Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 41

Thema: Den "richtigen" Hahn auswählen

  1. #21
    Ei-like ! Avatar von ~Lucille~
    Registriert seit
    09.03.2018
    Land
    Niedersachsen
    Beiträge
    865
    Themenstarter
    Nachdem ich nun leider vorgestern die letzte (etwas gehandicapte) Henne bei dem verbleibenden Hahn der nicht bei der Truppe geblieben ist und im Kükengehege bis zum Winter bleiben soll schlachten musste, da es ihr plötzlich merklich schlechter ging, war der kleine frühreife Kräher nun ganz allein...
    Er war wirklich geknickt und einsam, das seh man ihm deutlich an.

    Das habe ich ja nicht ausgehalten, darum habe ich mich kurzerhand umgesehen und nicht allzuweit entfernt drei junge Marans Hennen in fast selbem Alter dazugeholt.
    Er soll nicht so allein sein, da hat mir wirklich das Herz geblutet.

    Jedenfalls habe ich die drei zu ihm gesetzt und es war anscheinend Liebe auf den ersten Blick ...
    Vorbildliches Verhalten beiderseits und traute Eintracht.
    Sie sind alle sehr entspannt mireinander.

    Ob ich die Hennen behalte, oder im Herbst dann in die Gruppe integriere entscheide ich dann später.
    Jetzt können sie erst mal zu viert das Jahr im Kükengehege verbringen.












    Er kräht übrigens immernoch recht ausgiebig, was zum Glück die Nachbarn nicht stört.
    Der andere Hahn gibt noch immer keinen Ton von sich.
    "Dieses Weihnachten kümmerst aber Du dich um die Gans ! - "Wieso ? Ist doch deine Mutter !"

  2. #22

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    6.287
    Find ich ganz prima, das du auch dem anderen Hahn ein hahnenwürdiges Leben ermöglichst.
    1.4 große Orpington in gelb-schwarz-gesäumt (2017), 3 Orpington-Hennen (Schlupftag 29.06.2018 )
    18.05.2019 Schlupftag: 32 kleine große Wyandotten in schwarz-goldgesäumt und spalterbig aus blau-goldgesäumt

  3. #23
    Ei-like ! Avatar von ~Lucille~
    Registriert seit
    09.03.2018
    Land
    Niedersachsen
    Beiträge
    865
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Dorintia Beitrag anzeigen
    Find ich ganz prima, das du auch dem anderen Hahn ein hahnenwürdiges Leben ermöglichst.
    Danke, alles andere wäre mMn auch Tierquälerei...
    Man sah schon in den 1,5 Tagen deutlich wie einsam er war...
    Das kann man ja nicht aushalten, ich zumindestens nicht.
    "Dieses Weihnachten kümmerst aber Du dich um die Gans ! - "Wieso ? Ist doch deine Mutter !"

  4. #24

    Registriert seit
    15.05.2012
    Beiträge
    1.113
    Also ich habe die Erfahrung gemacht, dass man sich bei den Herrn Gockel nie ganz sicher sein kann, wie sie sich entwickeln letztendlich.

    Wir haben jetzt seit letzten Herbst einen Hahn von genervten Nachbarn meines Vaters übernommen, der bis vor Kurzem noch sehr anständig und ruhig war.
    Seit einer Weile beschützt er die Hennen, d. h., wenn ich zu nah an seine Damen komme oder eine hochnehmen will, springt er mich an. Auf kleine Distanz ist alles ok.
    Was mich irritiert ist, dass er eine Henne immer wieder moppt. Und das ist ausgerechnet meine Lieblingshenne. Sie war Anfangs recht hoch im Rang, wird jetzt jedoch immer wieder verscheucht oder gejagd von ihm. Auch am Futter.
    Sie sucht dann immer Anlehnung an mich. Und das stinkt dem Herrn dann auch wieder. Nehme ich sie hoch, springt er hoch Richtung Henne bzw. gegen meinen Arm.

    Seltsam.

  5. #25
    Avatar von Okina75
    Registriert seit
    28.03.2010
    PLZ
    5...
    Beiträge
    16.125
    Wenn er sonst nicht aggro rüber kommt, hast Du da eigentlich 'nen top Hahn, der tut, was er soll- auf seine Mädels aufpassen.
    Dass ein Hahn eine bestimmte Henne nicht mag, kommt durchaus auch vor. Bei mir ist das (auch meine Lieblingshenne) die rosenkämmige Italienerin, die ich vor zwei Jahren vom Tierschutz übernahm. Die mochte mein Althahn von Anfang an nicht, das heißt, die muss einen Meter Mindestabstand halten, ansonsten akzeptiert er sie ohne weiteres. Bei den Junghähnen hingegen ist die immer heiß begehrt, obwohl durchaus hochrangig. Legen tut sich auch, wenn auch wegen ihres Alters (könnte durchaus so fünf sein) nicht mehr so viel, keine Ahnung also, warum mein Althahn die nicht mag- das wissen oftmals wohl nur die Hähne selbst .
    Habe gerade 1000 Kalorien verbrannt- Pizza im Ofen vergessen...

  6. #26
    Ei-like ! Avatar von ~Lucille~
    Registriert seit
    09.03.2018
    Land
    Niedersachsen
    Beiträge
    865
    Themenstarter
    Ist es eigentlich normal, dass junge Hähne im Wachtum zeitweise etwas "staksig", bzw. wackelig gehen ?
    Ich habe momentan das Gefühl, dass mein Sulmtaler Hahn etwas ungelenk geht, so als ob er sehr schnell wächst und mit der Motorik nicht hinterherkommt.
    Er hat momentan einen gewaltigen Schuss nach oben gemacht, die Füße wirken noch viel zu riesig für den Körper .
    Ich hoffe ich konnte es einigermaßen erklären...?
    "Dieses Weihnachten kümmerst aber Du dich um die Gans ! - "Wieso ? Ist doch deine Mutter !"

  7. #27
    Eulalia Avatar von Pfandfrei
    Registriert seit
    22.05.2016
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    4.157
    Ich hatte das letztes Jahr mit meinen großen Orloffs. Grade die verfressenen Hähne sind viel zu schnell gewachsen und wirkten schlacksig und einer konnte sogar gar nicht mehr richtig laufen und lag viel unter den Büschen rum. Ich habe dann mein Futter etwas umgestellt und den Jungs viele Vitamine und Mineralien ins Trinkwasser gegeben. Dann wurde es wieder besser. Was fressen denn deine Hähne ? Futtern die bei den Hennen mit ?
    LG Heike Sei Pippi -nicht Annika
    1.8 Kämpfer,0.1 Orloff,0.2 Marans,0.1 Araucaner,0.2 Orpingtons,0.1 Cream Legbar,0.1 Mixe, 0.1 Grünleger

  8. #28
    Ei-like ! Avatar von ~Lucille~
    Registriert seit
    09.03.2018
    Land
    Niedersachsen
    Beiträge
    865
    Themenstarter
    Hallo Heike,

    ja, die fressen bei den Hennen mit, das geht leider auch nicht anders, da sie ja alle zusammen laufen.
    Sie haben aber schon die Wahl, entweder Junghennenkorn (Alfana) oder Legehennenkorn (Alfana) mitzufressen.
    Zusätzlich gibt es natürlich 3x die Woche Weichfutter
    (ich mische gehackte Brennnessel, Löwenzahn, Weizengras, Klette, Eierschalen, Hanf, Hirse, Gammarus, Möhren, Äpfel, Birne, Haferflocken, Sonnenblumenkerne, Kichererbsenmehl, Bierhefe, Lachsöl, Zwiebel, Knoblauch, Rinderhack, Quark, Joghurt, Kefir, Oregano, Salbei)

    Natürlich nicht immer alles zusammen, sondern eben immer das, was gerade da ist. Aber immer eine ausgewogene Mischung.

    Mineralgrit und Kalk ist immer verfügbar, genau wie Junghennenkorn und Legekorn.
    Abends gibts für alle immer zwei Hände voll Geflügelkorn.

    Ich habe zwei Tränken, die jeweils mit Klaus Vit.A-D-E und Apfelessig ergänzt sind.

    Ausserdem haben sie ja ein großes Grundstück, mit allerlei Wiese, Kräutern und allem was halt draussen so wächst.

    Es ist aber nicht möglich, sie von den drei Althennen zu trennen, die momentan auch mal das ein oder andere Windei legen, ich vermute bedingt dadurch, dass sie sich natürlich am Junghennenkorn bedienen und zuwenig von ihrem Legekorn fressen.
    Geändert von ~Lucille~ (24.05.2019 um 10:36 Uhr)
    "Dieses Weihnachten kümmerst aber Du dich um die Gans ! - "Wieso ? Ist doch deine Mutter !"

  9. #29
    Ei-like ! Avatar von ~Lucille~
    Registriert seit
    09.03.2018
    Land
    Niedersachsen
    Beiträge
    865
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Okina75 Beitrag anzeigen
    Vertraue mal den Hennen- der andere ist eindeutig überhormonisiert, denn mit 9 Wochen hat noch kein Hahn zu krähen, da sind die gerade mal aus dem Kükenstadium raus und noch nicht annähernd erwachsen. Solche haben in aller Regel weit vorentwickelte und riesige Hoden und werden mal unschöne "Hansdämpfe in allen Gassen", die, falls sie keine Vergewaltiger werden, zumindest sehr gerne die Rolle des Dorf- Entertainers übernehmen. In Form von unablässigem und übertriebenem Krähen, auch wenn sonst keiner kräht. Muss man nicht wirklich haben.
    Tja Andreas, mit diesem Post hattest du in fast allen Belangen Recht !
    Mittlerweile sind die Hähne ja längst getrennt, aber unere kleine Hormonschleuder nervt gewaltig.
    Er ist zwar lieb und nicht aggressiv, aber er kräht, er kräht, kräht, kräht, kräht.....
    Da ich ihn hier bei unsam Haus habe, nrvt das schon ganz schön.
    Mich nicht so sehr, aber ich will die Nachbarschaft auch nicht überstrapazieren. Noch wurde sich nicht beschwert, wir haben alle ein sehr gutes Verhältnis und das soll auch so bleiben.

    Spaßeshalber hat mein Mann die Tage mal morgens vor dem Aufstehen mitgezählt (ich lasse die Trompete erst gegen 8/8.30 Uhr raus).
    Noch vor 7 Uhr hat er bereits 45x gekräht... und das geht den ganzen Tag so weiter.
    200x pro Tag sind keine Seltenheit.
    Also....am Wochenende ist dann damit Schluss. Muss halt sein, wobei ich ihn gern noch ein bischen gemästet hätte.

    Mein anderer Hahn (Enzo) , der drüben bei der Gruppe ist, macht sich hervorragend.
    Ist freundlich, aufmerksam, tritt jetzt seit ca. 2 Wochen bereits die Althennen und eine Junghenne und kräht sehr moderat.
    Morgen kurz 2-3x, tagsüber bei "Gefahr" vielleicht 5x, das wars.

    Der Wyandottenhahn, der auch mit der Gruppe läuft, ordnet sich Enzo brav unter und kräht noch gar nicht, dabei ist er nur 3 Wochen jünger.
    Solange das so gut klappt, dürfen sie noch zusammen laufen.
    "Dieses Weihnachten kümmerst aber Du dich um die Gans ! - "Wieso ? Ist doch deine Mutter !"

  10. #30
    Avatar von Okina75
    Registriert seit
    28.03.2010
    PLZ
    5...
    Beiträge
    16.125
    Für eine Portion Frikassee taugt es immer, und ist ja auch lecker ^^.

    Berichte doch bitte mal, wie groß die "Eier" waren- ich wette, die sind rotgeadert wie nix und ca. walnussgroß (also bereits länger mega- aktiv).
    Habe gerade 1000 Kalorien verbrannt- Pizza im Ofen vergessen...

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ab wann den "alten" gegen ein oder zwei "junge" tauschen?
    Von Zipora2111 im Forum Dies und Das
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 21.02.2019, 11:42
  2. Warum kann ich nicht "antworten" oder "zitieren"?
    Von HCS im Forum Wie funktioniert dieses Forum?
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.09.2012, 21:06
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.08.2012, 10:03

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •