Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 52

Thema: Sehr schlechte Legeleistung - warum?

  1. #1

    Registriert seit
    06.01.2019
    Beiträge
    19

    Sehr schlechte Legeleistung - warum?

    Hallo liebes Forum,

    ich lese seit einiger Zeit mit und habe viel dabei gelernt. Aber beim Lege-Problem meiner Hühner habe ich keine Lösung finden können.
    Kurz zu uns: Wir haben seit Anfang Januar 5 Zwerg-Barnevelder Hennen und einen Hahn im Garten. Sie sind bei einem Züchter im April 2018 geschlüpft, der diese Rasse schon lange züchtet und einige Hühner aussortiert hat.
    Nach ein paar Tagen lag das erste Ei im Nest, leider mit sehr dünner Schale und kaputt. Danach kam über Wochen nichts. Die Umstellung war sicher groß, wir haben kein Licht im Stall, der Hahn hatte Schnupfen, sie haben einige Federn verloren, und Winter war es ja auch. Ok, abwarten.
    Ende Februar kamen die nächsten Eier, insgesamt ganze zwei Stück. Im März waren es schon 12, dazu ein paar Windeier. Im April gab es 33 Eier, dazu aber auch mehr Windeier.
    Ich habe alle Hühner mal im Nest gesehen, meistens aber ohne Ei. Die Windeier sind definitiv von verschiedenen Hühnern. Manchmal liegt eins unter der Stange, da weiß ich nicht, wer es gelegt hat. Aber oft sitzt eine Henne über ein paar Stunden müde in der Ecke, dann liegen irgendwo die Reste eines Windeis, mal im Auslauf, mal im Nest, und die Henne ist wieder fit. Da war jede schon mal dran.

    Gestern lag ein seltsames Windei im Nest. Es war nicht prall, irgendwie unförmig. Innen war lein Dotter, sondern weiche, gelblich-weiße Gebilde, wie Butter. Kann das ein Schicht-Windei gewesen sein? Es war nichts hartes dran.

    Futter bekommen wir von einem Freund, der "schon immer" Hühner züchtet. Er mischt verschiedene Pellets von Deuka, Körner usw. Seine Hühner haben nichts, daher denke ich nicht, dass es am Futter liegt. Dazu bekommen sie Grünzeug aus dem Garten, Karotten, Brennesseln, ab und zu Quark oder Hackfleisch, ein paar Mehlwürmer und Sonnenblumenkerne aus der Hand. Grit und Eierschalen stehen da, werden aber kaum angerührt. Auslauf in Garten haben sie natürlich auch.

    Wie kann es zu so wenigen Eiern kommen? Gibt es Krankheiten, die so was auslösen? Kann es genetisch bedingt sein?

    Vielen Dank an alle, die das schon mal durchgelesen haben!

    Liebe Grüße vom Zwerg

    P1050697 klein.jpgP1050694 klein.jpgP1050688 klein.jpg

  2. #2

    Registriert seit
    05.11.2014
    PLZ
    41..
    Land
    Österreich
    Beiträge
    2.377
    Hallo Zwerg, also warum sie so wenig legen kann ich dir so nicht beantworten - aber die dünnschaligen Eier deuten für mich auf Kalkmangel hin.
    Wenn sie Eierschalen und Gritt nicht annehmen, probiers mal mit flüssigem ins Trinkwasser. Ich habe da den Calcium Drink von Picolyt von klaus genommen, riecht zwar nicht sonderlich gut - aber den Hühnern wars egal und es besserte sich.
    Es gibt aber sicher noch andere, die was anderes wissen - mit Krankheiten bin ich nicht so bewandert, da meine Huhns bislang gesund sind.

  3. #3
    Avatar von sternenstaub
    Registriert seit
    31.03.2014
    Land
    im schönen Frankenland
    Beiträge
    1.643
    Hi,

    bevor ich mich an Deinem Problem versuche, Schau Dir mal Deinen Hahn an. Ich meine auf dem ersten Bild zu sehen, dass der Bundesring unter dem Sporen sitzt. Da gehört er nicht hin, die Stelle ist zu eng - der Sporen wird ja größer. Wenn es noch geht über den Sporen schieben oder den Ring abschneiden. Den braucht er nur, wenn Du ihn ausstellen willst.

    Windeier kann Calciummangel bedeuten, aber auch Vitamin D Mangel. Wie sabs10 schon vorgeschlagen hat: Wenn sie keine Eierschalen nehmen Picolyt anbieten, ergänzend vielleicht auch eine Vitaminmischung (ADE). Das gibt es z.B. bei Raiffeisen oder der BayWa oder auch im Internet.

    Welcher Rohproteingehalt steht den Mädels denn in der Mischung Deines Züchterfreundes zur Verfügung?
    Welche Legeleistung haben denn die Elterntiere, (so denn der Züchter darauf antworten mag). Was sagt der Züchter denn zu den Symptomen, die Deine Mädels zeigen?
    Wie schwer sind die Damen? Laut Standard sollten die ca. 1kg wiegen. Wer zu dick ist, legt meist auch schlechter.
    Gruß sternenstaub

    Zeit ist Geld. Aber was nützt Geld, wenn man keine Zeit (mehr) hat?

  4. #4
    Avatar von LittleSwan
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    4.465
    Willkommen hier im Forum!
    Nichts gegen den Freund, aber ich würde mich da nicht von jemandem abhängig machen. Im Grunde sieht es für mich aus, dass du gar nicht genau sagen kannst, was in dem Futter alles drin ist.

  5. #5

    Registriert seit
    20.04.2013
    Ort
    Tregunc in der Bretagne
    Land
    Frankreich
    Beiträge
    819
    Es gibt eine Krankheit, bei der die Hühner keine normalen Eier mehr legen können. Es ist eine Virusinfektion, die man dem Huhn äusserlich nicht ansieht, bei der aber der Legedarm einen Schaden davongetragen hat, sodass sie keine guten Eier mehr produzieren können: https://www.huehner-info.de/forum/sh...g-Drop-Syndrom

    Die Hühner sind wohl unterschiedlich anfällig dafür. Bei mir gibt's 2 Hühner die ich zum Schlachten jetzt aussortiert habe, weil sie selbst jetzt im Frühjar keine Eier - oder nur Eier mit kaputter Schale produzieren. Ich hatte schon mal so ein Huhn, das hatte ich noch 3 Jahre behalten, aber trotzdem konnte es keine Eier mehr legen. Der grösste Teil meiner Truppe jedoch hat diese Krankheit nicht, obwohl ich nicht geimpft habe.
    Marans goldhalsig und silberhalsig

  6. #6

    Registriert seit
    12.04.2018
    Ort
    Stuttgart
    PLZ
    70563
    Land
    D
    Beiträge
    91
    Ich würde auf ein Futter umstellen, das eine ausreichende Calcium- und Proteinversorgung gewährleistet. Würde bedeuten auch das Küchendrumherum mal weglassen und schauen was passiert.

  7. #7

    Registriert seit
    06.01.2019
    Beiträge
    19
    Themenstarter
    Vielen Dank für die schnellen Antworten!

    Zitat Zitat von sabs10 Beitrag anzeigen
    Hallo Zwerg, also warum sie so wenig legen kann ich dir so nicht beantworten - aber die dünnschaligen Eier deuten für mich auf Kalkmangel hin.
    Wenn sie Eierschalen und Gritt nicht annehmen, probiers mal mit flüssigem ins Trinkwasser. Ich habe da den Calcium Drink von Picolyt von klaus genommen, riecht zwar nicht sonderlich gut - aber den Hühnern wars egal und es besserte sich.
    Es gibt aber sicher noch andere, die was anderes wissen - mit Krankheiten bin ich nicht so bewandert, da meine Huhns bislang gesund sind.
    Danke für den Tipp! Bisher gab es ab und zu die Picolyt Vitamine ins Wasser, den Calcium Drink werde ich noch besorgen. Kann man denn eigentlich zu viel Calcium geben? Die normalen Eier haben eine recht dicke Schale, im Vergleich zu gekauften Eiern.


    Zitat Zitat von sternenstaub Beitrag anzeigen
    Hi,

    bevor ich mich an Deinem Problem versuche, Schau Dir mal Deinen Hahn an. Ich meine auf dem ersten Bild zu sehen, dass der Bundesring unter dem Sporen sitzt. Da gehört er nicht hin, die Stelle ist zu eng - der Sporen wird ja größer. Wenn es noch geht über den Sporen schieben oder den Ring abschneiden. Den braucht er nur, wenn Du ihn ausstellen willst.

    Windeier kann Calciummangel bedeuten, aber auch Vitamin D Mangel. Wie sabs10 schon vorgeschlagen hat: Wenn sie keine Eierschalen nehmen Picolyt anbieten, ergänzend vielleicht auch eine Vitaminmischung (ADE). Das gibt es z.B. bei Raiffeisen oder der BayWa oder auch im Internet.

    Welcher Rohproteingehalt steht den Mädels denn in der Mischung Deines Züchterfreundes zur Verfügung?
    Welche Legeleistung haben denn die Elterntiere, (so denn der Züchter darauf antworten mag). Was sagt der Züchter denn zu den Symptomen, die Deine Mädels zeigen?
    Wie schwer sind die Damen? Laut Standard sollten die ca. 1kg wiegen. Wer zu dick ist, legt meist auch schlechter.
    Ja, beim Hahn sitzt der Ring unter dem Sporn, aber ganz locker. Ich werd ihn bei Gelegenheit abmachen, ausstellen werde ich nicht.
    Vitamin D ist im Picolyt drin, das bekommen sie 1-2x pro Woche. Meinst Du mit Anbieten, dass auch Wasser ohne Zusatz zur Verfügung stehen soll? Merken die Hennen, dass da Calcium drin ist, wenn sie sonst zu wenig bekommen?

    Zum Futter kann ich keine genauen Angaben machen, aber im letzten Sack hatte er uns mehr Legemehl reingemischt, weil wir auch schon den Verdacht hatten. Da fressen sie seit ca. 2 Wochen dran, es hat sich aber nichts geändert. Zusätzlich bekommen sie ja auch Grünzeug usw., da kann ich gar nicht sagen, welchen Anteil das an der Gesamtmenge hat.
    Mein "Körnergeber" steckt viel Herzblut in die Zucht, da vertraue ich auf die Qualität des Futters. Das Futter müsste aber auch sehr schlecht sein, um die Legeleistung so weit zu drücken. Es sind ja gerade mal im Schnitt 10 Eier pro Henne dieses Jahr...

    Der Züchter hat damals von guten Legern gesprochen, die Zahl weiß ich nicht mehr genau. Aber ich weiß auch nicht, ob er selbst gezählt oder die Rassebeschreibung zitiert hat. Als wir sie geholt haben, meinte er, sie würden grade richtig anfangen zu legen. Bei uns kam dann aber nur ein Ei in den ersten Tagen, das kommt mir komisch vor. Hätten da nicht schon mehr "unterwegs sein müssen?

    Gewogen habe ich die Damen nicht, aber in den letzten Tagen zumindest 2 in der Hand gehabt. Die fühlten sich eher knochig an.

    Zitat Zitat von Arnika Beitrag anzeigen
    Es gibt eine Krankheit, bei der die Hühner keine normalen Eier mehr legen können. Es ist eine Virusinfektion, die man dem Huhn äusserlich nicht ansieht, bei der aber der Legedarm einen Schaden davongetragen hat, sodass sie keine guten Eier mehr produzieren können: https://www.huehner-info.de/forum/sh...g-Drop-Syndrom

    Die Hühner sind wohl unterschiedlich anfällig dafür. Bei mir gibt's 2 Hühner die ich zum Schlachten jetzt aussortiert habe, weil sie selbst jetzt im Frühjar keine Eier - oder nur Eier mit kaputter Schale produzieren. Ich hatte schon mal so ein Huhn, das hatte ich noch 3 Jahre behalten, aber trotzdem konnte es keine Eier mehr legen. Der grösste Teil meiner Truppe jedoch hat diese Krankheit nicht, obwohl ich nicht geimpft habe.
    Das hab ich mir angeschaut, danke! Könnte es sein, dass die Krankheit durch den Umzugs-Stress ausgelöst wurde? Ob die Hennen geimpft sind, weiß ich nicht. Kann / muss man das Virus nachweisen? Wenn neue Tiere dazu kommen, gäbe das Probleme?

    Zitat Zitat von Chickenalarm Beitrag anzeigen
    Ich würde auf ein Futter umstellen, das eine ausreichende Calcium- und Proteinversorgung gewährleistet. Würde bedeuten auch das Küchendrumherum mal weglassen und schauen was passiert.
    Das Futter sollte die Versorgung gewährleisten, der Züchter, von dem ich es bekomme, füttert nichts zu und hat keinerlei Probleme.
    An Küchendrumherum bekommen sie Karottenschalen, Apfel-Reste, Salatblätter. Ab und zu mal 1-2 übrige Kartoffeln, aber keine Nudeln, Brot oder sonstige Reste. Ich hab hier ja schon oft genug gelesen, dass das nicht gut ist für die Legeleistung. Meinst Du, Hackfleisch und Quark weglassen? Das sind keine Küchenreste, sondern extra für die Hühner.


    Liebe Grüße vom Zwerg

  8. #8
    Avatar von Kükenmädchen
    Registriert seit
    24.05.2018
    PLZ
    34***
    Beiträge
    167
    Zitat Zitat von sternenstaub Beitrag anzeigen
    Windeier kann Calciummangel bedeuten, aber auch Vitamin D Mangel. Wie sabs10 schon vorgeschlagen hat: Wenn sie keine Eierschalen nehmen Picolyt anbieten, ergänzend vielleicht auch eine Vitaminmischung (ADE). Das gibt es z.B. bei Raiffeisen oder der BayWa oder auch im Internet.
    Ich will mich hier auch mal anhängen und würde die Theorie unterstützen, gerade weil du schreibst, dass es kein Licht im Stall gibt (wo sie sich im Winter viel aufgehalten haben, nehme ich an?).
    Barnvelder 'produzieren' die dunkle Eierfarbe ja wie Marans, und als meine Marans von Mai 2018 im Dezember anfing zu legen, waren die Eier durch das anhaltende Grau schalentechnisch sehr dünn. Eine Userin hier aus dem Forum hatte genau das gleiche Problem. Ich denke, gerade bei so 'jungen' Gemüse hat der Körper etwas Schwierigkeiten, gleichzeitig Blutfarbstoff und Kalk zu bilden, ist aber nur meine Theorie. Auf jeden Fall wurden auch mit besserem Wetter die Schalen schnell gewohnt Marans-dick.

    Was mir sonst noch einfällt ... gestresste Hühner legen natürlich auch schlechter. Auch wenn es klingt, als würdest du deine Hühns gerne mal etwas verwöhnen, kann natürlich auch irgendein äußerer Faktor stressen und die Legeleistung drücken. Wie sieht es den mit Raubwild bei euch aus, gerade von oben? Du hast auch Auslauf im Garten geredet, aber wie sieht ihr Freilauf aus, wenn ihr sie nicht im Garten habt? Ist der Hahn sehr aktiv?

    Dein 'Schichtei' könnte auch einfach etwas Eileiter-Schleimhaut sein, die sich abgelöst hat und dann einfach vom Körper wie ein Ei behandelt worden ist und mit Kalk ummantelt wurde. Kommt gerade bei dunkel legenden Rassen (oder älteren Hybriden) gerne mal vor.

  9. #9
    Avatar von sternenstaub
    Registriert seit
    31.03.2014
    Land
    im schönen Frankenland
    Beiträge
    1.643
    Was züchtet der Züchter denn, von dem Du das Futter holst?
    Unter dem Strich: Nur weil es bei ihm passt, heisst das für Dich und Deine Huhns noch lange nix. Der Bedarf ist, vereinfacht gesagt, auch rasseabhängig. Ein Urzwerg mit 80 Eiern im Jahr hat andere Bedürfnisse als ein Wirtschaftshuhn was z.B. doppelt soviel legen (oder mehr) soll.

    Ich würde erstmal auch zu einem regulärem Futter aus dem Landhandel raten. Die Ladys brauchen ca. 16-18% Rohprotein im Futter. Die meisten Mischungen sind Ergänzungsfutter zu denen man einen bestimmten Anteil an Körnern mixen soll (steht auf der Packung).

    Parallel ist es sicher sinnvoll, den Tierarzt des Vertrauens mal auf das Egg-drop Syndrom anzusprechen. Das müsste per Kloakentupfer im Labor nachweisbar sein. Dann weisst Du zumindest, ob das dahinter steckt oder nicht.

    Das Brustbein (ich nehme an, das meinst Du mit knochig) ist bei den meisten Rassen zu fühlen und kein Indikator für den Ernährungszustand. Um zu wissen, ob die Damen ein normales Gewicht haben hilft nur die Waage.
    Gruß sternenstaub

    Zeit ist Geld. Aber was nützt Geld, wenn man keine Zeit (mehr) hat?

  10. #10

    Registriert seit
    20.04.2013
    Ort
    Tregunc in der Bretagne
    Land
    Frankreich
    Beiträge
    819
    Ich finde, soviel Misstrauen gegenüber dem Futter und dem Freund ist hier völlig unangebracht, ich würde den Aussagen von Zwerg im Garten erstmal vertrauen, er/sie scheint sich doch gut informiert zu haben.

    Immerhin haben wir Mai, soviel ich weiss, gab es auch bei Euch im April sommerliche Tage. Hier noch einen Vitamin-D Mangel zu vermuten, ist irgendwie strange. Ich nehme mal an, die Hühner haben Auslauf, und ob der Stall im Mai dunkel ist, was soll's, wir haben inzwischen 15 Stunden Tageslicht .

    Ich kenne kein Labor, das so einen Virus nachweist, ich selber kann's bei mir nur vermuten. Es gibt noch eine Krankheit: Infektiöse Bronchitis kann auch schlechte Eier verursachen (Du sagst ja, der Hahn hat im Januar geschnupft). Wie geht es den Hühnern jetzt, sind sie frei von Schnupfen ? IB kann man per Rachenabstrich nachweisen.

    Es gibt eine Nadelimpfung, die Newcastle (ND), egg-drop syndrom und IB (infektiöse Bronchitis) abdeckt. Ich hatte diese Impfung 2015 einmal angewandt und danach nicht mehr, trotzdem ist die überwiegende Mehrheit meiner Hühner gesund. Man muss aber schon einige Wochen vor Legebeginn impfen. Vielleicht hast Du ja einen Verein in der Nähe, der so eine Impfaktion anbietet ?
    Marans goldhalsig und silberhalsig

Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schlechte Legeleistung - was kann der Grund sein?
    Von SchrägeWG im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21.07.2016, 15:35
  2. schlechte Legeleistung auffällig?
    Von Rubin82 im Forum Rund ums Ei
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.01.2015, 06:25
  3. Schlechte Legeleistung: muss aber doch mal fragen...
    Von Mandy2008 im Forum Rund ums Ei
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 01.10.2009, 11:34
  4. Schlechte Legeleistung
    Von Hase Felix im Forum Rund ums Ei
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 14.09.2008, 18:51
  5. schlechte legeleistung
    Von andrasch im Forum Hauptfutter
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 04.05.2007, 13:50

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •