Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 29 von 29

Thema: Marder auch tagsüber?

  1. #21
    Avatar von Okina75
    Registriert seit
    28.03.2010
    PLZ
    5...
    Beiträge
    15.724
    Oha, blutsaugende Marder...
    Bedauerlich zu sehen, wie erwachsene Leute in Zeiten des Internets, also der kinderleichten Information, noch immer den alten Ammen- und Bauernmärchen anhängen...

    Konkret:
    Schon mal gesehen, wieviel Blut in so einer Gans oder vergleichbar großem Vogel drin ist?
    Wo soll das im Magen eines anderthalb bis zwei Kilo schweren Marders Platz haben?
    Wo sind die zum Saugen nötigen spitzbaren Lippen? Weil, wie an der Mutterzitze saugen ist beim Halsstumpf nicht, das zum Saugen nötige Vakuum kann ein Marder an so einem dicken Teil niemals aufbauen...

    Da die Meinung aber bereits gefasst und vorgefestigt ist, bin ich damit denn auch mal raus hier, Rat wird zwecklos sein.

    PS: Ich dachte, wir hätten hier auch noch keine Waschbären (an der Sieg, nahe der Grenze zu NRW). Bis eine Kollegin meiner Frau, die Luftlinie kaum 3 km weiter wohnt erzählte, bei ihr hat sie einen gesehen. Bis letztes Jahr drei Orte weiter einer am Straßenrand lag. Bis ich die Spuren im Schlamm des Siegufers sah .
    Geändert von Okina75 (23.05.2019 um 22:24 Uhr)
    Habe gerade 1000 Kalorien verbrannt- Pizza im Ofen vergessen...

  2. #22

    Registriert seit
    21.05.2019
    Beiträge
    4
    Ich habe erst morgens nachgeschaut, ca. 7 Uhr, es sah aus als sitzt er friedlich im Gras nur eben ohne Kopf !
    Erst als ich direkt vor ihm stand sah ich das Ausmaß !

  3. #23

    Registriert seit
    24.06.2013
    Beiträge
    40
    Zitat Zitat von Lisa R. Beitrag anzeigen
    Allein schon diese Frage, läßt mich sehr stark daran zweifeln, dass Du irgendeine Qualifikation hast um Marder legal zu fangen.
    Ich verfüge in der Tat über sämtliche für mein Handeln notwendige Erlaubnisse/Qualifikationen.
    Wenn du den Marder in der Falle nicht töten willst, wozu dann fangen? Wegfahren wäre wohl ein Wildtransport....
    Und wo freilassen? Einfach in einem anderen Revier ansiedeln? Was wohl der Gesetzgeber oder der jeweilige Jagdausübungsberechtigte dazu sagen würden?

    Zitat Zitat von Lisa R. Beitrag anzeigen
    Marder unterliegen dem Jagdrecht. Das bedeutet, dass sie nur mit einem Jagdschein und nur außerhalb der Schonzeit getötet werden dürfen.
    Die Jagd ist aber im sogenannten befriedetem Besitz verboten.
    Das ist so allgemein formuliert falsch. Im Saarland z.B. gilt laut SJG §4:
    (3) Der Eigentümer oder Nutzungsberechtigte von befriedeten Bezirken
    darf zur Abwendung von Schäden vorbehaltlich der Bestimmung des § 22
    Abs. 4 Satz 1 des Bundesjagdgesetzes und des § 32 Abs. 1 Nummer 2
    und 3 jederzeit Haarraubwild, mit Ausnahme der ganzjährig geschonten
    Arten, und Wildkaninchen fangen oder töten und sich aneignen.
    Ein Jagdschein ist hierzu nicht erforderlich.
    Lediglich ein zweitägiger Kurs (Fallenjagdqualifikation) ist erforderlich, auch für Jagdscheininhaber. Zur Zeit als ich den Kurs gemacht habe, gab es auch Bundesländer in denen das nicht notwendig war. Da kann ich aber keine fundierten Aussagen machen, für mich sind nur saarländische Bestimmungen relevant. Muss jeder selbst wissen was am eigenen Wohnort für Bestimmungen gelten.

    Zitat Zitat von Lisa R. Beitrag anzeigen
    Auf Antrag kann dieses Verbot (außerhalb der Schonzeit) außer Kraft gesetzt werden, d.h. den Marder mit einer Lebendfalle fangen darf man dann - allerdings darf den Marder nicht töten. Dazu müsste man dann wieder einen Jagdschein haben.

    Eine Privatperson aufzufordern mal einfach so eine Lebendfalle aufzustellen und den Marder zu fangen ist also eine Aufforderung zu einer Straftat.
    Nicht unbedingt. Privatperson und Jagdschein schließen sich nicht aus.
    Ich wage zu vermuten, dass die Jagdbehörden sogar Ausnahmen von der Schonzeit bewilligen könnten.

    Zitat Zitat von Lisa R. Beitrag anzeigen
    Falls Du also Jäger bist, dann solltest Du die Gesetzeslage kennen, falls nicht darfst Du keine Marder töten. Ganz einfach.
    Es ist eben nicht so einfach.
    Der Gesetzgeber erlaubt (z.B. im Saarland, siehe oben) auch dem zur Fallenjagd qualifizierten Nichtjäger das Töten des gefangenen Haarraubwildes. Die Anforderung ist lediglich, dass die Tötung tierschutzgerecht durchgeführt werden muss.
    Praktisch ist es so, dass man als Jäger eben schießt und der Nichtjäger ein Problem hat wie er das macht.
    Für mich lautet die Lösung .22lfB, wer die Möglichkeit nicht hat, muss selbst eine adäquate Lösung finden.

    Fakt ist - wenn man Fallen aufstellen will, ist das in den meisten Fällen möglich, es bedarf je nach Wohnort nur der Auseinandersetzung mit mehr oder weniger Bürokratie sowie ggf der Erlangung verschiedenster Erlaubnisse.
    Ich z.B. würde für den vorderen Teil des Gartens eine Schießerlaubnis der Ortspolizeibehörde benötigen, für den hinteren Teil jedoch nicht.
    Hier ist jeder selbst in der Verantwortung sich schlau zu machen welche Vorgaben am Wohnort gelten, die Jagdbehörden geben da aber sicher gern Auskunft.
    Bundesweit ist es jedenfalls nicht generell verboten.
    Geändert von howagga (24.05.2019 um 21:22 Uhr)

  4. #24
    Avatar von Widdy
    Registriert seit
    11.07.2015
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    3.370
    Zitat Zitat von Lauffi Beitrag anzeigen
    Ich habe erst morgens nachgeschaut, ca. 7 Uhr, es sah aus als sitzt er friedlich im Gras nur eben ohne Kopf !
    Letztes Jahr holte mir ein Fuchs durchs hohe Gras hindurch eine Ente und floh in den nahen, angrenzenden Wald hinauf. Ich ihm nach. Liess nicht locker und schrie mir die Lunge raus, damit er sie vor lauter Stress fallen liesse.

    Und er liess sie fallen, ich fand sie. Sie sass auch da, als wäre nichts geschehen. Nur der Kopf war nicht mehr dran.

    Bei mir war es definitiv ein Fuchs, der den Kopf abgebissen hatte.

    Ich liess ihm sein Beute.
    Er wird sie sich gleich nach mir in seinen Bau geholt haben.
    Tiere sind meine Freunde, und ich esse meine Freunde nicht. Georg Bernard Shaw 1856-1950.

  5. #25

    Registriert seit
    21.05.2019
    Beiträge
    4
    Zitat Zitat von Okina75 Beitrag anzeigen
    Oha, blutsaugende Marder...
    Bedauerlich zu sehen, wie erwachsene Leute in Zeiten des Internets, also der kinderleichten Information, noch immer den alten Ammen- und Bauernmärchen anhängen...

    Konkret:
    Schon mal gesehen, wieviel Blut in so einer Gans oder vergleichbar großem Vogel drin ist?
    Wo soll das im Magen eines anderthalb bis zwei Kilo schweren Marders Platz haben?
    Wo sind die zum Saugen nötigen spitzbaren Lippen? Weil, wie an der Mutterzitze saugen ist beim Halsstumpf nicht, das zum Saugen nötige Vakuum kann ein Marder an so einem dicken Teil niemals aufbauen...

    Da die Meinung aber bereits gefasst und vorgefestigt ist, bin ich damit denn auch mal raus hier, Rat wird zwecklos sein.

    PS: Ich dachte, wir hätten hier auch noch keine Waschbären (an der Sieg, nahe der Grenze zu NRW). Bis eine Kollegin meiner Frau, die Luftlinie kaum 3 km weiter wohnt erzählte, bei ihr hat sie einen gesehen. Bis letztes Jahr drei Orte weiter einer am Straßenrand lag. Bis ich die Spuren im Schlamm des Siegufers sah .
    So, So !
    Anscheinend hast Du zu viel Schulmedizin Sachbücher gelesen !
    Wie erklärst du dir dann, das kein einziger Tropfen Blut an der Gans zu finden war !
    Was für Marder gibt es denn bei euch ?
    Bei uns rennen die Steinmarder massenweise durch Feld und Flur und ich habe schon öfters Exemplare gesehen,die mit Sicherheit weit mehr als 2 Kilo wogen !
    Im Jagdrausch erlegt der Marder in einem Hühnerstall eingedrungen alles was flattert und sich bewegt 10 , 15 Hühner und mehr sind kein Problem! Und bei allen, wie es bei meinem Nachbar war, hat er die Köpfe abgetrennt, von Blut war wenig zu sehen, obwohl das ja eigentlich in alle Richtungen spritzen müsste !
    Da ich Boden tiefe Fenster im meinem Schlafzimmer habe, kann ich nachts die gesamte Straße vor meinem Haus vom Bett aus einsehen! Da tanzen nachts nicht die Puppen, sondern die Marder !
    Im übrigen pumpt das Herz der Tiere noch nach, da braucht der nicht viel zu saugen !
    Aber ich bin mir sicher das Du das besser weist !

  6. #26
    Avatar von Nicolina
    Registriert seit
    14.05.2012
    Ort
    Regenbogenbutterblümchenland
    PLZ
    25
    Beiträge
    12.149
    @ Lauffi
    Du hattest geschrieben:
    Zitat Zitat von Lauffi Beitrag anzeigen
    (...)
    Es waren schöne sorglose 13 Jahre die der Marder jetzt beendet hat, das hätte ich im Traum nicht erwartet !
    Ein älterer Nachbar von mir sagte das hätte er in 40 Jahre Gänsehaltung noch nie erlebt, daß ein Marder nur eine Gans bei Ihm getötet hat.
    (...)
    Und nun kam das auch bei einem Nachbarn vor?

    Und du hast nicht im Traum erwartet, dass Marder an die Gänse gehen (könnten) - wenn vor deinem Schlafzimmerfenster die Marder tanzen ...

    Ob für den bedauerlichen Tod deines Ganters nun tatsächlich ein - oder "im Rudel jagende" - Marder verantwortlich gemacht werden kann,
    wird sich vermutlich nicht klären lassen.
    Liebe Grüße – Nic und die bunte Truppe.

  7. #27
    Hühner Tyche Avatar von magda1125
    Registriert seit
    08.09.2017
    Ort
    MV/fast Uckermark
    Land
    D
    Beiträge
    1.585
    [QUOTE]Es waren schöne sorglose 13 Jahre die der Marder jetzt beendet hat, das hätte ich im Traum nicht erwartet !/QUOTE]

    13 schöne sorglose Jahre mit Gänsen ist doch absolut toll!
    Der Rest nennt sich "Natur" und "Artenvielfalt"?

    Ich versteh die Aufregung hier dazu nicht wirklich..
    LG magda
    0.1 Lohfrau, 0.3 Bielefelder, 1.0 Willie, 1.3 SÖG
    _____________________________________________
    Wer jammert, hat noch Reserven....(K.Duve)

  8. #28

    Registriert seit
    24.09.2018
    Beiträge
    79
    [QUOTE=magda1125;1805685]
    Es waren schöne sorglose 13 Jahre die der Marder jetzt beendet hat, das hätte ich im Traum nicht erwartet !/QUOTE]

    13 schöne sorglose Jahre mit Gänsen ist doch absolut toll!
    Der Rest nennt sich "Natur" und "Artenvielfalt"?

    Ich versteh die Aufregung hier dazu nicht wirklich..
    Als Anteilnahme an einem Schicksal finde ich das unpassend.

  9. #29
    Avatar von Widdy
    Registriert seit
    11.07.2015
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    3.370
    Zitat Zitat von Lauffi Beitrag anzeigen
    Ich habe erst morgens nachgeschaut, ca. 7 Uhr, es sah aus als sitzt er friedlich im Gras nur eben ohne Kopf !
    Erst als ich direkt vor ihm stand sah ich das Ausmaß !
    Da wäre ich durch's Fenster zu meinen Tieren geflogen, gehechtet, gerannt, wenn ich nur einen Pieps vernommen hätte.

    Als langjährige Gänsehalterin sind meine Tiere nachts immer drinnen.
    Aus meiner Erfahrung hat sich auch nach anfänglichem Nicht-Wollen eines neuen Tieres nach spätestens 10 Nächten so ein friedlicher Automatismus eingependelt, dass sie meist von selbst schon in ihr Nachtlager reinwatscheln; und bei miesem Winter-Wetter sogar tagsüber mal reinhocken gehen.
    Tiere sind meine Freunde, und ich esse meine Freunde nicht. Georg Bernard Shaw 1856-1950.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Kommt der Marder auch tagsüber?
    Von SuB im Forum Fuchs du hast das Huhn gestohlen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.08.2015, 14:05
  2. Nun hat´s uns auch erwischt....MARDER
    Von wilmenbauer im Forum Fuchs du hast das Huhn gestohlen
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 03.01.2014, 10:55
  3. Gehen Hühner auch tagsüber auf die Stange?
    Von Rikera im Forum Verhalten
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.12.2012, 07:37
  4. Kommt ein Maderhund auch tagsüber?
    Von Mänty im Forum Fuchs du hast das Huhn gestohlen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 05.10.2011, 14:32
  5. Marder auch tagsüber?
    Von Winky die else im Forum Fuchs du hast das Huhn gestohlen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.06.2008, 13:50

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •