Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 46

Thema: Antibiotika in der Massentierhaltung und Resistenzen

  1. #21
    Avatar von Nicolina
    Registriert seit
    14.05.2012
    Ort
    Regenbogenbutterblümchenland
    PLZ
    25
    Beiträge
    12.829
    Zitat Zitat von Rohana Beitrag anzeigen


    Ganz simplerweise dadurch, dass grundsätzlich der Tierhalter jeden Pups durch den Tierarzt vornehmen zu lassen hat. Je mehr Pupse, desto mehr Kosten, auch wenn dadurch Medikamente gespart werden könnten - grob dargestellt.
    Und weniger TA heißt dann mehr AB?
    Liebe Grüße – Nic und die bunte Truppe.

  2. #22

    Registriert seit
    13.04.2017
    Ort
    Oberpfalz
    PLZ
    93
    Beiträge
    1.953
    Nein, nur dass die mögliche Alternative zum AB noch TA-zeitintensiver wäre. Also bleibt erstmal alles beim alten, mal schauen ob sich da was tut.
    Geändert von Rohana (19.03.2019 um 22:04 Uhr)

  3. #23
    Avatar von Nicolina
    Registriert seit
    14.05.2012
    Ort
    Regenbogenbutterblümchenland
    PLZ
    25
    Beiträge
    12.829
    Zitat Zitat von Rohana Beitrag anzeigen
    Nein, nur dass die mögliche Alternative zum AB noch TA-zeitintensiver wäre. Also bleibt alles beim alten
    Ihr habt ca.30 Kühe, richtig?
    Wie oft ist da denn eine krank, dass die Alternative nicht machbar ist?
    Liebe Grüße – Nic und die bunte Truppe.

  4. #24

    Registriert seit
    13.04.2017
    Ort
    Oberpfalz
    PLZ
    93
    Beiträge
    1.953
    Es geht nicht ums wie oft, es geht ums Prinzip - der TA ist eh schon brutal teuer (aber immerhin gut und kommt zu jeder Tages- und Nachtzeit). Wenn wir Glück haben ist monatelang gar nix mit den Kühen, wenn wir Pech haben dann sind mehrere in einem Monat krank
    Zum Glück haben wir nicht so oft Pech
    Geändert von Rohana (19.03.2019 um 22:12 Uhr)

  5. #25
    Avatar von Nicolina
    Registriert seit
    14.05.2012
    Ort
    Regenbogenbutterblümchenland
    PLZ
    25
    Beiträge
    12.829
    Zitat Zitat von Rohana Beitrag anzeigen
    Es geht nicht ums wie oft, es geht ums Prinzip - der TA ist eh schon brutal teuer (aber immerhin gut und kommt zu jeder Tages- und Nachtzeit). Wenn wir Glück haben ist monatelang gar nix mit den Kühen, wenn wir Pech haben dann sind mehrere in einem Monat krank
    Ums Prinzip? Na gut ...


    Das ist bei den Pferden nicht anders.
    Aber dennoch ist es mir lieber, dass der TA guckt und wenn möglich ohne ABs behandelt.
    Liebe Grüße – Nic und die bunte Truppe.

  6. #26

    Registriert seit
    13.04.2017
    Ort
    Oberpfalz
    PLZ
    93
    Beiträge
    1.953
    Das Prinzip nennt sich Wirtschaftlichkeit. Pferde sind keine Nutztiere so wie es unsere Kühe sind...

  7. #27
    Avatar von Nicolina
    Registriert seit
    14.05.2012
    Ort
    Regenbogenbutterblümchenland
    PLZ
    25
    Beiträge
    12.829
    Zitat Zitat von Rohana Beitrag anzeigen
    Das Prinzip nennt sich Wirtschaftlichkeit. Pferde sind keine Nutztiere so wie es unsere Kühe sind...
    Na ja,
    wenn unsere krank sind, kostet das auch Geld und mindert die Einnahmen.
    Liebe Grüße – Nic und die bunte Truppe.

  8. #28
    Moderator Avatar von zfranky
    Registriert seit
    14.06.2014
    Ort
    Essen
    Beiträge
    10.356
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Rohana Beitrag anzeigen
    Das Prinzip nennt sich Wirtschaftlichkeit. Pferde sind keine Nutztiere so wie es unsere Kühe sind...
    jaja, wenn man das Pferd von hinten aufzäumt...

    Wenn Fleisch nur zu solchen Konditionen abgegeben wird , dass Tierschutz und AB-Vermeidung unbezahlbar sind, ist die Kalkulation falsch! Das kapieren die Bauern und die Verbraucher aber nicht. Deswegen bräuchte es Gesetze, die das erzwingen.. wenn auch unter lautem Wehklagen der Fleischproduzenten und Verbraucher.
    Aber Gurtpflicht im Auto war ja auch aus Industrie- und Verbrauchersicht viel zu teuer, aufwändig und der Tod der Automobilindustrie..
    nach 20 Jahren endlich wieder Hühner, spontaner Bruteier-Kauf bei Ebay, geliefert in die Packstation, Oktober 2014 erste Naturbrut... ein bisschen Natur in der Stadt..

    Aktuell 2,18 New Hampshire, dazu Pferd, Katze und Bienen ...

  9. #29
    Moderator Avatar von ***altsteirer***
    Registriert seit
    01.08.2014
    PLZ
    94
    Land
    D
    Beiträge
    4.601
    Ja, ich weiß! "Nische", "Hobby" usw. Trotzdem frage ich mich manchmal wie ich jetzt 5 Jahre Nutztierhaltung ohne Tierarzt und ohne AB hinbekommen habe...
    Wenn der Tierarzt so teuer und der konventionelle Vermarktungsweg so unrentabel ist, dann immer rein in die Nische mit robusten, gesunden Tieren!

    Liebe Grüße, Markus
    4.29.31 Altsteirer

    "Alles, was gegen die Natur ist, hat auf Dauer keinen Bestand." Charles Darwin

  10. #30

    Registriert seit
    05.09.2017
    Beiträge
    73
    Zitat Zitat von ***altsteirer*** Beitrag anzeigen
    Ja, ich weiß! "Nische", "Hobby" usw. Trotzdem frage ich mich manchmal wie ich jetzt 5 Jahre Nutztierhaltung ohne Tierarzt und ohne AB hinbekommen habe...
    Wenn der Tierarzt so teuer und der konventionelle Vermarktungsweg so unrentabel ist, dann immer rein in die Nische mit robusten, gesunden Tieren!

    Liebe Grüße, Markus
    Genau, Rassewahl ist da ein gutes Stichwort! Ich kenne Betriebe mit Holstein, die monatlich den TA brauchen. Beim trockenstellen wird einfach mal vorsorglich ein Antibiotikapräparat in die Euter gespritzt. Und dann wundern, wenn bei Mastitis die Mittel nicht anschlagen

    Betriebe mit Ursimmentalern oder Räthischem Grauvieh haben da weniger Probleme. Aber unter Umständen halt die Hälfte der Milchleistung. Dafür spart man aber beim Kraftfutter...

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kritik an Massentierhaltung - ARD
    Von sil im Forum Das Medienhuhn
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 26.09.2017, 14:12
  2. AB in der Massentierhaltung
    Von Lara44 im Forum Dies und Das
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 26.09.2012, 22:43
  3. Massentierhaltung bei Bio`s TV Tip
    Von SusiSorglos2 im Forum Das Medienhuhn
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 14.10.2009, 17:19
  4. WHO für Massentierhaltung
    Von bettelhuhn im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 02.03.2006, 22:47

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •