Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: HILFE! Kunstbrut ohne genaues Schlupfdatum

  1. #1

    Registriert seit
    06.05.2019
    Ort
    Erkelenz
    Beiträge
    3

    HILFE! Kunstbrut ohne genaues Schlupfdatum

    So, ich muss jetzt leider mal ein wenig ausholen. Bis zum 06.05.2019 hatten wir mal 15 Hühner und drei Hähne. Am 06.05. war dann leider der Marder bei uns und hat 13 Leichen da gelassen und eins anscheinend verschleppt.
    Leider hatten die Schweine wohl über Nacht die Hühnerklappe kaputt gemacht und er Marder hatte leichtes Spiel.
    So und nun zu meinem Problem. Wir haben dann an diesem Tag die Eier aus dem Stall eingesammelt, alle. 11 davon waren schon ein paar Tage bebrütet und haben über 10 Stunden kalt gelegen. Da mir nichts besseres eingefallen ist, haben wir 7 Stück erst mal zu meiner Freundin und ihren gluckenden Hühnern gebracht. Die haben sich dann auch brav auf die Eier gesetzt. Die verbleibenden 4 angebrüteten Eier haben wir zunächst mal auf die Heizung gelegt und einen Inkubator bestellt.
    Am nächsten Tag haben wir zunächst einmal sämtliche Eier unser Hühner eingesammelt die wir in den letzt 7 bis 10 Tagen verteilt haben.
    Am 08.05. (leider ein Tag später als gedacht) kam dann der Inkubator und wir haben die zusammen gesammelten Eier da rein gelegt. Inklusive der 4 Eier und einzelnen Spenden meiner Freundin hatten wir dann 42 Eier im Inkubator und ob man es glaubt oder nicht, außer 6 Stück haben sich zunächst mal alle Eier entwickelt und auch die kalt gewordenen haben sich weiter entwickelt.
    Und jetzt mein Hauptproblem, wie kann ich herausfinden, wann die vorgebrüteten Eier schlüpfen. Gibt es da eine Möglichkeit. Ich habe keine Ahnung, wann die Glucken genau Platz genommen haben. Eine hatte irgendwann nochmal ein neues Nest angefangen, eine andere hat gewechselt. Kann ich das irgendwie herraus finden?
    Vielen Dank

  2. #2

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    6.397
    Es gibt Bilder im Netz wie z.B. die Luftblase an welchem Tag ungefähr auszusehen hat... aber das ist alles relativ...
    Mach doch noch mal ne Liste welche Eier wie lange bebrütet, wann und wie lange abgekühlt usw.
    Wenn das bissl übersichtlicher wäre könnte man es vielleicht besser eingrenzen.
    Hast du die Eier entsprechend markiert?
    1.6 große Orpington in gelb-schwarz-gesäumt(aus 2017 und 2018 )
    32 Große Wyandotten in schwarz-goldgesäumt und spalterbig aus blau-goldgesäumt(Schlupftag 18.05.2019)
    suche Hahn weiß-goldgesäumt-kein splash, nicht von blau-goldgesäumten Elterntieren

  3. #3

    Registriert seit
    06.05.2019
    Ort
    Erkelenz
    Beiträge
    3
    Themenstarter
    Ja ich habe alles markiert und eine Liste erstellt, die Kühlschrank-Eier sind ja auch ein kein Problem. Die ziehen werden ab Sonntag Abend nicht mehr gedreht und bekommen mehr Luftfeuchtigkeit, so viel habe ich schon mal gelesen. Schlüpfen sollten Sie am Mittwoch. (da sind es zumindest 21 Tage) Dann gibt es 4 vorher im Stall bebrütete. (Die 7 wo die Glucken drauf sitzen machen mir nicht so Sorgen, die Glucken machen das schon).
    Am 08.05. sind die bebrüteten Eier mit in den Inkubator gegangen. 38,3 Grad und 48 % Luftfeuchtigkeit. Habe ab dem 3. Tag jeden Tag 10 Minuten gelüftet und die Eier geschiert, sie haben sich täglich weiter entwickelt. Gestern hatte ich das Gefühl, dass sich viel getan hat und ich habe sie vorsichtshalber in einen zweiten Inkubator gelegt, Matte drunter und die Luftfeuchtigkeit auf 75 % erhöht. Bin mir jetzt aber unsicher wie weit sie wirklich sind. Sollten irgendwann zwischen Mittwoch und Samstag schlüpfen.

  4. #4
    Moderator Avatar von SalomeM
    Registriert seit
    29.04.2014
    PLZ
    41
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    4.181
    Herzlich Willkommen im Hühnerforum!

    Wenn die Eier zum Schluss hin ein paar Tage eher nicht mehr gewendet werden, ist das kein Drama. Wichtig ist die Wendung bis Tag 12. Danach spielt es keine Rolle mehr. Von daher warte einfach ab, wann was schlüpf. Es ist auch gut möglich, dass bei Deinen Hennen Eier zugelegt wurden und der Schlupf der angebrüteten Eier zeitversetzt von statten geht.
    Es gibt zwei Worte im Leben, die Dir viele Türen öffnen werden: ziehen und drücken.

  5. #5
    Moderator Avatar von sil
    Registriert seit
    27.12.2007
    PLZ
    94
    Land
    Bayern
    Beiträge
    5.963
    Ergänzend zu Drintias und Salomes Antworten:
    Was für eine Wendung hat dein Brüter? Eine autoatische mit Rollen? Oder wendest du per Hand?
    Grundsätzlich entsteht auch kein unreparabler Schaden, wenn die Eier bis unmittelbar vorm Schlupf gewendet werden. Je nach Brütermodell kann es aber passieren, daß die zu frühen Küken auf einer Rollhorde schlüpfen und dann in einen darunterliegenden Wasserbehälter fallen. Nicht geeignet sind auch Brüter mit diesesne Plastikeinsätzen, in denen die Eier aufrecht stehen.
    Also entweder alle Eier auf die Schlupfhorde umlegen und weiter von Hand wenden, oder, wenn der Platz es hergibt, unter die Rollhorde eine Schlupfhorde schieben.
    Das Lüften und Abkühlen derweil einfach bleiben lassen (aber auf ausreichende Frischluftzufuhr trotzdem achten).
    Bei Wenden von Hand muß der Brüter natürlich solange geöffnet werden, aber die neueren Brüter kommen sehr schnell wieder auf die passenden Werte.
    "alles zuwider dem Menschen. auf den Äckern wächst das Gras und auf den Wiesen steht nichts." (sagte ein alter Bauer mal)

  6. #6

    Registriert seit
    06.05.2019
    Ort
    Erkelenz
    Beiträge
    3
    Themenstarter
    Also in einem Inkubator sind jetzt die Eier die als erstes schlüpfen sollten ohne wenden. Die anderen sind in einem Bruja 3000 mit automatischen wenden. Die werde ich am Sonntag umbetten. Das erste Ei, welches bei meiner Freundin untergebracht war ist dann heute geschlüpft. Hätte es ja nicht gedacht, weil die Eier ja mindest 10 Stunden zwischendurch kalt lagen.

Ähnliche Themen

  1. 2. Kunstbrut - FB Bruja 3000a - OHNE WENDEEINSATZ
    Von chickendanny im Forum Kunstbrut
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 22.08.2014, 07:01
  2. Genaues Thermometer?
    Von Gast im Forum Dies und Das
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.09.2012, 08:20
  3. wer weiss was genaues
    Von SG-2 im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.01.2006, 19:29
  4. Hessen - wer weiß genaues?
    Von Diva im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.10.2005, 12:59
  5. Schlupfdatum
    Von olaf im Forum Züchterecke
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.04.2005, 22:22

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •