Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Doppelstöckige Stangen?

  1. #1

    Registriert seit
    13.08.2008
    Ort
    Leichlingen
    PLZ
    42799
    Beiträge
    62

    Doppelstöckige Stangen?

    Hey zusammen,
    ich habe frisch einen Bauwagen erstanden, den ich jetzt mit Hilfe meines Freundes umbauen werde (ein Baubegleitungs-Fred wird folgen ). Wir wollen eine bunt gemischte Truppe halten, von Zwerghühnern bis hin zu Brahmas. Um den Platz im Bauwagen optimal zu nutzen, plane ich quasi ein Stockbett für die Huhnis - bodennahe Stangen mit Kotgrube drunter für die schweren und oben drüber, auch wieder mit Kotgrube, die Stange für die leichten, flugfreudigen. Auf den Kopf gemacht bekommt da keiner . Da ich noch nie so ne gemischte Truppe hatte:
    Geht das oder bekommen die großen die Krise, wenn die halbe Schar woanders, höher und außer Sichtweite pennt?

  2. #2
    Avatar von Pudding
    Registriert seit
    19.01.2013
    Ort
    Pfalz
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    9.131
    Auf den Kopf gemacht bekommt da keiner
    du musst es nur schräg anbringen!

    Die Hühner werden sich schon drauf "sortieren" da gibt es kurz gemucke dann schlafen sie!
    Wer mit mir reden will, der darf nicht bloß seine eigene Meinung hören wollen.
    von Wilhelm Raabe

    Alle verrückt hier, komm Einhorn lass uns gehen....!

  3. #3

    Registriert seit
    13.08.2008
    Ort
    Leichlingen
    PLZ
    42799
    Beiträge
    62
    Themenstarter
    Deine Entspanntheit dabei freut mich schon mal!
    Ich habe das aber nicht schräg, sondern übereinander geplant. Auf zB so 1,30 Höhe die obere Stange, darunter Kotgrube, dann so 70cm unterhalb der Kotgrube/des Kotbrettes die zweite Stange, auch wieder mit Kotgrube/Kotbrett... genaue Maße hab ich noch nicht.

  4. #4
    Avatar von melachi
    Registriert seit
    03.02.2016
    Ort
    Rheinland
    PLZ
    4....
    Land
    D
    Beiträge
    2.109
    so hatte ich das auch mal geplant, und dann haben die Mechelner Hennen alle auf den obersten und für sie zu dünnen Stangen geschlafen und meine Zwerghühner mussten unten schlafen und waren darüber nicht erfreut...

    Also mach es wie geplant, aber schaffe oben Platz für alle, falls die Brahmas andere Vorstellungen von der Sitzordnung haben als du. Denn wie heißt es so schön: der Mensch denkt, doch das Huhn lenkt (oder so ähnlich)

  5. #5

    Registriert seit
    13.08.2008
    Ort
    Leichlingen
    PLZ
    42799
    Beiträge
    62
    Themenstarter
    😂 Der Spruch ist gut!

    Wenn ich oben Platz für alle machen soll, müsste ich zwei Stangen voreinander machen, das wird mir eigentlich zu tief.
    Hast Du eine Hühnerleiter? Oder sind selbst die Mechelener hochgeflogen?

  6. #6
    Avatar von melachi
    Registriert seit
    03.02.2016
    Ort
    Rheinland
    PLZ
    4....
    Land
    D
    Beiträge
    2.109
    meine flogen ca. 1,20 m aus dem Stand nach oben. Sie wurden allerdings von den Zwerghühnern großgezogen und kannten nichts anderes
    Geändert von melachi (11.02.2019 um 16:45 Uhr)

  7. #7
    Avatar von leotrulla
    Registriert seit
    02.11.2010
    Ort
    Hennef
    PLZ
    53773
    Land
    NRW
    Beiträge
    1.558
    Zitat Zitat von cairdean Beitrag anzeigen
    Wir wollen eine bunt gemischte Truppe halten, von Zwerghühnern bis hin zu Brahmas. Um den Platz im Bauwagen optimal zu nutzen, plane ich quasi ein Stockbett für die Huhnis - bodennahe Stangen mit Kotgrube drunter für die schweren und oben drüber, auch wieder mit Kotgrube, die Stange für die leichten, flugfreudigen.
    .......nett gedacht, doch lass das besser. Alle Hühner -egal welcher Größe - wollen immer am höchsten Punkt schlafen. Ausnahme, einige Orpington, die auch am Boden nächtigen.
    Im Ergebnis bedeutet das, möchtest Du Ruhe im Stall haben, dann befinden sich alle Schlafstangen auf gleicher Höhe. Beispielsweise scheint es für die Chabos meines Sohnes nicht bequemeres zu geben, als sich zwischen meine Brahmas und Mechelner zu quetschen und die Wärme und Geborgenheit zu genießen.

    Also, bevor Du Dir bodennah den Platz verbaust, zimmere an die Seite des Bauwagens, wo das wenigste Licht hinkommt, zwei oder drei parallele verlaufende, lange Schlafstangen mit Kotbrett und darunter die Legebuchten schwebend, so bleibt Dir noch jede Menge Platz am Boden, auf dem sich die Tiere an Schlechtwettertagen tummeln können. Denke in diesem Zusammenhang mal über Tiefeneinstreu (DL) nach.

    Meine Schlafstangen befinden sich auf rückenfreundlichen 1,10 m Höhe. Alle Tiere fliegen diese an, die Leiter benutzen lediglich einige ältere Damen und dieses auch nur für den Abstieg.

    Gutes Gelingen!

    Thomas
    "Sie reden ja komisch..." "Ja, ich weiß. Das liegt an der korrekt verwendeten Grammatik und den ganzen Sätzen. Das überfordert viele Leute."

  8. #8
    Avatar von Angora-Angy
    Registriert seit
    08.03.2013
    Ort
    Witzleben
    PLZ
    99310
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    1.309
    Ich hab es so gemacht, als durch die aufwachsenden Jungtiere die obere Stange zu eng wurde:

    Die Junghähne und etliche Hennen sind inzwischen weg, so voll ist es nicht mehr, aber die rangtiefen Tiere schlafen ganz selbstverständlich unten, da gibts auch kein Theater.
    Liebe Grüße, Angela
    1.5 Chabo, 0.2 Javanesische Zwerge, 1.2 Zwergmix, 0.1 Vorwerk, 0.3 Zwergwelsumer, 0.1 Zwergsulmtaler, 0.1 Zwergamrocks, Voliere: 3.7 Serama/Chaborama/Bantam
    Wachteln, Kaninchen, 1.1 Hunde, 1.0 Katzen, 0.1 Moschusschildkröte

  9. #9
    Avatar von Kohlmeise
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    NRW
    PLZ
    47
    Beiträge
    3.061
    Zitat Zitat von Angora-Angy Beitrag anzeigen
    Ich hab es so gemacht, als durch die aufwachsenden Jungtiere die obere Stange zu eng wurde
    Mal ein ganz neuer Ansatz, werde ich mir merken. Das funzt sicher auch nur, weil der direkte Sichtkontakt nach oben durch das Kotbrett verdeckt wird.
    Liebe Grüße von der Kohlmeise und dem befiederten Fußvolk
    Unsere Hühnertränke ist immer halb voll, niemals halb leer...


  10. #10
    Avatar von Angora-Angy
    Registriert seit
    08.03.2013
    Ort
    Witzleben
    PLZ
    99310
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    1.309
    Zitat Zitat von Kohlmeise Beitrag anzeigen
    Mal ein ganz neuer Ansatz, werde ich mir merken. Das funzt sicher auch nur, weil der direkte Sichtkontakt nach oben durch das Kotbrett verdeckt wird.
    Sicher. Ist aber ja kein Akt, da ein Kotbrett dazwischen zu ziehen. Wir wollen ja auch nicht, dass die unteren Tiere vollgeschietert werden, gell?
    Liebe Grüße, Angela
    1.5 Chabo, 0.2 Javanesische Zwerge, 1.2 Zwergmix, 0.1 Vorwerk, 0.3 Zwergwelsumer, 0.1 Zwergsulmtaler, 0.1 Zwergamrocks, Voliere: 3.7 Serama/Chaborama/Bantam
    Wachteln, Kaninchen, 1.1 Hunde, 1.0 Katzen, 0.1 Moschusschildkröte

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Stangen für Küken?
    Von Austra-Martina im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.07.2013, 20:25
  2. Wie viele Stangen?
    Von Anna1110 im Forum Innenausbau
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.01.2012, 17:09
  3. Stangen
    Von Conny und Tim im Forum Innenausbau
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.07.2011, 14:16
  4. Küken aus Stangen
    Von bielefelder kennhuhn im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.03.2011, 19:03
  5. das "Stangen-Problem"
    Von cochin-mama im Forum Verhalten
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 27.04.2010, 19:16

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •