Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Ab wann/wie "Ausgang" fr Glucke mit Kken wenn sie mit im groen Stall wohnen?

  1. #1
    Avatar von Lskodien
    Registriert seit
    07.02.2018
    PLZ
    58***
    Beitrge
    64

    Fragezeichen Ab wann/wie "Ausgang" fr Glucke mit Kken wenn sie mit im groen Stall wohnen?

    Hi ihr


    Unsere Maranhenne brtet seit 5 Tagen sehr zuverlssig in einem kleinen ehem. Kkenstall der im groen Hhnerstall steht.
    Damit sie raus und rein kann, haben wir den Kaninchendraht teilweise entfernt.

    Unser Plan ist, ab Tag 18 den Draht wieder zu verschlieen, damit der Rest der Truppe nicht mehr zu ihr kann und die geschlpften Kken natrlich auch nicht raus knnen.
    Allerdings muss die Glucke samt Kken ansich ja den normalen Ein- und Ausgang benutzen und jetzt mache ich mir etwas Sorgen was das Zusammentreffen mit den anderen angeht.

    Ich wei, das sind nicht die idealen Bedingungen...viele von euch haben einen extra Gluckenstall und Auslauf, so weit waren wir einfach noch nicht.
    Aber ich habe auch gelesen, dass einige von euren Hennen mit im groen Stall brten - wie macht ihr das?

    Ich wrde vom Gefhl her die Familie nach dem Schlupf noch ca. 3 Tage im abgegrenzten Bereich lassen und dann den Draht wieder auf machen, sodass de Glucke selber entscheiden kann, wann sie mit ihren Kleinen raus geht.


    Was haltet ihr von dem Plan?

    Ganz liebe Gre
    Liebe Gre Lskodien
    0,2 Zwerg Bielefelder ; 0,2 Zwerg Sulmtaler ; 0,2 Maran ; 0,1 Grnleger in silber ; 0,2 Orpington ; 1,0 Knickohrkater

  2. #2
    Avatar von Gitti
    Registriert seit
    10.03.2007
    Ort
    Prignitz
    PLZ
    169xx
    Beitrge
    422
    Bei mir durften Hennen in den letzten 20 Jahren ja nur seeehr selten brten - aber wenn, dann hatte ich ebenfalls so einen Karnickelstall im normalen Stall. Je nach Wetter durften die Kkis mit Glucke schon nach 48 Std raus.....
    Meistens so am spten Vormittag, wenn die anderen Hhner eh schon lngst unterwegs waren, hab ich den Karnickelstall aufgemacht und die Glucke machen lassen.

    Die wei schon was sie tut, schtzt die Kleinen im Zweifelsfalle auch. Und die anderen Hhner haben die Glucke immer respektiert und die Kken vllig in Ruhe gelassen.
    Nach weiteren 3 Tagen wurde der Karnickelstall dann wieder entfernt und nur das Nest (in einem umgekippten Karton) blieb stehen.

    Es ist doch vllig natrlich, wenn in einer Hhnergruppe Nachwuchs kommt - ich wrde mir eher Sorgen um das Huhn machen, das die Kken vielleicht angreift! Meistens findet sich aber eine 2.Henne oder sogar der Hahn bereit, die Glucke nach ein paar Tagen von ihrem stressigen Job etwas zu entlasten.
    LG - Gitti mit Konstantin (Seidi-Barnevelder 2012), Uschi (Wilder Mix 2014), Ginger (Lavender-A. 2017)
    RIP Suse,Esmeralda, Ilse, Ida, Dotti, Brbel und Babette

  3. #3
    Avatar von Bohus-Dal
    Registriert seit
    07.05.2009
    Land
    Schweden
    Beitrge
    10.966
    Meine brten immer im groen Stall, ich sperre auch nichts ab. Die Glucke entscheidet, wann sie mit den Kken rausgeht. Das einzige ist, wenn sie in einem erhhten Nest brtet, setze ich sie runter oder sperre vorbergehend das Nest zu, damit kein Kken rausfllt und dann nicht wieder reinkommt.

    Ich habe halt viel Zeit und kann es berwachen. Wenn ich das nicht htte, wrde ich die Eier so unterlegen, da sie am Wochenende schlpfen. Hast Du denn die Mglichkeit, dabeizusein? Brtet sie zum 1. Mal? Weit Du, wie die anderen auf Kken reagieren? Nicht da da jemand dabei ist, der aggressiv zu den Kken ist. Aber normalerweise mu man da gar nichts machen. Beim Schlupf stehen bei mir alle im Stall und glotzen Die kriegen das ganz genau mit und finden es spannend. Belstigt wird die Glucke dabei nie.

    Wenn sie dann aufsteht, werden die neuen Familienmitglieder begrt, gerade auch von den Hhnen.

    Hhne und Kken.jpg

    Ich wrde das anders gar nicht handhaben wollen. Natrlich mu genug Platz sein, damit sich alle bei Bedarf aus dem Weg gehen knnen, aber es ist so schn zu sehen, wie die kleinen in die Gruppe reinwachsen, lernen, auf die Warnrufe zu reagieren etc. Manche Hennen sind nett und locken sogar, anderen geht man besser aus dem Weg. Wenn sie dann gro sind und die Glucke sie verstt, brauchen sie nicht umzuziehen. Ist ja an sich Stre genug, aber sie bleiben zusammen in ihrer gewohnten Umgebung, wo sie jedes Versteck kennen, und knnen die Groen einschtzen, weil sie sie schon alle persnlich kennen.
    Grnlegemixe 1,8,5; Dals-Prlhna 0,2; Bohusln-Dals svarthna 0,1; Marans 0,1; Warzenente 1,3; Katze 2,0

  4. #4
    Avatar von melachi
    Registriert seit
    03.02.2016
    Ort
    Rheinland
    PLZ
    4....
    Land
    D
    Beitrge
    3.707
    Bei mir stehen Gluckenstlle im Vorraum zum Stall, der aber ganztgig offen ist fr alle Hhner. Bei Bedarf kann ich ihn aber zusperren. Ich handhabe das so, das ich abends den Hhnern drauen Futter gebe, und bei der Gelegenheit die Glucke im Vorraum separiere, sie wei, das sie dort Futter fr die Kken bekommt. Wen die Glucke sich dann mit den Kken zur Ruhe gesetzt hat, wird alles wieder aufgemacht, bis die anderen Hhner dann auf den Schlafpltzen sind.

    In deinem Fall wrde ich es so hnlich handhaben. Ein kleines Gehege um das Gluckenquartier belassen, dort knnen die Glucke und die Kken morgens in Ruhe frhstcken und abends dort separiert werden, um unbehelligt zu fressen und schlafen zu gehn. Den Rest des Tages offen lassen, damit die Glucke raus und reinkann wie sie mchte. Vorraussetzung wie bei Bohus-Dal: man ist tagsber da und kann fttern und Tren ffnen und schlieen.

    Letztendlich ist das Kernproblem mit Glucken im Stall, das die legenden Hennen wahnsinnig futtergierig sind und Kkenfutter, selbst wenn es nur die geschrotete Variante des normalen Krnerfutters ist, unsagbar viel besser ist als alles, was sie je bekommen haben . Damit knnen sie Glucke und Kken ordentlich stressen, wenn man nicht lenkend eingreift, falls ntig. Auch Hhne haben manchmal die legenden Hennen so stark im Fokus, das sie die Glucke mit Kken vom Futter verdrngen, um der favorisierten Henne das Futter anzubieten (und dann zum Tritt zu kommen ).

  5. #5
    Moderator Avatar von SalomeM
    Registriert seit
    29.04.2014
    PLZ
    41
    Land
    Deutschland
    Beitrge
    5.293
    Kannst Du den Gluckenstall nach Schlupf nicht auerhalb des Hauptstalles platzieren? Kleines provisorisches Gehege drumherum und alle haben ihre Ruhe.

  6. #6
    Avatar von Lskodien
    Registriert seit
    07.02.2018
    PLZ
    58***
    Beitrge
    64
    Themenstarter
    Dake fr eure geteilten Erfahrungswerte.
    Das hat mich sicherer gemacht

    @Bohus-Dal
    Ich werde an den Tagen hier sein. Anders wrde ich es garnicht wollen ♥
    Sie brtet zum ersten mal und wie die anderen auf Kken reagieren, wei ich garnicht.
    Die Sperberhenne ist von Herbst 2018 und hat die Neuankmmlige dieses Frhjahr (8 Orpis 9 Wochen alt) hier und da auf Trab gehalten, aber total im Rahmen. Mittlerweile alles friedlich.
    Unser Gehege ist auch so gro, dass sich alle aus dem Weg gehen knnen falls ntig.


    @melachi
    Danke fr den Futter-Tipp. Dann werden wir da ein Auge drauf haben.

    @SalomeM
    Ansich schon, nur ist der Kkenstall vorne nur mit Kaninchendraht verschlossen und da htte ich zu groe Sorge, dass da doch mal der Marder durch kommt...
    Liebe Gre Lskodien
    0,2 Zwerg Bielefelder ; 0,2 Zwerg Sulmtaler ; 0,2 Maran ; 0,1 Grnleger in silber ; 0,2 Orpington ; 1,0 Knickohrkater

  7. #7

    Registriert seit
    01.05.2019
    Ort
    Roth
    PLZ
    91154
    Land
    Deutschland
    Beitrge
    27
    Also damals hat bei mir auch eine Henne gebrtet im groen Hnnerstall. Hab nie eine absperrumg gemacht das die anderen samt Hahn nicht hin konnten. Die Kken liefen nach dem Schlupf alle mit der Glucke und den anderen mit.
    Aber ich habe meiner Nachbarin ( Buerin) etwas gezeigt was sie noch nicht gewusst hat. Kurz vor dem Schlupf hab ich vorsichtig ein Ei genommen und etwas gezwitschert, worauf das Kken im Ei geantwortet hat indem es auch gezwitschert hat.
    Kken kurz vor dem Schlupf unterhalten sich mit der Glucke und den Geschwistern was dann auch ein fast gleichzeitiges Schlpfen verursacht.

    Meine Nachbarin war vllig aus dem Huschen da sie solange sie schon Buerin (69 jahre alt) ist so was noch nie erlebt hat.

hnliche Themen

  1. Ab wann den "alten" gegen ein oder zwei "junge" tauschen?
    Von Zipora2111 im Forum Dies und Das
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 21.02.2019, 11:42
  2. Ab wann erkennt man bei Kken "strupp"?
    Von Mnty im Forum Fragen zu Mixen und Wirtschaftsgeflgel
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.09.2016, 09:31
  3. Ab wann kann 8-Wochen-"Kken" zu Althennen
    Von E.T. im Forum Kkenaufzucht
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.06.2016, 07:45
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.06.2015, 08:52
  5. Glucke bei "Ausgang" total hysterisch
    Von adda-andy im Forum Naturbrut
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.05.2015, 20:30

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •