Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Thema: Huhn kommt nicht auf die Beine - verweigert jetzt auch Essen

  1. #1

    Registriert seit
    17.06.2019
    Land
    Griechenland
    Beiträge
    11

    Huhn kommt nicht auf die Beine - verweigert jetzt auch Essen

    Guten Morgen!
    Als erstes vorweg: ich wohne in Griechenland, recht abgeschieden, eine Stunde in die Stadt. TA (mit Huhn) ist also keine Alternative, ohne Huhn auch erst am Donnerstag wieder (ist nicht täglich in der Stadt).
    Es ist hier gerade sehr warm und schwül. Wir hatten einen Tag Regen, danach wieder einen Hitzeschub, noch wärmer als davor. Ich erwähne das, weil es zeitgleich mit der Krankheit des Huhns fällt.
    Also: letzte Woche Dienstag war mein Lieblingshuhn (freilaufend) top fit. Dann am Mittwoch war es etwas ruhiger, aber bei der Hitze hab ich mir nichts dabei gedacht. Donnerstag ist es nicht mehr aufgestanden, sondern saß nur da. Es ist ansprechbar und reagiert, aber kann nicht mehr aufstehen. Äußerlich nichts erkennbar, Kot normal, hat auch noch normal gegessen. Am Freitag war ich in der Apotheke (Ersatz für TA, wenn der nicht da ist). Die haben mir Selen mit Vit E gegeben und eine Wurmkur. Soweit ich das erkennen kann, hat beides überhaupt nichts genutzt.
    Der Zustand ist seither unverändert, manchmal wirkt das Huhn aktiver, manchmal weniger, nur dass es jetzt seit gestern fast nicht mehr isst und jetzt schon recht dünn ist. Es dreht sich immer weg, wenn ich was hinstelle, und isst nur ganz "ausgewählte" Sachen (Schale von der Nektarine, das weiche aus der Tomate). Ich vermute auch, dass es zu wenig trinkt, aber Wasser zugeben (mit Einwegspritze) geht gar nicht. Es flippt völlig aus und ich habe Angst wegen Herzstillstand.
    Ich bin total hilflos, ich hab dieses Huhn außergewöhnlich lieb, aber einfach keine Ahnung was ich machen kann. Ich fürchte, es verhungert, bevor ich am DO zum TA könnte.
    Baycox hab ich hier, ebenso wie verschiedene Vitamine und Mineralien (von den Ziegen), falls es da was brauchen könnte...?
    Hat jemand eine Idee?
    Vielen Dank schonmal im voraus!
    Ute

  2. #2
    Avatar von Blindenhuhn
    Registriert seit
    26.05.2014
    Land
    Kärnten (Österreich)
    Beiträge
    11.221
    Kannst du uns noch ein paar Informationen geben?
    Wie alt ist das Huhn? Hat es bereits Eier gelegt bzw. legt es derzeit? Gibt es Parasiten auf dem Huhn oder im Stall? Hast du mal den Kropf und den Bauch abgetastet? Mag es vielleicht Päppelfutter (Eigelb mit Traubenzucker, Hackfleisch o.ä.)?
    LG Blindenhuhn
    1,1 Menschen, 0,1 Sulmtaler, 0,1 Zwerg, 0,2 Brabanter Bauernhühner, 0,2 schwed. Isbar, 1,3 Mixe, 0,4 Sundheimer, 0,0,7 Mix-Küken, 2,0 Laufenten, 0,2 Legewachteln, 0,1 Dackeline

  3. #3

    Registriert seit
    17.06.2019
    Land
    Griechenland
    Beiträge
    11
    Themenstarter
    Es ist 4 Jahre alt, Rasse weiß ich leider nicht (hier gibt es sog Fleischhühner und Eierhühner, das hier ist eine Mischung, Körperbau wie die klassischen "deutschen" Hühner)
    Eier hat es regelmäßig gelegt bis jetzt zu der Krankheit.
    Auf dem Huhn und im Stall sehe ich keine Parasiten, aber unsere Katzen haben zur Zeit Flöhe.
    Bauch fühlt sich gerade einfach leer an, aber ich weiß auch nicht auf was ich achten müsste. Auch beim Kropf...?
    Gerade hat es richtig gierig Gurke gegessen, aber halt nur ganz kurz, dann hat es wieder aufgehört mit Essen. Ich versuch es nachher Mal mit Eigelb. Vorgestern hat es noch Fisch gegessen, gestern nicht mehr. Ich versuch es nachher nochmal mit Fisch.

  4. #4
    Avatar von Blindenhuhn
    Registriert seit
    26.05.2014
    Land
    Kärnten (Österreich)
    Beiträge
    11.221
    Gurke und Melone sind bestimmt gut gegen den Flüssigkeitsverlust, wenn es zu wenig trinkt. Kann halt nur sein, dass sie dann dünnen Kot/Durchfall bekommt, aber wenn es bei euch so heiss ist, ist es wichtig, dass sie genug Flüssigkeit zu sich nimmt.
    Kropf würde ich abtasten, um festzustellen, ob er schwabbelig ist. Auch mal den Schnabel öffnen und riechen, kontrollieren ob Beläge vorhanden sind bzw. es übel riecht. Ebenso den Bauch abtasten, ob der dick und schwabbelig ist, mit Flüssigkeit gefüllt.
    LG Blindenhuhn
    1,1 Menschen, 0,1 Sulmtaler, 0,1 Zwerg, 0,2 Brabanter Bauernhühner, 0,2 schwed. Isbar, 1,3 Mixe, 0,4 Sundheimer, 0,0,7 Mix-Küken, 2,0 Laufenten, 0,2 Legewachteln, 0,1 Dackeline

  5. #5
    Moderator Avatar von Lisa R.
    Registriert seit
    13.06.2015
    Ort
    Pfalz
    PLZ
    66***
    Beiträge
    11.318
    Du könntest probieren, ob die Henne Quark mit weichen Haferflocken gemischt frisst. Das mögen meine sehr gern und es wäre gehaltvoller als Obst/Gemüse. Du kannst da noch ein Ei und etwas Sonnenblumenöl reinmischen. Anscheinend bevorzugt sie weiches Futter.

    Wo hast Du die Henne untergebracht? Unter Hitze leiden meinen alten Hühner auch immer sehr. Wenn sie versterben dann meist während einer Hitzeperiode oder im Winter bei langer Kälte. Das Wetter setzt ihnen doch sehr zu.
    Kannst Du die Henne in einem kühleren Raum unterbringen?
    Die Frau Werwolf sagt: "With me ist not good cherry eating."

  6. #6
    Pummelfee on Tour Avatar von Vinny
    Registriert seit
    16.02.2016
    PLZ
    212**
    Beiträge
    2.359
    schnapp dir heute abend mal 1,2 deiner anderen Hühner von der Stange und vergleiche, wie die sich anfühlen.

    wenn dein huhn 1,2 tage NIX frisst, würde ich es erlösen. Hühner haben einen wahnisnnig hohen Futterumsatz. sehr schnell kann es da passieren, dass sie verhungern.
    In der Apotheke kaufen manche zum päppeln extra Fresubin. damit habe ich aber keine Erfahrung.
    ansonsten fisch, hochwertiges Hunde- oder katzennassfutter.

    für mich klingt das recht unspezifisch, manche Hühner schaffen einfach nicht bei dem wetter. wie Lisa schon schrieb.
    Dann reicht noch ein kleiner Keim, ein Virus, was sich oben auf den schwachen organismus setzt und dann ist ende.

    zögere das leid also bitte nicht zu lange hinaus, wenn keine Besserung in Sicht ist
    3 Worte, die mich schwach machen: Wir überbacken das!


    2,12 Blumenhühner; 0,4Brahma; 0,3 Busch-Mixe; 0,7 Blum-Bra-Pington

  7. #7

    Registriert seit
    17.06.2019
    Land
    Griechenland
    Beiträge
    11
    Themenstarter
    Eigelb, super, chätte ich auch selber drauf kommen können. OK, das isst sie jetzt ein wenig, Fisch nicht mehr. Ich mache ihr nachher gleich noch einen Haferflocken-Ei-Öl-Mix, Quark gibt es in Griechenland leider nicht...
    Jetzt tagsüber habe ich sie im Schatten im Gras sitzen, an der Stelle ist das Gras noch schön grün, ich gehe davon aus, dass das kühlt. Nachts will sie unbedingt in den Stall.
    Sowohl am Bauch als auch am Kropf fühle ich gar nichts, also wörtlich, fühlt sich total leer an. Am Schnabel habe ich nichts gerochen. Ich will es später nochmals zu zweit genauer anschauen, aber dafür brauche ich jemanden, sie wird sofort total panisch wenn ich sie anfasse, obwohl sie eigentlich eher zutraulich ist.
    Danke schonmal für eure schnellen Antworten!
    Bis später und nochmal Danke!

  8. #8
    Avatar von Blindenhuhn
    Registriert seit
    26.05.2014
    Land
    Kärnten (Österreich)
    Beiträge
    11.221
    Wenn du keinen Quark bekommst, geht auch etwas Naturjoghurt.
    Alles Gute für die Kleine!
    LG Blindenhuhn
    1,1 Menschen, 0,1 Sulmtaler, 0,1 Zwerg, 0,2 Brabanter Bauernhühner, 0,2 schwed. Isbar, 1,3 Mixe, 0,4 Sundheimer, 0,0,7 Mix-Küken, 2,0 Laufenten, 0,2 Legewachteln, 0,1 Dackeline

  9. #9
    Pummelfee on Tour Avatar von Vinny
    Registriert seit
    16.02.2016
    PLZ
    212**
    Beiträge
    2.359
    Wenn es zu matschig ist, das futter, wird es mnchmal auch nicht angenommen. dann etwas mehr Haferflocken mit hinein
    3 Worte, die mich schwach machen: Wir überbacken das!


    2,12 Blumenhühner; 0,4Brahma; 0,3 Busch-Mixe; 0,7 Blum-Bra-Pington

  10. #10

    Registriert seit
    17.06.2019
    Land
    Griechenland
    Beiträge
    11
    Themenstarter
    Guten Morgen!
    Erstmal nochmal Danke für eure Hilfe!
    Also, das Huhn isst jetzt Eigelb und Gurke. Sein Zustand wird langsam schlechter, aber vielleicht eher weil es zu wenig isst.
    Ich habe langsam die Befürchtung, dass es von etwas gestochen / gebissen wurde, wir haben hier Skorpione und Tausendfüßler. Und so plötzlich wie das Problem anfing, ohne dass es sich wirklich verschlechtert, also jedenfalls nicht annähernd in dem Tempo, kommt es mir sehr verdächtig vor.
    Oder habt ihr noch einen anderen Tipp? Ich glaube, es hatte zwischendurch auch Fieber, aber jetzt nicht mehr. Ist mir erst im Nachhinein aufgefallen, dass es jetzt nicht mehr so heiß am Bauch ist. Ansonsten fühlt sich alles normal an, keine Wasser Einlagerungen.
    Nun ja, mal sehen, was der TA Morgen sagt, wenn es dann noch wichtig ist...
    Egal was, vielen Dank euch!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Huhn kommt nicht auf die Beine
    Von Anrina im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.11.2016, 10:36
  2. Nachzügler-Küken kommt nicht auf die Beine
    Von Hühnerazubi im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 27.07.2015, 18:41
  3. wer kommt denn hier auch aus essen/mülheim?
    Von cabrona im Forum HüFo-Treffen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.07.2011, 18:56
  4. Küken kommt nicht auf die Beine (kein Spagat)
    Von Corax im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 06.05.2007, 10:07
  5. Küken kommt nicht auf die Beine
    Von stephkk im Forum Enten, Gänse & Co.
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.07.2005, 21:25

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •