Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 36

Thema: (Zwerg)hühner im Stelzenhaus/Stadtgarten

  1. #11
    Revolutionäre Zelle Avatar von Rackelhuhn
    Registriert seit
    27.03.2018
    Ort
    Teltow
    PLZ
    14513
    Beiträge
    541
    Wenn dir das zu knapp ist, könntest du auch den Boden vom Spielturm raus nehmen. Neuen Boden auf ca. 50-60 cm vom Erdboden entfernt rein. Seiten zumachen mit Hühnerklappe, Fenster und Belüftung. Vielleicht kannst du den oberen Bereich bzw. den "Dachboden" vom Spielturm auch noch irgendwie abteilen und als Lager nutzen.
    Vorsicht: verhaltensoriginell

  2. #12

    Registriert seit
    09.06.2012
    PLZ
    4710
    Land
    Österreich
    Beiträge
    1.087
    Zitat Zitat von Dorintia Beitrag anzeigen
    Sind doch da...
    Jetzt sehe ich sie auch.

    Sorry, die hat mir wohl mein Rechner in der Arbeit nicht angezeigt.
    3,16 Altsteirer
    0,1 Sulmtaler/0,1 Cream Legbar/ 1,2 Seidenhuhn
    0,1 Alt-Seiden-Steirer

  3. #13
    Avatar von frederik
    Registriert seit
    18.01.2015
    Land
    Niedersachsen
    Beiträge
    587
    Guten Morgen!

    Ich hatte auch Hühner mitten in der Stadt (10 min fußläufig zum Zentrum). Ich schreibe hatte, da wir vor kurzem umgezogen sind.

    Meine Überlegungen waren ähnlich:
    Kein Hahn und ruhige, flugfaule Rasse, die mir nicht auf die Straße flattert oder über den niedrigen Nachbarszaun. Ich habe mich für Orpington entschieden, eine schwere, große Rasse (Hennen ca 3,5kg). Zum Garten begrenzte ein normaler mobiler Hühnerzaun von ca 1,10m Höhe das Gehege, zu den Nachbarn ein ähnlicher fester Zaun mit Büschen und Bäumen, zur Straße eine Hecke, die ich von innen ebenfalls mit einem mobilen Hühnerzaun gesichert hatte (gegen Hunde, die sich unten durchdrücken).

    Ich würde übrigens zB mit drei Hennen anfangen, so kannst Du auch Jungtiere über die Zeit hinzunehmen und Deinen Bestand jung halten. Eine gute Rasse wären auch Lachshühner. Sehr ruhig und zutraulich und fliegen mögen sie auch nicht. Sie sind etwas leichter als Orpington. Aber sie haben fünf Zehen und ihre Füße sind ihnen ab und zu im Weg, hohe Leitern sind da auch nix.

    Übrigens ist meine Erfahrung, dass Hühner nicht sofort flattern oder fliegen wenn ein hupendes Auto oder ein bellender Hund vorbeikommen: Hühner gewöhnen sich sehr schnell an Alltagsgeräusche. Meine Damen haben in der Hecke gechillt während in knapp 2m Entfernung Autos gestartet wurden oder sich Hunde anbellten (von den diversen Leuten, die meinten mit laufenden Motor vor der Hecke zu halten, um lautstark über die Freisprecheinrichtung zu telefonieren gar nicht zu sprechen). Und sie kannten Spaziergänger, die gerne vorbeikaman und ihnen etwas vorkrähten.

    ABER: der Stall sollte sich nach der gewünschten Rasse richten.

    Ich habe meinen Stall mit der Vorgabe schwere Rasse gebaut. Ich hatte einen Stall auf Stelzen, allerdings nur 60-70cm hoch, mit "Leiter" (brett mit Querstreben, normale Leiter wird da nix) zum Eingang. Die Hühner mochten die Leiter nicht sonderlich, die meisten sind von der Seite direkt vor den Eingang gesprungen, runter ging es dann über die Leiter (springen wäre auch nicht gut, da schwere Rassen sich auch verletzen können). Ich persönlich halte eine Höhe 1,70, die überwunden werden müssen für zu hoch und einen 45° Anstieg viel zu steil.

    Wenn Du möchtest hier der Link meinem alten Stall, in dem ich den Bau und meine Beweggründe schildere:
    https://www.huehner-info.de/forum/sh...C3%BChnerstall

    Hier die Geschichte meiner Hühnerhaltung, am Ende findest Du dann den neuen Stall.
    https://www.huehner-info.de/forum/sh...adth%C3%BChner

    In Post 161 siehst Du meinen alten Auslauf, danach bei 174 den neuen Stall.

    Ich habe mich ganz bewusst jetzt gegen einen Stall auf Stelzen entschieden sondern ein Gartenhaus umgebaut (ohne Zeitmangel wäre es ein Eigenbau geworden). Bewusst auchmit Blick auf die schweren Rassen, die ich halte, denn sie gehen viel lieber ebenerdig ins Haus als eine Leiter zu erklimmen.
    Geändert von frederik (30.05.2019 um 08:56 Uhr)

  4. #14
    Avatar von melachi
    Registriert seit
    03.02.2016
    Ort
    Rheinland
    PLZ
    4....
    Land
    D
    Beiträge
    2.987
    meine Erfahrungen sind, das Zwerghühner, solange sie flugFÄHIG sind (also keine seidenfiedrigen, gestruppten etc. Rassen) absolut kein Problem mit der Höhe haben, wenn sie im Training sind. Die würden ohne Stall auch in zwei bis vier Meter Höhe aufbaumen, und dazu keine Leiter brauchen. Die meisten Rassen schaffen 1,70 locker aus dem Stand. Für sehr behäbige Hühner kann man auch statt einer Leiter einen Tisch oder Bock als Zwischenstation einplanen. Runterkommen ist eh kein Problem, man muß nur bedenken, das sie genügend Platz dazu brauchen, denn sie lassen sich nicht senkrecht fallen (sie würden sich das Brustbein hauen). Ich würde mindestens die doppelte Weite, gemessen an der Höhe für den Abflug veranschlagen. Zu bedenken ist auch, das auch flugfaule Hühner aus der Höhe schnell mal jenseits des Zauns landen. Ein Abfliegen vom Hühnerstall in Richtung einer nahen Grundstücksgrenze sollte also nicht möglich sein. Geländer brauchen Hühner nicht, auch nicht an Hühnerleitern. Sie sind von Natur aus schwindelfrei und fallen nicht mal im Schlaf irgendwo runter.

    Wenn du dir die Eingewöhnung an die Stallverhältnisse erleichtern willst, dann besorge dir keine Hühner aus irgendwelchen Massenaufzuchten, sondern von einem Halter, bei dem sie gewohnt sind, in einigre Höhe auf Stangen zu schlafen.

    Was unbedingt raus muß ist die Jalousie, denn die hohlen Plastikelemente sind eine Milbenzuchtstation par excellence.
    Geändert von melachi (30.05.2019 um 11:06 Uhr)

  5. #15
    Revolutionäre Zelle Avatar von Rackelhuhn
    Registriert seit
    27.03.2018
    Ort
    Teltow
    PLZ
    14513
    Beiträge
    541
    Es ist doch total unpraktisch den Stallboden auf 1,7m Höhe zu haben... Er sollte besser den Stall unter den Spielturm bauen, damit er ne vernünftige Arbeitshöhe bekommt... Und für die Haltung der Tiere ist es auch besser...
    Vorsicht: verhaltensoriginell

  6. #16

    Registriert seit
    19.05.2010
    Ort
    ` wo de Vugelbeer blüht`
    PLZ
    082XX
    Land
    D - Erzgeb.-Sachsen
    Beiträge
    490
    Ich habe auch(jetzt 4)Hühner mitten in der Stadt.Das geht ganz gut,nach verschiedenen Rumprobieren mit Rassehühnern bin ich wieder bei gemischt-farbigen Hybriden angelangt.
    Ich könnte mir das Haus so wie es ist als Stall vorstellen.Die Hühnerleiter würde ich nicht
    mit e i n e m langen Brett machen , sondern mit 6kürzeren Brettern und jeweils einem "Umstiegsbrettchen" im Zickzack eng am Hü-haus entlang "angenagelt" -
    so habe ich es im Stall zu den Sitzstangen.
    Wenn die Hühner die ersten 3-5Tage nur im Stall sich eingewöhnen müssen (ohne kurzenFreigang !!!)und dann von allein die geöffnete Klappe/Tür erkunden - nicht nachhelfen durch Leckerlis oder schieben - , dann hast du gute Chanchen, dass sie ganz allein da wieder rein gehen -ok, die ersten 2-4Tage muss man vielleicht manchem Huhn erst mal auf die Hühnerleiter helfen und den "Weg mit helfender Hand zeigen"
    Über der Voliere und besonders dem Klappen-Ausgang wäre eine (Engelnetz-)Abdeckung sinnvoll.
    Geändert von ria (30.05.2019 um 13:41 Uhr)
    Mit freundlichen Grüssen Ria

  7. #17
    Avatar von melachi
    Registriert seit
    03.02.2016
    Ort
    Rheinland
    PLZ
    4....
    Land
    D
    Beiträge
    2.987
    Zitat Zitat von Rackelhuhn Beitrag anzeigen
    Es ist doch total unpraktisch den Stallboden auf 1,7m Höhe zu haben... Er sollte besser den Stall unter den Spielturm bauen, damit er ne vernünftige Arbeitshöhe bekommt... Und für die Haltung der Tiere ist es auch besser...
    Das sehe ich anders. Mit einer Höhe von 2 Metern kann er darin arbeiten (wenn er selber nicht 2 Meter lang ist), und er kann auch halbwegs bequem unten drunter arbeiten. Unter einem 1,50 x 2.00 Meter großen Stall mit einem Bodenabstand von 50-60 cm rumzukriechen, um dort den angesammelten Kot zu entfernen, und dann noch in 3,50 Meter Höhe über dem Dach des neuen Stalls einen Lagerraum zu betreiben, DAS ist eine Herausforderung. Und den Hühnern ist es wirklich egal, ob der Stall oben oder unten steht.

  8. #18
    Revolutionäre Zelle Avatar von Rackelhuhn
    Registriert seit
    27.03.2018
    Ort
    Teltow
    PLZ
    14513
    Beiträge
    541
    ?

    Ich hab nen Kotkratzer mit Stiel und muss nirgends reinkrabbeln. Natürlich sollte man den Stall überlegt aufbauen.

    In 3,5m Höhe über dem Dach des neuen Stalls (auf 1,7m Höhe = Boden des Spielturms) sind 5,2m. Ja, das wäre echt sportlich, habe ich aber nirgends gesagt.

    Ich habe gesagt: Er soll den Stall unter dem Spielturm bauen. Dann braucht er keine irre Hühnerleiter und muss nicht jeden Tag hochkrabbeln. Oder soll noch ne automatische Eierrutsche mit rein? Und was ist mit Futter und Wasser im Stall?

    Er oder sie hat geschrieben:
    Grundfläche 2*1,5m und Höhe der Stelzen 1,7m
    oben drüber dann der Spielturm

    Klar wären 20cm mehr Höhe besser, aber das geht problemlos. Meinetwegen kann auch das Sandbad wo anders. Aber mit einem Stall unter dem eigentlichen Spielturm haben es die Hühner gut (keine lange Leiter) und der Halter auch. Wasser und Futter kannst du schnell bereit stellen. Die Tiere lassen sich besser kontrollieren. Du kommst ohne Leiter an die Eier. Du kannst leichter misten. Niemand sagt, dass du in den Stall rein musst. Da reicht ne Tür. Ich stell da auch gern ne Schubkarre oder nen Mörtelkübel ran und kratz den Dreck gleich rein.

    Den Spielturm selbst kann er als Lagerstätte nehmen. Mit 1,7m Höhe ist das ohne raufkrabbeln gut greifbar.

    Viele Grüße
    Vorsicht: verhaltensoriginell

  9. #19

    Registriert seit
    21.05.2019
    Beiträge
    40
    Themenstarter
    Also erstmal euch allen ganz ganz lieben Dank für euren zahlreichen input. Er ist eine sie und 1,58 m groß... also ich kann in 1.70 Höhe überhaupt nichts bequem greifen... 😂... unten drunter einfach noch mal einen Stall bauen werde ich nicht machen. im Zweifelsfall gäbe es noch in der anderen Gartenecke eine nicht genutzte Hundehütte die sich sicher auch umfunktionieren lässt, die halte ich aber für nicht so geeignet.. das Haus ist wirklich sehr geräumig und ich kann problemlos da oben einen Mörtelkübel hinstellen und den auch diese Treppe runter tragen, das ist jetzt keine kleine Hühnerleiter. Und es sollen drei bis vier Zwerghühner rein ich denke die Mistmengen werden sich schon in Grenzen halten. Die eigentliche Hühnerleiter hätte ich eigentlich an drei Seiten der Voliere lang führen wollen hätte also insgesamt 5 m 50 m um die Mädels sicher runterzubringen. Die Idee an einer Seite zu bleiben ist sicher eine Gute und ich habe das jetzt mal aufskizziert. ich komme dann maximal so auf 15°.
    Die voliere unterhalb und neben des Hauses würde wenn dann so ähnlich gebaut werden wie ich auch unseren katzenauslauf gebaut habe. Ich häng euch mal ein Bild vom katzenauslauf dran (natürlich kommt dann kein estrichgitter rein sondern ein marderverbisssicheres aus stärkerem Metall und mit kleinerem Gitter weiten) . Aber wenn ich auch in die Ecken Bretter (auf dem Bild vom katzenauslauf sitzt der Kater grad auf so einem) können die Hühner dies als Umstieg nutzen. die Bretter für die Hühnerleiter jeweils 30 cm Breite reicht das? Und die Bretter in den Ecken dann 60 cm tief damit man jeweils das von oben kommende und das nach unten führende Brettchen dran Schrauben kann. Wenn ich mir ein Geländer sparen kann ist das hier ist schon mal eine Erkenntnis...
    Und bei der Wahl der Hühnerrasse bin ich ja noch völlig frei. Ich muss ja jetzt nicht gerade das nicht schwindelfreie Schwergewicht aussuchen oder welche die über die eigenen Füße fallen.. Lg

  10. #20

    Registriert seit
    21.05.2019
    Beiträge
    40
    Themenstarter



Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. [PLZ DE 32] Küken Zwerg Ardenner, Zwerg Breda, Zwerg-Krüper
    Von Continental im Forum biete Zwerghühner
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.05.2019, 19:42
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.12.2018, 11:53
  3. Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 05.02.2017, 12:03
  4. Stelzenhaus
    Von Wyandotten64 im Forum Das Hühnerhaus
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 07.01.2015, 23:10
  5. Stelzenhaus für große Rassen
    Von Harzhühnchen im Forum Das Hühnerhaus
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.07.2013, 10:33

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •