Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 39

Thema: schwankende Legeleistung

  1. #1

    Registriert seit
    01.04.2019
    Ort
    Burghaun
    PLZ
    36151
    Land
    Hessen
    Beiträge
    6

    schwankende Legeleistung

    Hallo zusammen!

    Ich besitze 4 einjährige Vorwerkhennen und einen Hahn. Seit vier Wochen legen die Hennen auf einmal viel weniger als vorher. Im Oktober haben sie langsam mit dem Eierlegen angefangen. In den Wintermonaten haben sie dann täglich zwischen 2 und 4 Eiern gelegt, obwohl es ja kälter und dunkler war als jetzt.
    Seit vier Wochen legen sie maximal 2 Eier am Tag, meistens aber nur 1, manchmal auch keins.
    Bei den Eiern gab es hin und wieder Auffälligkeiten: Es war ein Windei dabei und 2 mit verschrumpelter Schale. Zudem war bei einem Ei die Schale an einer Stelle nicht ausgebildet. Zwischendurch sahen die Eier wieder normal aus, aber gestern lag wieder der Rest eines Windeis im Stall. Insgesamt kommt mir die Schale auch dünner vor als vorher, weil sie beim Kochen häufig platzen oder reißen.
    Am Futter haben wir nichts geändert, außer dass wir keine getrockneten Brennnesseln mehr zum Futter hinzugeben, die sind uns ausgegangen. Ich füttere ansonsten Legehennenpellets, Legehennen-Ergänzungsfutter und zusätzlich bekommen sie täglich ein Schälchen mit Karotten, Haferflocken, Bierhefte und anderem Körnerzeugs, was gerade weg muss. Außerdem hin und wieder Küchenreste.

    Ich kann mir nicht wirklich erklären, woran es liegt. Seit gestern füttere ich noch Muschelgrit dazu, aber das hat vermutlich noch keinen Effekt. Habt ihr eine Idee, woran es liegen könnte?

    Ich sage schon mal danke!

  2. #2

    Registriert seit
    13.04.2015
    Ort
    Lummerland
    Beiträge
    401
    Ich würde als erstes mal auf Würmer testen und dann ggf. behandeln.
    Viele Grüße, Sabine

    0.1 Dresdner, 0.4 Dorking, 0.1 Dorking-Grünleger-Mix, 1.2 Mechelner
    1.0 Spitz und 0.1 Katze

  3. #3

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    6.397
    Und ich würde erstmal das ganze drumrum an zus. Futter weg lassen und nur die Pellets mit dem Ergänzungsfutter nach Empfehlung füttern. Maximal einmal in der Woche ein Weichfutter mit tierischem Protein, in das du dann noch deine Karotten, die Bierhefe und noch zus. Mineralstoffe oder gemahlene Eierschalen mischen kannst.
    Und Geduld ist angesagt!
    1.6 große Orpington in gelb-schwarz-gesäumt(aus 2017 und 2018 )
    32 Große Wyandotten in schwarz-goldgesäumt und spalterbig aus blau-goldgesäumt(Schlupftag 18.05.2019)
    suche Hahn weiß-goldgesäumt-kein splash, nicht von blau-goldgesäumten Elterntieren

  4. #4

    Registriert seit
    01.04.2019
    Ort
    Burghaun
    PLZ
    36151
    Land
    Hessen
    Beiträge
    6
    Themenstarter
    Danke für eure Vorschläge! Das werde ich beides mal ausprobieren und dann wieder berichten...

  5. #5
    genannt Heini Avatar von hein
    Registriert seit
    27.12.2008
    Ort
    zw. Nienburg u. Sulingen
    PLZ
    3162
    Land
    Deutschland/Niedersachsen
    Beiträge
    16.501
    Zitat Zitat von Dorintia Beitrag anzeigen
    Und ich würde erstmal das ganze drumrum an zus. Futter weg lassen und nur die Pellets mit dem Ergänzungsfutter nach Empfehlung füttern. Maximal einmal in der Woche ein Weichfutter mit tierischem Protein, in das du dann noch deine Karotten, die Bierhefe und noch zus. Mineralstoffe oder gemahlene Eierschalen mischen kannst.
    Und Geduld ist angesagt!
    Vollkommen richtig!

    Dazu sollte man noch bedenken, das es auch so etwas wie Legepausen gibt
    „Sorglosigkeit scheint das neue Markenzeichen der deutschen Politik zu sein.

    Gepaart mit einer grünen Lust an der Deindustrialisierung,
    die letztlich in den ökonomischen Niedergang mündet.“



  6. #6
    genannt Heini Avatar von hein
    Registriert seit
    27.12.2008
    Ort
    zw. Nienburg u. Sulingen
    PLZ
    3162
    Land
    Deutschland/Niedersachsen
    Beiträge
    16.501
    Zitat Zitat von hein Beitrag anzeigen
    Vollkommen richtig!

    Dazu sollte man noch bedenken, das es auch so etwas wie Legepausen gibt
    Nachtrag - Muschelgrit sollte immer zur Verfügung stehen und Du solltest auch mal an eine Verfettung der Tiere denken. Alleine schon - Legehennenpellets, Legehennen-Ergänzungsfutter. Denn wenn die Legehennenpellets ein Legehennenalleinfutter sind, denn muss sonst nichts mehr dazu gefüttert werden. Dann ist z. B. das Ergänzungsfutter schon ein Mastfutter und wenn ich dann deine ganze zusätzlichen Gaben sehe, dann könnte das schon von dir aus zu gut gemeint sein und zu Verfettungen führen
    „Sorglosigkeit scheint das neue Markenzeichen der deutschen Politik zu sein.

    Gepaart mit einer grünen Lust an der Deindustrialisierung,
    die letztlich in den ökonomischen Niedergang mündet.“



  7. #7

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    6.397
    Das Lege-Pellets ein Alleinfutter sind, ist aber äußerst selten. Als problemlos erhältlich, also auch vor Ort, kenn ich nur das Deuka allmash L. Ich probier wieder Pellets aus, wenn ich das eig. angenehme Alleinfutter von der reg. "Mühle" streng rationiere, lassen sie mir das ungeliebte trotzdem liegen und fressen nix - das macht zwar schlank, behebt aber mein Problem mit den Windeiern nicht wirklich. Doofe Hühner...
    1.6 große Orpington in gelb-schwarz-gesäumt(aus 2017 und 2018 )
    32 Große Wyandotten in schwarz-goldgesäumt und spalterbig aus blau-goldgesäumt(Schlupftag 18.05.2019)
    suche Hahn weiß-goldgesäumt-kein splash, nicht von blau-goldgesäumten Elterntieren

  8. #8

    Registriert seit
    01.04.2019
    Ort
    Burghaun
    PLZ
    36151
    Land
    Hessen
    Beiträge
    6
    Themenstarter
    Woran erkenne ich eigentlich, dass meine Hühner zu fett sind? Sie schaffens jedenfalls noch, über den 1,10m hohen Zaun zu fliegen.

  9. #9
    Avatar von Dylan
    Registriert seit
    08.09.2017
    PLZ
    9
    Beiträge
    1.448
    So wie du das Problem beschreibst, würde ich an Legepause denken. Die bisherige Legeleistung klingt ordentlich, normalerweise nimmt die Eieranzahl ab Juni wieder ab, vielleicht sind deine Damen eher dran. Wann sind sie denn geschlüpft? Aus Kunstbrut sehr bald im Jahr 2018? Dann sind sie jetzt vielleicht schon über ein Jahr alt. Kann also gut sein, dass sie in die Legepause kommen.

    Insgesamt darfst du von reinrassigen Hühnern nicht soviel wie von Legehybriden erwarten, auch die im Netz angegebene durchschnittliche Anzahl an Eiern von Rassehühnern ist meiner Meinung nach oft viel zu hoch gegriffen.

    Ich füttere täglich das Legemehl vermischt mit eingeweichtem Brot oder Essensresten, achte jedoch darauf, dass immer Futterkalk dabei ist. Muschelgrit ist sowieso immer da, und natürlich sammle und verfüttere ich ihre eigenen Eierschalen.
    Um Verfettung zu vermeiden, muss das Legemehl komplett aufgefressen sein, bevor es am Nachmittag Körner gibt. Ein paar Stunden Futterpause schadet Hühnern übrigens gar nicht. Normal verfettet kannst du nicht erkennen, das sieht man dann beim Schlachten. Das Huhn ist halt schwer

  10. #10
    Avatar von Dylan
    Registriert seit
    08.09.2017
    PLZ
    9
    Beiträge
    1.448
    Und noch ein Nachtrag: Große, schwere Hühner neigen eher zum verfetten, als schlanke Legerassen. Zwei meiner Lachsmixe sind bestimmt verfettet, obwohl sie noch super legen. Dann habe ich noch zierliche Hühner, die sind recht mager, obwohl sie ein Jahr älter sind. Es hängt also nicht immer am Futterangebot, das für alle gleich ist, sondern eben auch am Huhn selbst.
    Und natürlich sollte ein gesundes, einjähriges Huhn bei Bedarf einen 1,10 m hohen Zaun überwinden. Meine fetten Lachsmixe schaffen auch locker über 2 Meter, wenn es das Futterangebot auf der anderen Seite des Zaunes erfordert.

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Legeleistung
    Von saxony im Forum Züchterecke
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 21.03.2019, 19:49
  2. Legeleistung??
    Von keferl im Forum Rund ums Ei
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.08.2010, 18:01
  3. Legeleistung
    Von tassi007 im Forum Züchterecke
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.08.2009, 23:17
  4. Schwankende Luftfeuchtigkeit
    Von JasonKane im Forum Kunstbrut
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.04.2009, 12:30
  5. Legeleistung
    Von wasserburg im Forum Hauptfutter
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 10.02.2008, 09:59

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •