Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 35

Thema: Woran festmachen ob ein Huhn "erloest" werden sollte

  1. #1

    Registriert seit
    15.05.2015
    Ort
    New Jersey
    Land
    USA
    Beiträge
    302

    Woran festmachen ob ein Huhn "erloest" werden sollte

    Hallo...

    Nicht ganz sicher ob ich hier richtig bin...kann gern verschoben werden wenn ich falsch bin...
    Ich habe da eine 5 jahre alte Plymouth Rock Dame aus ner Gruppe von drei "Schwestern" die seit 2 jahren mit ner Geschwulst herum laueft.
    Sieht aus wie ne dicke Fettbeule unterm After ganz unten wor der Huenerkoerper zur Brust die Kurve macht...
    Naja, durch diese "Beule" hat sie halt Stuhlgang probleme durchs nicht hinhocken koennen, und dadurch meist nen verschmierten Hintern...
    Daraus resultiert hier und da ne offene Stelle die ich behandele und dann iss wieder mal gut fuer ne Weiel und dann wieder nicht...naja...Federn hat sie dort schon ne Weile nicht mehr, aber siet der letztens durchgestandenen Madeninfestation (alles abgeheilt), verliert sie nun maechtig an Gewicht wobei sie isst, schleppt sich relative langsam durchs Bild und liegt gern...Iss beim fressen aber trotzdem die erste und teilt auch gut aus.
    Nun bin ich mir unsicher was ich da nun tun soll...netten Lebensabend fuer die betagte und durch leiden gealterte Dame mit intensiver behandlung aufkommender weh wehchen ODER ein schnelles Ende, wobei ich mir nicht ganz sicher bin wie man es kurz und stressfrei hinbekaeme...den ein normlaes Schlachten wuerde ich jetzt nicht Stressfrei bezeichenen mit Kopfueber aufhangen und Ausbluten...
    Man kann Sie anfassen und Anheben und beides scheint ohne Schmerzen zu sein.
    Habe mir jetzt noch ivomec besorgt in der hoffnung ihr das zu verabreichen und dabei zu helfen...will ja nicht noch zusaetzlich schaden...
    Danke!
    Gruesse aus dem sonnigen New Jersey
    20 Damen und 1 Herr...
    Anzahl wechselt regelmaessig da meine Frau angefangen hat Huehner zu sammeln :-)

  2. #2
    Avatar von Ana
    Registriert seit
    07.08.2016
    Ort
    Pfälzer Wald
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    3.045
    Wenn sie so dermaßen an Gewicht verliert, ist was im Argen. Ich persönlich würde sie erlösen. Letztendlich hast du das Huhn vor Augen und kennst ihr Verhalten. Aber bedenke auch dass Tiere Schmerzen gerne verstecken so lang bis es unerträglich wird.

  3. #3
    genannt Kokido Avatar von Huhn von den Hühnern
    Registriert seit
    13.07.2015
    Ort
    Ganz weit weg
    PLZ
    77777
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    7.591
    https://www.huehner-info.de/forum/sh...g-Entscheidung

    Vielleicht hilft dir das. Ich drück dich
    Kokido von den Hühnern
    mit der bunten Truppe aus Villa Raptor
    Siehe Thread "Villa Raptor" & "Villa Raptor 2018"

  4. #4
    genannt Heini Avatar von hein
    Registriert seit
    27.12.2008
    Ort
    zw. Nienburg u. Sulingen
    PLZ
    3162
    Land
    Deutschland/Niedersachsen
    Beiträge
    16.617
    Kann es sein, das sie zuvor eine leichte Verfettung bzw Übergewicht hatte?
    „Sorglosigkeit scheint das neue Markenzeichen der deutschen Politik zu sein.

    Gepaart mit einer grünen Lust an der Deindustrialisierung,
    die letztlich in den ökonomischen Niedergang mündet.“



  5. #5

    Registriert seit
    15.05.2015
    Ort
    New Jersey
    Land
    USA
    Beiträge
    302
    Themenstarter
    Um ehrlich zu sein, bei mir kommen die Damen nicht mal auf die Waage wenn sie gechlachtet werden, daher kann ich garnicht sagen ob sie fett war oder die anderen fett sind...
    Also nach Garfield sehen sie jetzt nicht aus...und Pizza gibts auch nicht :-)
    Woran wuerdest du "fett sein" beim Huhn fest machen?
    Gruesse aus dem sonnigen New Jersey
    20 Damen und 1 Herr...
    Anzahl wechselt regelmaessig da meine Frau angefangen hat Huehner zu sammeln :-)

  6. #6

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    8.381
    Kannst du uns mal die dicke Fettbeule fotografieren?
    Wie ist die gesamte Körperhaltung des Huhns?
    1 Hahn: Zwergwyandotte gold weißgesäumt und 11 Große Wyandottenmädels von schwarz goldgesäumten und spalterbig blau-goldgesäumten Eltern (Schlupftag 18.05.2019) + 2 Gsg-Orpingtondamen aus 2017 u. 2018 + 14 Küken vom 09.05.2020

  7. #7
    genannt Heini Avatar von hein
    Registriert seit
    27.12.2008
    Ort
    zw. Nienburg u. Sulingen
    PLZ
    3162
    Land
    Deutschland/Niedersachsen
    Beiträge
    16.617
    Was fütterst Du denn?
    „Sorglosigkeit scheint das neue Markenzeichen der deutschen Politik zu sein.

    Gepaart mit einer grünen Lust an der Deindustrialisierung,
    die letztlich in den ökonomischen Niedergang mündet.“



  8. #8

    Registriert seit
    15.05.2015
    Ort
    New Jersey
    Land
    USA
    Beiträge
    302
    Themenstarter
    Die Beule habe ich versucht zu knipsen aber ich schwer zu erkennen...habe nicht so das mega telefone.
    Aber die Haltung is wie von ner Eule wuerd ich Sagen...Schwanz komplett runtergeklappt, bedaechtiger lansamger Gang und hier und da verleirt sie Federn...
    Heut gibts erstmal ivermectin...mal sehen ob das was bringt
    Gruesse aus dem sonnigen New Jersey
    20 Damen und 1 Herr...
    Anzahl wechselt regelmaessig da meine Frau angefangen hat Huehner zu sammeln :-)

  9. #9

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    8.381
    Wie groß ist denn die Beule? Und ist eher alles unterhalb der Kloake dick und schwabbelig bis prall oder ist da wirklich ein Knubbel?
    1 Hahn: Zwergwyandotte gold weißgesäumt und 11 Große Wyandottenmädels von schwarz goldgesäumten und spalterbig blau-goldgesäumten Eltern (Schlupftag 18.05.2019) + 2 Gsg-Orpingtondamen aus 2017 u. 2018 + 14 Küken vom 09.05.2020

  10. #10
    Avatar von Anni Huhn
    Registriert seit
    17.11.2016
    Ort
    Friesland
    Beiträge
    1.642
    Nun ja man kann ein Huhn auch einschläfern um ihm das Schlachten zu ersparen.

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.05.2018, 16:03
  2. wie sollte sich ein "guter" junghahn verhalten?
    Von tutulla im Forum Verhalten
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 29.09.2016, 15:09
  3. Wie "alt" sollte ein Hahn bei der Eingliederung sein?
    Von Duffelchen im Forum Dies und Das
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.09.2016, 22:30
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.12.2015, 22:08

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •