Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 35

Thema: Freilaufende Hühner verschmähen Futter

  1. #21

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    6.406
    Ich geh jetzt meine Hühner mit eingeweichtem Alleinfutter füttern und heut gibt es als Extra noch etwas Blutmehl drüber gestäubt.
    1.6 große Orpington in gelb-schwarz-gesäumt(aus 2017 und 2018 )
    32 Große Wyandotten in schwarz-goldgesäumt und spalterbig aus blau-goldgesäumt(Schlupftag 18.05.2019)
    suche Hahn weiß-goldgesäumt-kein splash, nicht von blau-goldgesäumten Elterntieren

  2. #22
    genannt Heini Avatar von hein
    Registriert seit
    27.12.2008
    Ort
    zw. Nienburg u. Sulingen
    PLZ
    3162
    Land
    Deutschland/Niedersachsen
    Beiträge
    16.502
    Zitat Zitat von Dorintia Beitrag anzeigen
    Hein, es ist nicht korrekt das ein Körnerfutter kein Alleinfutter sein kann, wichtig ist was auf dem Sack steht.
    Außerdem... bei dir hab ich den Eindruck du schreibst mal so und mal so, manchmal bestätigst du das Protein wichtig ist, dann wieder nicht... anscheinend je nach Laune.
    Selbst mein Alleinfutter mit 15% Rohprotein sehe ich als unterste Grenze an und schaue das ich wenn was wirklich hochwertiges/sinnvolles dazu gebe, und ich hab Rassehühner die nicht jeden Tag ein Ei legen.
    Ich glaube, Du hast mich da ein wenig falsch verstanden!

    Der Rohproteingehalt ist schon wichtig!

    Küken = 18-20% Rohprotein
    Junghennen (ab der 7. Woche) = 14% Rohprotein
    Legehennen ohne die Lege-Leistung zu "erzwingen" = 14-15%
    Legehennen mit einer gewissen Lege-Leistung = 17-18%
    Industrie-Lege-Hennen mit Höchstleistung 18-20% bzw. auch ein erhöhter Methioningehalt

    So sollte in etwa der Rohproteingehalt aussehen.

    Wichtig ist dabei auch zu wissen, je höher der Proteingehalt je höher die Legeleistung, je höher die Anfälligkeit von Krankheiten bzw. Störungen der Legeorgane

    Darum werden ja auch die Industrie-Lege-Hennen alle 12-16 Monate komplett ausgewechselt - eben weil sie total ausgemergelt sind - trotz super Futter.

    Und je mehr bzw. je länger man etwas von seinen Legehennen haben möchte, je niedriger sollte der Rohproteingehalt sein - ok, unter 12-13% sollte er nicht liegen.
    „Sorglosigkeit scheint das neue Markenzeichen der deutschen Politik zu sein.

    Gepaart mit einer grünen Lust an der Deindustrialisierung,
    die letztlich in den ökonomischen Niedergang mündet.“



  3. #23
    genannt Heini Avatar von hein
    Registriert seit
    27.12.2008
    Ort
    zw. Nienburg u. Sulingen
    PLZ
    3162
    Land
    Deutschland/Niedersachsen
    Beiträge
    16.502
    Zitat Zitat von Dorintia Beitrag anzeigen
    Hein, ..................
    Selbst mein Alleinfutter mit 15% Rohprotein sehe ich als unterste Grenze an und schaue das ich wenn was wirklich hochwertiges/sinnvolles dazu gebe, und ich hab Rassehühner die nicht jeden Tag ein Ei legen.
    Das ist deine Meinung, die Du sicherlich auch gut vertreten kannst!

    Hier geht es in erster Linie darum, was überhaupt gefüttert werden soll und das die Hühnchen das Futter auch fressen.

    Dazu kommt dann natürlich das "Problem" z. B. mit dem Rohprotein.

    Sicherlich hat da jeder seine Erfahrung mit gemacht und jeder soll das auch so machen wie er möchte. Mir geht es darum, was sachlich erforderlich ist. Und eine hohe Gabe von Rohproteinen kann auch Nachteile haben. Z. B. gibt man in der Zucht den Zuchthennen "nur" ca. 15-16% Rohprotein - eben um zu vermeiden, das sich z. B. zu viel Eiweiss im Ei bildet. Bei zu viel Eiweiss im Ei kann es passieren, das das Küken kurz vor dem Schlupf im restlichen Eiweiss ertrinkt und somit abstirbt.

    Und dann ist für mich auch immer die Frage, welche Anforderung stelle ich an meine Hühnchen. will ich viele Eier haben oder will ich den Hühnchen ein schönes und sehr langes Leben gönnen - mal so als ein Beispiel.
    „Sorglosigkeit scheint das neue Markenzeichen der deutschen Politik zu sein.

    Gepaart mit einer grünen Lust an der Deindustrialisierung,
    die letztlich in den ökonomischen Niedergang mündet.“



  4. #24

    Registriert seit
    07.04.2019
    PLZ
    55278
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    56
    Oh weh jetzt wird es aber kompliziert …… meine Hühner bis auf die Australorps legen tatsächlich fast jeden Tag ein sehr leckeres Ei. Bis jetzt sind Alke gesund und munter und sollen es auch hoffentlich bleiben .... ich möchte sie nämlich nicht austauschen... 2 meiner geflügehändler Hühner haben gegluckt und hatten deshalb eine entsprechende Legepause. Das Futter bekommen sie im Moment https://www.amazon.de/Ida-Plus-Hühne...s%2C168&sr=8-9

    Ida♡Plus Hühnerfutter-Mix deckt den täglichen Bedarf an Nährstoffen, Mineralstoffen, Vitaminen und Spurenelementen.

    So können Sie jedes Tier optimal versorgen von der Legehenne bis hin zum stolzen Hahn.
    Durch die spezielle Struktur ist es auch bestens für Futterautomaten (Hühnerfutterautomat) geeignet.

    Wertbestimmende Inhaltsstoffe:

    Energie 11 MJ ME
    Rohprotein 14,0 %
    Methionin0,25 %
    Calcium 2,95 %
    Phosphor 0,46 %
    Vitamin A10.000 i. E.
    Vitamin E30 mg

    ZUSAMMENSETZUNG:
    Weizen, Mais, Sojaextr.schrotfutter, Calciumcarbonat,
    Milokorn, Gerste, Sojabohnen, getoastet, Sojabohnen, dampferhitzt,
    Erbsen, grün, Muschelschalen, Sonnenblumenkerne, gestreift, Magensteine,
    Weizenkleie, Weizengriesskleie, Malzkeime, Weizenmehl, Zuckerrübenmelasse,
    Monocalciumphosphat, Pflanzenöl Natriumchlorid

    Inhaltsstoffe / Zutaten
    Weizen, Mais, Sojaextr.schrotfutter, Calciumcarbonat, Milokorn, Gerste, Sojabohnen, getoastet, Sojabohnen, dampferhitzt, Erbsen, grün, Muschelschalen, Sonnenblumenkerne, gestreift, Magensteine, Weizenkleie, Weizengriesskleie, Malzkeime, Weizenmehl, Zuckerrübenmelasse, Monocalciumphosphat, Pflanzenöl Natriumchlorid


    Es wäre mir schon wichtig, dass das Futter gut für meine Hühner ist, nicht die Hälfte in den Müll wandert und es Gvo frei ist .., wenn meine Hühner nicht jeden Tag ein Ei legen bin ich auch zufrieden...ach und Selbstgelegte Eier sollen sie nicht ausbrüten …… auch nicht in Zukunft wobei mein Schwarzes Bovan Hyprid Huhn eine super Glucke war aber sie hat halt zugekaufte Eier ausgebrütet.
    Geändert von Cori (06.08.2019 um 18:40 Uhr)

  5. #25

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    6.406
    Wie geschrieben... versuch es mit anfeuchten und schau das es restlos gefressen wird.
    Zusatzfutter nur hochwertiges/sinnvolles, in das du dann auch mal noch paar Mineralstoffe mischen kannst.
    Der Kalziumgehalt ist mMn viel zu niedrig, so bereitwillig fressen die meisten Hühner bereitgestellten Grit/Eierschalen nicht um das auszugleichen.
    Es gibt auch GVO freies Futter mit mehr Rohprotein und Kalzium.
    1.6 große Orpington in gelb-schwarz-gesäumt(aus 2017 und 2018 )
    32 Große Wyandotten in schwarz-goldgesäumt und spalterbig aus blau-goldgesäumt(Schlupftag 18.05.2019)
    suche Hahn weiß-goldgesäumt-kein splash, nicht von blau-goldgesäumten Elterntieren

  6. #26
    Avatar von Dylan
    Registriert seit
    08.09.2017
    PLZ
    9
    Beiträge
    1.449
    Ich geh jetzt meine Hühner mit eingeweichtem Alleinfutter füttern und heut gibt es als Extra noch etwas Blutmehl drüber gestäubt.
    Was ich mich immer frage: Warum um alles in der Welt muss es Blutmehl sein? Ich würde das nie füttern, die Herkunft ist doch völlig ungeklärt und nach der BSE Geschichte wurde es doch nicht umsonst verboten?
    Füttert man das, um ein billiges Eiweiß beizufügen, oder warum?

  7. #27

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    6.406
    Billig ist das überhaupt nicht, meins ist übrigens aus Schweineblut.
    (Wegen BSE wurden die Hühner zwangsweise zu Vegetariern gemacht, völlig wider ihrer Natur.)
    Es wertet das Futter mit tierischem Eiweiß auf, ich kann auch weiterhin Hundefutter (reines Rind) aus der Dose nehmen.
    1.6 große Orpington in gelb-schwarz-gesäumt(aus 2017 und 2018 )
    32 Große Wyandotten in schwarz-goldgesäumt und spalterbig aus blau-goldgesäumt(Schlupftag 18.05.2019)
    suche Hahn weiß-goldgesäumt-kein splash, nicht von blau-goldgesäumten Elterntieren

  8. #28
    Avatar von Dylan
    Registriert seit
    08.09.2017
    PLZ
    9
    Beiträge
    1.449
    Naja, ich füttere weder das eine noch das andere.
    (Wegen BSE wurden die Hühner zwangsweise zu Vegetariern gemacht, völlig wider ihrer Natur.)
    Das ist schon klar- meine Hühner finden Fleisch auch Klasse.
    Mir ging es um die Herkunft des Blutmehls und um den Sinn und Zweck des Ganzen.
    Auch Menschen werden zu Vegetariern, "völlig wider ihrer Natur"...heißt aber auch nichts, wenn sie anderweitig Eiweiß bekommen.
    Muss jeder für sich wissen, was er füttert, meines wäre es nicht.
    Ich habe eine ausreichende Legequote ohne Blutmehl, das reicht mir vollkommen aus.

  9. #29

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    6.406
    Es geht hier nicht um Legequote - da hätt ich andere Hühner, es geht um hochwertiges abwechslungsreiches Eiweiß. (Die Spitzmäuse fangen die Hühner sich leider nicht, wobei die Küken letztens sehr interessiert geschaut haben als eine durch den Garten flitzte.) Auch mit dem nach Würmern buddeln oder Käfer jagen ist es bei den Orpingtons nicht weit her. Hier gibt es übrigens im Wechsel auch Bierhefe als hochwertiger Eiweißlieferant.

    Warum meint ihr immer man wolle durch hochwertige Fütterung das Legen puschen?
    1.6 große Orpington in gelb-schwarz-gesäumt(aus 2017 und 2018 )
    32 Große Wyandotten in schwarz-goldgesäumt und spalterbig aus blau-goldgesäumt(Schlupftag 18.05.2019)
    suche Hahn weiß-goldgesäumt-kein splash, nicht von blau-goldgesäumten Elterntieren

  10. #30
    Avatar von Dylan
    Registriert seit
    08.09.2017
    PLZ
    9
    Beiträge
    1.449
    Weil du nicht gesagt hast, wozu du das Blutmehl fütterst. Du willst einfach das Futter aufwerten (warum? Haben deine Hühner Mangelerscheinungen?) und du bist eben der Meinung, daß Blutmehl dazu geeignet ist.

    Ich persönlich würde halt auf andere Eiweißquellen zurückgreifen, aber das ist hier nicht Thema, es hat mich nur mal interessiert, nachdem du so explizit auf das Blutmehl hingewiesen hast. Aber wie gesagt, das ist und bleibt deine Entscheidung.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. welches Futter für freilaufende Hühner
    Von zwillingg im Forum Hauptfutter
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 12.11.2014, 10:55
  2. Richtiges Futter für freilaufende Hobbyhühner
    Von Trulla2408 im Forum Hauptfutter
    Antworten: 240
    Letzter Beitrag: 26.08.2014, 14:05
  3. Hühner verschmähen Legekorn... Was tun???
    Von Purzelstern im Forum Hauptfutter
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 18.01.2014, 21:41
  4. Hühner verschmähen Standard Futter
    Von Grillmaster im Forum Hauptfutter
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.04.2011, 21:18

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •