Uhr) Grund: Ergänzung

  7. #7
    Bummelux Avatar von Vinny
    Registriert seit
    16.02.2016
    PLZ
    212**
    Beiträge
    3.258
    Wenn es denn bundesringe sind, sind zumindest die Ringe von 2017 und die Hühner mutmaßlich auch.
    Bei stengel kann man sich auch ringe personalisieren. Die können jede beliebige Farbe dann haben.
    Guck dir die rassebeschreibung eines araucana an, dann weißt du, worauf Wert gelegt wird.

    Wenn du das Tier nicht direkt von einer Ausstellung hast, muss man immer davon ausgehen, dass das Tier ggf kleinere "Mängel" hat, weswegen es für den Züchter uninteressant ist. Aber hübsch sind sie in jedem Fall
    3 Worte, die mich schwach machen: Wir überbacken das!


    1,7,13 Blumenhühner ,0,4 Blum-Bra-Pington, 4,5Mechelner gesperbert, 2,2 Bresse

  8. #8
    Avatar von Anni Huhn
    Registriert seit
    17.11.2016
    Ort
    Friesland
    Beiträge
    1.615
    Für mich sehen sie reinrassig aus, und da sie von 2017 sind haben sie ihre beste Ausstellungszeit hinter sich und wurden wohl deshalb abgegeben.

  9. #9
    Avatar von melachi
    Registriert seit
    03.02.2016
    Ort
    Rheinland
    PLZ
    4....
    Land
    D
    Beiträge
    3.511
    Zitat Zitat von nero2010 Beitrag anzeigen
    Das einzige was dadurch sicher wird ist das Schlupfjahr.
    nicht mal das ist sicher Viele Züchter verwenden Ringe aus dem Vorjahr, die übrig geblieben sind, um Hühner zu markieren. Natürlich nicht die, die für Ausstellungen vorgesehen sind, aber für die Legetruppe oder Zuchttiere mit kleinen Mängeln sind sie gut genug.

  10. #10

    Registriert seit
    14.06.2019
    PLZ
    35066
    Beiträge
    300
    Themenstarter
    Ich habe sie nicht von einem Züchter, sondern jemandem privat abgekauft, der seinen Bestand verkleinern wollte.

    Das eine hat einen Ring von 2017, das andere von 2018.

    Das 2017 legt 4-5 Eier pro Woche, das von 2018 legt gar nicht.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Woran erkenne ich Hybriden?
    Von Luci im Forum Fragen zu Mixen und Wirtschaftsgeflügel
    Antworten: 201
    Letzter Beitrag: 05.09.2019, 13:42
  2. Woran erkenne ich die Schlachtreife?
    Von Angora-Angy im Forum Das Suppenhuhn
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 15.11.2018, 15:43
  3. Woran erkenne ich ein befruchtetes Ei?
    Von unerfahrenes Huhn im Forum Das Brutei
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 22.06.2013, 12:27
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.05.2013, 10:32
  5. Woran erkenne ich Glucken ?
    Von dehöhner im Forum Verhalten
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.11.2005, 12:35

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •