Seite 2 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 68

Thema: Heute ARD 21:45 Report Mainz elendige Tierquälerei im allgäuer Milchviehbetrieb

  1. #11
    Bummelux Avatar von Vinny
    Registriert seit
    16.02.2016
    PLZ
    212**
    Beiträge
    2.854
    Schon klar, was du damit anregen möchtest und ich kann mich weiß Gott nicht freisprechen. ich bin niemand, der wöchentlich 200€ im Biomarkt lassen kann.

    Ich -nur ich persönlich- möchte aber wissen, ob die Kuh ein leidloses Leben hatte. Bzw ich möchte gerne diejenigen unterstützen, die so mit ihren Tieren umgehen.
    So, wie ich auch die Schlachthöfe unterstützen möchte, wo die Tiere nicht mit Winge, schlägen und Gewalt dirigiert werden.... schwierig, ich weiß...
    aber gerade bei so etwas hat man es vermeintlich selber in der Hand. Wenn man weiß, wo die Tiere gut behandelt werden, kann man dort auch kaufen
    3 Worte, die mich schwach machen: Wir überbacken das!


    2,12 Blumenhühner; 0,4Brahma; 0,3 Busch-Mixe; 0,7 Blum-Bra-Pington

  2. #12
    Moderator Avatar von zfranky
    Registriert seit
    14.06.2014
    Ort
    Essen
    Beiträge
    10.796
    Zitat Zitat von Rohana Beitrag anzeigen

    Nur mal so als Gedankenanstoss...
    Das ist kein Gedankenanstoss, sonder der billige und völlig untaugliche Versuch, vom Thema abzulenken.

    Wir reden hier über Milchviehhaltung.
    nach 20 Jahren endlich wieder Hühner, spontaner Bruteier-Kauf bei Ebay, geliefert in die Packstation, Oktober 2014 erste Naturbrut... ein bisschen Natur in der Stadt..

    Aktuell 2,17 New Hampshire, dazu Pferd, Katze und Bienen ...

  3. #13
    Avatar von Rohana
    Registriert seit
    13.04.2017
    Ort
    Oberpfalz
    PLZ
    93
    Beiträge
    2.286
    Zitat Zitat von Vinny Beitrag anzeigen
    Ich -nur ich persönlich- möchte aber wissen, ob die Kuh ein leidloses Leben hatte. Bzw ich möchte gerne diejenigen unterstützen, die so mit ihren Tieren umgehen.
    Im Endeffekt hilft nur auf die Höfe gehen wenn sich die Gelegenheit bietet. Bio-Tiere sind im Umgang genau so wie "konvi", Kuh bleibt Kuh, egal welches Futter sie bekommt

  4. #14
    Bummelux Avatar von Vinny
    Registriert seit
    16.02.2016
    PLZ
    212**
    Beiträge
    2.854
    Zitat Zitat von Rohana Beitrag anzeigen
    Im Endeffekt hilft nur auf die Höfe gehen wenn sich die Gelegenheit bietet. Bio-Tiere sind im Umgang genau so wie "konvi", Kuh bleibt Kuh, egal welches Futter sie bekommt
    Das brauchst du mir als Hühnerhalter nicht erzählen.
    Aber wie ich schrieb mangelt es an Höfen, zumindest hier.
    3 Worte, die mich schwach machen: Wir überbacken das!


    2,12 Blumenhühner; 0,4Brahma; 0,3 Busch-Mixe; 0,7 Blum-Bra-Pington

  5. #15

    Registriert seit
    25.10.2018
    Beiträge
    1.239
    Zitat Zitat von julia.h Beitrag anzeigen
    Klar, aus Sicherheitsgründen gehen wir alle IMMER mit einem Stock (entweder aus Holz oder Kunststoff) in den Stall rein.
    Gut, die Zeiten haben sich etwas verändert, aber ich bin als Kind auch oft auf dem Hof vom Onkel gewesen, der hatte etwa 400 Milchkühe und 2000 Schweine. Aber den habe ich nie mit einem Stock im Stall gesehen... Klar kann eine Kuh gefährlich werden, aber das kann ein Pferd oder anderes Tier auch sein.
    Ich finde sowas hat immer einen bitteren Beigeschmack.

    Und generell finde ich es schon gut und richtig wenn Verbraucher über solche Dinge aufgeklärt werden. Nur denke ich auch das es keine Einzelfälle sind, für viele Landwirte ist das Tier heute doch nur noch eine Ware und zum "liebhaben" fehlt einfach die Zeit.

  6. #16
    Avatar von Rohana
    Registriert seit
    13.04.2017
    Ort
    Oberpfalz
    PLZ
    93
    Beiträge
    2.286
    (Laufstall)Kühe sind aber nicht wie die meisten Pferde, weder halfterführig noch schmiede- und verladefromm. Ich geh zwar nicht immer mit Stöckchen in die Herde, aber es ist gut ein Instrument zum antippen dabei zu haben, der Arm ist gerne mal zu kurz - und ja, im Zweifelsfall kann das antippen auch nachdrücklicher sein. Die Kuh interessiert es nämlich nicht, dass ein Mensch wesentlich zerbrechlicher ist, wenn sie grade *da durch* oder *da hin* will bzw. nicht will.
    Wer meint, dass alles ausser Streicheleinheiten schon Tiermisshandlung darstellt, kann ja mal praktisch versuchen eine durchschnittliche Laufstallkuh zu verladen oder ein Kalb führig zu machen. Von Bullen fangen wir jetzt gar nicht an zu reden...

    Echte Misshandlung, unnötige Grausamkeit und Härte im Umgang und unsachgemässe Tierbehandlung sind natürlich was anderes und so überflüssig wie strafbar. Es ist aber auch klar dass man eine festliegende Kuh nicht mal eben aufm Arm in die Krankenbox trägt!

    Vinny: Ich kenne das Gefühl. Würde dich ja einladen, aber die Entfernung...
    Geändert von Rohana (10.07.2019 um 12:03 Uhr)

  7. #17
    Avatar von SetsukoAi
    Registriert seit
    17.02.2005
    Ort
    Siesbach
    PLZ
    55767
    Land
    Deutschland/Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    11.904
    Mit dem letzten Satz hatte die Sprecherin von ARD Recht, die Regierung muss handeln, aber da müsste sie sich mit den Fleisch--und Geflügelbaronen anlegen.

    Zitat Zitat von Kamikaze2001 Beitrag anzeigen
    Gut, die Zeiten haben sich etwas verändert, aber ich bin als Kind auch oft auf dem Hof vom Onkel gewesen, der hatte etwa 400 Milchkühe und 2000 Schweine. Aber den habe ich nie mit einem Stock im Stall gesehen... Klar kann eine Kuh gefährlich werden, aber das kann ein Pferd oder anderes Tier auch sein.
    Ich finde sowas hat immer einen bitteren Beigeschmack.

    Und generell finde ich es schon gut und richtig wenn Verbraucher über solche Dinge aufgeklärt werden. Nur denke ich auch das es keine Einzelfälle sind, für viele Landwirte ist das Tier heute doch nur noch eine Ware und zum "liebhaben" fehlt einfach die Zeit.
    Zitat Zitat von Rohana Beitrag anzeigen
    Mal provokativ gefragt: Muss der Verbraucher das denn wissen? Wenn ja, warum? Interessiert sich der Verbraucher auch für die Arbeitsbedingungen der Leute, die sein Auto/Handy/PC zusammengeschraubt haben, oder dafür wie die nötigen Rohstoffe aus dem Boden kommen? Und wenn es da Misstände gibt - was passiert dann? Werden keine Autos/Handys/PCs mehr gekauft, oder freiwillig mehr gezahlt für bessere Arbeitsbedingungen?

    Nur mal so als Gedankenanstoss...
    Gedankenanstoß gelesen und Provaktiv, mit meiner Meinung und meiner Antwort, geantwortet: Was Interessieren mich Menschen? Sie werden nicht gezwungen diese Arbeit zu machen, sie werden nicht gezwungen dauernd Kinder in die Welt zu setzen. Wenn man kein Geld hat um seine Familie zu versorgen dann setzt man keine Kinder in die Welt und lernt zu verhüten. Früher hat man das mit Schafsdärmen gemacht oder einfach mal Abstinent bleiben.

    Sogar viele Tiere sind schlauer als die Menschen, wenn sie wissen das sie ihren Nachwuchs nicht groß bekommen dann bekommen sie keinen, manche Tiere können sogar selbst Abtreiben (Kaninchen z. B.) oder sie bekommen weniger Nachwuchs.

    Also Vergleich hier bitte nicht die Leidenden Tiere, die gezwungen werden so zu vegetiert, mit Menschen die nicht gezwungen werden das zu arbeiten. Da steht keiner mit einer Peitsche hinter den Menschen und sagen "du musst aber das Handy jetzt bauen". Kein Geld für Familie = Knoten in den Schniedel.
    Geändert von SetsukoAi (10.07.2019 um 21:49 Uhr)

  8. #18

    Registriert seit
    25.10.2018
    Beiträge
    1.239
    Was deine Antwort mit meiner Antwort oder andersrum zu tun haben soll bleibt wohl vorerst ein Rätsel...

  9. #19
    Avatar von SetsukoAi
    Registriert seit
    17.02.2005
    Ort
    Siesbach
    PLZ
    55767
    Land
    Deutschland/Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    11.904
    Zitat Zitat von Kamikaze2001 Beitrag anzeigen
    Was deine Antwort mit meiner Antwort oder andersrum zu tun haben soll bleibt wohl vorerst ein Rätsel...
    Mit deiner Antwort hat das nix zu tun, dummerweise hat Tapatalk das ganze einfach mitkopiert, sorry Kamikaze. Leider kann ich es jetzt nicht mehr ändern.
    Ich wollte nur Rohana zitieren.

  10. #20

    Registriert seit
    25.10.2018
    Beiträge
    1.239
    Kein Problem... dachte schon da ist etwas falsch rüber gekommen...

Seite 2 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Barnevelder Report
    Von tiga70 im Forum Dies und Das
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.09.2014, 09:41
  2. Report Mainz: Quälerei im Putenstall
    Von tzoing im Forum Das Medienhuhn
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.08.2013, 12:06
  3. "Gefährliches Geflügel" Report Mainz, heute im TV
    Von Saatkrähe im Forum Das Medienhuhn
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 23.09.2011, 09:48
  4. ARD Report münchen
    Von SG-2 im Forum Dies und Das
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.06.2007, 14:24
  5. Heute abend "Report" 21.00 ARD!
    Von Jutta im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.10.2005, 23:19

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •