Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Glucke Küken unterschieben

  1. #1

    Registriert seit
    23.02.2019
    Beiträge
    8

    Glucke Küken unterschieben

    Hallo,

    ich habe das erste Mal Küken ausgebrütet.Da ich momentan eine Glucke habe (die Küken stammen aus dem Brutapperat) wollte ich dieser gerne die Küken unterschieben. Ich habe damit aber keinerlei Erfahrung. Meine Glucke gluckt erst seit ca einer Woche. Was muss ich beachten? Wie lang sollte sie mindestens schon glucken? Wie schiebe ich ihr die Küken unter? Direkt unter den Bauch? Oder lege ich die Küken einfach ins Nest und tausche sie gegen die Kunsteier? Muss ich sie vorher aus dem Nest entfernen? Woran sehe ich, dass sie die Küken annimmt?

  2. #2

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    6.257
    Hallo und Willkommen,
    wenn du in das Suchfeld oben rechts das Wort unterschieben eintippst, kommen recht viele Suchergebnisse die lesenswert sind.
    1.4 große Orpington in gelb-schwarz-gesäumt (2017), 3 Orpington-Hennen (Schlupftag 29.06.2018 )
    18.05.2019 Schlupftag: 32 kleine große Wyandotten in schwarz-goldgesäumt und spalterbig aus blau-goldgesäumt

  3. #3
    Avatar von Angora-Angy
    Registriert seit
    08.03.2013
    Ort
    Witzleben
    PLZ
    99310
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    1.457
    Eine Woche ist schon wenig, da kommt es echt auf die individuelle Eigenart der Glucke an. Ich habe eine Supermutti, der halte ich ein Küken hin und sie nimmt es sofort unter sich. Fehlt nur noch dass sie den Daumen anleckt und dem Küken was aus dem Gesicht putzt...
    Bei Erstlingen wäre ich vorsichtiger, da weißt du ja nicht wie sie drauf sind. Da macht man es nachts, wenn die Glucke mehr oder weniger schläft. Eier raus, Küken rein und dann Daumen drücken...
    Die Küken müssen ganz frisch sein, damit sie die Glucke auch akzeptieren und sich auf sie prägen können. Max. 3 Tage.

    Gesendet von meinem Aquaris X mit Tapatalk
    Liebe Grüße, Angela
    1.5 Chabo, 0.2 Javanesische Zwerge, 1.2 Zwergmix, 0.1 Vorwerk, 0.3 Zwergwelsumer, 0.1 Zwergsulmtaler, 0.1 Zwergamrocks, Voliere: 3.7 Serama/Chaborama/Bantam
    Wachteln, Kaninchen, 1.1 Hunde, 1.0 Katzen, 0.1 Moschusschildkröte

  4. #4

    Registriert seit
    23.02.2019
    Beiträge
    8
    Themenstarter
    Danke Angora-Angry für die ausführliche Antwort.

    Meine Glucke Lilli gluckt tatsächlich erst das Erste Mal. Die Küken sind schon am Mittwoch geschlüpft. Momentan sind sie bei meiner Freundin, welche sie mit ihren Küken zusammen aufziehen würde. Es sind nur drei kleine. Sie haben dort leider keine Glucke. Was würdet ihr mir raten? Soll ich das mit dem unterschieben versuchen (ich möchte die Küken nur ungern verlieren, was wenn Lilli sie nicht annimmt?) oder soll ich sie besser bei meiner Freundin lassen und zu mir holen, wenn sie keine Glucke mehr brauchen?

  5. #5
    Avatar von sternenstaub
    Registriert seit
    31.03.2014
    Land
    im schönen Frankenland
    Beiträge
    1.645
    Das heisst die Kleinen sind drei Tage alt. Kann manchmal gut gehen, aber die Chancen Küken erfolgreich unterzuschieben, sinken mit jedem Tag, den sie ohne Glucke sind. Ich würde es lassen und sie erst holen, wenn sie voll befiedert sind.
    Gruß sternenstaub

    Zeit ist Geld. Aber was nützt Geld, wenn man keine Zeit (mehr) hat?

  6. #6
    Avatar von Sterni2
    Registriert seit
    09.06.2012
    Ort
    Salzkammergut
    Land
    Österreich
    Beiträge
    6.725
    Probieren kannst Du es, wenn es schief geht - zurückbringen.

    Aber da würde ich keinen Tag länger warten, da Küken sich nur zu Beginn an eine Mama prägen.
    Wie schon beschrieben - abends unterschieben, noch eine Zeit lang gut beobachten. Morgens mit dem ersten Lichtschein raus und schauen was sie mit ihnen macht.
    Ein Risiko ist es aber doch. Falls ihr in der Nacht was Blödes einfallen würde. Da würd ich sogar nachts mal Nachschau halten.

    Aber wenn sie sehr fürsorglich mit den Kleinen umgeht von Beginn an sollts klappen.
    Wenn sie sie nicht recht drunterlassen will, aufgeregt schreit oder gar hinpeckt - sofort wegnehmen.

  7. #7

    Registriert seit
    23.02.2019
    Beiträge
    8
    Themenstarter
    Danke für die Antwort.

    Wie lange gluckt eine Glucke eigentlich, wenn man sie brüten lässt aber keine Küken schlüpfen?

  8. #8
    Avatar von Sterni2
    Registriert seit
    09.06.2012
    Ort
    Salzkammergut
    Land
    Österreich
    Beiträge
    6.725
    Das kann auch 6 Wochen dauern - oder auch nicht ... ganz verschieden. Da sie aber in der Zeit Gewicht verlieren wird handhaben die meisten Hühnerhalter vermutlich es so, dass sie sie entglucken. Am besten so früh wie möglich wenn man keine Küken will. ZB. auf kühlen Boden setzen, Käfig drüber. Oder in Käfig wo von unten Luft ran kommt, damit "es ihr die Hitze vom Bauch nimmt". Dann steht sie nach ca 3 Tagen wieder normal auf. Wenn sie schon länger sitzt wirds ev. auch länger dauern.

Ähnliche Themen

  1. Glucke Küken unterschieben?
    Von NaniLi im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.05.2016, 14:10
  2. Glucke ältere Küken unterschieben?
    Von Iesha im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 15.05.2015, 06:58
  3. Glucke Küken unterschieben?
    Von manfer im Forum Naturbrut
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.05.2014, 11:53
  4. glucke küken unterschieben
    Von fräulein ritter im Forum Naturbrut
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.06.2010, 22:56
  5. Glucke Küken unterschieben???
    Von Achim72 im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.03.2007, 22:05

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •