Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Kunstbrut

  1. #1

    Registriert seit
    04.05.2010
    Beiträge
    5

    Kunstbrut

    Hallo,
    Meine Eier sind jetzt seid 21 Tagen im Brüter aber es tut sich nichts.
    Keine Schale ist angepickt.
    Beim letzten Mal schieren bewegten sich alle Küken im Ei

  2. #2
    Avatar von elja
    Registriert seit
    10.12.2013
    Beiträge
    7.021
    Der Schlupf beginnt am Ende des 21. Tages. Also Freitag früh eingelegt, dann beginnt der Schlupf Freitag früh.
    Sei Wachsam von Reinhard Mey
    ... Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm:
    „Halt' du sie dumm, ich halt' sie arm!“ ...

  3. #3
    Avatar von Angora-Angy
    Registriert seit
    08.03.2013
    Ort
    Witzleben
    PLZ
    99310
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    1.664
    Geduld! Und Brüter ZU LASSEN! Finger weg und abwarten! Das sind Lebewesen, keine Geräte mit voreingestelltem Timer. Manchmal dauert es halt etwas länger.
    Liebe Grüße, Angela
    Zwerghühner ROCKEN!!!
    Wachteln, Kaninchen, Hunde, Katzen, Bienen - ich bin bekloppt...

  4. #4
    Bummelux Avatar von Vinny
    Registriert seit
    16.02.2016
    PLZ
    212**
    Beiträge
    3.712
    https://www.huehner-info.de/forum/sh...hlight=K%FCken

    https://www.huehner-info.de/forum/sh...s+geschl%FCpft

    https://www.huehner-info.de/forum/sh...s+geschl%FCpft




    Lies dich doch zum Zeitvertreib etwas durchs HüFo. hier gibt es viele Fälle, die zeigen, wie oft Küken erst später schlüpfen.
    Abwarten- Finger wech
    3 Worte, die mich schwach machen: Wir überbacken das!
    2,9 Blumenhühner; 2,10 Mechelner gesperbert
    NGZV Klecken

  5. #5

    Registriert seit
    24.09.2018
    Beiträge
    573
    Bei maximal hohen Temperaturen kann der Schlupf schon gegen Ende des 19ten Tages beginnen. Bei zu niedriger Bruttemperatur kann der Schlupf gar bis zum 24ten Tag dauern. Bei Wäschewannenplastikbrüter in relativ kühler Umgebungstemperatur kann die Bruttemperatur normal anzeigen und es sogar auch sein, jedoch die thermischen Aussentemperaturen bewirken ihren Einfluss auf das Gelege. Hast du täglich abgekühlt, wenn ja, wie lange? Wie oft den Brüter geöffnet zwecks Handwendung?
    Die LF innerhalb des Levels gehalten, damit sich eine genügend große Luftblase bilden konnte? Nicht zu trocken gebrütet, da der Embryo auf den letzten paar Metern wie eine Trockenpflaumen austrocknet?
    Einfach abwarten!

    Gruß: maethy
    Geändert von maethy (15.03.2019 um 12:35 Uhr)

  6. #6

    Registriert seit
    04.05.2010
    Beiträge
    5
    Themenstarter
    Danke
    Ich habe meinen Reptilienbrutkasten (Repti Nurse)genommen. Hat bei den Höckergänsen auch funktioniert.
    Hühner hab ich nie gebrütet.
    3 mal pro Tag gewendet die Eier.
    Seid dem 18. Tag nicht mehr gewendet nur geöffnet um Wasser nach zu füllen.

Ähnliche Themen

  1. Kunstbrut
    Von Glucke2460 im Forum Kunstbrut
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.07.2015, 19:18
  2. Kunstbrut.net
    Von lukodus im Forum Kunstbrut
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.06.2013, 20:44
  3. Kunstbrut
    Von Ann-Christin im Forum Kunstbrut
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.09.2007, 19:41
  4. Kunstbrut
    Von Gartenberta im Forum Kunstbrut
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.04.2007, 22:17

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •