Seite 1 von 15 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 145

Thema: Erkältete Hühner

  1. #1

    Registriert seit
    15.05.2012
    Beiträge
    1.180

    Erkältete Hühner

    Seufz - wir haben erkältete Hühner

    Niesen, Kopfschütteln und komische Würgegeräusche. Soweit ich sehe, sind sie sonst aber noch wohlauf.

    Ich habe jetzt Zwiebel-Thymian-Honig-Sud ins Trinkwasser eingemischt und vom Bioladen meinen Schlecht-Wetter-Trunk ins Futter (Propolis, Honig und Kräuter) + Schwarzkümmelöl. Oreganoliquid bekommen sie sowieso.
    Ansonsten bekommen sie zum Mifuma Legekorn und Schrot immer mal wieder Äpfel und Rüben. Grit ist von Wachtelgold mit vielen Spurenelementen.

    Ich denke, sie haben sich das beim Ausgang letztes Woche geholt, als es auch etwas geregnet hat oder aber von den Vögeln, da sie die heruntergefallenen Körner vom Vogelhäuschen aufklauben.

    Der Stall ist gemauert, trocken aber nicht ganz zugdicht, da ehem. Schweinestall. Soll ich evtl. Folie über die vergitterten Fenster und Tür ziehen? Styropor geht nicht, da es sonst zu dunkel wird drin.

    Soll ich Antibiotika geben?

  2. #2

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    6.449
    Würdest du direkt Antibiotika nehmen?

    Ziehen sollte es im Stall nicht, da würde ich eher diese Lücken versuchen zu verschließen.
    Aber nicht die vergitterten Öffnungen zu machen, max. die Fläche reduzieren. Die Tür ist auch vergittert?
    Vielleicht kannst du herausbekommen welche der Öffnungen mit den Undichtigkeiten für den Zug verantwortlich ist.
    1.6 große Orpington in gelb-schwarz-gesäumt(aus 2017 und 2018 )
    32 Große Wyandotten in schwarz-goldgesäumt und spalterbig aus blau-goldgesäumt(Schlupftag 18.05.2019)
    suche Hahn weiß-goldgesäumt-kein splash, nicht von blau-goldgesäumten Elterntieren

  3. #3

    Registriert seit
    21.02.2014
    PLZ
    9
    Land
    Bayern
    Beiträge
    2.122
    Hallo
    Wie schon geschrieben wurde die undichten Stellen im Stall schließen damit es nicht mehr zieht.
    Dies wird auch der Grund für die Erkältung sein..Gefieder nass vom Regen und Zug , das reicht.
    Warte noch mit AB aber beseitige die Ursache dann werden sie auch wieder gesund.
    Und auf keinen Fall das Fenster schließen.
    Gute Besserung den Tieren.

  4. #4
    Avatar von Huhnihunde
    Registriert seit
    13.01.2017
    Ort
    Am Rand
    PLZ
    140
    Land
    Schland
    Beiträge
    2.789
    Wichtig ist, dass es im Schlafstangenbereich des Stalles nicht zieht und das genug Frischluft in den Stall kommt, egal welche Temperatur draußen herrscht. Ansonsten finde ich es wichtig, dass die Tiere tagsüber immer die Möglichkeit haben draußen zu sein (egal ob Garten oder Voliere). Meine wackeln immer irgendwo draußen rum. Schnee und Wind finden Sie zwar nicht so prickelnd, Regen stört sie nur in größeren Mengen. Wenn es Ihnen zuviel wird stellen Sie sich irgendwo unter oder gehen in die überdachte Voliere.
    AB würde ich nicht geben. Sorge dafür, dass der Schlafbereich trocken, luftig und zugfrei ist.
    Zitronenfalter falten keine Zitronen

  5. #5
    Avatar von Saatkrähe
    Registriert seit
    10.10.2006
    Ort
    Nebelland
    PLZ
    2
    Land
    Generation: Führerschein auf Käfer
    Beiträge
    15.086
    Hallo Snivelli - ich möchte bereits Geschriebenes unterstreichen: Kein AB. Zugluft, zu wenig Frischluft und auch zu feuchte Ställe sind die Hauptursachen für Erkältung. Gute Besserung !
    LG, Saatkrähe

    Die übliche Bildung ist von niederem Wert, wenn die Herzensbildung fehlt.

  6. #6

    Registriert seit
    15.05.2012
    Beiträge
    1.180
    Themenstarter
    Ich glaube es ist überstanden. Kein schniefen mehr.
    Danke für eure Hilfe. Ich habe etwas Folie an einem Teil der Fenster angebracht. Stall ist gemistet und frisch eingestreut. Feucht war es nicht. Alles trocken

  7. #7
    Avatar von Saatkrähe
    Registriert seit
    10.10.2006
    Ort
    Nebelland
    PLZ
    2
    Land
    Generation: Führerschein auf Käfer
    Beiträge
    15.086
    Prima, freut mich für Dich und Deine Hühner
    LG, Saatkrähe

    Die übliche Bildung ist von niederem Wert, wenn die Herzensbildung fehlt.

  8. #8

    Registriert seit
    15.05.2012
    Beiträge
    1.180
    Themenstarter
    Ja, Pustekuchen

    Zwei Huhn schnupfen schon wieder (oder immer noch).

    Ich hatte die Nase voll vom TA und habe ihnen direkt Amoxicillin gegeben aus meiner Hausapotheke. Das habe ich selbst wegen Bronchitis verschrieben bekommen (jedoch nie genommen).
    Es scheint anzuschlagen.

    Ich gebe 1000 mg auf 9 Hennen und 1 Hahn. Pulverisiert und in einen Eimer Weichfutter gemischt sowie Ambroxol zu Schleimlösen.

    Wenn das nun auch nichts dauerhaft bringt, werde ich doch mal auf Luftröhrenwürmer behandeln lassen.

  9. #9

    Registriert seit
    15.05.2012
    Beiträge
    1.180
    Themenstarter
    Ich bin frustriert.
    Anfangs dachte ich, das Amocillin schlägt an.
    Das War leider ein Irrtum.
    Bei mir keimt der Verdacht aud Mycoplasmose auf. Eine der beiden betroffenen Hennen hatte heute auch ein verschleimt es Auge.
    Das wäre echt bitter, wenn das die Ursache wäre. Ich werde morgen nochmal beim TA aufschlagen. Abgesehen von der Schleimerei scheinen die Hennen fit zu sein.

  10. #10

    Registriert seit
    21.02.2014
    PLZ
    9
    Land
    Bayern
    Beiträge
    2.122
    Es könnte auch Hühnerschnupfen sein zudem sich dann noch was draufgesetzt hat.
    Ohne Abstrich und Antibiogramm wirst Du kein geeignetes AB finden.

Seite 1 von 15 1234511 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 18.09.2015, 13:09
  2. Erkältete Henne?
    Von Gänsesusi im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.03.2014, 07:48
  3. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 31.01.2012, 14:54
  4. AuBer zwei Hühner, verlieren alle meine Hühner die Federn
    Von mague im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.05.2007, 10:56
  5. Hühner und Enten/Gänse zusammen halten-gefährlich für Hühner???
    Von brahmarama im Forum Ansteckende Krankheiten
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.10.2006, 23:09

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •