Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Thema: Glucke umsetzen missglückt, besteht noch Hoffnung?

  1. #11

    Registriert seit
    17.10.2015
    PLZ
    15378
    Land
    Brandenburg
    Beiträge
    350
    Themenstarter
    So, habe die Hilde auf ihre Gibseier ins Legenest verfrachtet . Sie hat zwar protestiert, aber dann schön die Eier unter sich geschoben. Drückt mir mal die Daumen.
    federfüßige Zwerghühner 1/4 ;Zwergbrahma 0/2 ; Katze 1/1 ; Homo sapiens 1/1

  2. #12

    Registriert seit
    20.11.2005
    Ort
    Goch
    PLZ
    47574
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    3.161
    So wie Dorintia mache ich es auch oft, lieber das ganze Nest umsetzen. So manche Glucke akzeptiert ein fremdes/neues Nest nicht. Und dann lasse ich sie auch nicht unbeaufsichtigt raus, sprich: Im Stall ist alles Nötige und in den ersten Tagen lasse ich sie nicht dort raus. Sonst geht sie wieder auf das alte Nest zurück. Anders sieht es bei einem abgetrennten Auslauf zum Gluckenstall aus. Oder ich lasse im ausgesuchten Nest glucken und trenne es ab. Dann wird die Glucke täglich herausgelassen und danach wieder abgesperrt.
    Liebe Grüße vom Niederrhein!

    Sonja

  3. #13
    Avatar von PPP
    Registriert seit
    02.08.2015
    PLZ
    5.....
    Beiträge
    7.803
    Ich habe bis dato immer im Dunkeln umgesetzt (nicht, dass es bei der Orpie nötig wäre...denn die brütet wo sie gerade sitzt und steht...sogar auf den Futteräpfeln im Auslauf

    Allerdings habe ich sie dann eingesperrt. Das heisst..Glucken ins Nest auf die Eier. Türe zu. Anderntags zu einer bestimmten Zeit rausgehoben...beobachtet....Wenn sie selber zurück ging gut...wenn sie Anstalten machte aufs "alte" Nest zu wollen, wieder gepackt, ins richtige gesetzt, Türe zu...usw....jeden Tag, bis es "klick" macht. Dauerte selten mehr als 2 Tage....
    Alles gut,....das Nati

    Ich verpasse alle Tage meines Lebens, wenn ich heute nur an morgen denke!
    (Clara Louise)

  4. #14

    Registriert seit
    17.10.2015
    PLZ
    15378
    Land
    Brandenburg
    Beiträge
    350
    Themenstarter
    Die Hilde hat sich anscheinend entschlossen, doch Mutti zu werden. Sie ist heute morgen 45 Minuten raus gegangen, hat sich dann aber wieder brav in ihr altes Legenest gesetzt.
    Heute sind meine bestellten BE gekommen, super verpackt, alle schön sauber und heil. Die werde ich ihr morgenfrüh, wenn sie Frühstückspause und ihren Toilettengang macht, ins Nest packen.
    federfüßige Zwerghühner 1/4 ;Zwergbrahma 0/2 ; Katze 1/1 ; Homo sapiens 1/1

  5. #15

    Registriert seit
    17.10.2015
    PLZ
    15378
    Land
    Brandenburg
    Beiträge
    350
    Themenstarter
    Hallo Ihr Lieben,
    drei Wochen sind nun bald rum und die Hilde brütet schön vor sich hin. Am Donnerstag müsste es so weit sein. Sie sitzt ja noch im Legenest, wo die Schlüpfer ja definitiv nicht hoch kämen und ein Absturz vorprogrammiert ist. Könnt ihr mir zu etwas raten?
    Option 1 = ich könnte das Legenest mit Inhalt abnehmen und auf den Stallboden stellen, solange sie noch brütet. Dann müsste sie aber mit Küken nochmal umziehen.
    Option 2 = ich könnte ihr eine Terrasse vors Legenest bauen und dann umsiedeln, wenn sie das Nest verlässt.
    Wie mache ich es am besten falsch?
    federfüßige Zwerghühner 1/4 ;Zwergbrahma 0/2 ; Katze 1/1 ; Homo sapiens 1/1

  6. #16
    Moderator Avatar von Lisa R.
    Registriert seit
    13.06.2015
    Ort
    Pfalz
    PLZ
    66***
    Beiträge
    10.778
    Ich würde das Legenest verschließen, mit einem Gitter o.ö. dann kann da nix schiefgehen. Wenn die ersten Küken geschlüpft sind, dann kannst Du sie umsetzen. Küken und evtl. Eier ins neue Nest und die Glucke drauf. Würde ich auch abends machen, aber normalerweise nehmen sie das Nest gut an. Wenn die Küken dort sind bleibt die Glucke bei ihnen.

    Bei mir hat das immer gut geklappt.
    Die Frau Werwolf sagt: "With me ist not good cherry eating."

  7. #17
    Avatar von melachi
    Registriert seit
    03.02.2016
    Ort
    Rheinland
    PLZ
    4....
    Land
    D
    Beiträge
    2.311
    ich erhöhe den Eingang zum Nest in so einem Fall einfach mit einer Pappe, oder ziehe das Nestheu so hoch, das kein Küken da rauskann. Meine Nester haben allerdings eh schon einen ziemlich hohen Einstieg und die Küken sind meist Zwerge

    Mit dem Umsiedeln mit noch nicht geschlüpften Eiern wäre ich vorsichtig. Bei mir steht manche Henne direkt auf, wenn ich sie mit den Küken ins neue Heim umsiedele, und lässt die Eier kalt werden. Mit Eiern und Küken würde ich also definitiv nur im Dunkeln umsiedeln und für den Notfall einen Brüter in Wartestellung haben.

  8. #18

    Registriert seit
    17.10.2015
    PLZ
    15378
    Land
    Brandenburg
    Beiträge
    350
    Themenstarter
    Danke für Eure Ratschläge.
    Das Legenest ist recht klein. Ich werde die Familie dann erstmal im Legenest einsperren. Wie lange soll ich nach dem Schlupf des ersten Kükens warten mit dem Umzug?
    federfüßige Zwerghühner 1/4 ;Zwergbrahma 0/2 ; Katze 1/1 ; Homo sapiens 1/1

  9. #19

    Registriert seit
    17.10.2015
    PLZ
    15378
    Land
    Brandenburg
    Beiträge
    350
    Themenstarter
    So, ich bin Euch noch was schuldig. Aus 10 Eiern ist sage und schreibe 1 Küken am Freitag Mittag geschlüpft. Die Hilde hat noch bis Sonntag auf den restlichen Eiern gesessen, aber vergeblich. Sonntag Nacht habe ich die Hilde mit dem kleinen Scheißer ins Gewächshaus umgesiedelt. Mann, hat die ein Geschrei veranstaltet. Sie dachte bestimmt, das ihre letzten Sekunden angebrochen sind. Die komplette Hühnerschar hat sich aufgeregt. Erst haben wir das piepsende Küken in die vorbereitete Kiste gesteckt und dann die Hilde hinterher. Nach ein paar Sekunden hat sie sich beruhigt als sie sich das Küken wieder unter den Bauch schieben konnte und nach einer Minute war alles ruhig und friedlich.
    Heute Vormittag, als ich das Essen servieren wollte wurde ich erstmal von der Hilde angefallen. Sie hat immer wieder meine Hände angegriffen wenn ich den Napf abstellen wollte. Naja, ich habs überlebt, das ist ja nur so ein 650 Gramm Krümel.
    Nachmittags ist sie schon mit dem kleinen vor dem Gewächshaus rumgerannt. Ich hoffe, das sie nachher wieder zurück ins Gewächshaus geht.

    Drückt uns mal die Daumen, dass das eine Küken wenigsten eine Henne wird. Ich glaube es ja nicht, bei dem Glück was ich so habe. Wir haben es prophylaktisch erstmal James genannt.
    Die letzte Brut im vorigen Jahr brachte auch nur ein Hähnchen zustande.
    federfüßige Zwerghühner 1/4 ;Zwergbrahma 0/2 ; Katze 1/1 ; Homo sapiens 1/1

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Wachteln schlüpfen nicht besteht noch Hoffnung?
    Von J. Berndt im Forum Kunstbrut
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.05.2014, 22:07
  2. Und noch mal GLucke umsetzen
    Von Vogelmami im Forum Naturbrut
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.05.2014, 11:47
  3. 14. Bruttag, Glucke noch umsetzen??
    Von bellapaula im Forum Naturbrut
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.07.2012, 15:21
  4. Besteht noch Hoffnung?
    Von D.K. im Forum Naturbrut
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 17.05.2012, 06:01
  5. 10 Bruttag, Glucke noch umsetzen?
    Von da_moewchen im Forum Naturbrut
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.05.2012, 21:23

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •