Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 43

Thema: Welche Rassen werden zuverlässig brütig?

  1. #21
    Avatar von ClaudiaD
    Registriert seit
    02.05.2018
    PLZ
    52
    Land
    NRW
    Beiträge
    1.005
    Zitat Zitat von Orpifan2015 Beitrag anzeigen
    Zwerglachse früher oder später glücken sie alle....
    Oh nee, mach mich nicht schwach.
    Die wollte ich im nächsten Jahr dazu holen, damit hier nicht nur potenzielle Glucken rumlaufen.
    Humor ist der Knopf, der verhindert, dass einem der Kragen platzt.

  2. #22

    Registriert seit
    05.11.2014
    PLZ
    41..
    Land
    Österreich
    Beiträge
    2.384
    Also meine Zwerg Lachse glucken kaum bis gar nicht. Wenn dann nur ganz kurz, nach längstens drei Tagen ist wieder Ruhe und maximal einmal im Jahr.

  3. #23
    Avatar von Mauswiesel
    Registriert seit
    14.05.2017
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    108
    Hallo!
    Meine Cochins glucken. Beim führen sind sie sehr aufmerksam aber mir gegenüber nicht hysterisch.
    Sie sind gelb und splash, falls der Farbschlag eine Rolle spielt.

  4. #24
    Avatar von Dylan
    Registriert seit
    08.09.2017
    PLZ
    9
    Beiträge
    1.698
    Ich glaube mittlerweile, daß man das bei vielen Rassen (mit Ausnahme der Seidenhühner vielleicht) gar nicht so pauschal sagen kann.
    Ich habe so viele verschiedene Hühnerrassen und Mixe hier und ich wundere mich immer, wer von den Damen sich plötzlich entscheidet, zu brüten.
    Mir scheint, es müssen mehr Faktoren zusammenkommen, damit sich ein Huhn entscheidet, zu brüten. Zu dichter Besatz und zu wenig Versteckmöglichkeiten könnte da durchaus mitspielen - zu viel Unruhe auf zu engem Raum fördert die Brutlust nicht gerade. Wenn dann eine gluckt und führt, erwachen tatsächlich auch bei den anderen die Gluckhormone - daß glucken ansteckend ist, kann ich bestätigen.
    Gebrütet haben bei mir bisher: Königsberger (Hybridhuhn), Hybridmix, Lachsmixe, Grünlegermixe, Australorps, Zwergsussex, Zwergorloff, Zwergvorwerk, vielleicht habe ich auch noch wen vergessen.

  5. #25
    Moderator Avatar von ***altsteirer***
    Registriert seit
    01.08.2014
    PLZ
    94
    Land
    D
    Beiträge
    4.607
    Altsteirer wurden ja schon genannt. Gerade wenn Du viel Platz hast eine gute Option. Sind bei mir garnicht hysterisch, führen etwa 4-5 Wochen und legen dann auch wieder vernünftig Eier.
    Sind auch gute Ammen und untereinander verträglich. Marans und Marans Mixe haben bei mir zwar auch gebrütet, aber die sind mir anderen Küken gegenüber zu aggressiv gewesen.

    Liebe Grüße, Markus
    4.29.31 Altsteirer

    "Alles, was gegen die Natur ist, hat auf Dauer keinen Bestand." Charles Darwin

  6. #26
    Avatar von pipilipi
    Registriert seit
    29.09.2012
    Land
    -
    Beiträge
    12
    Meine Erfahrung: Sussex. Vor drei Jahren hatte ich zum ersten Mal Sussex-Küken, 3 davon waren Hennen und alle drei haben gebrütet. Aus der letztjährigen Brutsaison kamen 5 neue Hennen dazu, 2 haben bisher gegluckt. Eine davon führt seit 2 Wochen (aus 15 Eiern hat sie 13 Küken ausgebrütet).

    Ob zusammen oder einzeln, sie brüten immer äußerst zuverlässig und vertragen sich fantastisch untereinander. Und was mir besonders gefällt, sie führen die Küken SEEEEEEEEEHR LANGE! Von den drei älteren, die ich habe/hatte, waren es mindestens 3 Monate. Die Rekordhalterin hat es auf 28 Wochen gebracht!

    Vielleicht der einzige Nachteil: sie fangen spät an im Jahr zu brüten, meistens Ende April.

  7. #27

    Registriert seit
    08.10.2015
    Beiträge
    829
    Ich probiere viel mit Rassen rum:

    ich nehme große Seidenhühner. wenn es nicht grad eisig kalt ist und man da einen großen Haufen Nesteier liegen lässt, dann kann ich sicher sein, dass 1.-2 Tage später bestimmt eins darauf sitzen bleibt. Das kann ich mit den Haufen Nesteiern bei diesen Hühnern sogar relativ gut steuern. Aktuell sitze alle 3 die ich habe im Nest auch ohne Haufen Eier.....

    Weiterer Vorteil: Sie lassen sich gut umsetzen. Sie sind leicht und zertrampeln weder ein Ei noch ein Küken. Dann ist mir von denen noch nie eine wieder aufgestanden, die verhungern lieber, als von den Eiern runterzughen.

    Selten gebrütet hat eine Araucanerin.
    Ganz oft gebrütet haben bei mir Sulmtaler, aber die waren so hysterisch, da war kein Umsetzen möglich ohne dass dann vor Panik Eier oder dann Küken zertreten worden wären. Daher hab ich die nicht genommen.

    Orloffs brütete bei mir keine.
    Hybridhennen auch gar nie.

    50% Mixe aus Seidenhühnern brüten auch noch ähnlich gern.
    25% Mixe teilweise schon eher weniger.

  8. #28
    Avatar von zweithuhn
    Registriert seit
    11.07.2014
    PLZ
    48291
    Beiträge
    217
    Themenstarter
    Ich habe seit heute eine riesige Orpingtonhenne, die zuverlässig brütig wird und wegen Bestandsverkleinerung abgegeben wurde. Nun latscht dieses Monster im Separee herum und der Hahn weiß noch nicht, was er davon halten soll

    Gesendet von meinem XT1562 mit Tapatalk

  9. #29

    Registriert seit
    06.04.2018
    PLZ
    48291
    Beiträge
    349
    Hab jetzt nicht alles gelesen.
    Wir haben Zwergcochin. Die sind dermaßen penetrant, da kannst machen, was du willst. Die rennen immer wieder aufs Nest. Immer. Ich habe die eine Dame im April dann brüten lassen. Sie hat wunderbar geführt. Vor kurzem hat sie dann vier Eier gelegt. Seit dem sitzt die wieder fest. Die zweite Dame auch.
    Auf Grund aktueller Milbenproblematiken (nein, als ich die Eier unter geschoben habe wusste ich davon noch nichts), werden sie häufig vom Nest genommen um es zu reinigen, auszutauschen oder mit Kieselgur zu behandeln. Gar kein Problem. Die schauen sich das an, lassen sich anstandslos vom Nest nehmen. Bin ich fertig, watscheln sie da wieder rein. Total gechillt.

    Orpis haben wir auch, da saß noch keine von.

  10. #30

    Registriert seit
    06.04.2018
    PLZ
    48291
    Beiträge
    349
    Achso: Brahma, Sussex, Seidis und ne Amrockhenne haben wir auch. Bislang hat keiner von denen gebrütet. Wobei die Seidis auch erst aus diesem Jahr sind.

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welche Rassen werden gezüchtet 5.
    Von gizmo im Forum Umfragen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.09.2010, 12:10
  2. Welche Rassen werden gezüchtet 6.
    Von gizmo im Forum Umfragen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.09.2010, 07:18
  3. Welche Rassen werden gezüchtet 7.
    Von gizmo im Forum Umfragen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.09.2010, 06:45
  4. Welche Rassen werden gezüchtet 4.
    Von gizmo im Forum Umfragen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.09.2010, 06:43
  5. Welche Rassen werden gezüchtet 2.
    Von gizmo im Forum Umfragen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.09.2010, 20:27

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •