Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 27 von 27

Thema: Huhn kommt nicht auf die Beine - verweigert jetzt auch Essen

  1. #21
    Pummelfee on Tour Avatar von Vinny
    Registriert seit
    16.02.2016
    PLZ
    212**
    Beiträge
    2.273
    Nein, gut finde ich es nicht, das gebe ich zu.
    Ich denke mal, die Verdauung und der Kreislauf von dem Huhn lassen mttlerweile zu wünschen übrig.
    Frage: habt ihr einen Hahn? Wäre es möglich, dass der Hahn oder ein umfallender Gegenstand das huhn im rücken verletzt haben könnten und sie dadurch quasi gelähmt ist?
    reagiert sie auf schmerzreize, wenn ihr sie in den fuß zwickt?

    Ich kenne mich mit Skorpionen nicht aus- ihr wohnt dort. ich kann mir allerdings schwerlich vorstellen, dass das gift über eine Woche so sachte vor sich hin wirkt.
    Stell doch bitte mal ein Foto von der stelle ein.
    Könnte es eine Stelle vom liegen sein? wie eine schwiele?

    ist euch klar, dass das Tier möglicherweise bei euch verendet, weil ihr nichts unternehmen könnt?
    Ist euch weiter klar, dass wenn es nicht verendet, ihr dort ein Tier habt, dass ihr wider seiner Natur täglich pflegen müsst?
    Werdet ihr das machen?
    Oder wie lange lasst ihr sie noch in diesem Artuntypischen zustand?

    Bitte nicht falsch auffassen, ich finde nur, dass sind Gedanken, die ihr euch machen solltet und auf die IHR für EUCH jetzt schon einmal eine Antwort finden solltet und eine Entscheidung treffen müsstet.
    3 Worte, die mich schwach machen: Wir überbacken das!


    2,12 Blumenhühner; 0,4Brahma; 0,3 Busch-Mixe; 0,7 Blum-Bra-Pington

  2. #22

    Registriert seit
    17.06.2019
    Land
    Griechenland
    Beiträge
    11
    Themenstarter
    Ich weiß nicht, wie ich hier ein Bild hochladen kann, daher habe ich drei Bilder von der armen Henne bei Pinterest eingestellt: https://www.pinterest.com/pin/425449496048275264

  3. #23
    Avatar von Okina75
    Registriert seit
    28.03.2010
    PLZ
    5...
    Beiträge
    15.887
    'Tschuldigung, aber was ist daran nicht über's Herz zu bringen?
    Tierliebe äußert sich nicht darin, alles um jeden Preis am Leben zu halten, sondern beizeiten die richtige Entscheidung für das Tier (und niemand anderen) zu treffen. Alleine schon, dass sie seit langem nicht mehr laufen kann, also quasi keiner hühnertypischen Tätigkeit (laufen, scharren, aufbaumen) mehr nachgehen kann zeigt, dass es ihr keinen Deut besser geht. Ein Bein bildet bereits die Muskeln zurück, weil es nicht mehr benutzt wird, und man fragt sich alles in allem, wie lange man sich das noch ankucken will?

    Der blaue Fleck sieht übel aus, könnte eine bereits nekrotische Stelle sein. Was hat denn der Tierarzt gesagt?
    Habe gerade 1000 Kalorien verbrannt- Pizza im Ofen vergessen...

  4. #24
    Pummelfee on Tour Avatar von Vinny
    Registriert seit
    16.02.2016
    PLZ
    212**
    Beiträge
    2.273
    Erlöst das Tier! Das ist jetzt auch echt keine Bitte mehr. Diesem huhn ist nicht mehr zu helfen und sie leidet!
    Andreas hat wahrscheinlich recht, was den Fleck angeht. Möglicherweise fängt dort das Gewebe an, sich zu zersetzen. Lasst sie einschläfern oder Schlachtet sie. Aber so quält sie sich nur!!!
    3 Worte, die mich schwach machen: Wir überbacken das!


    2,12 Blumenhühner; 0,4Brahma; 0,3 Busch-Mixe; 0,7 Blum-Bra-Pington

  5. #25

    Registriert seit
    17.06.2019
    Land
    Griechenland
    Beiträge
    11
    Themenstarter
    Wir haben uns nun endlich entschieden, das arme Huhn zu schlachten. Vor Jahren haben wir schon einmal eine Ziege "Notgeschlachtet" und das geht mir bis heute nach. Damals habe ich die Entscheidung auf einer falschen Grundlage basierend getroffen. Mit meinem jetzigen Wissen über Ziegen und deren Krankheiten bin ich mir im Nachhinein sicher, dass wir der Ziege noch hätten helfen können.
    Daher haben wir bei dem Huhn auch so lange gezögert. Unabhängig von euren Nachrichten mussten wir bei dem Anblick ihres schlafen Beins und der fast schwarzen Stelle im Fleisch auch sofort an Nekrose denken. Wir gehen davon aus, dass sie von einem giftigen Tier (Skorpion, Hundertfüßler) gebissen wurde, da sie mittags noch top fit war, aber am Abend dann plötzlich nicht mehr aufstehen konnte und die Nahrung verweigerte. Wahrscheinlich hat sie das Gift dann erstmal überlebt (sie wurde ja wieder etwas fitter), aber das Gewebe ist dadurch abgestorben. Das arme Huhn! Mir kommen fast Tränen, da sie so gerne hier frei herum gerannt ist und jetzt so etwas!

    Vielen Dank auf jeden Fall für eure Hilfe und für eure Tierliebe, das wissen wir wirklich sehr zu schätzen!
    Besten Gruß aus Griechenland!

  6. #26

    Registriert seit
    07.02.2012
    Ort
    Niederösterreich
    Beiträge
    11.193
    Gerne geschehen, obwohl ich absichtlich nicht mitgeschrieben hatte.

    In Griechenland gibt es also weder Quark, noch Joghurt?, wäre meine erste Frage gewesen.
    Joghurt mit Honig isst man in Griechenland nicht? Tzatziki macht man woraus, in Griechenland?
    Wenn Griechenland für etwas berühmt ist (ausgenommen der Schulden), dann ja wohl für seine Milchprodukte.

    Schade um die Henne.

    LG
    Willi
    Leben ist tödlich, hören sie sofort damit auf.

  7. #27
    Avatar von Okina75
    Registriert seit
    28.03.2010
    PLZ
    5...
    Beiträge
    15.887
    Solche Unfälle gehören leider zu möglichst artgerechtem Hühnerleben dazu. Der einzige Ausweg wäre, ihnen das freie artgerechte Leben vorzuenthalten.
    Es laufen alle Hühner gerne frei herum, nicht nur sie, daher vllt. die menschliche Sichtweise etwas beiseite legen. Sie hat jeden Tag genommen wie er kam, wir sind es, die uns die (unnötigen) schweren Gedanken machen, was noch sein würde und hätte werden können und so weiter. Hühner haben solche Gedanken nicht, und manchmal beneide ich sie echt da drum. Und eben weil sie im Hier und Jetzt leben und nicht großartig reflektieren, finde ich es wichtig, im Falle eines Falles dann keine Sekunde zu zögern, denn wie muss so eine völlig ungewohnte Situation sich für die anfühlen (nicht mehr laufen können etc.), vor allem, wenn diese sich über Wochen hinzieht? Man meint es nur gut, ich weiß, aber Hühner können sich nicht mit Hoffnungen auf eine bessere Zukunft trösten.
    Daher habt Ihr schon richtig gehandelt, wenn auch sehr spät.
    Habe gerade 1000 Kalorien verbrannt- Pizza im Ofen vergessen...

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Huhn kommt nicht auf die Beine
    Von Anrina im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.11.2016, 10:36
  2. Nachzügler-Küken kommt nicht auf die Beine
    Von Hühnerazubi im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 27.07.2015, 18:41
  3. wer kommt denn hier auch aus essen/mülheim?
    Von cabrona im Forum HüFo-Treffen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.07.2011, 18:56
  4. Küken kommt nicht auf die Beine (kein Spagat)
    Von Corax im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 06.05.2007, 10:07
  5. Küken kommt nicht auf die Beine
    Von stephkk im Forum Enten, Gänse & Co.
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.07.2005, 21:25

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •