Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Barnevelder ssdg x Barnevelder bsdg

  1. #1

    Registriert seit
    10.05.2019
    Beiträge
    8

    Fragezeichen Barnevelder ssdg x Barnevelder bsdg

    Liebe kundige Züchter, darf ich mich mit folgender Frage an Euch wenden:

    Habe seit kurzem einen Barnevelder Hahn in silber schwarz doppelt gesäumt und bekomme demnächst - wenn alles gut geht - 2 Hennen in braun schwarz doppelt gesäumt. Alles Großrasse. Nun interessiert mich brennend, welche Küken aus einer Verpaarung der Tiere fallen würden? Ist die Farbe geschlechtsabhängig? Fallen Mischfarben, also verwaschene Farben (gemeint ist eine Mischung aus silber und braun) oder reine Farben? Ich bin Hobbyhalter, hatte bis jetzt nur Hybridhennen und in der Genetik bin ich nicht bewandert. Mit "Chicken Calculator" bin ich auch nicht recht schlau geworden. Ich danke vielmals für Eure Hilfe, gerne auch mit Erklärungen - möchte ja auch gern was lernen. Liebe Grüße!

  2. #2
    Avatar von Huhn Eldingen
    Registriert seit
    02.01.2018
    PLZ
    29...
    Beiträge
    52
    Oh wie spannend. Die Frage hätte fast genau so von mir sein können. Nur dass evtl blaue Barnevelder dabei wären statt der silber schwarz gesäumten. Bin echt auf die Antworten gespannt.

  3. #3

    Registriert seit
    21.02.2014
    PLZ
    9
    Land
    Bayern
    Beiträge
    1.998
    Hallo
    Ich halte zwar Barnevelder in ssdg, jedoch ohne Hahn bzw. einen ss Marans Hahn.
    Die daraus fallenden Küken bleiben rein im silber.
    Denke es ist wie mit schwarz-silber Marans und schwarz-kupfer Marans in Verpaarung.
    Die Küken daraus werden im silber Bereich einen kupfernen Touch bekommen.

  4. #4
    Moderator Avatar von Kleinfastenrather
    Registriert seit
    06.02.2013
    PLZ
    51***
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    3.537
    Hi,
    ich habe eine Bekannte die die silberne Variante züchtet. Bei ihr kommen immer wieder Tiere mit bräulichem Anflug heraus, das hält sich wohl sehr hartnäckig.
    Silberne in die "goldene" Variante einzukreuzen klappt denke ich besser.

    Du kannst es ja mal einfach ausprobieren und dich nebenbei um ein paar silberne Hennen kümmern.

    LG Thorben
    Nein! - Doch! - Ohh!

  5. #5
    Avatar von melachi
    Registriert seit
    03.02.2016
    Ort
    Rheinland
    PLZ
    4....
    Land
    D
    Beiträge
    2.469
    Silber ist grundsätzlich dominant über Gold, und es ist ein geschlechtsgebundener Faktor. Ein Silberner Hahn kann nur silbernfaktorige Töchter haben, auch wenn er mit goldfaktorigen Hennen verpaart wird, da die Hennen ihren Goldfaktor nicht an die Töchter witergeben können. Die Hähnchen aus so einer Verbindung sind mischerbig, und sobald sie ihr Schmuckgefieder schieben, wird man es sehen.

    Das Kernproblem bei so einer Verpaarung ist, das es nicht nur Gold gibt, sondern auch Rot. Und das wird nicht vom Silberfaktor beeinflußt. Sieht man sehr schön bei silberhalsigen Farbschlägen, wo die Hennen eine Lachsbrust haben, oder bei Lachshühnern, wo bei den Hähnen trotz reinerbigem Silberfaktor das Schmuckgefieder ordentlich Farbe zeigt. Rotverstärker wie Mahagoni können das noch verstärken. Um also ein sauberes Silber zu bekommen, bedarf es zusätzlicher Gene, die das Rot verdrängen oder stark verdünnen. Du kannst also keine sauber silberfarbigen Tiere aus der Verpaarung erwarten, weil die Verdünner nicht mehr reinerbig vorliegen und teilweise rezessiv sind.

    Bei gesäumten Tieren wird die Farbverteilung auf der Feder beeinflußt. Dort spielen mehrere Gene eine Rolle. Dabei kann es passieren, das das schwarze und das rote Melanin unterschiedlich stark verschoben werden, so dass man gelegentlich das rote Melanin neben dem schwarzen Melanin noch sehen kann und zur Federmitte hin erst das silber sichtbar ist.
    Geändert von melachi (11.05.2019 um 16:36 Uhr)

  6. #6

    Registriert seit
    21.02.2014
    PLZ
    9
    Land
    Bayern
    Beiträge
    1.998
    @melachi ...was würden wir nur ohne Dich machen.
    Vielen Dank für Deine stete Aufklärung.

  7. #7

    Registriert seit
    10.05.2019
    Beiträge
    8
    Themenstarter
    Ohhh wow! Vielen vielen Dank für diese interessante und detaillierte Ausführung! Da kann man noch einiges lernen! Im Prinzip ist es mir als Hobbyhalter ja gar nicht so wichtig, wie farbrein die Tiere sind, Hauptsache, sie sind gesund und einigermaßen vertrauensvoll ihrer Halterin gegenüber. Jedoch spiele ich - sollte ich Gefallen an Art und Wesen der Barnevelder im Allgemeinen finden - mit dem Gedanken, mich doch mal unter die Züchter zu mischen! Von da her war das jetzt eine super hilfreiche Info und ich werde mich da evtl noch detaillierter in die Genetik einlesen. Mein Gockelchen hat glaub ich auch mind. 1 Kammzacke zuviel (werde evtl mal ein Foto reinstellen), weiß noch nicht mal wie man das genau zählt Schönen Abend noch, Melachi!

  8. #8

    Registriert seit
    10.05.2019
    Beiträge
    8
    Themenstarter
    Dank Euch allen für Eure Beiträge! Sollten sich aus dieser Konstellation wirklich dereinst Küken ergeben, so werd ich Euch hier auf jeden Fall mit Fotos versorgen! glg

Ähnliche Themen

  1. Barnevelder
    Von micha im Forum Rund ums Ei
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.10.2017, 20:33
  2. Barnevelder
    Von KerstinU im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.12.2016, 09:01
  3. Barnevelder oder zwerg BARNEVELDER
    Von Eifelyeti im Forum Züchterecke
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 02.12.2009, 20:29
  4. Barnevelder
    Von Marty0361 im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.11.2009, 14:55
  5. Barnevelder SV
    Von Barnevelder im Forum Züchterecke
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.08.2007, 10:45

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •