Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Bitte um Zuordnung folgender Symptomatik

  1. #1

    Registriert seit
    23.05.2019
    Beiträge
    6

    Bitte um Zuordnung folgender Symptomatik

    Ich habe dieses Jahr meine ersten Hühner bekommen. Kunstbrut, schwedische Blumenhühner. Sie sind nun ca. 3 Monate alt und nicht gegen Marek geimpft. Da mir der Habicht vor 3 Wochen eines gerissen hat und ich den großen Auslauf nicht mit einem Netz überspannen kann, hab ich mir kurz darauf noch zwei junge Puten zugeleg( die sollen angeblich den Habicht abschrecken). Sie sind im selben Alter wie die Hühner und vom Züchter.

    Seit mehreren Tagen hat nun ein Hühnchen Koordinationsprobleme die sich so äußern, dass sie rückwärts läuft, auf den Hintern fällt und dann auch liegen bleibt.Die meiste Zeit liegt sie rum und freut sich über die Gesellschaft der Anderen, wenn sie zum Kuscheln kommen. Sie pickt noch im Gras, wirkt dann aber auch wieder erschöpft. Vorwärt kommt sie sehr tapsig und mit Zuhilfenahme der Flügel. Kann das Marek sein? Ihre Augen sind klar und sie will unbedingt am sozialen Leben teilnehmen, weshalb sie laut quäckt, wenn ich sie isoliere. Dass macht sie auch Abends im Stall, weil sie dort nicht auf die Stange zu den anderen kommt und sich auch nicht auf dieser festhalten kann, wenn ich sie raufsetzte.

    Das ganze hat schleichend begonnen. Ich hab mich immer Mal gewundert, warum sie im liegen frisst, wenn ich sie gefüttert hab.
    Sie hat guten Appetit, frisst aber nur mit meiner Hilfe, da sie sich allein nicht halten kann. Wenig Kot und wenn, dann unauffällig. Ich gebe ihr zusätzlich Ei mit B12, Oregano und Thymian, sowie Caustikum und Kalzium Globuli.

    Man liest ja viel über Marek, aber richtig schlau bin ich daraus trotzdem noch nicht geworden. Wie ist die Verlaufsform dieses anscheinend harmloseren Typs (von dem ich noch nicht Mal sicher bin, ob er es ist)? Kann sich das wieder bessern oder kommt es immer wieder in Schüben? Welche Krankheiten würden sonst noch auf die genannte Symptomatik passen?

    Und vor allem, wie wäre eure Handlungsweise in dieser Situation?

  2. #2

    Registriert seit
    13.04.2017
    Ort
    Oberpfalz
    PLZ
    93
    Beiträge
    2.038
    Hallo Saraina, zu Marekt gibt es diesen ellenlangen Faden: https://www.huehner-info.de/forum/sh...s-tue-ich-wenn
    Dein Fall hört sich fast exakt an wie meiner (im Marek-Thread auf S. 11 beginnend), war höchstwahrscheinlich kein Marek, sondern organische Ursache, wir haben das Küken erlöst weil es einfach nicht besser wurde. Schau mal durch den Thread, die Berichte helfen vielleicht ein wenig deinen Fall einzuordnen.

  3. #3

    Registriert seit
    15.05.2012
    Beiträge
    1.178
    Bei Marek nehmen die Tiere die typische Spaghathaltung ein. Die ist nicht zu übersehen.
    Beginnen tut die Erkrankung mit dem Stakkatogang, die Hühner laufen wie Soldaten mit durchgestreckten Beinen, werden dann immer wackeliger, bis sie eben festliegen.
    So war es vor Jahren bei uns.

  4. #4

    Registriert seit
    23.05.2019
    Beiträge
    6
    Themenstarter
    Hallo, vielen Dank für die schnellen Antworten!

    @Rohana: den Threads hatte ich bereits gelesen. Aber wie gesagt, bin nicht schlauer draus geworden. Das Problem ist, das ich überhaupt nicht einschätzen kann, wie gefährlich mein Hühnchen krank ist. Wenn ich wüsste, dass es keine Hoffnung mehr gibt, bzw. dass der Gesamtbestand gefährdet ist, würde ich es erlösen. Aber so kann ich nur mutmaßen, was es sein könnte, alles tun was in einer Macht steht und hoffen, dass es sich bald erholt

    @Snivelli: Aber kann ich deswegen Marek zu 100% ausschließen? Wenn die Symptomatik immer so eindeutig wäre, müsste man dann die toten Tiere noch untersuchen um den Virus nachzuweisen, was ja anscheinend viele tun? Demnach schlussfolgere ich jedenfalls, dass Marek viele Gesichter haben kann.

    Lg

  5. #5
    Avatar von elja
    Registriert seit
    10.12.2013
    Beiträge
    6.777
    Das was Snivelli beschreibt ist die klassische Form der Lähmungsvariante. Zusätzlich gibt es noch die tumoröse Form und auch eine Form die die Augen betrifft.
    Dein Hühnchen kann Marek haben, es kann aber auch etwas anderes sein. Gewissheit erhältst du nur, wenn du es tötest und in die Pathologie schickst. Für einen klassischen Verlauf ist es noch etwas jung.
    Sei Wachsam von Reinhard Mey
    ... Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm:
    „Halt' du sie dumm, ich halt' sie arm!“ ...

  6. #6

    Registriert seit
    23.05.2019
    Beiträge
    6
    Themenstarter
    Danke für die Info. Die Pupillen sind rund und Tumore kann ich keine ertasten.

    Hat denn Niemand eine Idee, was es sonst noch sein könnte?

  7. #7
    Avatar von elja
    Registriert seit
    10.12.2013
    Beiträge
    6.777
    Die Tumore sind innerlich.

    Oft ist so etwas ein massiver Vitamin B Mangel. Die Frage ist halt, ob du davon schon genug fütterst.
    Sei Wachsam von Reinhard Mey
    ... Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm:
    „Halt' du sie dumm, ich halt' sie arm!“ ...

  8. #8

    Registriert seit
    23.05.2019
    Beiträge
    6
    Themenstarter
    Hab heute Vitamin B - Komplex gekauft. Wie lange dauert das, bis es wirkt? Warum haben viele Hühner überhaupt einen so ausgeprägten Vitamin B Mangel, müsste doch eigentlich im Getreide genug drinnen sein?

  9. #9
    Avatar von Santana
    Registriert seit
    04.06.2009
    Beiträge
    1.734
    Man kann auch Schwungfedern auszupfen und z.B. nach Stuttgart? wegschicken. Sie dürfen aber nicht freiwillig ausgefallen sein.
    Es ist relativ günstig, so kann man Marek ausschließen.

    B12 ist hauptsächlich in Fleisch, Eiern und Milchprodukten. Und in Ausscheidungen der Tiere.
    Ich hatte auch mal vereinzelt ein Küken, welches rückwärts gelaufen ist. Nach Gabe von Multivitaminbrausetabletten hat sich das nach 3? Tagen gegeben.

    Mit Marek habe ich aber (GaD) keine Erfahrungen. Es bestand nur mal der Verdacht, da mehrere Tiere erblindeten.

  10. #10
    Avatar von legaspi96
    Registriert seit
    17.04.2008
    PLZ
    56
    Land
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    14.431
    Ist das Problem aufgetaucht als die Puten dazu kamen? Dann würde ich über die Schwarzkopfkrankheit nachdenken.
    Grüße
    Monika
    Hühner sind Menschen wie Du und ich, nur das sie zur Hausordnung Hackordnung sagen.


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 26.06.2017, 09:37
  2. Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 24.07.2015, 14:55
  3. Zwergseidenhahn - unklare Symptomatik
    Von Hühnerjette im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.05.2015, 08:07
  4. Zuordnung nach Kükenschlupf
    Von Augsburger Hahn im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 21.10.2013, 10:53
  5. Unklare Symptomatik
    Von Gast im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 14.02.2012, 15:07

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •