Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: neue Hühner und Krankheitsrisiko: Wie gehe ich am besten vor?

  1. #1
    Avatar von nati04
    Registriert seit
    14.06.2015
    Land
    Österreich
    Beiträge
    899

    neue Hühner und Krankheitsrisiko: Wie gehe ich am besten vor?

    Hallo liebe Leute!

    Als ich vor ca 4 Jahren mit meinen Hühnern loslegte, hab ich leider den Fehler gemacht sie von verschiedenen schwindeligen Hobbyhaltern zu holen.. Das Resultat war leider immer wieder Verluste und Probleme...
    Seit 4 Jahren habe ich keine neuen mehr geholt und meine alte übrig gebliebene Truppe hält sich gut..
    Endlich ist seit ca. einem Jahr Ruhe eingekehrt, leider ist meine Gruppe nun schon etwas klein... Da ich aber zwei Hähne hab und meine Hennen nicht mehr jünger werden überlege ich nun schon seit einiger Zeit mich wieder mal an Zuwachs zu wagen.
    Niemals aber mehr so unüberlegt wie damals...
    Nun habe ich auch einen Züchter gefunden der auf mich einen sehr seriösen Eindruck macht. Habe gerade sehr lange mit ihm telefoniert, er hat sich sehr viel Zeit genommen.. Auf jeden Fall sind alle seine Hühner gegen alles mögliche geimpft! Alle Impfungen hab ich mir nun leider nicht gemerkt, auf jeden Fall aber alles gängige...
    Das klingt also schon mal gut! Somit wären seine wohl bestmöglich geschützt...
    Die Frage ist nun aber trotzdem noch, wie gehen meine Hühner mit den Neuzugängen und deren neuen Bakterien usw um?
    Ich weiß, natürlich kann niemand in die Zukunft sehen, aber es gibt doch bestimmt Erfahrungsberichte?
    Macht es Sinn geimpfte Hühner zu meinen ungeimpften zu holen?
    Meine sind nun immerhin 4 Jahre alt...

    Ich weiß einfach nicht wie ich mich entscheiden soll?

    Eine Überlegung war natürlich auch wieder selbst zu brüten, wie vor 4 Jahren.. jedoch hatte ich da große Verluste und hätte dann wieder ungeschützte Küken?

    Fragen, Fragen, Fragen....

    Danke für eure Hilfe!

  2. #2
    Avatar von Orpington/Maran
    Registriert seit
    07.06.2012
    PLZ
    1
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    5.515
    Ich bin da hart, meine Hühner sollen robust sein, deswegen werden Neuzugänge ohne Quarantäne zu den alten dazugetan, bisher haben es alle meine Hühner überlebt, ich hatte 2 mal den Fall, das die Neuzugänge Probleme mit UNSEREN Keimen hatten, haben sie aber auch überstanden
    Ich habe unwissentlich mit geimpften Hybriden angefangen, und die mit normal aufgezogenen Rassehühnern „gemischt“ , sogar Marek geimpfte mit nicht Marek geimpften zusammengelassen aus Unwissenheit, habe einfach Glück gehabt?!
    Und meine Truppe ist bunt gemixt , von 2012-2018 läuft ( und legt) es hier fröhlich herum
    Was ich aber jetzt nur noch mache, immer je Neuzugänge von EINER Quelle, nicht von verschiedenen!
    Geändert von Orpington/Maran (26.03.2019 um 15:42 Uhr)
    0,1 Augsburgerhuhn Mix 0,1 Zwerg Brahma 0,2 Deutsche Langschan Mix 0,1 Ungarn „Kreisch“ Henne Javaneser Zwerg/Araucana

  3. #3
    Avatar von nati04
    Registriert seit
    14.06.2015
    Land
    Österreich
    Beiträge
    899
    Themenstarter
    Danke erstmal für die schnelle Antwort

    Gibt es denn speziell bei Marek geimpften und Marek ungeimpften Probleme?

  4. #4
    Avatar von Orpington/Maran
    Registriert seit
    07.06.2012
    PLZ
    1
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    5.515
    Marek geimpfte können ( müssen nicht) Viren ausscheiden, die dann die nicht geimpften echt erkranken lassen !
    0,1 Augsburgerhuhn Mix 0,1 Zwerg Brahma 0,2 Deutsche Langschan Mix 0,1 Ungarn „Kreisch“ Henne Javaneser Zwerg/Araucana

  5. #5
    Aussteigerin Avatar von Heidi63
    Registriert seit
    18.09.2013
    Ort
    Nideggen
    PLZ
    52385
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    4.928
    @ Nati04

    Meine Erfahrungungen vor vielen Jahren waren identisch mit Deinen.
    Gab ja soviele schöne Rassen......

    Schöne bunte Truppe, 40 Tiere, jeweils immer 2 Tiere einer Rasse. Die Tiere kamen von verschiedenen Züchtern, Haltern und Märkten.

    Das Ende vom Lied.....ich hab über die Hälfte meines Bestandes verloren.

    Ich hab mich damals für einen Neustart entschieden.

    Wenn ich neue Tiere in meinen Bestand hole kommt grundsätzlich eine 3 wöchige Quarantäne.
    Nach 2 Wochen bekommen die Neuen etwas Einstreu der Alten ins Gehege, dabei immer gut die Tiere beobachten.
    Grundsätzlich entwurme ich Neuzugänge.
    Gruß Heidi
    Ausstellungszucht: Javanesisches Zwerghuhn und Zwergseidi weiß.Und dann gibts da noch meine bunte Showgirl-Seidi Truppe.

  6. #6
    (geschmacklos) Avatar von Kamillentee
    Registriert seit
    04.02.2009
    Land
    Sachsen
    Beiträge
    10.692
    Marek ist überhaupt ein Problem ... und speziell bei dagegen Geimpften weißt du nicht, ob sie den Erreger mitbringen.
    Dieser wird nämlich durch die Impfung nicht beseitigt.

    Weisst du denn, was damals bei deinen alten Hühnern und deinen eigenen Nachzuchtküken das Problem war?
    Futter macht Freunde.

  7. #7
    Avatar von nati04
    Registriert seit
    14.06.2015
    Land
    Österreich
    Beiträge
    899
    Themenstarter
    Danke danke für die Antworten!

    Ist denn Marek für meine 4 jährigen Hühner eigentlich noch ein Problem?

    Also was damals war ist nicht genau diagnostiziert aber es war bei allen das selbe..
    Plötzlich von heute auf morgen war eigentlich immer nur win Tier krank ( also nie seuchenartig dass es mehrerer zugleich gewesen wären)
    Und bei allen war es das selbe, gelb- grünlicher Durchfall und extremes Wassertrinken, soweit dass der Kropf schon am überlaufen war...
    Als würde aus dem Kropf nix weiter gehen, aber ohne die Ursache einer Kropfverstopfung... Es war eher so dass bei manchen das Resultat daraus ein gärender Kropf war...
    Mein Tierarzt hat mich dabei aber recht gut begleitet, also manche habens geschafft und hatten danach nie mehr was. Und manche ( besonders die mit einem halben Jahr) sind daran gestorben.

  8. #8
    (geschmacklos) Avatar von Kamillentee
    Registriert seit
    04.02.2009
    Land
    Sachsen
    Beiträge
    10.692
    Ist denn Marek für meine 4 jährigen Hühner eigentlich noch ein Problem?
    Eigentlich nicht ... wenn du immer nur erwachsene Tiere zusetzen willst, und nie selber nachziehen.

    Ansonsten hat Heidi ja schon über die Quarantäne geschrieben.
    Ich habe ein einziges Mal eine Henne dazugekauft, und die war dann prompt krank - Kokzidien.
    Sie sass aber glücklicherweise in Quarantäne, da hab ich sie behandelt, und auch nach gesundwerden noch 2 bis 3 Wochen abgewartet. Und wie Heidi erwähnt, gleich entwurmt und ordentlich mit Kieselgur eingepudert.
    Futter macht Freunde.

  9. #9
    Avatar von nati04
    Registriert seit
    14.06.2015
    Land
    Österreich
    Beiträge
    899
    Themenstarter
    Danke für die Nachrichten!

    Super, also das wegen Marek ist schon mal gut.. Küken hab ich in Zukunft dann keine mehr vor, das war eh immer so schwierig die gesund durch zu bringen...

    Kieselgur usw werde ich natürlich auch beachten! Danke!

    Gut jetzt bleibt also nur mehr die Entscheidung soll ich, oder soll ich nicht...

    Wenn das nicht so schwer wäre..
    Ich will ja ihre derzeitige Gesundheit auch nicht grundlos aufs Spiel setzen...

  10. #10
    Hühner Tyche Avatar von magda1125
    Registriert seit
    08.09.2017
    Ort
    MV/fast Uckermark
    Land
    D
    Beiträge
    1.627
    Moin,

    das verstehe ich jetzt nicht?
    Wo setzt du die Gesundheit der derzeitigen aufs Spiel, wenn du dich an die o.g. Quarantäne hälst?
    LG magda
    0.1 Lohfrau, 0.3 Bielefelder, 5 Hummeln, 1.0 Willie, 1.2 SÖG
    _____________________________________________
    Wer jammert, hat noch Reserven....(K.Duve)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neue Hennen, wie am Besten eingewöhnen?
    Von laemmlein im Forum Verhalten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.03.2013, 09:05
  2. neue hühner was mach ich am besten
    Von Bipihendi im Forum Parasiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.06.2011, 10:02
  3. Wie gehe ich mit Provokateuren um.
    Von hajo.falk im Forum Wie funktioniert dieses Forum?
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.02.2010, 07:11
  4. Neue Hühner in bestehende Gruppe setzen, wie am besten?
    Von Puschelfuss im Forum Dies und Das
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.08.2008, 09:53
  5. wie am besten Hühner transportieren
    Von lolo im Forum Dies und Das
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 04.01.2008, 11:09

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •