Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 52

Thema: Vogelgrippe 2019, was kommt auf uns zu

  1. #21
    Avatar von Huhnihunde
    Registriert seit
    13.01.2017
    Ort
    Am Rand
    PLZ
    140
    Land
    Schland
    Beiträge
    2.789
    Vogelsterben an der niederländischen Nordseeküste und am Strand von Borkum.
    Ob dies mit der kürzlichen Schiffshavarie in Zusammenhang steht ist noch nicht geklärt. Betroffen sind Trottellummen, die in großer Zahl an die Strände gespült werden.
    Tote Trottellummen: Vogelsterben an der Nordsee
    http://www.ardmediathek.de/goto/tv/60089598
    Zitronenfalter falten keine Zitronen

  2. #22

    Registriert seit
    26.11.2014
    Ort
    am Harz
    PLZ
    38315
    Beiträge
    1.705
    Themenstarter
    Aufgrund der längeren Pause (böse Influenza) habe ich die internationalen Meldungen nach Ausbruchsmeldungen und allgemeinen Meldungen zur AI getrennt.

    11.02.
    Erst am 12.03. gab es die offizielle Bestätigung eines Ausbruches von H5N6 in Zentralvietnam
    http://www.oie.int/wahis_2/temp/repo...312_163107.pdf

    22.02.
    Im Südural wurde H9 in zwei Geflügelfarmen nachgewiesen. In bereits ausgelieferten Waren konnte kein AI-V nachgewiesen werden.
    https://74.ru/text/incidents/65990751/
    https://74.ru/text/health/66004708/

    26.02.
    Im Westiran, im Länderdreieck mit Irak und Türkei wurde ein H5N8 Ausbruch in einer Kleinhaltung gemeldet.
    http://www.oie.int/wahis_2/temp/repo...312_191630.pdf

    27.02.
    In Nepal sollen ca. 10.000 Hühner an H9N2 gestorben sein.
    https://setopati.net/social/140693

    28.02.
    In Norddänemark wurde in einer Bio-Legehennenhaltung mit 7.000 Tieren bei Screening Untersuchungen H5 LPAI-V festgestellt. Der Betrieb wurde gekeult.
    http://www.oie.int/wahis_2/temp/repo...313_140239.pdf

    04.02.
    In einer Entenfarm in Ägypten wird ein neu reassortierter H5N2 Stamm festgestellt. Ursprung sind H5N1 und H9N2 Stämme.
    http://afludiary.blogspot.com/2019/0...-detected.html
    http://www.oie.int/wahis_2/temp/repo...307_121904.pdf

    08.03.
    Ein zweiter Ausbruch von H5N6 in Zentralvietnam
    http://afludiary.blogspot.com/2019/0...breaks-of.html

    11.03.
    In Südvietnam wurden illegal in einen Schlachthof verbrachte Enten positiv auf H5N6 getestet. Neben der sich in Nordvietnam schnell ausbreitenden afrikanischen Schweinepest (ASP) bekommt hier die vietnamesische Veterinärbehörde langsam einen zweiten Arbeitsschwerpunkt.
    http://afludiary.blogspot.com/2019/0...s-in-hcmc.html

    13.03.
    Bulgarien meldet einen H5 HPAI Ausbruch
    http://www.oie.int/wahis_2/temp/repo...313_202957.pdf
    http://afludiary.blogspot.com/2019/0...-outbreak.html

    16.03.
    Auf Fünen in Dänemark ist nun bei Routineuntersuchungen ein H7 LPAI Befund in einer Entenhaltung aufgetaucht. Es ist die Rede von 3,300 Stockenten, also wohl für die herbstliche Jagd gedacht gewesen.
    http://afludiary.blogspot.com/2019/0...-outbreak.html
    Herzliche Grüße vom Warnehof

    2,17,3 Altsteirer; 1,5,21 Sulmtaler; 0,2 Italiener; 0,1 Sachsenhuhn; 1,1 Sundheimer; 0,2 Mixe, 3,8 Aylesbury Enten; 3,7 Laufies, 0,2 Moschusenten, 1,1 Diepholzer

  3. #23

    Registriert seit
    26.11.2014
    Ort
    am Harz
    PLZ
    38315
    Beiträge
    1.705
    Themenstarter
    Und hier noch die allgemeineren Meldungen im Zusammenhang mit AI.

    26.02.
    Ein Urteil gegen einen der mutmaßlichen Verbreiter der AI im Sommer letzten Jahres in Russland. Ein Landwirt/Händler wurde mit, weiteren Beteiligten, jetzt für schuldig befunden im Juli 2018 HPAI infizierte Hühner nach Udmurtien importiert zu haben.
    https://www.marimedia.ru/news/pfo/item/81376/

    11.03.
    Neue Studien über die Auswirkungen und den Verlauf der AI Ausbrüchsserie in Italien 2016/2017.
    https://www.poultryworld.net/Health/...17_AI_outbreak

    12.03.
    Das deutsche Ärzteblatt meldet Fortschritte bei der Entwicklung von aktiven Grippemedikamenten. Dieses sind Stoffe, welche nicht zur Impfung, sondern im Akutfall verwendet werden können. Hierbei ist in Tierversuchen ein hoher Wirkungsgrad bei verschiedenen Influenza-A Stämmen festgestellt wurden.
    https://www.pharmazeutische-zeitung....h-erfolgreich/

    13.03.
    Ein neuer Ansatz in der Detektierung von AI bei wildlebenden Wasservögeln könnte der Einsatz von entsprechend geschulten Hunden sein. Diese sollen Unterschiede im Geruch bei Fäzes von gesunden und klinisch unauffällig infizierten Wasservögeln erkennen, welche durch Stoffwechselveränderungen im Verdauungssystem erkrankter Enten entstehen.
    https://www.avma.org/News/JAVMANews/Pages/190401j.aspx

    13.03.
    Zwei neue Studien zu den Veränderungen von HPAI-V. Aus Ägypten eine Studie zu H5N1 Stämmen und aus dem Iran eine zur Herkunft und Weiterentwicklung des dort vorherschenden H5N8 HPAI-V.
    http://afludiary.blogspot.com/2019/0...n-of-hpai.html
    Herzliche Grüße vom Warnehof

    2,17,3 Altsteirer; 1,5,21 Sulmtaler; 0,2 Italiener; 0,1 Sachsenhuhn; 1,1 Sundheimer; 0,2 Mixe, 3,8 Aylesbury Enten; 3,7 Laufies, 0,2 Moschusenten, 1,1 Diepholzer

  4. #24
    Moderator Avatar von sil
    Registriert seit
    27.12.2007
    PLZ
    94
    Land
    Bayern
    Beiträge
    6.124
    Warnehof, vielen Dank für die Aufmerksamkeit, die du diesem Thema nach wie vor schenkst und daß du hier die Sammlung von Nachrichten dazu laufend ergänzt. Auch wenn wir in Deutschland vorläufig verschont scheinen, kann sich das sehr schnell wieder ändern.
    "alles zuwider dem Menschen. auf den Äckern wächst das Gras und auf den Wiesen steht nichts." (sagte ein alter Bauer mal)

  5. #25

    Registriert seit
    26.11.2014
    Ort
    am Harz
    PLZ
    38315
    Beiträge
    1.705
    Themenstarter
    Morgen allerseits,

    heute mal keine internationalen Meldungen, dafür aus eine Deutschland.

    Ich bin gerade darauf hingewiesen wurden, dass das TSIS für den 02.04. GANS in Vorpommern-Greifswald meldet.
    Wir haben es also mit der Haltung an der Ostseeküste zu tun. Weitere Meldungen in den Medien habe ich heute vormittag noch nicht finden können. Auch der Kreis schweigt noch.
    Herzliche Grüße vom Warnehof

    2,17,3 Altsteirer; 1,5,21 Sulmtaler; 0,2 Italiener; 0,1 Sachsenhuhn; 1,1 Sundheimer; 0,2 Mixe, 3,8 Aylesbury Enten; 3,7 Laufies, 0,2 Moschusenten, 1,1 Diepholzer

  6. #26
    Avatar von Miss Boogle
    Registriert seit
    09.02.2010
    Land
    Niedersachsen
    Beiträge
    413
    .... oh no

    Danke Warnehof, dass du uns unermüdlich auf dem Laufenden hältst

  7. #27

    Registriert seit
    26.11.2014
    Ort
    am Harz
    PLZ
    38315
    Beiträge
    1.705
    Themenstarter
    Da ich noch so gar nichts Neues zu dem gemeldeten AI Ausbruch in M-V gefunden habe und sich selbst das OIE noch ausschweigt, hier erst mal die aktuelle Sammlung der weltweiten Meldungen zum Thema.

    21.03.
    Nochmal ein Nachtrag zu 2016/17. Der Direktor des Groß-Gerauer Tiergartens und das zuständige Veterinäramt trugen vor Gericht letzte Scharmützel aus. Der Direktor hatte sich 2016 nicht an die Aufstallungverortdnung bzw. die Ausnahmegenehmigung für seine Nandus, welche auf lediglich 9 Tage begrenzt war, gehalten. Hierauf gab es einen Bußgeldbescheid über € 500,- vom Vetamt. Dieser Bescheid wurde jetzt vom Gericht kassiert, da der Tiergarten, die angeordneten AI-Untersuchungen nachweisen konnte, auch wenn die Ergebnisse angeblich niemals beim Vetamt eingegangen sind.
    https://www.echo-online.de/lokales/k...-chef_20029627

    Interessanterweise war es der Kreis Groß-Gerau, welcher als einer der Ersten die 6 wöchige ND-Impfung forderte. Man arbeitet dort wohl sehr bürgerbezogen.
    https://www.kreisgg.de/fileadmin/Ges...Impfung_KS.pdf

    28.03.
    Insgesamt wurden nach der Feststellung von H5N1 HPAI in Nepal 50.000 Tiere gekeult bzw. sind an den Folgen verstorben.
    https://thepoultrysite.com/news/2019...bird-flu-scare

    01.04.
    Mal was aus Deutschland. Die MAZ hat einen Artikel zu der Zucht der Müllers in Schwante veröffentlicht.
    http://www.maz-online.de/Lokales/Obe...seit-45-Jahren

    03.04.
    In Nepal wurde ein Transport von Eiern aus AI betroffenen Betrieben gestoppt und die Eier wurden vernichtet.
    https://thehimalayantimes.com/nepal/...-in-ramechhap/

    07.04.
    Der Vollständigkeit halber hier noch der Link zum aktuellen Radarbulletin für März.
    https://www.openagrar.de/servlets/MC...effentlich.pdf

    Aus Nepal kommen regelmäßig Meldungen über H5N1 HPAI Ausbrüche. Der aktuellste Fall scheint sich in der Hauptstadt Kathmandu ereignet zu haben, wo nach dem Fund von 350 toten Krähen der Virus nachgewiesen wurde. Zuvor wurden bereits in anderen Teilen des Landes bis zu 50.000 Hühner gekeult.
    https://thehimalayantimes.com/kathma...under-control/

    10.04.
    Das Massensterben von Geflügel im indischen Bundesstaat Bengalen wird nun nicht mehr mit einer H5N1 Infektion in Verbindung gebracht. Nach den Ergebnissen der Analysen, scheint es sich um eine Kombination von salmonella pullorum (SP), also Geflügeltyphus und inclusion body hepatitis (IBH) (#zfranky, was ist das in Deutsch?) zu handeln. Das Problem hier ist nun, das die Tiere massiv mit Antibiotika und Fungizieden behandelt werden und der Verzehr des Fleisches zu Resistenzen beim Menschen führen könnte. Mahlzeit.
    https://timesofindia.indiatimes.com/...w/68803235.cms
    Herzliche Grüße vom Warnehof

    2,17,3 Altsteirer; 1,5,21 Sulmtaler; 0,2 Italiener; 0,1 Sachsenhuhn; 1,1 Sundheimer; 0,2 Mixe, 3,8 Aylesbury Enten; 3,7 Laufies, 0,2 Moschusenten, 1,1 Diepholzer

  8. #28

    Registriert seit
    02.12.2007
    Beiträge
    540
    ich bin zwar nicht franky, aber

    (Zitat)

    10.04.
    Das Massensterben von Geflügel im indischen Bundesstaat Bengalen wird nun nicht mehr mit einer H5N1 Infektion in Verbindung gebracht. Nach den Ergebnissen der Analysen, scheint es sich um eine Kombination von salmonella pullorum (SP), also Geflügeltyphus und inclusion body hepatitis (IBH) (#zfranky, was ist das in Deutsch?) zu handeln. Das Problem hier ist nun, das die Tiere massiv mit Antibiotika und Fungizieden behandelt werden und der Verzehr des Fleisches zu Resistenzen beim Menschen führen könnte. Mahlzeit.
    https://timesofindia.indiatimes.com/...w/68803235.cms[/QUOTE]

    IBH ist die Einschlusskörperchen-Hepatitis....

    Vielen Dank für die unendliche Mühe, die du dir hier für uns alle machst....!

  9. #29
    Hühner Tyche Avatar von magda1125
    Registriert seit
    08.09.2017
    Ort
    MV/fast Uckermark
    Land
    D
    Beiträge
    2.008
    Zitat Zitat von Petra Maria Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für die unendliche Mühe, die du dir hier für uns alle machst....!
    Ich danke dir auch!
    Lese hier immer mit.
    LG magda
    0.3 Bielefelder, 2.3 Cream Legbar, 5 Hummelchen
    "Wer jammert, hat noch Reserven!" K.Duve

  10. #30

    Registriert seit
    26.11.2014
    Ort
    am Harz
    PLZ
    38315
    Beiträge
    1.705
    Themenstarter
    Hach, da wird man ja ganz rot im Gesicht, vielen Dank für die freundlichen Worte.

    Ich hoffe wir alle werden Nutzen von meiner Sammelwut haben, wenn es wieder losgehen sollte und die Behördenvertreter können uns allesamt dann nicht mehr für dumm verkaufen.
    Ich hatte jetzt mal in Greifswald nachgefragt, was passiert ist. Antwort kam sehr schnell und zunächst mal ausreichend.
    Es handelte sich um H5N1 LPAI in einer Rassegeflügelzucht. Tiere wurden virologisch (Tupferprobe) beprobt, positive TIere wurden gekeult. Der Rest steht unter Beobachtung. Eintragsweg ist unbekannt.
    Herzliche Grüße vom Warnehof

    2,17,3 Altsteirer; 1,5,21 Sulmtaler; 0,2 Italiener; 0,1 Sachsenhuhn; 1,1 Sundheimer; 0,2 Mixe, 3,8 Aylesbury Enten; 3,7 Laufies, 0,2 Moschusenten, 1,1 Diepholzer

Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vogelgrippe 2018 was kommt auf uns zu
    Von Huhnihunde im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 460
    Letzter Beitrag: 09.02.2019, 15:13
  2. Vogelgrippe 2017- was kommt auf uns zu
    Von Nicolina im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 525
    Letzter Beitrag: 12.01.2018, 08:55
  3. Vogelgrippe 2018 was kommt auf uns zu
    Von Huhnihunde im Forum Ansteckende Krankheiten
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.01.2018, 06:07
  4. Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 11.12.2016, 23:49

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •