Seite 2 von 9 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 90

Thema: So gut wie jede Naturbrut mißlingt - ich bn verzweifelt !

  1. #11

    Registriert seit
    09.06.2012
    PLZ
    4710
    Land
    Österreich
    Beiträge
    1.107
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Dylan Beitrag anzeigen
    Ich habe noch ein wenig nachgelesen, da mich wirklich interessiert, was deine Eierschalenqualität beeinflussen könnte. Diese (willkürlich ausgewählte) Erklärung eines Futtermittelherstellers gibt ein paar Hinweise darauf, daß es bei der Eierschalenproduktion schon viele fütterungsbedingte und auch andere Faktoren gibt; alleine das Bereitstellen von Muschelgrit und Eierschalen ist manchmal vielleicht einfach zu wenig. Vielleicht ist ein passender Hinweis für dich dabei:

    https://www.fors-futter.ch/fachartik...5b9755daa5c4a5


    Interessanter Bericht - danke dir und den anderen auch für eure bisherigen Beiträge.

    Ich denke der Auslauf gibt schon einiges her an Geriet inkl. Kompost bzw. Misthaufen und Wald. Ich werde jetzt mal das Kalzium/Vit.D...-Präparat mal täglich einige Zeit ins Weichfutter geben....was anderes fällt mir auch nicht ein.....Vielleicht hat ja noch jemand eine Idee.
    2,13 Altsteirer
    0,1 Sulmtaler/0,1 Cream Legbar/ 1,2 Seidenhuhn
    0,1 Alt-Seiden-Steirer

  2. #12

    Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    328
    Mh. Bei mir werden die Eierschalen momentan eher rau und mit kalsprenkel. Aber welche Krankheiten können da dahinter stecken? Das steht leider nicht im Artikel.

  3. #13
    Avatar von Sterni2
    Registriert seit
    09.06.2012
    Ort
    Salzkammergut
    Land
    Österreich
    Beiträge
    7.078
    Damit das Kalzium besser verwertet werden kann im Körper kann man auch Schüsslersalze Nr. 1 und 2 dazugeben, bzw. im Trinkwasser auflösen.
    Für den Fall dass für Dich so was in Frage kommen würde.

    Ansonsten würde ich mal Fremdeier - am besten noch wenn Du weißt dass sie feste Schalen haben - unterlegen und schauen ob das gleiche passiert.
    Dann könntest Du noch ausschließen dass es an den Hennen liegt.

  4. #14

    Registriert seit
    09.06.2012
    PLZ
    4710
    Land
    Österreich
    Beiträge
    1.107
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Sterni2 Beitrag anzeigen
    Damit das Kalzium besser verwertet werden kann im Körper kann man auch Schüsslersalze Nr. 1 und 2 dazugeben, bzw. im Trinkwasser auflösen.
    Für den Fall dass für Dich so was in Frage kommen würde.

    Ansonsten würde ich mal Fremdeier - am besten noch wenn Du weißt dass sie feste Schalen haben - unterlegen und schauen ob das gleiche passiert.
    Dann könntest Du noch ausschließen dass es an den Hennen liegt.
    Muss ich gleich mal schauen, ob wir Nr.1 und 2 haben.
    Wie dosiere ich die ? Kann ich diese Kugerl (wie viele ?) auflösen und ins Weichfutter geben.

    Fremdeier habe ich mir heuer schon geholt, aber aus "Sicherheitsgründen" im Automaten ausgebrütet, könnte ich aber vielleicht nochmal versuchen.

    Danke dir Sterni
    2,13 Altsteirer
    0,1 Sulmtaler/0,1 Cream Legbar/ 1,2 Seidenhuhn
    0,1 Alt-Seiden-Steirer

  5. #15
    Avatar von Sterni2
    Registriert seit
    09.06.2012
    Ort
    Salzkammergut
    Land
    Österreich
    Beiträge
    7.078
    Dosierung ist sehr variabel. Bei Globuli würd ich ca. 10 St auf 1-2 Tage geben, wenn es Tabletten sind, vielleicht 3-5 tgl.

    Das würde ich schon mal 2 Wochen täglich, danach alle paar Tage mal machen.

  6. #16
    Moderator Avatar von ***altsteirer***
    Registriert seit
    01.08.2014
    PLZ
    94
    Land
    D
    Beiträge
    4.607
    Würde gerne helfen, habe aber trotz weniger Aufwand und wohl ähnlicher Genetik kaum Probleme. Etwa eins von 20 Eiern geht mir bei Naturbrut kaputt.
    Unbegrenzter Freilauf, Weizen und Grit, mehr gibt's im Sommer nicht.

    Liebe Grüße, Markus
    4.29.31 Altsteirer

    "Alles, was gegen die Natur ist, hat auf Dauer keinen Bestand." Charles Darwin

  7. #17
    Avatar von Dylan
    Registriert seit
    08.09.2017
    PLZ
    9
    Beiträge
    1.686
    Würde gerne helfen, habe aber trotz weniger Aufwand und wohl ähnlicher Genetik kaum Probleme. Etwa eins von 20 Eiern geht mir bei Naturbrut kaputt.
    Unbegrenzter Freilauf, Weizen und Grit, mehr gibt's im Sommer nicht.
    Sehr spannend! Da sieht man mal wieder, daß es keine einfachen Antworten oder Lösungen gibt. Genetik? Anderer Boden? Mehr Insekten?

  8. #18

    Registriert seit
    09.06.2012
    PLZ
    4710
    Land
    Österreich
    Beiträge
    1.107
    Themenstarter
    Zitat Zitat von ***altsteirer*** Beitrag anzeigen
    Würde gerne helfen, habe aber trotz weniger Aufwand und wohl ähnlicher Genetik kaum Probleme. Etwa eins von 20 Eiern geht mir bei Naturbrut kaputt.
    Unbegrenzter Freilauf, Weizen und Grit, mehr gibt's im Sommer nicht.

    Liebe Grüße, Markus
    ..du Glücklicher ☺

    Da die Glucke jetzt erst ein paar Tage gesessen ist, hab ich die verklebten Eier entfernt und nochmals neue unter gelegt. Mal sehen die es weitergeht. Jedenfalls ist mir aufgefallen, dass die Henne für eine Altstererin schon sehr schwer ist.
    2,13 Altsteirer
    0,1 Sulmtaler/0,1 Cream Legbar/ 1,2 Seidenhuhn
    0,1 Alt-Seiden-Steirer

  9. #19

    Registriert seit
    09.06.2012
    PLZ
    4710
    Land
    Österreich
    Beiträge
    1.107
    Themenstarter
    Da fällt mir grade ein, ich habe einer Bekannte unlängst 6 Bruteier für Naturbrut gegeben und keines ist kaputt gegangen. Aus allen ist was geschlüpft.

    Werde mal weiterhin mein Calcium + Vit.D, Vit.K-Präparat geben und warten bis einer meiner Seidihennen wieder gluckt.
    2,13 Altsteirer
    0,1 Sulmtaler/0,1 Cream Legbar/ 1,2 Seidenhuhn
    0,1 Alt-Seiden-Steirer

  10. #20
    Avatar von Okina75
    Registriert seit
    28.03.2010
    PLZ
    5...
    Beiträge
    16.532
    Auch schwere Hennen zerdrücken nicht automatisch die Eier- sonst könnte kein Mensch sogar Orpis nehmen, um Zwerge auszubrüten.
    Es muss an der Versorgung der Tiere liegen. Oder die Hennen sind wirklich die übelsten Trampeltiere und sollten nicht mehr glucken gelassen werden. ODER die Nester sind zu klein.
    Habe gerade 1000 Kalorien verbrannt- Pizza im Ofen vergessen...

Seite 2 von 9 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bin neu hier und verzweifelt
    Von nadja213 im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.07.2015, 14:17
  2. Die 1. Würmer - bin verzweifelt - Hilfe !?!
    Von mudder im Forum Parasiten
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.01.2013, 20:57
  3. verzweifelt nach schieren
    Von Alex2k3 im Forum Kunstbrut
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.03.2011, 17:49
  4. Ich suche verzweifelt...
    Von Marc_J im Forum Züchterecke
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.11.2009, 20:45
  5. Hilfe, ich bin verzweifelt
    Von HolsteinerJung im Forum Parasiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.12.2008, 10:41

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •