Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 59

Thema: Vogelgrippe 2019, was kommt auf uns zu

  1. #41
    Avatar von legaspi96
    Registriert seit
    17.04.2008
    PLZ
    56
    Land
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    14.656
    Ja, so passt das leider wieder.
    Grüße
    Monika
    Hühner sind Menschen wie Du und ich, nur das sie zur Hausordnung Hackordnung sagen.


  2. #42

    Registriert seit
    16.10.2014
    Beiträge
    16
    Hallo Warenhoff,

    großartige Recherche- und Dokumentationsarbeit, die Du hier für uns leistest.
    Lieder habe ich den Thread erst jetzt entdeckt. Gestern habe ich ein Video auf YouTube hochgeladen, in dem ich zahlreiche der Begriffe rund um die AI, Geflügelgrippe, Geflügelpest, HPAIV etc. versuche verständlich zu erklären.
    Aber da geht es eh nicht um die aktuellen Fälle weltweit an Vogelgrippe sondern mehr um die Krankheit im Allgemeinen.
    Aber einen Abstecher zu den Zoonosen mache ich da auch. Mittlerweile sind in China über die letzten Jahre mehr als 1.500 Menschen (bestätigt) an AI: H7N9 erkrankt - etwa die Hälfte verstorben. Den Link dazu habe ich auch in die Videobeschreibung gepackt:
    https://youtu.be/SJ4jlCxV3Mk

    besten Gruß
    Bene

  3. #43

    Registriert seit
    26.11.2014
    Ort
    am Harz
    PLZ
    38315
    Beiträge
    1.708
    Themenstarter
    Nachdem ich mich in den letzten Wochen an der ASP abgearbeitet habe, war ich nun wieder in Sachen AI im Netz unterwegs. Und was soll ich sagen, alles ruhig.

    Ich habe daher auch etwas unspektakuläre Meldungen hier eingefügt. Das Interessanteste dürfte die neue Studie aus Wageningen sein. Im Radar Bulletin wird diesen Monat AI nicht erwähnt, daher habe ich keinen Link gesetzt . Also können wir uns weiter auf das Wohlergehen unseres Federviehs konzentrieren und uns an unserem freilaufenden Geflügel erfreuen.

    Allgemeine Meldungen:
    Die britischen Behörden warnen Geflügelhalter sich um die Biosicherheit, wegen der beginnenden AI Saison zu kümmern.
    https://www.gov.uk/government/news/b...ian-flu-threat

    Bereits aus dem September ist hier ein Bericht über eine AI Schutzübung aus dem Kanton Zürisch.
    https://smopo.ch/kanton-zuerich-uebt...r-vogelgrippe/

    Kasachstan ist offiziell Frei von AI. Nun kann wieder nach China geliefert werden.
    https://menafn.com/1099168322/Kazakh...-from-bird-flu

    Belgien hat die Screenings wegen der H3N1 Ausbrüche abgeschlossen. Es konnten keine weiteren infizierten Betriebe mehr gefunden werden.
    https://www.boerderij.nl/Pluimveehou...elgie-480527E/

    Am 08.10. ist eine Studie der Uni Wageningen zur möglichen indirekten Übertragung von AI bei Freilandhaltungen erschienen.
    https://onlinelibrary.wiley.com/doi/...111/tbed.13382
    Man hat einmal mit Videokameras in der huhnlosen Zeit (Nachts und Morgens) geschaut, was im Auslauf so los ist. Und es war wohl sehr viel los. Insbesondere Stockenten und Möwen fühlten sich auf dem Anwesen sehr wohl.

    Aus Selenodosk (Tatarstan, Russland) wurde am 17.10. über eine AI Schutzübung berichtet. Tatarstan war im letzten Jahr stark von den H5 AI Ausbrüchen betroffen. Man zeigt also, dass man was tut und es nun im Griff hat.
    http://zpravda.ru/news/novosti/ptich...aya-trenirovka

    Bulgarien darf wieder Geflügel nach Japan exportieren.
    https://meatinfo.ru/news/yaponiya-sn...-ptitsi-401873


    Aktuelle AI Fälle:

    Im September gab es weitere H7N3 HPAI Fälle in Mexiko. Bemerkenswert die mittlerweile recht ansehnliche Fallliste seit dem ersten Auftreten am 06.03. Muss wohl am mexikanischen Winterwetter liegen?
    https://www.oie.int/wahis_2/temp/rep...011_195051.pdf

    Die amtliche Stockentenmeldung kommt dieses Mal aus Frankreich. Am 03.10. wurde dort in einer Stockentenzuchtanlage für Jagdzwecke (gaming bird) ein H5 LPAI bei Screening Untersuchungen entdeckt. Nx konnte nicht festgestellt werden.
    https://www.oie.int/wahis_2/temp/rep...009_183349.pdf

    In Korea wurden am 18.10. wieder H5 AI-V in Fäzes von Wildvögeln nachgewiesen.
    http://world.kbs.co.kr/service/news_...eq_Code=148746

    Im Oktober gab es weitere Fälle von NPAI in Chile.
    https://www.oie.int/wahis_2/temp/rep...018_132131.pdf

    Mitte Oktober ein weiterer Fall von H5N6 HPAI in Vietnam
    https://www.oie.int/wahis_2/temp/rep...017_104905.pdf
    Herzliche Grüße vom Warnehof

    2,17,3 Altsteirer; 1,5,21 Sulmtaler; 0,2 Italiener; 0,1 Sachsenhuhn; 1,1 Sundheimer; 0,2 Mixe, 3,8 Aylesbury Enten; 3,7 Laufies, 0,2 Moschusenten, 1,1 Diepholzer

  4. #44
    Avatar von Floyd
    Registriert seit
    08.11.2009
    Ort
    Im Osten, da wo die Sonne aufgeht
    Land
    Slowakei
    Beiträge
    8.204
    Hallo Warnehof,
    herzlichen Dank für deine Recherche und deinen Infos.

    Ich bin hier immer dabei,
    LG Brigitte
    LG Brigitte

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. A.Einstein

  5. #45

    Registriert seit
    26.11.2014
    Ort
    am Harz
    PLZ
    38315
    Beiträge
    1.708
    Themenstarter
    Hallo Bene,
    ich denke mal mit dem Lob meintest Du mich. Danke dafür und im gleichen Maße zurück an Dich für Deine Videos zu AI und ND. Eine möglichst weite Verbreitung des Themas ist wichtig in Vorbereitung auf die nächsten Ausbrüche und der Minimierung der resultierenden Schäden bei uns privaten Haltern. Daher ist es schön, dass Du einen neuen Kanal beackerst.
    Hier findest Du auf jedem Fall für Deine noch angekündigten Videos geballtes Wissen, von einer Vielzahl Geflügelhaltern gesammelt. Wenn Du da Unterstützung benötigst, wirst Du hier sicher bei einer der Arbeitsgruppen, nicht zuletzt der Gruppe in der ich mitarbeite, fündig werden.

    Anmerkungen zu Deinen Videos werde ich in den Kommentaren auf Deinem Kanal machen, ich denke mal dort sind sie besser aufgehoben.
    Herzliche Grüße vom Warnehof

    2,17,3 Altsteirer; 1,5,21 Sulmtaler; 0,2 Italiener; 0,1 Sachsenhuhn; 1,1 Sundheimer; 0,2 Mixe, 3,8 Aylesbury Enten; 3,7 Laufies, 0,2 Moschusenten, 1,1 Diepholzer

  6. #46

    Registriert seit
    26.11.2014
    Ort
    am Harz
    PLZ
    38315
    Beiträge
    1.708
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Floyd Beitrag anzeigen
    Hallo Warnehof,
    herzlichen Dank für deine Recherche und deinen Infos.

    Ich bin hier immer dabei,
    LG Brigitte
    Danke Floyd,
    ich hoffe sehr, ich kann es auch in den nächsten Wochen so langweilig gestalten wie bisher.
    Herzliche Grüße vom Warnehof

    2,17,3 Altsteirer; 1,5,21 Sulmtaler; 0,2 Italiener; 0,1 Sachsenhuhn; 1,1 Sundheimer; 0,2 Mixe, 3,8 Aylesbury Enten; 3,7 Laufies, 0,2 Moschusenten, 1,1 Diepholzer

  7. #47

    Registriert seit
    26.11.2014
    Ort
    am Harz
    PLZ
    38315
    Beiträge
    1.708
    Themenstarter
    Auch wenn es anders aussehen mag, weiterhin alles ruhig. Auch in Rußland konnte ich keine alarmierenden Berichte entdecken. Dafür zwei neue Studien und einen hübschen bEricht über das FLI.

    Aus Indonesien werden Mitte Oktober verstärkte Todesfälle bei Geflügel gemeldet. Bisher ist unklar, ob es sich um AI handelt.
    http://afludiary.blogspot.com/2019/1...avian-flu.html
    http://afludiary.blogspot.com/2019/1...ultry-die.html

    Ein neuer Verdachtsfall von H5 in Fäzes von Wildvögeln in Südkorea. Der letzte Verdachtsfall ist ist mittlerweile als LPAI bestimmt wurden.
    http://www.koreaherald.com/view.php?ud=20191026000042

    Mal was anderes. Image Bericht über das FLI. „eine der gefährlichsten Inseln der Welt“ Da geht es einem doch gleich wieder besser.
    https://www.insider.com/laboratory-o...iruses-2019-10

    In Indien gehen schon mal wieder ganz langsam die Alarmglocken an. Am Kukkarahali See wurden zwei tote Pelikane gefunden. Die Behörden halten sich mit genaueren Aussagen zurück, solange es noch keine noch keine genaue Diagnose gibt.
    https://starofmysore.com/pelican-die...arahalli-lake/
    https://www.thehindu.com/news/nation...le29816177.ece
    Am 31.10. konnte zumindest für AI Entwarnung gegeben werden, die genaue Todesursache der beiden Pelikane soll jetzt geklärt werden.
    https://www.thehindu.com/news/nation...le29836386.ece

    Ein neuer Ansatz für ein Universalimpfmittel gegen Influenza sollen monoclonale Antikörper sein, die an die aktiven Enden der Neurominidase binden.
    https://www.genengnews.com/news/targ...l-flu-vaccine/

    Es ist die Zeit der Studien. Aktuell erschienen eine russische Studie. Man hat dort im Oktober 2018 bei Saratow Kloakenabstriche von Wildvögeln genommen. Bei einer Möwe ist man schließlich fündig geworden. H5N6 (asia), eng geclusterd mit H5N6 (human) aus China.
    http://afludiary.blogspot.com/2019/1...zation-of.html

    Und zum zweiten. 2016/17 wurden an der Ostseeküste Polens zwei Seehunde angespült. Diese wurden erfolgreich auf H5N8 getestet und in einer Studie näher untersucht.
    http://afludiary.blogspot.com/2019/1...nic-avian.html

    Die Kap Provinz in Süd Afrika meldet wieder H5N8 bei Straußen
    https://www.oie.int/wahis_2/temp/rep...028_133712.pdf
    Herzliche Grüße vom Warnehof

    2,17,3 Altsteirer; 1,5,21 Sulmtaler; 0,2 Italiener; 0,1 Sachsenhuhn; 1,1 Sundheimer; 0,2 Mixe, 3,8 Aylesbury Enten; 3,7 Laufies, 0,2 Moschusenten, 1,1 Diepholzer

  8. #48

    Registriert seit
    26.11.2014
    Ort
    am Harz
    PLZ
    38315
    Beiträge
    1.708
    Themenstarter
    Ganz aktuell vom 08.11. aber weit weg. Südlich von Tscheljabinsk im Bezirk Uvelsky wurde in geschossenen Wildvögeln ein H5 HPAI-V festgestellt. Insbesondere die Privathalter werden gewarnt, ihr Geflügel zu sichern. Ausbrüche bei Geflügel sind noch nicht bekannt geworden. Zur Einordnung: Die Region liegt im Südural an der Grenze zu Kasachstan, es handelt sich um ein sehr seenreiches Gebiet.
    https://miasskiy.ru/20191108-ptichij...inskoj-oblasti
    https://www.znak.com/2019-11-11/v_ch...domashnih_ptic

    Weitere HPAI Ausbrüche in Mexiko. Es handelt sich wohl um Kampfhähne aus Privathaltungen. Es sei daran erinnert, dass die ND- Ausbrüche in Kalifornien ebenfalls durch illegal aus Mexiko in die USA gebrachte Kampfhähne verursacht wurde.
    https://www.wattagnet.com/articles/3...irds?v=preview

    Am 05.11. erschienenes Interview mit einem russischen Ornithologen über Zugvögel in Russland. Hierbei auch einige interessante Bemerkungen zu starker Bejagung und Veränderung der Zugrouten während des Vogelzuges.
    https://www.kommersant.ru/doc/4141092

    Das Radar Bulletin für Oktober ist da. DA hierin auch der LPAI Fall aus Frankreich gemeldet wird, verlinke ich hier mal.
    https://www.openagrar.de/servlets/MC...effentlich.pdf

    Die Geflügelindustrie ist beim Thema AI weiterhin sensibilisiert. Hier ein Artikel aus UK zur Biosicherheit.
    http://www.poultrynews.co.uk/health-...influenza.html

    Aus Indien wird wieder ein Massensterben von Wasservögeln gemeldet. Dieses Mal ist de Sambhar See nahe Jaipur in Rajastan betroffen. Es handelt sich hier um einen Salzwassersee, der als Überwinterungsrevier für asiatische und europäische Zugvögel bekannt ist. Untersuchungen zu genauen Todesursache laufen.
    https://www.freepressjournal.in/indi...er-sabhar-lake
    Herzliche Grüße vom Warnehof

    2,17,3 Altsteirer; 1,5,21 Sulmtaler; 0,2 Italiener; 0,1 Sachsenhuhn; 1,1 Sundheimer; 0,2 Mixe, 3,8 Aylesbury Enten; 3,7 Laufies, 0,2 Moschusenten, 1,1 Diepholzer

  9. #49

    Registriert seit
    26.11.2014
    Ort
    am Harz
    PLZ
    38315
    Beiträge
    1.708
    Themenstarter
    Damit ich auch mal was aus Deutschland melden kann. Hier ein aktueller Artikel zur weiterhin kursierenden atypischen Geflügelpest (Newcastle Disease) im Raum Günzburg. Weiterhin werden tote Tauben positiv getestet. Geflügelhalter werden darauf hingewiesen, das Tauben auch an offenstehenden Futternäpfen mitfressen.
    https://www.augsburger-allgemeine.de...d55964381.html

    Aus dem Oblast Kursk in Russland kommt recht aktuell (13.11.) die Meldung über ein Massensterben von Geflügel in 5 Bezirken des Oblastes. In den vergangenen 2 - 3 Wochen sollen hunderte von Tieren gestorben sein. Begonnen haben soll das Sterben in einer Farm in Kislino. Von dort hat es sich bei privaten Haltungen ausgebreitet Geschildert wird:„Laut den Besitzern der Vögel, die innerhalb weniger Tage Dutzende und Hunderte von Vögeln verloren haben, gehen Husten und Schnupfen der Hühner der Pest voraus. Dann sterben sie."
    Die Behörden verneinen ND oder AI und sprechen von Parasitenbefall...
    http://www.dddkursk.ru/lenta/2019/11/13/056407/
    https://www.meat-expert.ru/news/6089...urskoy-oblasti

    Wenn wir schon in Russland sind, machen wir doch gleich hier weiter. Nach dem positiven Befund von H5 HPAI in geschossenen Wasservögeln bei Tscheljabinsk gibt es nun einen Artikel aus Orenburg (bei St. Petersburg) der auf die Möglichkeit von AI durch Zugvögel hinweist.
    https://oren.mk.ru/social/2019/11/15...hiy-gripp.html

    Weiterhin wird gemeldet, dass man bei Rostow am Don mit der Wasservogeljagd beginnt und hierbei auf AI beprobt (aktives Screening). Allerdings scheint dieses am 8.11. begonnene Screening auch als Ausrede für eine wilde Jagd auf alles Federvieh benutzt zu werden.
    https://regnum.ru/news/society/2776484.html
    https://liport.ru/obschestvo/360990-...ikih-ptic.html

    Man hat also in Russland durchaus ein Auge auf mögliche Ausbrüche. Wie die Ereignisse bei Kursk hineinpassen werden wir vermutlich nächste Woche erfahren.

    Irland warnt nun offiziell vor dem Vogelzug und damit verbundene Erhöhung der Gefahr eines AI Vorfalles.
    https://www.farmersjournal.ie/depart...warning-507710

    Jetzt noch eine „Entwarnung“ aus Indien. Das Massensterben im Sambhar See in Rajastan ist auf Botulismus zurückzuführen. Es wird geschätzt das ca. 10.000 Tiere aus 25 Gattungen vergiftet wurden. Ich denke den Tieren ist es egal woran sie gestorben sind, daher die Häckchen.
    https://www.downtoearth.org.in/news/...-experts-67784
    https://www.ndtv.com/india-news/over...a-week-2133843

    Hier noch eine aktuelle Studie zu H9N2. Es geht um die Adaptionsfähigkeit zum Modellorganismus Maus. Ich möchte nochmal darauf hinweisen, das der asiatische H9N2 und der europäische nicht identisch sind.
    https://virologyj.biomedcentral.com/...985-019-1227-4

    Die US Farmer dürfen jetzt wieder Geflügel nach China exportieren. Trotz Handelskrieg. Das durch ASP fehlende Schweinefleisch muss offensichtlich ersetzt werden.
    https://telanganatoday.com/china-lif...poultry-import
    Herzliche Grüße vom Warnehof

    2,17,3 Altsteirer; 1,5,21 Sulmtaler; 0,2 Italiener; 0,1 Sachsenhuhn; 1,1 Sundheimer; 0,2 Mixe, 3,8 Aylesbury Enten; 3,7 Laufies, 0,2 Moschusenten, 1,1 Diepholzer

  10. #50

    Registriert seit
    26.11.2014
    Ort
    am Harz
    PLZ
    38315
    Beiträge
    1.708
    Themenstarter
    Hallo allerseits,
    das Gute zuerst, es bleibt weiterhin ruhig in Deutschland. Aber eine kleine Meldung habe ich doch gefunden.

    Der Schwerpunkt liegt wieder in Russland bei „hätte ja sein können“ Meldungen. Diese Meldungen legen nahe, genauso wie das Geschehen in Indien letzten Monat, dass es eine höhere Sensibilität für das Thema AI in einigen Ländern gibt.

    Anfangen werde ich aber mit „echter“ LPAI-V in Afrika und den Niederlanden.

    Nigeria meldet H5N6 LPAI auf einem Geflügelmarkt.
    https://www.oie.int/wahis_2/temp/rep...129_122712.pdf

    Aus den Niederlanden gibt es Meldungen über H6 (N2) LPAI Ausbrüche in insgesamt 11 Puten- und Legehennenbetrieben in bisher 6 Provinzen. Man ist überzeugt, das die Ausbreitung durch Zugvögel verursacht wurde. Die Uni Wageningen sieht keine außergewöhnliche Häufung, es wird jetzt nur gemeldet. Nähere Details zu den Funden finden sich im dritten verlinkten Artikel.
    https://afludiary.blogspot.com/2019/...port-lpai.html
    https://www.boerderij.nl/Pluimveehou...rland-504729E/
    https://www.boerderij.nl/Pluimveehou...stend-507739E/

    In der karelischen Stadt Segheza, kommt es zu einem vermehrten Vogeltod. Die Vögel fallen praktisch tot vom Himmel, erzählen die Einwohner. Wieder einmal steht zunächst AI in Verdacht, allerdings wird von Einwohnern und Behörden auch eine Zellstofffabrik verdächtigt giftige Substanzen in die Luft zu entlassen. Der Schnee dort soll regelrecht gelb gefärbt sein. In den Innereien der Tiere wurde ein erhöhter Natriumchlorid gehalt festgestellt.
    http://www.moscow-post.su/economics/..._sistemy31155/

    In einen Steinbruch bei Ryazan in Russland wurden 3 Möwen tot aufgefunden und wegen des üblichen Verdachtes analysiert (und obduziert). Todesursache sei ein Stich im Nacken und Blutverlust?? AI konnte nicht nachgewiesen werden.
    http://mediaryazan.ru/news/detail/460937.html
    Mittlerweile gibt es hier ein Update. Irgendetwas geht da vor. Jetzt hat man auch noch tote Dohlen gefunden, äußerlich unverletzt.
    https://mediaryazan.ru/news/detail/461576.html
    https://rv-ryazan.ru/infekcii-u-pogi...tic-ne-nashli/
    Vermutet wird eine Vergiftung, möglicherweise durch Phenol, nach einem Brand in einem Pestizidlager.

    Wenn ich das richtig interpretiere, gibt es ein ähnliches Geschehen bei Jelez im Oblast Lipezk, ca. 240 km südsüdöstlich von Ryazan. Auch hier tote Krähen und Dohlen ohne äußere Einwirkung. Hier gibt es mittlerweile als Diagnose Psittakose.
    http://www.lipetskmedia.ru/news/view...gibshih_v.html
    https://kursk.com/news/blackearth/40826.html

    Neue Studien über Humaninfektionen mit H9N2 LPAI in Indien und Oman.
    https://wwwnc.cdc.gov/eid/article/25/12/19-0636_article
    https://www.ijidonline.com/article/S...459-X/fulltext

    Thailand desinfiziert seine Sümpfe und Geflügelmärkte. Kurzer Artikel zur Prävention der Vogelgrippe.
    https://www.bangkokpost.com/thailand...event-bird-flu

    Nun nach Deutschland. Eine Kleintierschau ohne Geflügel. Nachdem im letzten Jahr durch AI bedingt keine Flatterchen präsentiert werden durften?? gab es dieses Jahr so wenige Meldungen, das wiederum kein Geflügel ausgestellt wurde. Das ganze in der Nähe von Gießen in Hungen. Weiß da irgendwer mehr drüber? Die Meldung klingt etwas schräg. Möglicherweise ND Impfproblematik?
    https://www.giessener-allgemeine.de/...-13239645.html
    Herzliche Grüße vom Warnehof

    2,17,3 Altsteirer; 1,5,21 Sulmtaler; 0,2 Italiener; 0,1 Sachsenhuhn; 1,1 Sundheimer; 0,2 Mixe, 3,8 Aylesbury Enten; 3,7 Laufies, 0,2 Moschusenten, 1,1 Diepholzer

Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vogelgrippe 2018 was kommt auf uns zu
    Von Huhnihunde im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 460
    Letzter Beitrag: 09.02.2019, 15:13
  2. Vogelgrippe 2017- was kommt auf uns zu
    Von Nicolina im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 525
    Letzter Beitrag: 12.01.2018, 08:55
  3. Vogelgrippe 2018 was kommt auf uns zu
    Von Huhnihunde im Forum Ansteckende Krankheiten
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.01.2018, 06:07
  4. Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 11.12.2016, 23:49

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •