Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Truthahn tritt seine Hennen nicht

  1. #1

    Registriert seit
    26.03.2005
    Ort
    Zella / Rhön
    PLZ
    36452
    Beiträge
    130

    Truthahn tritt seine Hennen nicht

    Hallo,

    ich habe ein Problem mit meinen Puten, wie obene geschrieben habe ich 1:2 Mix Puten doch leider hat der Puter keine Lust seine eigenen Hennen zu treten, mein Nachbar hat auch Puten und meine Hennen " liegen " am Zaun und wollen getreten werden sie bettelt sehr optisch danach, aber mein eigener Puter macht keine Anstalten im Gegenteil er sitzt am Zaum und möchte gerne bei die anderen Weiber, wass kann ich tun damit mein Hahn sich um seine " Weiber " kümmert??

  2. #2
    Avatar von Yokojo
    Registriert seit
    14.11.2013
    Ort
    Heidelberg
    PLZ
    69126
    Land
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    1.632
    Dann muß wohl ein Sichtschutz an den Zaun, vielleicht hat er sie auch schon getreten und du hast es nicht gesehen?
    Schau mal genau ihre Rückenfedern an, ob sie zerknittert sind?

    Gesendet von meinem GT-I9515 mit Tapatalk

  3. #3
    Putenflüsterer Avatar von Stallknecht
    Registriert seit
    24.12.2015
    Ort
    Lummerland
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    1.497
    Blog-Einträge
    1
    Wenn er sie passend (hat geklappt) getreten hätte, würden sie sich nicht mehr hin legen !

    Ich würde da auch einen Sichtschutz hin bauen und dann sollte das Problem gelöst sein.
    "Das Niveau eines Landes und dessen moralische Werte
    können an der Weise, wie ihre Tiere behandelt werden,
    gemessen werden.“
    ( Mahatma Gandhi )

  4. #4

    Registriert seit
    26.03.2005
    Ort
    Zella / Rhön
    PLZ
    36452
    Beiträge
    130
    Themenstarter
    Vielen Dank für eure Antworten, ich denbke auch nicht das er sie wirklich getreten hat, aber ein halbes Grundstück mit Sichtschutz zu versehen ist nicht wirklich ganz möglich, früher waren auf jedem Hof Puten und es ging auch irgendwie!?

  5. #5
    Putenflüsterer Avatar von Stallknecht
    Registriert seit
    24.12.2015
    Ort
    Lummerland
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    1.497
    Blog-Einträge
    1
    Ich bin ja absolut kein Freund einer 1.2 Haltung, weil der Hahn eben nur Hahn ist und niemals der Boss der Herde werden kann, da ihm der Konkurrenzhahn fehlt. Ggfs. liegt es nur daran.
    Bei mir ist es so, legt sich eine Henne hin, hat er angerannt zu kommen ! Wartet er zu lange versucht es ein rangniedrigeres Tier, daher muss er sofort ran, damit die Henne hatte was sie wollte und eben wieder läuft. Steigt ein jüngerer Hahn drauf, zieht er den wieder runter oder stösst / tritt ihn regelrecht runter, er ist also der Boss und hat das Sagen und er muss sich seinen Respekt jeden Tag erneut verdienen. Das ist in meinen Augen eine artgerechte Haltung und dann klappt das auch generell mit der Befruchtung super.
    "Das Niveau eines Landes und dessen moralische Werte
    können an der Weise, wie ihre Tiere behandelt werden,
    gemessen werden.“
    ( Mahatma Gandhi )

  6. #6

    Registriert seit
    26.03.2005
    Ort
    Zella / Rhön
    PLZ
    36452
    Beiträge
    130
    Themenstarter
    Dann ist es ja eigentlich so wie bei mir, nur das ein Zaun dazwischen ist!! :-)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.05.2018, 05:56
  2. Hahn führt seine Hennen nicht
    Von Gina2 im Forum Verhalten
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 03.11.2013, 12:13
  3. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 29.10.2012, 08:35
  4. Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 02.03.2012, 18:16
  5. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 13.03.2008, 18:51

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •