Seite 3 von 8 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 71

Thema: 13 Wochen alte Hühner, welches Futter?

  1. #21

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    6.287
    Das Zeug heißt Grit und das kannst und solltest du so in einem Napf immer stehen haben.
    Mit viel CB und etwas Legemehl haben deine Junghühner immer noch zu wenig Eiweiß. Ich meinte mit hochwertigem Eiweiß nicht das Legemehl.
    1.4 große Orpington in gelb-schwarz-gesäumt (2017), 3 Orpington-Hennen (Schlupftag 29.06.2018 )
    18.05.2019 Schlupftag: 32 kleine große Wyandotten in schwarz-goldgesäumt und spalterbig aus blau-goldgesäumt

  2. #22

    Registriert seit
    16.06.2016
    Beiträge
    385
    Themenstarter
    Das war die Autokorrektur mit dem Grit. Ist immer im Angebot.
    Was meinst du denn mit hochwertigem Eiweißfutter? Das Eiervollkorn reicht also nicht. Kann ich denen ein Ei am Tag kochen?

    Natürlich ist das meine Aufgabe, mich zu informieren. Ich finde es sehr kompliziert.

    Ich habe im Raiff.. nach Junghennenfutter gefragt, der wollte mir im ersten Laden dann Kükenfutter verkaufen. Sein Sortiment sollte man kennen, ich komme auch aus dem Handel und eine kleine Beratung bzw. etwas Kenntnis über die eigene Ware sollte schon vorhanden sein. Im 2. Laden wurde mir dann Junghennenfutter abgerechnet und später festgestellt, das keins da ist. Eivollkornfutter müsste auch gehen, sagt er...
    Aber geht ja wohl doch nicht. Dafür war ich dann gestern 1,5 Stunden unterwegs. Was gibt es denn noch für Geschäfte? Kenne dann nur das Internet.

  3. #23
    Avatar von sternenstaub
    Registriert seit
    31.03.2014
    Land
    im schönen Frankenland
    Beiträge
    1.650
    BayWa, regionale Händler (musst Du mal googlen).

    Es ist nicht so kompliziert. Ich würde denen allen ein Kükenaufzuchtfutter geben (müsste in der Regel um die 18% Rohprotein haben - und nein der Eiweißgehalt ist kein Problem, davon legen die nicht eher) und Grit/Eierschalen zur freien Verfügung für die Althennen. Die beiden Junghennen werden an die Calciumquellen eher nicht gehen, es sei denn sie brauchen es.
    Die Mädels sind 13 Wochen, die haben bis zur Legereife vielleicht noch 8-12 Wochen, dann brauchst Du ohnehin nur noch Legefutter.
    Du musst ein bisschen auf die Eischalenqualität der Alten achten, weil die die 3,7% Ca vermutlich brauchen werden (da wohl eher täglich ein Ei). Im Zweifel das Kükenfutter mit Eierschalen aufhübschen und den Alten extra füttern - Stichwort Weichfutter.

    Aber nachdem es sich um einen sehr begrenzten Zeitraum handelt, würde ich mir keine grauen Haare wegen dem Futter wachsen lassen.
    Gruß sternenstaub

    Zeit ist Geld. Aber was nützt Geld, wenn man keine Zeit (mehr) hat?

  4. #24

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    6.287
    Bei dem Eiervollkorn/Legemehl/den Alleinfutterfutterpellets ist eben der Calciumanteil zu hoch, das Eiweiß bräuchten sie fast komplett. Deswegen ist der Eiweißgehalt bei der Fütterung des CB mit nur wenig Legefutter eben zu niedrig, die Tiere sollen ja gut groß werden.
    Ei zufüttern wäre eine Option oder Fleisch oder besorg dir Blutmehl oder Kartoffeleiweiß, mit letzteren könntest du mit relativ kleinen Mengen genug Eiweiß zufüttern.
    Aber ich halte den Zeitraum auch für überschaubar und wenn die Junghybriden beizeiten ihre Kalkspeicher gut auffüllen können, wird das auch nicht verkehrt sein.
    1.4 große Orpington in gelb-schwarz-gesäumt (2017), 3 Orpington-Hennen (Schlupftag 29.06.2018 )
    18.05.2019 Schlupftag: 32 kleine große Wyandotten in schwarz-goldgesäumt und spalterbig aus blau-goldgesäumt

  5. #25

    Registriert seit
    16.06.2016
    Beiträge
    385
    Themenstarter
    Ich bin jetzt völlig überfordert. Wenn ich einfach einen Sack Junghennenfutter kaufe, ist alles drin, korrekt?
    Kartoffeleiweiß ist ja extrem teuer, da ist ein Sack Futter günstiger...
    Blumen, lieber nicht, die Meinungen gehen sehr weit auseinander...

  6. #26

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    6.287
    Dann trenn die Tiere und gib den Jungen das Junghennenfutter.

    (Kartoffeleiweiß benötigt man im übrigen ja nicht viel um den Eiweißgehalt einer Futtergabe zu erhöhen)
    1.4 große Orpington in gelb-schwarz-gesäumt (2017), 3 Orpington-Hennen (Schlupftag 29.06.2018 )
    18.05.2019 Schlupftag: 32 kleine große Wyandotten in schwarz-goldgesäumt und spalterbig aus blau-goldgesäumt

  7. #27

    Registriert seit
    16.06.2016
    Beiträge
    385
    Themenstarter
    Ich habe das Gewächshaus so präpariert, das die kleinen rein und raus können, die Großen aber nicht. Da steht auch das Futter.
    Wie viel Kartoffemeiweiß braucht man denn von der 13. Woche bis wann? 6kg ist zu viel, oder?

  8. #28

    Registriert seit
    16.06.2016
    Beiträge
    385
    Themenstarter
    Ich hab jetzt erstmal ein Ei klein gemacht und einige getrocknete Mehlwürmer gegeben. Gehen die vielleicht auch? Wie viele am Tag?

  9. #29
    Avatar von eierdieb65
    Registriert seit
    07.02.2012
    Ort
    Niederösterreich
    Land
    Österreich
    Beiträge
    11.401
    Ist denn schon geklärt, ob es "Fleischhühner"," Eierhühner", oder "Zwienutzungshühner" sind?
    Mit Kükenfutter liegst du auf jeden Fall falsch. Dafür sind sie zu alt.

    lg
    Willi
    Leben ist tödlich, hören sie sofort damit auf.

  10. #30

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    6.287
    Und vom Futter der großen fressen sie gar nicht?
    1.4 große Orpington in gelb-schwarz-gesäumt (2017), 3 Orpington-Hennen (Schlupftag 29.06.2018 )
    18.05.2019 Schlupftag: 32 kleine große Wyandotten in schwarz-goldgesäumt und spalterbig aus blau-goldgesäumt

Seite 3 von 8 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welches Einstreu für 9 Wochen alte Küken
    Von Henne Enne im Forum Innenausbau
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.03.2016, 16:56
  2. Welches Futter für 3 Wochen alte "Junghennen"?
    Von kasia4 im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.02.2012, 00:22
  3. 12 Wochen alte junghennen bekommen welches Futter?
    Von Fendtman_moni im Forum Hauptfutter
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.01.2011, 13:50
  4. 6 Wochen alte Hühner - welches Futter?
    Von boveman im Forum Hauptfutter
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.06.2010, 22:40
  5. HILFE! Futter für 8 Wochen alte Küken
    Von nutellabrot19 im Forum Spezialfutter
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.04.2009, 21:35

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •