Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Zwei brütende Enten in einem Nest

  1. #1
    Moderator Avatar von sil
    Registriert seit
    27.12.2007
    PLZ
    94
    Land
    Bayern
    Beiträge
    6.079

    Zwei brütende Enten in einem Nest

    Meine drei Entendamen haben quasi zeitgleich innerhalb eines Tages angefangen zu brüten - und zwar alle drei auf dem selben Nest. Natürlich an einem Wochenende, an dem ich nicht zuhause war.
    Gelegt haben sie in zwei verschiedene Nester in zwei verschiedenen Ställen. Eine Ente versuchte vor etwa drei Wochen schon auf einem wild angelegten Nest draußen neben dem Teich zu brüten, das habe ich ihr aber verleidet. Ich glaube nicht, daß sie mittlerweile wieder gelegt hat, aber sie saß wie die anderen beiden fauchend auf dem Stroh und Federhaufen.
    Sie mußte trotzdem aufgeben, weil die graue Ente sie massiv anging habe ich sie rausgenommen. Die anderen beiden lassen sich nicht trennen. Versuche ich eine wegzusperren, rennt die andere, die Eier im Stich lassend und laut krakeelend, am Zaun hin und her. Ich habe es gleich zu Beginn der Brüterei drei Tage hintereinander versucht - immer mit dem selben Ergebnis - habe aber mit Rücksicht auf die Eier jeweils nach einer Dreiviertelstunde aufgegeben. Sie sortieren die Eier ziemlich gleichmäßig unter sich. Wenn sie aufstehen, passiert das gleichzeitig, sie rollen die Eier dann in der Mitte zusammen und decken sie gemeinsam zu, gehen dann miteinander wieder aufs Nest, sortieren sich wieder neu und sitzen dann einträchtig nebeneinander.
    Das Nest im anderen Stall, in das ja eine der beiden bis zum Tag vor Brutbeginn gelegt hat, schaut keine mehr an.
    Ich bin ein bißchen ratlos und mache mir zugegebenermaßen auch Sorgen daß diese enge Zweisamkeit auf Kosten der Küken geht. Es sind zwei jetzt vier Jahre alte Enten, Schlupfgeschwister, grundsätzlich sehr verträglich untereinander.die graue hat schon mehrmals erfolgreich gebrütet, die andere hat eher ein Talent für Chaosbruten.



    Hat da jemand Erfahrungen? In etwa zwei Wochen, noch rechtzeitig vor Schlupf, könnte ich die Eier auch in die Brutmaschine packen, aber es täte mir leid um die Enten, wenn ich ihnen ohne Not die Eier wegnehme.
    "alles zuwider dem Menschen. auf den Äckern wächst das Gras und auf den Wiesen steht nichts." (sagte ein alter Bauer mal)

  2. #2

    Registriert seit
    26.12.2018
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    410
    Hallo Sil,
    ich kann dir keinen Rat geben. Alles was ich darüber weiß ist erlesen und das kannst du ja auch selbst. Und auch hier gibt es ja glückliche Fälle, aber auch das Gegenteil. Im Moment hört es sich jedenfalls so an, als würde das gut klappen. Nur wer weiß das schon? Weiber halt... Erst können sie nicht allein auf Toilette und dann kratzen sie sich die Augen aus... Mein Gedanken wäre, ob du zum Schlupf da sein kannst um zu kontrollieren, ob sie es gemeinsam schaffen oder sich gegenseitig die Küken weg schnappen und wie intensiv das läuft. Vielleicht lassen sich die beiden dann auch nach dem Schlupf trennen, weil sie dann mit ihren Küken zusammen und beschäftigt sind.

    Meine Schnatti sieht auch danach aus, als will sie brüten. Hab im Prinzip nichts dagegen. Wollte nur auf biegen und brechen sie davon überzeugen, es doch bitte woanders zu tun... Und was soll ich sagen... Sie hat gewonnen
    Geändert von mirabell2009 (13.05.2019 um 17:38 Uhr)

  3. #3
    Avatar von Sterni2
    Registriert seit
    09.06.2012
    Ort
    Salzkammergut
    Land
    Österreich
    Beiträge
    6.853
    Wir hatten in meiner Kindheit auch Laufenten und beide Damen haben zusammengelegt und miteinander gebrütet.
    Gab kein Problem.
    Einziges Problem war danach der Erpel, der auf die männlichen Jungen losging.

  4. #4
    Moderator Avatar von sil
    Registriert seit
    27.12.2007
    PLZ
    94
    Land
    Bayern
    Beiträge
    6.079
    Themenstarter
    Phuhh. - Also abwarten und Tee trinken.
    Und ich dachte noch, heuer wird es unkompliziert und hab mich gefreut, daß zumindest zwei von drei Watscheldamen brav in jeweils einem anderen Stall gelegt haben.
    Warum jetzt die braune so kurzfristig beschlossen hat, daß zum Brüten ihr eigenes Nest total blöd ist und warum beide nun so unzertrennlich zusammenkleben und eine ohne die andere plötzlich nicht mehr sein kann, gehört wohl zu den noch ungelösten Entengeheimnissen.
    Ich hab mir jetzt überlegt, eine Abtrennung zu basteln und entweder kurz vor oder kurz nach Schlupf, falls es Zoff geben sollte, die Enten getrennt einzuknasten. Vielleicht lassen sie sich dann ja trennen. Eine Idee ist auch, die Motorradkamera meines Mannes zweckentfremden und die Damen zumindest während der Schlupfphase unter Beobachtung zu halten ...
    "alles zuwider dem Menschen. auf den Äckern wächst das Gras und auf den Wiesen steht nichts." (sagte ein alter Bauer mal)

  5. #5
    Moderator Avatar von sil
    Registriert seit
    27.12.2007
    PLZ
    94
    Land
    Bayern
    Beiträge
    6.079
    Themenstarter
    Update:
    Bis gestern abend ein treutrautes Duo, gemeinsam sitzen, gemeindsam baden, gemeinsam fressen und wieder gemeinsam zurück aufs Nest.
    Heute früh beim rauslassen noch die gewohnte Zweisamkeit, aber dann stand die graue laut krakeelend am Zaun, der zugehörige Erpel gab von der anderen Zaunseite Antwort. Ich mach das Türchen auf, die Graue rennt raus und läßt sich vom Erpel zu einem Spaziergang einladen. Die braune, die vor zwei Wochen noch Zeter und Mordio schrie, weil sie nicht ohne die andere sein wollte, saß still und zufrieden auf den Eiern ...
    Seitdem hat die graue nicht mal angedeutet, daß sie zurück aufs Nest will. Das Türchen steht offen, aber sie ignoriert es.
    Hab ich mir wohl ganz umsonst einen Kopf gemacht.
    Enten!!
    Andersrum wäre es mir zwar lieber gewesen, die graue ist die fürsorglicherer Mutter. Die Braune hat ihre ersten Bruten komplett in den Sand gesetzt, und bei der dritten mußte ich dann die Küken unter der Wärmelampe aufziehen, weil sie sich absolut nicht zuständig fühlte.
    "alles zuwider dem Menschen. auf den Äckern wächst das Gras und auf den Wiesen steht nichts." (sagte ein alter Bauer mal)

  6. #6
    Avatar von Sterni2
    Registriert seit
    09.06.2012
    Ort
    Salzkammergut
    Land
    Österreich
    Beiträge
    6.853
    Vielleicht setzt sie sich ja zwei Tage vor Schlupf wieder dazu .....

  7. #7

    Registriert seit
    26.12.2018
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    410
    Na sowas... Und die Eier?

  8. #8

    Registriert seit
    26.12.2018
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    410
    Guten Morgen Sil,

    wie ist denn deine Geschichte ausgegangen? Ist schon was geschlüpft? Bei mir ist Schlupf am Mittwoch und ich bin total aufgeregt. Unsere erste Naturbrut... Schnatti ist heute Morgen nicht mit mir aufgestanden. Bin gespannt, ob sie später frisst und sich entleert. Bisher hat sie alles prima gemacht.

  9. #9
    Moderator Avatar von sil
    Registriert seit
    27.12.2007
    PLZ
    94
    Land
    Bayern
    Beiträge
    6.079
    Themenstarter
    Hoppla, jetzt habe ich glatt übersehen, daß ich das ja noch abschließen wollte....
    Nachdem die graue Ente ja aufgegeben hat, hat die braune brav weitergebrütet. Aus den acht Eiern schlüpften drei Küken, wovon ich eines schon gleich tot im Nest fand, und eines während des ersten Freiganges verschwand.
    Das noch Übrige ist fit und fidel unterwegs. Foto ist in Planung, aber schwierig, weil die zwei jede Deckung nutzen.
    "alles zuwider dem Menschen. auf den Äckern wächst das Gras und auf den Wiesen steht nichts." (sagte ein alter Bauer mal)

  10. #10

    Registriert seit
    26.12.2018
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    410
    Och schade... Aber herzlichen Glückwunsch. Bei mir ist mindestens eins geschlüpft. Hab was gelbes gesehen und es piept. Ich darf nicht rein schauen. Das erste Mal, dass sie mich anfaucht.

Ähnliche Themen

  1. Zwei brütende Enten trennen?
    Von bineohneie im Forum Enten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.06.2015, 12:26
  2. Zwei Glucken in einem Nest?
    Von Chilipez im Forum Naturbrut
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.03.2015, 12:05
  3. Zwei Enten in einem Nest!
    Von Pudding im Forum Enten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.06.2014, 21:25
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.04.2012, 11:42
  5. Zwei Glucken auf einem Nest.
    Von AxSa im Forum Naturbrut
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.09.2011, 10:32

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •