Seite 1 von 26 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 255

Thema: Hahnenbesuch

  1. #1
    Avatar von Gockerhuhn
    Registriert seit
    30.11.2007
    Land
    Ungarn
    Beiträge
    1.035

    Hahnenbesuch

    Liebe Foris,
    gestern war der Nachbarsgockel bei uns zu Besuch. Beim Nachbarn wechseln die Tiere (Schweine, Hühner, Hunde, Katzen) häufig und seit ein paar Wochen war nur noch dieser einsame Hahn dort unterwegs.
    Ich habe eine Weile beobachtet, wie er sich meinen Hennen gegenüber benimmt, er war sehr höflich und vorsichtig, hat wahrscheinlich jeden Moment damit gerechnet, das irgendwo plötzlich der „Chef“ auftaucht, hat die Hennen auch angebalzt und ein paar waren nicht abgeneigt. Die meisten fanden es einfach spannend, verschreckt oder panisch war keine.
    IMG_20190222_132238668-min1.jpg IMG_20190222_132444937-min.jpg

    Er war den ganzen Nachmittag da, hat sich alles angeschaut, war aufmerksam, aber machte einen souveränen Eindruck auch den Schafen und Hunden gegenüber.

    Eigentlich machte er einen ganz netten Eindruck, das war allerdings bei einem Schafbock, der mal hier Gast war am Anfang auch so

    Meine Frage, kann ich den Charakter eines älteren Hahns nach seinem Verhalten, das er zu Beginn an den Tag legt, beurteilen oder könnte er mit steigendem Selbstbewusstsein als „alleiniger Herrscher“ evtl. doch zum Vergewaltiger der Hennen oder evtl. aggressiv mir gegenüber werden?

    Eure Einschätzung würde mich sehr interessieren

    LG vom Gockerhuhn, das im Moment eine Hahnen-Chef-Stelle frei hätte

  2. #2
    Avatar von Angora-Angy
    Registriert seit
    08.03.2013
    Ort
    Witzleben
    PLZ
    99310
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    1.461
    N hübschen Kerlche isser ja
    Was sagt der Nachbar zu der Geschichte, wäre er bereit dir das Tier zu überlassen? In dem Fall würde ich es einfach drauf ankommen lassen. Kopp ab ist ja im Notfall schnell...

    Gesendet von meinem Aquaris X mit Tapatalk
    Liebe Grüße, Angela
    1.5 Chabo, 0.2 Javanesische Zwerge, 1.2 Zwergmix, 0.1 Vorwerk, 0.3 Zwergwelsumer, 0.1 Zwergsulmtaler, 0.1 Zwergamrocks, Voliere: 3.7 Serama/Chaborama/Bantam
    Wachteln, Kaninchen, 1.1 Hunde, 1.0 Katzen, 0.1 Moschusschildkröte

  3. #3
    Avatar von Viktor6
    Registriert seit
    13.12.2012
    Beiträge
    2.068
    Servus Gockerhuhn,
    ein ganz hübscher!
    Den Charakter kann man halt leider nicht am Aussehen fest machen.
    Abwarten und beobachten.
    Wichtig ist nur, dass der "Herr" nicht viel größer (schwerer) als Deine kleinste Henne
    ist. Damit habe ich eine schlechte Erfahrung gemacht. Deshalb habe ich einen
    federfüßigen Zwerggockel, da ich sehr viele kleine Hühner habe.

    Das wäre wunderbar, wenn er bei Dir eine Chance auf die "Chef-Stelle" bekommen
    würde.

    Liebe Grüße
    Beate, die gespannt ist, wie die Geschichte weiter geht.
    Newa dadsch a ranning süstem!

  4. #4
    Avatar von Gockerhuhn
    Registriert seit
    30.11.2007
    Land
    Ungarn
    Beiträge
    1.035
    Themenstarter
    Der Nachbar hätte sicher nichts dagegen, ihn abzugeben. Ich habe nur keine Lust mir einen Hahn aufzuhalsen, den ich dann später eliminieren muss und eigentlich hatte ich vor, im Frühjahr einen aus BE hier aufgewachsenen Zwerghahn zu behalten, weil ich teilweise ganz "winzige" Hennen (die auf dem Foto sind noch nicht die kleinsten ;-) habe.

    Bei einem Jungspund wäre ich auch sehr vorsichtig, aber die Sporen deuten drauf hin, dass er schon ein paar Jährchen auf dem Buckel hat. Vielleicht ist da der grundsätzliche Charakter schon gefestigt?

    Gestern Abend ist er (zum Glück) wieder heimmarschiert - Macht der Gewohnheit

    Ich bin mir aber sicher, eine Nacht hier im Stall und ich kriege ihn sowieso nicht mehr los...
    Aber irgendwie scheinen meine Hennen und ich schon ein bisschen verliebt

    LG vom Gockerhuhn, deren Kopf und Bauch miteinander ringen...
    Geändert von Gockerhuhn (23.02.2019 um 11:17 Uhr)

  5. #5
    Avatar von Luci
    Registriert seit
    14.04.2011
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    2.721
    Das ist ein Legehybrid, von daher hormonell leider in der gleichen Situation wie die Legehybriddamen. Eben nur das männliche Äquivalent.
    Da geht dann leider Hormon auch mal vor Herz und Hirn.
    Aber versuchen würd ich es in jedem Fall.
    Kannst ja auch einfach mal beim Nachbarn fragen wie er ihm gegenüber war, falls er dafür überhaupt einen Blick hat bei den ganzen Wechseln.

  6. #6
    Avatar von SetsukoAi
    Registriert seit
    17.02.2005
    Ort
    Siesbach
    PLZ
    55767
    Land
    Deutschland/Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    11.809
    Ältere Hähne werden mit der Zeit ruhiger und sind nicht mehr so übereifrig wie zu Anfangszeiten. Das sehe ich bei meinem Bressehahn z.B. ich hab ihn gerade mit seinen Hennen in einer extra Gruppe laufen da ich Bruteier gesammelt habe. Er ist 2 Jahre alt und habe ihn NIE treten sehen seit er mit seinen Hennen einzeln sitzt, früher war er ein richtiger Casanova. Trotzdem liegt die Befruchtung bei 95%.

    Auch hatte ich schon eine Zeit lang eine Gruppe ohne Hahn weil der Hahn sich verletzt hatte. Als ich ihn nach 2 Wochen wieder dazu gesetzt habe konnte man so richtig die sehen das sich die Hennen gefreut haben das er wieder da ist.

    Würde aber trotzdem die Variante empfehlen den Hahn aus den Bruteiern zu behalten, zumal du ja einen Zwerghahn haben willst.
    Geändert von SetsukoAi (23.02.2019 um 11:23 Uhr)

  7. #7
    Avatar von cliffififfi
    Registriert seit
    06.03.2016
    Ort
    Bochum
    PLZ
    44
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    1.633
    Oh wie schön...gib ihm doch die Chance. Mein Hahn war ein Jahr alt, als er zu uns kam und der Charakter ist dann sicher eher einzuschätzen und gefestigter als bei einem Jungspund.
    Bei meinem ist es so, dass er die Minihenne in der Truppe gar nicht tritt, aber trotzdem gehört sie dazu. Da musst du mal schauen. Wäre toll wenn es klappt.

  8. #8
    Avatar von KerstinU
    Registriert seit
    16.07.2016
    Ort
    Völklingen
    PLZ
    66333
    Beiträge
    1.072
    Huhu Gockerhuhn....du bist verliebt ( ein bisschen ) und die Damen auch ...er hat sich euch ausgesucht: Schicksal . Mein erster Hahn war ein zweijähriger Bub, den ich gebraucht gekauft habe und eine Seele von Hahn.
    LG Kerstin ( ehemalige Miss Puff )

  9. #9
    Moderator Avatar von sil
    Registriert seit
    27.12.2007
    PLZ
    94
    Land
    Bayern
    Beiträge
    5.938
    Wäre das ein notgeiler Vergewaltiger, hättest Du das schon bemerkt. Und wäre er ein Stinkstiefel gegenüber Menschen, dann hätte er das auch schon gezeigt.
    Meistens zeigen neu eingezogene, ältere Hähne sich eher von ihrer nicht so guten Seite (weil ja doch eher Stress angesagt ist), und werden, sobald sie richtig angekommen sind, ruhiger. Du scheinst da eine sehr souveränen, in sich gut gefestigten Charakter als Besucher zu haben der es einfach nicht nötig hat, einen auf dicke Hose zu machen. Meine Einschätzung: gib ihm ein paar Willkommenskörnchen und freu dich, daß er zu dir gefunden hat.
    "alles zuwider dem Menschen. auf den Äckern wächst das Gras und auf den Wiesen steht nichts." (sagte ein alter Bauer mal)

  10. #10
    Grottenolm
    Registriert seit
    06.08.2009
    Land
    Brandenburg
    Beiträge
    1.858
    Hübsch ist er, aber, wenn das auf dem Bild nicht die kleinsten Hennen sind, ist er doch ein wenig arg groß, finde ich. Selbst im Vergleich mit den oberen Hennen. Da wäre ich in Sorge, daß er die Hennen zertritt.
    LG Mietze
    Bunt gemischte Hennentruppe: Orpington, Blumenhühner, Sundheimer, Bielefelder Kennhuhn, Mixe aus was weiß ich nicht und Chef der Mädels ist ein Blumenhahn

Seite 1 von 26 1234511 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •