Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 36

Thema: (Zwerg)hühner im Stelzenhaus/Stadtgarten

  1. #1

    Registriert seit
    21.05.2019
    Beiträge
    31

    (Zwerg)hühner im Stelzenhaus/Stadtgarten

    Hallo in die Runde...ich brauche dringend geballten input wissender Hühnerhalter. Wir sind auf dem Hühnergebiet Neulinge, lesen uns zwar fleißig ein, finden aber kaum Antworten auf unsere doch etwas speziellen Fragen... ich würde gerne meine Situation hier schildern und ihr sagt mir ob ihr das für machbar haltet oder nicht🥴
    wir haben hier einen etwa 800 Quadratmeter großen Garten mitten in der Innenstadt umrundet von richtig hohen Bäumen die die Grundstücksgrenzen säumen.
    nun würden wir gern drei bis vier Hühner anschaffen.
    Da wirklich Innenstadt Garten mit rundum teilweise 5 stöckiger Bebauung gehen wirklich nur Hennen ohne Hahn.Wir haben ein großes massiv gebautes Holz/Metallrahmen- Stelzenhaus in einer Gartenecke, eigentlich Kinderspielhaus. Es steht auf 1.70 m hohen Metallstelzen, hat drei Fenster (eins davon zum Öffnen) eine Tür mit Treppen hoch und einen zweiten Ausgang mit Jalousie davor mit langer Rutsche bis zum Boden runter. Eingedeckt mit Dachziegeln. Die Grundfläche des Stelzenhaus ist 2 Meter x 1, 50 und Deckenhöhe ca 2 Meter..... nun stellt sich die Frage. Lässt sich unser Hühner-Traum damit verwirklichen? Und ist das großstadtkompatibel?
    Ich muss die Hühner auf jeden Fall so halten, das gewährleistet ist, dass sie nicht über den Zaun kommen. Wenn sie noch bei einem Nachbarn über den Hof rennen sitzen sie auf vielbefahrenen zweispurigen Straßen.
    Unsere Überlegung war jetzt: möglichst ruhige flugunlustige (Zwerg? ) hühner. Eine Voliere mit etwa doppelter Grundfläche des Stalles unterhalb des Stelzenhauses und ein Auslauf mit mobilem Hühnerzaun im Anschluss dran in die Wiese.
    Wir können aber folgendes als Hühner anfänger überhaupt nicht einschätzen: nehmen Hühner eine lange Hühnerleiter die sie von 1.70 m Höhe bis auf den Boden bringt an? Geht das mit etwa 45° bzw. Wie flach muss es sein?
    Braucht man dann ein Geländer oder Tunnel bei flugunlustigen Rassen damit sie sich nicht den Hals brechen? Könnte man vielleicht sogar eine Hühnerleiter in die Rutsche einbauen?
    Hilft mir flugunlustig überhaupt was wenn ich dann solche Bäume im Garten habe? klettern sie dann in den Bäumen hoch und ich muss sie von den Nachbar Balkonen oder vom Nachbar Parkplatz klauben?
    Auf jeden Fall gibt es hier Marder und eine Nachbarskatze mit Freigang. Sind Zwerghühner so groß dass die Nachbarskatze sie in Ruhe lassen wird? Wegen Marder eben besagte Voliere... das Grundstück ist zur Hälfte mit einer drei Meter hohen Mauer und zur anderen Hälfte mit einem ca 120 hohen Zaun eingezäunt. Ist der ein Hindernis auch wenn Bäume direkt da dran stehen?
    Falls Freilauf im ganzen Garten oder mit einem mobilen Hühnerzaun unter unseren Umständen möglich ist: überlebt das die Wiese bei 4 (Zwerg) hühnern?
    Es gibt mehrere Rhododendren im Garten und eigentlich überall unter den Bäumen wächst Efeu. Ist das problematisch?
    Und freuen würden wir uns auch über Rasse Empfehlungen, falls das unter unseren Gegebenheiten überhaupt machbar ist.... 🤔 Wünschen würden wir uns eine bunte Hühner Truppe, wenig flugfreudig, ruhig, robust, anfängertauglich und einige Eier werden natürlich auch fein. Wir hatten ursprünglich an schwedische Blumenhühner gedacht und sind jetzt bei Zwerg Wyandotten... 🤔
    LG und danke an alle die bis hierhin durchgehalten haben..

  2. #2

    Registriert seit
    21.05.2019
    Beiträge
    31
    Themenstarter











  3. #3

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    6.583
    Hallo und Willkommen,

    bitte dran denken... als Voliere musst du das Haus mind. bis Oberkante Hühnerausgang und auch noch über die Schräge der angedachten Hühnerleiter hinweg vergittern. Da wird die doppelte Grundfläche nicht reichen.
    Ob 45 Grad auf dieser Höhe funktionieren weiß ich nicht.
    0.5 große Orpington in gelb-schwarz-gesäumt
    1.14 Große Wyandotten in schwarz-goldgesäumt und spalterbig aus blau-goldgesäumt(Schlupftag 18.05.2019)
    suche Hahn weiß-goldgesäumt-kein splash, nicht von blau-goldgesäumten Elterntieren

  4. #4

    Registriert seit
    25.07.2011
    Beiträge
    29
    @Tweezel

    Kann man denn nicht "einfach" die Beine des Spielhauses kürzen oder beseitigen und das Häuschen (etwa auf Backsteinen oder Betonsteinen) auf den Boden stellen?

  5. #5
    Avatar von Gitti
    Registriert seit
    10.03.2007
    Ort
    Prignitz
    PLZ
    169xx
    Beiträge
    374
    Hallo und willkommen hier im Forum

    besteht die Option, daß die Beine des Hauses auf so max 50cm gekürzt werden können? Dann könnten die HÜhnchen trotzdem darunter sandbaden und chillen, aber alles andere wäre einfacher. Gerade die tägliche "Pflege" des Stalles und das Herausholen der Eier stelle ich mir in der jetzigen Höhe mehr als umständlich vor - und dann noch bei Wind und Wetter....... ne ne, für mich wär das nix
    Es ist wirklich unglaublich von Vorteil, wenn Mensch den Stall in dieser Größenordnung recht unkompliziert betreten und damit auch säubern und drin rumwirtschaften kann.

    Den Rolladen könnte man teilweise durch eine Platte ersetzen, teilweise mit einer Hühnerklappe versehen. Der jetzige Zustand bietet den unsäglich widerlichen Vogelmilben ungeahnte Versteckmöglichkeiten.

    Wyandotten sind goldig, aber einige Farben oder auch Blutlinien davon neigen zum Brüten....... das machen Hühner auch ohne männlichen Beistand! Da spielen dann zyklusweise einfach die Hormone verrückt und sie kommen in den "Mami-Modus" und wollen den Eiern unbedingt Küken entlocken. Zu dieser Zeit legen sie keine Eier und ziehen sich natürlich auch zurück - ich persönlich finde unerwünschte Glucken unglaublich lästig

    Wenn ihr nur ein paar Hühner möchtet, dann solltet ihr nach solchen schauen wo der Bruttrieb nicht mehr so ausgeprägt ist (Zwerg-Bielefelder, -Lachse, -New Hampshire, -Welsumer.....), hier im Forum findest du einiges dazu.
    Diese Rassen haben auch nicht so unbedingt Lust, in den Bäumen rumzuturnen oder über Zäune zu gehen - wenn sie bei euch genug Interessantes und Leckeres finden!
    LG - Gitti mit Konstantin (Seidi-Barnevelder 2012), Ilse (Chabomix? 2010), Esmeralda (Araucanamix 2011), Uschi (Wilder Mix 2014), Ida (Zw.Bielefelder 2017), Dotti (Zw.Wyandotte 2017), Babette + Bärbel (Zw.Lachse 2018 )

  6. #6

    Registriert seit
    21.05.2019
    Beiträge
    31
    Themenstarter
    Also die Möglichkeit das Ding tiefer zu stellen besteht nicht... das Ding ist wirklich unheimlich massiv und man müsste es wieder komplett in jedes einzelne Brettchen zerlegen und das verzinkte stahlgrundgerüst ebenfalls. Wir haben es gebraucht gekauft dort ab und hier wieder aufgebaut, allein das hat ewig gedauert und das Dach hat dann letztendlich ein befreundeter Dachdecker eingedeckt.. und hier steht es schon seit mindestens 15 Jahren.. es ist eben nicht einfach ein Baumarkt Kinderspielhaus. Dafür ist das auch nicht eine schmale Leiter sondern wirklich fast schon eine Treppe. Da täglich reinzugehen ist überhaupt kein Problem. Ich weiß aber nicht ob es besser ist hinter die Eingangstüre noch eine Gittertür zu setzen und ihnen lieber den halben Quadratmeter Platz noch zu nehmen... nicht dass sie da jedes mal raus flattern wenn ich da rein muss.

  7. #7
    Avatar von Gitti
    Registriert seit
    10.03.2007
    Ort
    Prignitz
    PLZ
    169xx
    Beiträge
    374
    Hmmm - ich finde das Tieferstellen nicht so problematisch Einfach die Flex anschmeissen und rundherum die Füße um knapp 10 cm kürzen........ so lange, bis die gewünschte Höhe erreicht ist. Dauert halt ein bissi ........

    Und glaub mir, ihr werdet froh sein wenn der Stall nicht mehr so weit oben ist! Ob die Hühner so hoch reinlaufen wollen - ehrlich gesagt, ich habe keine Ahnung. MEINE Hühnis würden das nicht wollen, die sind faul und finden besonders das Runterlaufen immer ziemlich doof. Flattern dann das letzte Stückchen runter
    Eine laaaange Hühnerleiter wäre da das Mindeste, ob 45° bei der Höhe da reichen weiß ich nicht. Hab aber mal gesehen, daß Hühner so eine Art Tunnel ohne Dach als Zugang zu ihrem Häuschen hatten - natürlich mit Sprossen für den richtigen Halt. Denn sonst wären ein paar von denen wohl immer wieder "abgestürzt"

    Und nein, Hühner "klettern" nicht in Bäume - wie gesagt, wenn ihr Auslauf interessant und abwechslungsreich und nicht irgendwann kahlgescharrt ist, dann haben sie auch keinen Anlass zum Nachbarn auf den Balkon zu gehen. (Es sei denn, der füttert sie bewusst an )

    Eine Gittertür brauchst du nicht, wenn die Hühner euch kennen dann macht man sich vor der Tür kurz bemerkbar und dann flattert auch nix und niemand so einfach raus. Ich sag abends immer "hallo Mädels, ich bins", wenn ich vor der Tür steh und nochmal Kontrolle mache. Eben damit sich keine erschreckt die vielleicht schon im Halbschlaf war......

    Gegen den Marder hilft nur ein mardersicherer Stall, ein Fenster sollte eh ausgehängt und stattdessen vergittert werden (Hühner brauchen viel frische Luft, auch und besonders Nachts!). Katzen...... da kommts auf die Katze an. Es gibt welche, die legen sich bei den Hühnern ins Legenest und finden es einfach nur kuschelig und es gibt welche, die stellen eben auch mal Hühnern nach.
    LG - Gitti mit Konstantin (Seidi-Barnevelder 2012), Ilse (Chabomix? 2010), Esmeralda (Araucanamix 2011), Uschi (Wilder Mix 2014), Ida (Zw.Bielefelder 2017), Dotti (Zw.Wyandotte 2017), Babette + Bärbel (Zw.Lachse 2018 )

  8. #8

    Registriert seit
    09.06.2012
    PLZ
    4710
    Land
    Österreich
    Beiträge
    1.065
    Magst mal ein Foto vom Haus einstellen ?
    6,16 Altsteirer
    0,1 Sulmtaler/0,1 Cream Legbar/ 1,2 Seidenhuhn
    0,0,1 Alt-Seiden-Steirer

  9. #9

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    6.583
    Sind doch da...
    0.5 große Orpington in gelb-schwarz-gesäumt
    1.14 Große Wyandotten in schwarz-goldgesäumt und spalterbig aus blau-goldgesäumt(Schlupftag 18.05.2019)
    suche Hahn weiß-goldgesäumt-kein splash, nicht von blau-goldgesäumten Elterntieren

  10. #10
    Revolutionäre Zelle Avatar von Rackelhuhn
    Registriert seit
    27.03.2018
    Ort
    Teltow
    PLZ
    14513
    Beiträge
    497
    Hallo, wir haben gute 820m² und u.a. Zwerghühner. Meine Vorschläge:

    Hühner fliegen immer, wenn sie erschreckt werden. Fußgänger mit Hund, hupende Autos... Da gibt es viele Situationen, wo erstmal losgeflattert wird. Netz ist also immer gut, aber je nach Rasse und Platz nicht unbedingt notwendig. Hast Du eine Hecke vor dem Zaun?

    Bau den Hühnerstall einfach unter das Spielturmteil. So sparst Du dir das Dach und kannst den Spielturm erhalten. Nicht tieferlegen. 1,70m sind zwar nicht optimal aber machbar. Unterm Spielturm lässt du 40cm Platz für das Sandbad. Dann hast du 1,3m Höhe für den Stall. Mit einer geschickten Aufteilung passt das für Zwerghühner. So löst du auch das Problem der Hühnerleiter, denn 40cm sind leicht zu überbrücken. Automatische Hühnerklappe dran, Drahtgitter als Marderschutz und schon bist du gewappnet.

    Viele Grüße

    PS: bei der Rassenwahl halte ich mich mal raus.
    Vorsicht: verhaltensoriginell

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. [PLZ DE 32] Küken Zwerg Ardenner, Zwerg Breda, Zwerg-Krüper
    Von Continental im Forum biete Zwerghühner
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.05.2019, 19:42
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.12.2018, 11:53
  3. Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 05.02.2017, 12:03
  4. Stelzenhaus
    Von Wyandotten64 im Forum Das Hühnerhaus
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 07.01.2015, 23:10
  5. Stelzenhaus für große Rassen
    Von Harzhühnchen im Forum Das Hühnerhaus
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.07.2013, 10:33

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •