Seite 9 von 10 ErsteErste ... 5678910 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 95

Thema: Die Harald-Story - doch ein Gockel!

  1. #81

    Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    288
    Themenstarter
    Versteh mich nicht falsch, ich werde auf jeden Fall auch dort sicherheitshalber noch Netz oder Zaun dran machen und bin dankbar für Deine Tipps. Ich kann nur nicht so ganz daran glauben, dass das des Rätsels Lösung ist, weil es mich so überrascht hat, wie viel Platz sie doch im Gegensatz zu Katze, Kaninchen und Co zu brauchen scheinen, vielleicht weil die Füße im Vergleich so viel breiter sind und eher mal die Zehen hängen bleiben? Oder weil sie nur zwei Beine haben? 🤔

  2. #82
    Avatar von sternenstaub
    Registriert seit
    31.03.2014
    Land
    im schönen Frankenland
    Beiträge
    1.700
    Zitat Zitat von spice Beitrag anzeigen
    Aber warum kommen sie dann nicht über diesen Weg zurück? Das sollte ja dann auch nicht schwieriger sein als raus?
    Würdest Du Dich denn ein zweites Mal durch einen engen Schlitz quetschen, vor allem wenn einem doch bequem die Tür geöffnet wird, sobald man draußen ist?
    Natürlich gehen die nicht den gleichen Weg zurück, vor allem nicht wenn er unbequem ist. Der ist geradeso bequem genug um raus zu kommen. Meine Youngsters lassen sich auch hübsch hinter dem Zaun einsammeln, durch den sie sich vorher sehr mühsam gequetscht haben. Und ja die bleiben auch mit den Füßen hängen, es sieht echt anstrengend aus, wenn die sich durch die Zaunmaschen arbeiten. Im Falle meiner Youngsters brechen sie aber nicht aus sondern ein - das Gebiet ist abgetrennt, weil da eigentlich mal etwas Gras wachsen soll. Und nein Leckerchen sind keine Animation sich wieder zurück durch die Maschen zu pressen. Da wird eher gehofft, dass was hinter den Zaun fällt.

    Anders gesagt, der Weg aus Deinem Gehege ist annehmbar, wenn es raus geht, aber unmöglich zu nutzen, wenn es rein geht. Es wird außerdem schon einer kommen, der einen wieder rein lässt. Deshalb nehmen sie nicht den gleichen Weg zurück.

    Ich würde unten ringsum Netz spannen - also überall, wo keine Mauer ist, 20-25cm Höhe sollten reichen. Und oben an den potentiell kritischen Stellen (Hecke, Baum usw.) auch einen Streifen Netz ziehen, soviel dass es etwas über die Hecke/den Baum übersteht.
    Es gibt übrigens auch Kükennetz mit Maschen von 3x3cm, da passt definitiv kein Huhn mehr durch.
    Gruß sternenstaub

    Das Los des Anfängers ist es, Fehler zu machen. Und Erfahrung hat man sowieso erst nachdem man sie braucht.

  3. #83

    Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    288
    Themenstarter
    Das klingt natürlich logisch . Allerdings geht das mit dem Türöffnen auch nicht soo schnell, denn selbst wenn der Zaun für die Ladies kein Hindernis darstellen sollte, für mich tut er das durchaus . Ich muss daher ganz schön weit laufen, bis ich in Nachbars Garten komme, bis dahin ist das Futter im Auslauf dann auch weg . Oder eben ich schaffe ein temporäres Loch im Zaun, was aber auch nicht so schnell geht, denn wie gesagt, das ist alles gut gesichert, mit Steinen, Heringen, Erde etc.
    Mal sehen, ob sich was ändert, wenn da Netz ist. Oben am Zaun ist schon überall Netz (weil auch überall Hecke ist), hier kann man das im oberen Bereich sehen. IMG_20190916_191855_compress54_resize_31_compress87.jpg

    Allerdings, wenn die Damen von Ast zu Ast die Obstbäume nach oben hüpfen würden, könnten sie sich schon irgendwann von oben nach draußen in die Hecke stürzen, gestutzte Flügel oder nicht. Das würde dann auch erklären, warum sie nur raus und nicht rein kommen. Die kompletten Bäume übernetzen ist eher nicht machbar.

    Harald und Donna sind übrigens artig, die sind noch nie entwischt. Nur immer die Bartzwerge...

  4. #84

    Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    288
    Themenstarter
    als hätten sie´s gelesen: Gestern kam mir die Araucana entgegen (in unserem Garten). Die passt nun definitiv nicht durch den Maschendraht. Das heißt, es gibt einen anderen Weg

  5. #85
    Avatar von sternenstaub
    Registriert seit
    31.03.2014
    Land
    im schönen Frankenland
    Beiträge
    1.700
    Evtl. kannst Du mit Leckerchen raus bekommen, wo sie entfleuchen. Alle Huhns ins Gehege. Und das superduper Leckerlie draußen hin, so das sie es sehen. Und dann abwarten und beobachten. Vielleicht hast Du Glück und eine verrät das Schlupfloch.
    Gruß sternenstaub

    Das Los des Anfängers ist es, Fehler zu machen. Und Erfahrung hat man sowieso erst nachdem man sie braucht.

  6. #86

    Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    288
    Themenstarter
    Das werde ich auf jeden Fall nochmal machen Bisher ist das zwar erfolglos geblieben, aber vielleicht ist die Araucana ja "dümmer" und verrät dem Fluchtweg . Gestern hat sie schon draußen geschlafen, weil sie offensichtlich auch nicht wieder rein kam und als ich abends heim kam, war es gestern schon dunkel, d.h. sie hatte sich schon irgendwo zum schlafen hingesetzt und ich habe sie gestern mit Taschenlampe nicht ausfindig machen können. Heute morgen kam sie mir dann entgegengerannt. Flügel hatte ich übrigens vorgestern Abend schon nachgestutzt, Richtig hoch fliegen sollte nicht drin sein.

  7. #87

    Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    288
    Themenstarter
    Heute den Tag im Garten verbracht, Hühnertopf, wo immer das Leckere drin ist, vor den Auslauf platziert, alle Ladies und Harald empört aber keine kommt raus. Die wollen mich veräppeln!

  8. #88
    Avatar von sternenstaub
    Registriert seit
    31.03.2014
    Land
    im schönen Frankenland
    Beiträge
    1.700
    Hühner sind alles andere als dumm.
    Da hilft nur Geduld. Ich nehme an, dass die Ausbruchsstelle unbequem zu erreichen und/oder zu passieren ist. Deshalb gehen sie auch nicht wieder rein ins Gehege, nachdem sie mal ausgebrochen sind. Und deswegen brechen sie auch nicht ständig aus.

    Nachdem die Flügel gestutzt sind, bleiben nicht viel Möglichkeiten. Es gibt unten irgendwo Lücken, wo Huhn sich durchquetschen kann. Oder es gibt Möglichkeiten oben drüber, wo man flatternd (das geht auch mit gestutzten Flügeln) und/oder hüpfend hinüber kommt.

    Ich kann Dir eigentlich nur viel Erfolg, bei der Jagd nach der Ausbruchsstelle wünschen.
    Gruß sternenstaub

    Das Los des Anfängers ist es, Fehler zu machen. Und Erfahrung hat man sowieso erst nachdem man sie braucht.

  9. #89

    Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    288
    Themenstarter
    Das stimmt, dumm sind die nicht. Ich bin mittlerweile überzeugt, die wissen, warum ich immer mit Draht und Netz in Ihrem Auslauf rumkrieche. Am nächsten Morgen kam mir die Dame wieder in Nachbars Garten entgegen . Das ist sie übrigens PSX_20190923_213936_compress46.jpg
    So sieht der Zaun aus Richtung Nachbar PSX_20190923_214116_compress6.jpg. Links ist nochmal ein Unterstand, der ist aber auch komplett übernetzt PSX_20190923_214216_compress67.jpg. Wo kommt die da bloß raus?
    Zur Abwechselung nochmal ein paar Bilder von Harald
    PSX_20190923_195303_compress42.jpg
    PSX_20190923_194839_compress51.jpg
    IMG_20190921_204342_compress91.jpg

  10. #90
    Avatar von sternenstaub
    Registriert seit
    31.03.2014
    Land
    im schönen Frankenland
    Beiträge
    1.700
    Das einzige was mir jetzt auffällt ist eine Stelle auf Bild 2, die stark begangen aussieht. Ich kann aber nicht erkennen, ob das ein beabsichtigter Durchgang ist, oder ob da Netz ist.

    Ich hab mir mal erlaubt Dein Bild mit einem Kringel zu versehen:
    Bild wiedereingestellt.jpg

    Ist die Stelle beabsichtigt? Z.B. Durchgang zum Stall? Oder soll es da dicht sein?

    Harald ist hübsch geworden und wirkt sehr entspannt.
    Gruß sternenstaub

    Das Los des Anfängers ist es, Fehler zu machen. Und Erfahrung hat man sowieso erst nachdem man sie braucht.

Seite 9 von 10 ErsteErste ... 5678910 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Coole Story
    Von hühnersindcool im Forum Dies und Das
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.08.2013, 08:17
  2. Filmtipp WDR- Die Story
    Von Schnatterinchen im Forum Das Medienhuhn
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.06.2009, 19:41
  3. Naturbrut-Story
    Von susaloh im Forum Naturbrut
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.11.2008, 18:19
  4. Mia´s Story
    Von Hühner-Mädel im Forum Hühner-Stories
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.03.2007, 20:30
  5. Harald
    Von hollie44 im Forum Hühner-Stories
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.06.2005, 13:45

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •