Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 31

Thema: Gritfrage..was sind "Rotsteinchen"?

  1. #21
    Avatar von melachi
    Registriert seit
    03.02.2016
    Ort
    Rheinland
    PLZ
    4....
    Land
    D
    Beiträge
    2.769
    Zitat Zitat von magda1125 Beitrag anzeigen
    Was genau in den Rotsteinen an Spurenelementen / oder what ever, drin ist, finde ich halt nicht...
    was genau drin ist und in welchen Mengen hängt davon ab, welche Tone und Erden für die Herstellung verwendet wurden. Wenn du je einen Backstein im Rheinland und in Mecklenburg-Vorpommern herstellst, wird sich die Zusammensetzung in den Spurenelementen entsprechend unterscheiden. Man müsste mal die Hersteller anfragen, ob die überhaupt Analysen dazu haben, bzw. ob das Ausgangsmaterial immer aus derselben Quelle stammt.

  2. #22
    Hühner Tyche Avatar von magda1125
    Registriert seit
    08.09.2017
    Ort
    MV/fast Uckermark
    Land
    D
    Beiträge
    1.832
    Themenstarter
    Ok.
    Danke euch.
    Warum auch immer die Huhns hier auf Rotstein stehen..dann sollen sie halt.
    Die werde ich dann demnächst "gesondert" erwerben, denn gemischter Grit macht ja kaum Sinn.
    LG magda
    0.1 Lohfrau, 0.3 Bielefelder, 2.4 Cream Legbar, 0.4 Legewachteln, 1.0 Willie, 1.2 SÖG
    _____________________________________________
    Wer jammert, hat noch Reserven....(K.Duve)

  3. #23
    genannt Heini Avatar von hein
    Registriert seit
    27.12.2008
    Ort
    zw. Nienburg u. Sulingen
    PLZ
    3162
    Land
    Deutschland/Niedersachsen
    Beiträge
    16.502
    Zitat Zitat von Saatkrähe Beitrag anzeigen
    ............. Kommt sicher darauf an, welche Erde die Hühner zur Verfügung haben - was sie enthält und was nicht, oder weniger. ..............
    Das ist u. a. ein sehr wichtiger Punkt
    „Sorglosigkeit scheint das neue Markenzeichen der deutschen Politik zu sein.

    Gepaart mit einer grünen Lust an der Deindustrialisierung,
    die letztlich in den ökonomischen Niedergang mündet.“



  4. #24

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    6.439
    Meine Hühner werden schon wissen warum sie die relativ scharfkantigen, gritartigen Steinchen hier fressen.
    Da es hier steinreiche Erde gibt, hätten sie wahrscheinlich genug andere Auswahl.
    Und bei uns zumindest verbleiben die Magensteinchen im Magen, es sind keine im Kot zu finden, dafür aber im Magen des geschlachteten Hähnchens bspw..
    1.6 große Orpington in gelb-schwarz-gesäumt(aus 2017 und 2018 )
    32 Große Wyandotten in schwarz-goldgesäumt und spalterbig aus blau-goldgesäumt(Schlupftag 18.05.2019)
    suche Hahn weiß-goldgesäumt-kein splash, nicht von blau-goldgesäumten Elterntieren

  5. #25
    genannt Heini Avatar von hein
    Registriert seit
    27.12.2008
    Ort
    zw. Nienburg u. Sulingen
    PLZ
    3162
    Land
    Deutschland/Niedersachsen
    Beiträge
    16.502
    Zitat Zitat von Dorintia Beitrag anzeigen
    ...........
    Und bei uns zumindest verbleiben die Magensteinchen im Magen, es sind keine im Kot zu finden, dafür aber im Magen des geschlachteten Hähnchens bspw..
    Im Kot wirst Du auch keine Steine mehr finden sondern nur noch feinen Sandstaub von den zermahlenen Steinchen. Wenn das nicht so wäre, denn müssten unsere Hühnchen ja nur einmal Steinchen fressen und die würden dann immer im Magen verbleiben - um jetzt mal einigen Fragen und Bemerkungen vorzubeugen!

    Alle Steine, Muschelschalenstücke usw. usw. werden verdaut und dann wieder zerkleinert ausgeschieden
    „Sorglosigkeit scheint das neue Markenzeichen der deutschen Politik zu sein.

    Gepaart mit einer grünen Lust an der Deindustrialisierung,
    die letztlich in den ökonomischen Niedergang mündet.“



  6. #26
    Hühner Tyche Avatar von magda1125
    Registriert seit
    08.09.2017
    Ort
    MV/fast Uckermark
    Land
    D
    Beiträge
    1.832
    Themenstarter
    Ich möchte zu den Rotsteinen noch ergänzen, daß der Kot damit wirklich super ist!
    Seitdem ich diesen Grit mit Rotsteinen habe (eigentlich fressen sie ja nur die..) gibt es, egal was serviert wird, immer nur vorbildliche Kugelhäufchen...

    So wie hier auf dem ersten Bild: https://chat.allotment-garden.org/in...?topic=17568.0
    LG magda
    0.1 Lohfrau, 0.3 Bielefelder, 2.4 Cream Legbar, 0.4 Legewachteln, 1.0 Willie, 1.2 SÖG
    _____________________________________________
    Wer jammert, hat noch Reserven....(K.Duve)

  7. #27

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    6.439
    Zitat Zitat von hein Beitrag anzeigen
    Im Kot wirst Du auch keine Steine mehr finden sondern nur noch feinen Sandstaub von den zermahlenen Steinchen. Wenn das nicht so wäre, denn müssten unsere Hühnchen ja nur einmal Steinchen fressen und die würden dann immer im Magen verbleiben - um jetzt mal einigen Fragen und Bemerkungen vorzubeugen!

    Alle Steine, Muschelschalenstücke usw. usw. werden verdaut und dann wieder zerkleinert ausgeschieden
    Sicher, aber meine Hühner fressen nicht ständig die gritartigen Steinchen und es werden auch nicht merklich weniger. Also denke ich die verbleiben entsprechend lange im Magen.
    Ich war beim ersten Schlachthahn ja auch verdutzt diese schwarzen Steinchen im Magen zu sehen, aber die Hühner werden schon wissen warum.
    Leichter zerreibbare, alte Mauerstein-, Mörtel-, Zementreste usw. würden sie hier auch genug finden.
    Hier ist bei Um- und Neubauarbeiten in den letzten Jahrzehnten wohl viel im Garten gelandet.
    Geändert von Dorintia (06.07.2019 um 20:44 Uhr)
    1.6 große Orpington in gelb-schwarz-gesäumt(aus 2017 und 2018 )
    32 Große Wyandotten in schwarz-goldgesäumt und spalterbig aus blau-goldgesäumt(Schlupftag 18.05.2019)
    suche Hahn weiß-goldgesäumt-kein splash, nicht von blau-goldgesäumten Elterntieren

  8. #28

    Registriert seit
    17.03.2019
    Beiträge
    11
    Zitat Zitat von Dorintia Beitrag anzeigen
    Leichter zerreibbare, alte Mauerstein-, Mörtel-, Zementreste usw. würden sie hier auch genug finden.
    Ich kenne mich bei Grit, etc. jetzt nicht so gut aus, aber Mörtel und Zementreste? Dürfen die das fressen?

  9. #29

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    6.439
    Ich hab das nicht als Fütterung enpfohlen und auch nicht geschrieben das meine Hühner das fressen!
    Nur findet man das hier leider überall beim Umgraben, was es nun wirklich genau ist, kann ich nicht sagen.
    Da muss ich eben den Hühnern vertrauen, das sie wissen was fressbar ist, was man vielleicht mal in kleinen Dosen...
    Und es gibt eben auch genug Bruchstücke von diversem Mauerwerk u.ä., aber es werden diese splitartigen Steinchen als Magensteinchen auf jeden Fall gefressen, denn die findet man im Magen.
    1.6 große Orpington in gelb-schwarz-gesäumt(aus 2017 und 2018 )
    32 Große Wyandotten in schwarz-goldgesäumt und spalterbig aus blau-goldgesäumt(Schlupftag 18.05.2019)
    suche Hahn weiß-goldgesäumt-kein splash, nicht von blau-goldgesäumten Elterntieren

  10. #30

    Registriert seit
    17.03.2019
    Beiträge
    11
    Achso, na dann bin ich beruhigt 😅

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ab wann den "alten" gegen ein oder zwei "junge" tauschen?
    Von Zipora2111 im Forum Dies und Das
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 21.02.2019, 11:42
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.08.2012, 10:03

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •