Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Thema: Küken gefunden

  1. #11
    Avatar von LadyDzuranya
    Registriert seit
    05.05.2018
    Ort
    Rurgebiet
    PLZ
    445
    Land
    DE
    Beiträge
    352
    Themenstarter
    oh man! Ist ja schon süß, so ein kleiner Dops. Ja, denke auch, dass es ein Hahn ist. Aber da meiner ja vor ein paar Wochen eingeschläfert werden musste, passt das. Na mal sehen, ob die beiden Gesellschafter dann auch noch Hähne werden. Wiegt übrigens schon 90g. Von daher denke ich, dass es kein Zwerghuhn ist...
    Die Züchterin hat verschiedene Altersstufen da (1 Tag, 14, 21, 26 Tage und 6 Wochen). Da werden wir was passendes finden.

  2. #12
    Avatar von Sterni2
    Registriert seit
    09.06.2012
    Ort
    Salzkammergut
    Land
    Österreich
    Beiträge
    6.684
    Fehlt Dir vielleicht eine Henne seit 5-6 Wochen?

  3. #13
    Moderator Avatar von Lisa R.
    Registriert seit
    13.06.2015
    Ort
    Pfalz
    PLZ
    66***
    Beiträge
    11.318
    Da man ja schon ziemlich deutlich den Hahn erkennt, könnte das Küken ja auch "entsorgt" worden sein.

    Manchmal kann man nicht so gemein denken, wie Menschen handeln. Bei mir ist ja mal ein Küken mit Perosis gelandet, dass der Besitzer lebend in den Wald bringen wollte damit sich "der Fuchs drum kümmert". Seine Frau hat es zur Wildvogelhilfe gebracht und die zu mir, da sie keine Ahnung von Hühnern haben. Leider war dem kleinen Pups nicht zu helfen (war eine offene Perosis) und ich musste tun, was der Erzeuger "nicht über's Herz gebracht hat".

    Was ich über solche Menschen denke, schreibe ich jetzt nicht - sonst müsste ich mir selbst Punkte aufbrummen

    Da hat der kleine Pups bei Dir eindeutig mehr Glück gehabt.
    Die Frau Werwolf sagt: "With me ist not good cherry eating."

  4. #14
    Avatar von LadyDzuranya
    Registriert seit
    05.05.2018
    Ort
    Rurgebiet
    PLZ
    445
    Land
    DE
    Beiträge
    352
    Themenstarter
    Ich erkenne alle meine Hennen, die haben Namen und schlafen jeden Tag im Stall. Keine davon war auch nur eine Nacht abtrünnig. Außerdem wäre es dann wohl mir Küken wieder gekommen und hätte nicht eins zum (etwas weiter entfernten) Nachbarn gebracht...
    Ja, vielleicht Schicksal als Ersatz für meinen Amadeus, der Ja vor einigen wochen eingeschläfert werden musste. Bin mal gespannt, ob seine zwei weiß schwarz columbia GesellschaftsLachsküken auch Hähne Werden... Die können vermutlich nicht bleiben. Wollte wenn dann einen kleineren Hann wegen der araucana Hennen. Abwarten.

  5. #15
    Avatar von Mara1
    Registriert seit
    23.11.2012
    Land
    Ungarn
    Beiträge
    6.472
    Ich habe gerade alte Kükenfotos herausgekramt. In meinem ersten Hühnerjahr hab ich die kleinen Wuschls sehr oft fotografiert. Es waren Hybridmixe, sind schnell gewachsen und haben auch schnell befiedert. Die sahen mit ca. 1-2 Wochen so aus wie dein kleines jetzt. Und ein Gewicht von 90g hatten sie mit einer Woche. Deshalb schätze ich, daß dein Küken so zwischen 1 und 2 Wochen alt ist.

    1 Woche alt:
    00P3151723.jpg


    mit 2 Wochen:
    00P3201789.jpg

    auch mit 2 Wochen:
    00P3201794.jpg

    Vielleicht wäre auch die Züchterin bereit, das Küken bei sich aufzunehmen? Das wäre auch eine Möglichkeit für das Küken. Aber ich habe den Eindruck, du willst es schon gerne selber aufziehen, oder? Wahrscheinlich würden 2 Wochen alte "Geschwister" dann am besten passen.

    @Lisa
    du könntest natürlich recht haben. Es gibt Leute, die Hunde und Katzen aussetzen, warum dann nicht auch ein (Hahnen)küken?


    Oder eine Henne ist irgendwo ausgebüxt, ist schon ein ganzes Stück gewandert und hat sich dann zum Brüten entschlossen.

    Wie auch immer, nun hat das Küken jedenfalls Glück gehabt, daß es bei jemandem gelandet ist, der sich kümmert.



    LG
    Mara

  6. #16
    Hahnenflüsterer Avatar von Rocco
    Registriert seit
    15.03.2013
    Ort
    Mittweida
    PLZ
    09648
    Land
    DE, Sachsen
    Beiträge
    3.750
    So, jetzt gebe ich auch noch meine Meinung ab.

    Ich denke auch, dass das Küken ein Hahn ist.
    So wie es steht und sichert, wird es ein sehr selbstbewusstes Tier.
    Das Kerlchen gefällt mir sehr gut.
    Ich wünsche Dir viel Freude mit ihm.
    Das Küki hat wieklich Glück gehabt, dass es bei Dir gelandet ist.

    Mfg Rocco
    Meine Tiere kommen NICHT in den Topf und die wissen das!

  7. #17
    Avatar von LadyDzuranya
    Registriert seit
    05.05.2018
    Ort
    Rurgebiet
    PLZ
    445
    Land
    DE
    Beiträge
    352
    Themenstarter
    Danke euch! Macht zwar echt viel Arbeit, wenn man so überhaupt nicht auf Küken eingestellt ist, aber sie sind echt putzig. Und das Wetter macht ja auch prima mit, sodass sie viel draußen sein können.
    Es hat zwar keiner bezweifelt, aber dennoch ein Beweisbild für die hahnigkeit ;-)


    Haben Dienstag Abend sofort 2 Lackshuhnküken abgeholt, weil Piepsi mich sofort als Ersatzmama adoptiert hat und keine Sekunde ohne mich sein konnte, ohne fürchterlich zu piepsen. Die zwei Lachse sind weiß schwarz columbia und genau 14 Tage alt. Geschlecht kann man noch nicht erkennen aber sie sind schon deutlich weniger weit als Piepsi. Er hat sich aber sofort mit beiden vertragen und konnte auch sofort problemlos wieder ohne mich sein. Sehr entspannt.
    Ich habe Piepsi zum Abholen mitgenommen. Zum einen konnte er eh nicht ohne mich und mir war aber auch wichtig, dass die Züchterin ihn sich kurz anschaut. Sie hat ihm gleich eine Paracox Impfung gegeben und ich kann mit den frisch geschlüpften von ihr mit zum Impfen, wenn die soweit sind. Das ist super, denn ein Küki bekomm ich ja nirgendwo sonst geimpft.


    Es war natürlich heiß im Auto, aber alle haben den Transport gut überstanden.
    Zu Hause durften sie sofort ins improvisierte Kükengehege und genossen es auch.


    Eigentlich passt er ja ganz gut zu den Lachsen, aber es gibt auch Bilder, da sieht Piepsi wie ein Riesenmutant aus :-)


    Grüße vom Struwwel-Lachs


    Man merkt Piepsi an, dass er bisher eine Glucke hatte und relativ erfahren im Futtersuchen ist. Er scharrt super viel auch in den Näpfen und ist permanent in Aktion und auf der Suche. einmal konnte ich sogar sehen, wie er eine bestimmt 2 cm große Raupe gefressen hat. Er jagt auch Ameisen, sehr sympatisches Kerlchen. Getrocknete Mehlwürmer frisst er auch ein wenig, Körner aus dem Sittichfutter oder Sesam ehr nicht. Nachdem er aber ja wer weiß wie lange schon herumstreifte und auch am Dienstag fast nur selbstgefangenes gegessen hatte, hat er sich abends auf das Kükenstarterfutter gestürzt, dass ich mitgenommen hatte. Ich mische auch immer etwas Kükengrit mit rein. Alle drei sind putzmunter und wohlauf. Falls sich unerwarteterweise der Besitzer findet, bleiben immernoch 2 Lachsküken und keines muss alleine sein.

    @Mara
    Danke für das raussuchen der Vergleichsbilder. Ich glaube, Piepsi ist schon ehr Richtung 3 Wochen alt. Der ist dermaßen fit im Vergleich zu den Lachsen. Wobei die glaub ich auch eh langsam sind in der Entwicklung. Er spring fliegt gut 50 cm hoch und scharrt wie ein Weltmeister während die Lachse noch teilweise umkippen, wenn sie beim Scharren zb an einem Grashalm hängen bleiben.
    Und ja, Piepsi bleibt hier. Außer natürlich der Besitzer meldet sich. Ihn weg zu geben war tatsächlich keine Option. Obwohl ich auch unterschätzt hatte, wie viel so kleine Küken kacken

  8. #18
    Avatar von LadyDzuranya
    Registriert seit
    05.05.2018
    Ort
    Rurgebiet
    PLZ
    445
    Land
    DE
    Beiträge
    352
    Themenstarter
    ach eine Frage hab ich noch: Müssen die Küken Zwangspausen machen? Sie sind fast den ganzen Tag im Garten im Gehege und turnen umher. Meist bin ich dabei, aber lasse sie auch mal n paar Minuten alleine. Wenn ich mich dazu setze und sie mir alle auf den Schoß hole, entweder T-Shirt drüber oder die Hände wie ein Schutzschild um sie, setzen sie sich augenblicklich hin und dösen. Die Lachse schieben sich meist weit unters Shirt und suchen wohl die Enge, währen Piepsi immer den Kopf raus streckt und noch kurz gucken muss, bevor auch ihm die Augen zufallen.
    Machen die sonst keine Pausen? Müssen sie zwangspausiert werden? Eigentlich denke ich nicht, da so blöd wohl nur n Neuling ist, der den ganzen Tag neben denen sitztAber dass sie so augenblicklich einschlafen macht mich schon stutzig...

  9. #19
    Avatar von sternenstaub
    Registriert seit
    31.03.2014
    Land
    im schönen Frankenland
    Beiträge
    1.598
    Das eifrig Futtersuchen und Scharren hat nicht unbedingt was damit zu tun, das er (vielleicht) eine Glucke hatte. Das machen Kunstbruthähne genauso. Ist für mich oft ein erstes Anzeichen, das es sich bei dem wilden Scharrer um ein Bübchen handelt. Mädels sind da meist zurückhaltender und scharren in den ersten Wochen weit weniger eifrig als die Buben. Oder kurz: Wer alles auf links dreht, war es bisher hier immer ein Hahn.
    Gruß sternenstaub

    Zeit ist Geld. Aber was nützt Geld, wenn man keine Zeit (mehr) hat?

  10. #20
    Avatar von LadyDzuranya
    Registriert seit
    05.05.2018
    Ort
    Rurgebiet
    PLZ
    445
    Land
    DE
    Beiträge
    352
    Themenstarter
    Ah ok! Wobei er auch sehr auf die alten Hennen reagiert hat und hin wollte. Jetzt ist es eh egal. Jetzt wird er ein Kunstbrutküken und wächst ohne Glucke auf. Meine Erwachsenen Hennen sind nur mäßig interessiert und hacken auch weg (durch den Zaun).
    Eben haben sie auch alleine geruht...

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Küken gefunden
    Von Katja Bemmann im Forum Enten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.09.2018, 19:55
  2. Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 15.11.2017, 12:53
  3. Verletztes Küken gefunden:(
    Von Lara44 im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.04.2013, 14:48
  4. 1 Tag alte Küken gefunden !!!!
    Von Duckygirl2008 im Forum Naturbrut
    Antworten: 94
    Letzter Beitrag: 31.08.2010, 11:37

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •