Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 30 von 30

Thema: Brutautomat lokal kaufen - WO ?

  1. #21

    Registriert seit
    14.06.2019
    PLZ
    35066
    Beiträge
    163
    Themenstarter
    Der Besitzer des Brutkastens war gestern da und nach ein paar Tropfen Öl und ein paar guten Worten läuft er jetzt wieder

    Er sagte, der wäre nicht selbst gebaut aber sehr alt, er hat ihn selber vor vielen Jahren gebraucht gekauft.

    Bei der letzten Brut vor wenigen Wochen schlüpften 19 von 20 Küken, anscheinend funktioniert das Gerät also normalerweise zuverlässig.

    Jetzt hoffe ich, dass den Eiern die lange Wartezeit und die Zeit, die sie vorgestern im Brutkasten verbracht haben nicht geschadet hat und ich dann Anfang August ein paar Küken begrüßen darf.

  2. #22
    Avatar von LittleSwan
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    4.463
    Bei dem Gerät musst du selbst wenden, oder?

  3. #23

    Registriert seit
    14.06.2019
    PLZ
    35066
    Beiträge
    163
    Themenstarter
    Ja muss ich, bzw. musste ich.

    Die Heizspirale ist schon wieder ausgefallen

    Deshalb hab ich mir eben kurzerhand über ebay kleinanzeigen eine Glucke geholt.

    Aber ich glaube, auch das hätte ich mir sparen können. Denn ich hab die Eier eben, bevor ich sie der Glucke untergelegt habe, durchleuchtet (hätte ich mal vorher machen sollen!) und nur in einem war eine vernünftige Luftblase.

    Die anderen hatten gar keine oder eine wandernde oder eine kaum erkennbare, komisch geformte.

    Irgendwie soll wohl aus diesen Eiern nichts schlüpfen...

  4. #24
    Avatar von Stanzi
    Registriert seit
    08.08.2015
    PLZ
    97...
    Beiträge
    5.376
    Zitat Zitat von Liese Beitrag anzeigen
    Ja muss ich, bzw. musste ich.

    Die Heizspirale ist schon wieder ausgefallen

    Deshalb hab ich mir eben kurzerhand über ebay kleinanzeigen eine Glucke geholt.

    Aber ich glaube, auch das hätte ich mir sparen können. Denn ich hab die Eier eben, bevor ich sie der Glucke untergelegt habe, durchleuchtet (hätte ich mal vorher machen sollen!) und nur in einem war eine vernünftige Luftblase.

    Die anderen hatten gar keine oder eine wandernde oder eine kaum erkennbare, komisch geformte.

    Irgendwie soll wohl aus diesen Eiern nichts schlüpfen...
    Leg sie trotzdem alle mal drüber Tier und schiere nach 5-7 Tagen. Dann kannst du besser erkennen, ob es was wird.

  5. #25
    Avatar von Airwin
    Registriert seit
    26.12.2014
    PLZ
    35
    Land
    Hessen
    Beiträge
    204
    Zitat Zitat von Liese Beitrag anzeigen
    Ja muss ich, bzw. musste ich.

    Die Heizspirale ist schon wieder ausgefallen

    Deshalb hab ich mir eben kurzerhand über ebay kleinanzeigen eine Glucke geholt.

    Aber ich glaube, auch das hätte ich mir sparen können. Denn ich hab die Eier eben, bevor ich sie der Glucke untergelegt habe, durchleuchtet (hätte ich mal vorher machen sollen!) und nur in einem war eine vernünftige Luftblase.

    Die anderen hatten gar keine oder eine wandernde oder eine kaum erkennbare, komisch geformte.

    Irgendwie soll wohl aus diesen Eiern nichts schlüpfen...
    Wenn die Heizspirale mal geht und dann wieder nicht, liegt es wahrscheinlich an der Schaltung, die mittels der Äthermembran erfolgt.

    Eier zu schieren, die mit all den Unterbrechungen vielleicht gerade mal 48 Stunden bebrütet worden sind, macht überhaupt keinen Sinn. Da hat Stanzi vollkommen Recht.

  6. #26

    Registriert seit
    14.06.2019
    PLZ
    35066
    Beiträge
    163
    Themenstarter
    Okay, ich dachte, wenn keine Luftblase zu sehen ist, ist es hoffnungslos...

    Da die Glucke ja nun da ist habe ich ihr 12 der 20 Eier untergelegt.

    Vielleicht schiebe ich dann gleich noch ein paar der aussortierten dazu, wenn ihr meint, dass es einen Versuch wert ist.

    Es ist eine große Wyandotte, ich denke, da passt noch was drunter.

  7. #27
    Avatar von Airwin
    Registriert seit
    26.12.2014
    PLZ
    35
    Land
    Hessen
    Beiträge
    204
    Zitat Zitat von Liese Beitrag anzeigen
    Okay, ich dachte, wenn keine Luftblase zu sehen ist, ist es hoffnungslos...

    Da die Glucke ja nun da ist habe ich ihr 12 der 20 Eier untergelegt.

    Vielleicht schiebe ich dann gleich noch ein paar der aussortierten dazu, wenn ihr meint, dass es einen Versuch wert ist.

    Es ist eine große Wyandotte, ich denke, da passt noch was drunter.
    Ich denke 15 kannst Du ihr zumuten. Nach 4-5 Tagen schierst Du und sortierst dann erst aus.
    Wobei es, je nach Eierfarbe, auch dann noch schwierig sein kann.

    Hast du den Brüter jetzt zurückgegeben oder willst Du doch noch versuchen ihn (dauerhaft) in Gang zu bringen?
    Obwohl, macht bei einem geliehenen Gerät ja eigentlich keinen Sinn...

  8. #28

    Registriert seit
    14.06.2019
    PLZ
    35066
    Beiträge
    163
    Themenstarter
    Ich habe ihn zurück gegeben, weil ich mich überhaupt nicht mit der Technik auskenne.

    Die Eier sind von Bielefelder Kennhühnern, also nicht so dunkel. Ich hoffe, dass ich da in ein paar Tagen was sehen kann.

    Große Hoffnung habe ich aber nicht mehr.


    Meine erste Glucke (überhaupt und in diesem Jahr) saß auf 11 Eiern und aus keinem ist was geschlüpft obwohl mindestens die Hälfte befruchtet war.

    Meine zweite sitzt gerade an Tag 12 aber sie hat braune und grüne Eier unterliegen, da brauch ich gar nicht schieren.
    Ich hoffe, dass zumindest bei der was schlüpft.

  9. #29

    Registriert seit
    24.09.2018
    Beiträge
    270
    Ich bin seit Jahren richtig dunkel braune Maranseier am Brüten. Zum Schieren brauchst du da nicht mit einer Funsel dran zu gehen. Habe mir eine hgw (hundsgewöhnliche) Stirnlampe für 17 Euro mit 2000 Lumen gekauft. Vorne auf den "Scheinwerfer" der Stirnlampe das Kartonröllchen einer aufgebrauchten Klopapierrolle draufgesetzt und so mache ich sogar Maranseier zu einer Glühbirne. Und wenn du Mal gerade nicht am Schieren bist dann kannst du die Stirnlampe sogar an 365 Tagen bzw Nächten im Jahr auch im täg-/nächtlichen Leben verwenden.
    Geändert von maethy (14.07.2019 um 12:46 Uhr)

  10. #30

    Registriert seit
    14.06.2019
    PLZ
    35066
    Beiträge
    163
    Themenstarter
    Ich habe es heute Morgen mit einer geliehenen Schierlampe doch mal versucht und seltsamerweise konnte ich die dunklen Maranseier eher durchleuchten als die grünen Eier. Selbst bei den hellgrünen hab ich nur die Luftblase schwach sehen können, bei den braunen mehr.

    Das hat mich echt gewundert.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Brutautomat
    Von Samayra im Forum Kunstbrut
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.04.2019, 08:58
  2. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.05.2015, 07:25
  3. Brutautomat
    Von xandy007 im Forum Kunstbrut
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.04.2014, 16:46
  4. Brutautomat
    Von Hansmeier14 im Forum Kunstbrut
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.09.2013, 13:19
  5. brutautomat
    Von purzel im Forum Kunstbrut
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 02.08.2009, 13:50

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •