Seite 18 von 24 ErsteErste ... 8141516171819202122 ... LetzteLetzte
Ergebnis 171 bis 180 von 238

Thema: Indio Gigante

  1. #171

    Registriert seit
    13.08.2008
    Ort
    Bergisches Land
    PLZ
    427**
    Beiträge
    311
    Themenstarter
    Immer wieder spannend, wie unterschiedlich die Indios schob als Küken aussehen! Wenn man sich so die beiden Kopfstudien von sushi und cliffififfi anschaut. Bei deinem Hähnchen gefällt mir der kurze Schnabel echt gut. Ich bin total gespannt, wie sich das Kerlchen weiter entwickelt!
    Liebe Grüße

    Jassi

  2. #172
    Avatar von cliffififfi
    Registriert seit
    06.03.2016
    Ort
    Bochum
    PLZ
    44
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    1.788


    Links der Indio Gigante Hahn, jetzt gut 7 Wochen alt. Er ist vorwitzig und sehr zahm.

  3. #173
    Mad Scientist Avatar von Batakie
    Registriert seit
    22.04.2008
    Land
    Frankreich
    Beiträge
    2.785
    mehr Bilder Bitte...

  4. #174
    Avatar von cliffififfi
    Registriert seit
    06.03.2016
    Ort
    Bochum
    PLZ
    44
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    1.788
    Zitat Zitat von Batakie Beitrag anzeigen
    mehr Bilder
    Zur Zeit sind die Küken noch im Keller und da sind Fotos einfach nicht so schön. Morgen nehme ich sie wieder eine Weile mit zum Stall, damit sie die Voliere schonmal kennenlernen. Dann versuche ich Fotos zu machen.

  5. #175
    Avatar von cliffififfi
    Registriert seit
    06.03.2016
    Ort
    Bochum
    PLZ
    44
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    1.788






    Bei dem Wetter waren sie nur im Bauwagen. Draussen war mir zu gewagt.

  6. #176
    Avatar von sushi
    Registriert seit
    12.01.2016
    Ort
    Bei den kalten Bergen
    PLZ
    572
    Land
    Deutschland / NRW
    Beiträge
    66
    Hallo SalomeM, ich habe jetzt einen Kandidaten, der ab und an beginnt zu zittern. Das ist aber nur zeitweise. War das bei dir auch so?

    Ich hoffe nicht das das schlimmer wird. Das 'kleine' setzt sich dann immer hin und dann fängt das Zittern der Beine an und es schaukelt dann auch.

    Gibt es Vorschläge was man machen kann?
    Tierarzt sagt mir, das er da nichts machen kann.
    Er hat Vitamine gespritzt und das wars.



    Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk

  7. #177
    Moderator Avatar von SalomeM
    Registriert seit
    29.04.2014
    PLZ
    41
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    4.794
    sushi: es kann sein, dass das Zittern nach wenigen Tagen wieder aufhört. Es kann aber auch sein, dass es schlimmer wird und dann kannst Du nicht mehr viel ausrichten. Ich habe mich in den letzten Monaten sehr viel mit dem Thema beschäftigt und auch mit Züchtern gesprochen, die das gleiche Problem haben bzw. hatten. Es scheint eine genetische Präposition zu geben (Inzucht), da es in manchen Linien gehäuft auftritt. Weiterhin spielt die Haltung/Fütterung der Küken und Jungtiere eine Rolle. Sie brauchen ausreichend Bewegung und ungefiltertes Tageslicht, was in den Wintermonaten nicht einfach ist. Mein aktueller Schlupf ist im Stall so untergebracht, dass der Kükenbereich den ganzen Tag bei geöffneter Stalltür mit Tageslicht versorgt ist. Zusätzlich zum Kükenfutter erhalten sie Calcium, Vit. D und K über gemörserte Eierschalen, gekochte Eier, Grünfutter (Kohl, Petersilie etc.), Haferflocken sowie Mehlwürmer/Bachflohkrebse (langsam erschließt sich mir auch der hohe Kaufpreis dieser Rasse......). Desweiteren lass ich diesen Schlupf nicht mehr ad libitum fressen. Sie bekommen morgens die Schüsseln gefüllt, welche dann Mittags leer sind. Nachmittags gibt es nur paar Äpfel. So gegen 16 Uhr folgt die zweite Ladung, die bis zum Einbruch der Dunkelheit verputzt ist und danach ist Nachtruhe. Die Küken schießen im Vergleich zum ersten Schlupf zwar qualitativ hochwertiger versorgt aber trotzdem eher „mager“ in die Höhe.

    Ich würde Deinem Zitterkandidaten als Notfallplan zusätzlich Calcium, Vit. D und K geben (und den anderen natürlich auch). Das Zittern bedeutet, dass das aktuelle Gewicht im Moment zu schwer für die Knochen und Sehnen ist bzw. die Knochen wegen Unterversorgung nicht genügend Stabilität haben. Du soltest versuchen, dieses Ungleichgewicht auszugleichen. Sprich Drosselung der Futtermenge, dafür Steigerung der Futterqualität.
    Ich würde ihnen ein Gemisch aus gekochtem Ei (besonders Eigelb), fein gemörserten Eierschalen (bevorzugt von eigenen Eiern), getrockneter Petersilie (gibt es in größeren Dosen in fast jedem Supermarkt), Haferflocken (ich nehm die weichen/zarten) und Tunfisch (hat viel Vit. D) zusätzlich zum normalen Kükenfutter geben. Grünkohl (Vit. K) ist auch sehr gut und kann frisch am Stück oder geraspelt gegeben werden. Wenn die Küken einmal mit dem Zittern angefangen haben, ist zuviel Bewegung nicht förderlich. Die Knochen müssen erst nachziehen während sich das Körpergewicht nicht zu schnell weiter aufbauen sollte. Also am besten satt fressen lassen und dann paar Stunden ohne Futter bzw. nur etwas Obst oder Kohl zur Beschäftigung. Zusätzlich zur Nachtruhe würde ich zumindest dem Zittervogel eine längere Ruhephase tagsüber (2-3 Std. Licht aus) verordnen.
    Ich drücke Dir die Daumen, dass der Zwerg in paar Tagen wieder zitterfrei ist.
    Es gibt zwei Worte im Leben, die Dir viele Türen öffnen werden: ziehen und drücken.

  8. #178
    Mad Scientist Avatar von Batakie
    Registriert seit
    22.04.2008
    Land
    Frankreich
    Beiträge
    2.785
    Zitat Zitat von cliffififfi Beitrag anzeigen






    Bei dem Wetter waren sie nur im Bauwagen. Draussen war mir zu gewagt.

    Mir gefällt das Hähnchenschon sehr gut. Danke für die Bilder

  9. #179
    Moderator Avatar von Kleinfastenrather
    Registriert seit
    06.02.2013
    PLZ
    51***
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    3.987
    @cliffififfi: Wegen den krummen Zehen, da habe ich mal einen interessanten Link gefunden, ob man das alles 1 zu 1 übernehmen muss denke ich nicht, aber vielleicht hilft es weiter.

    Ich denke da deine Küken die krummen Zehen von Anfang an hatten liegt es an dem winterlichen Bruteiersammeln mit mangelhafter Fütterung. Vererben wird es sich glaube ich nicht. Ich finde besonders das helle Hähnchen hat sich toll entwickelt.

    Auch für den Knochenaufbau interessant:
    http://www.vhgw.de/fachinformationen/krummer_zeh_hq.pdf

    LG Thorben
    "Was manche Menschen sich selber vormachen, das macht ihnen so schnell keiner nach."

    Gerhard Uhlenbruck

  10. #180
    Moderator Avatar von SalomeM
    Registriert seit
    29.04.2014
    PLZ
    41
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    4.794
    Das neuste von eBay Kleinanzeigen: alle Indio Anzeigen wurden bundesweit gelöscht. Das Indio gilt als gefährliche und schwierig zu haltende Rasse und darf aktuell nicht inseriert werden. Mein Widerspruch läuft.
    Es gibt zwei Worte im Leben, die Dir viele Türen öffnen werden: ziehen und drücken.

Seite 18 von 24 ErsteErste ... 8141516171819202122 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche Indio Gigante
    Von Hermann20 im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 17.01.2020, 20:02
  2. [PLZ DE 27] Suche BE Indio Gigante und Orloffs Groß
    Von Senf-Ei im Forum suche Bruteier
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.05.2019, 11:12
  3. [PLZ DE 36] Suche Bruteier indigo Gigante
    Von shirley anuschka im Forum suche Bruteier
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.01.2019, 13:32

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •