Seite 13 von 15 ErsteErste ... 39101112131415 LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 142

Thema: Erkältete Hühner

  1. #121
    Avatar von Saatkrähe
    Registriert seit
    10.10.2006
    Ort
    Nebelland
    PLZ
    2
    Land
    Generation: Führerschein auf Käfer
    Beiträge
    15.086
    Das klingt ja grausam. Aber Hühner/Tiere haben ihre eigenen Gesetze. Es mußte dann wohl so sein. Wie ist es für Dich ?
    LG, Saatkrähe

    Die übliche Bildung ist von niederem Wert, wenn die Herzensbildung fehlt.

  2. #122

    Registriert seit
    15.05.2012
    Beiträge
    1.175
    Themenstarter
    Ich wurde vorhin unterbrochen beim schreiben.

    Ich weiss nicht. Es hatte sicher seinen Grund.
    Natürlich bin ich traurig. Habe diese Henne in der Stadt aufgelesen letzten Sommer und sie hat sich von Anfang an nicht gut eingeordnet in der Gruppe. Sie hielt sich eher an mich wenn ich da war.

    Der Hahn ist an für sich vorbildlich zu allen Hühnern und passt auch auf die Küken gut auf.

    Es ist wie es ist.

    Ich habe heute im Stall die Trennwand vom Kükenstall entfernt. Es wurde einfach zu eng jetzt.
    Wie haben wohl Milben. Es krabbelt zumindest was auf mir rum. Rote Vogekmilben sind es aber keine. Eine war weiss und die andere ein schwarzer Punkt.
    Muss wieder Kieselgur holen.

  3. #123
    Aussteigerin Avatar von Heidi63
    Registriert seit
    18.09.2013
    Ort
    Nideggen
    PLZ
    52385
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    5.279
    Naja, Milben sind nun mal erst rot wenn sie Blut gesaugt haben.
    Gruß Heidi
    Ausstellungszucht: Javanesisches Zwerghuhn und Zwergseidi weiß.Und dann gibts da noch meine bunte Showgirl-Seidi Truppe.

  4. #124

    Registriert seit
    15.05.2012
    Beiträge
    1.175
    Themenstarter
    Stimmt auch wieder.
    Als Erstmaßnahme habe ich erst Mal die Sitzstangen mit Öl eingestrichen.
    Es ist selten, dass wir in dem gemauerten und eher kühlen Stall Milben haben.
    Das könnte die Unruhe in den letzten Nächten erklären.
    Geändert von Snivelli (22.07.2019 um 02:24 Uhr)

  5. #125

    Registriert seit
    15.05.2012
    Beiträge
    1.175
    Themenstarter
    Hallo zusammen
    mein Männe hat mir statt Kieselgur 2 Eimer Schlagweiß mitgebracht. Kann ich das Guten Gewissens verbrauchen im Stall? Binden von Feuchtigkeit in der Streu ist ja kein Fehler beim momentanen Überbesatz. Aber gegen Milben wirkt das Carbonat wohl kaum oder?

  6. #126

    Registriert seit
    15.05.2012
    Beiträge
    1.175
    Themenstarter
    Guten morgen
    ES IST SEPT. Und die Milbenplage scheint überstaden. Zumindest krabbelt auf mir nix mehr rum nach Stallarbeit. Ich sehe auch nichts mehr.
    Schnupfen zeigt sich nur ab und zu für 1 bis 2 Tage bei den alten Hybriden noch.
    Ansonsten ist die Italienerin ständig am Glucken. Ihrem 1. Nachwuchs geht es bestens. Ich nehme nur noch die Eier weg mehr mache ich nicht.
    Dafür hat mein Mann nicht aufgepasst und die alte Vorwerkhenne brütet seit Tagen wohl in der Zwischendecke des Stalls.
    Ich hab sie mit Müh und Not da rausgeholt und sie mit der Italienerin in den Gluckenstall gesetzt. Jede hat jetzt 5 Eier.
    Ganz toll. Ich will jetzt doch keine Küken mehr.

    Zum Glück sind wenigstens die Hähne jetzt alle weg.
    Geändert von Snivelli (15.09.2019 um 08:16 Uhr)

  7. #127

    Registriert seit
    15.05.2012
    Beiträge
    1.175
    Themenstarter
    Guten Morgen,

    heute mal wieder Thema Erkältung:
    Kaum ist es windig und nass, schnupfen die Huhns wieder.

    Ich glaube, es liegt wirklich am Stall mit der Schnupferei. Ich denke, die Belüftung ist jetzt in der feuchten Jahreszeit zu schlecht. Grundfläche Abteil rechts 2,5 x 4 m, linkes Abteil 3 x 2m.
    Der gemauerte Stall (Sandstein) mit Holzdecke (drüber ist eine Werkstatt) ist in den Hang hineingebaut. Vorne gibt es eine Gittertür, links und rechts daneben jeweils einen Stein-Sauentrog mit Öffnung darüber, ähnlich einem Fenster. Davor sind Gitter angebracht. Eine Holztür gibt es ebenfalls noch in der Front, die ebenfalls nicht ganz schließt.
    Rechts hinten im Stall gibt es in 1m Höhe etwa noch ein Fenster. Ob das ausreicht, um die verbrauchte Luft abzuführen, weiss ich nicht. Der Stall ist ungefähr 2,5 bis 3 m hoch.

    20191016_091056.jpg

    Ich habe mal eine Skizze angehängt. Ich hoffe, Ihr könnt damit etwas anfangen.
    Mache ich die Fenster mehr zu, wird es noch feuchter, lasse ich alle offen, zieht es vermutlich bei Sturm.
    Geändert von Snivelli (16.10.2019 um 08:22 Uhr)

  8. #128

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    6.422
    Hast du mal die rel. LF bei den Sitzstangen gemessen?
    Wie ist der Feuchtezustand der Wände und des Bodens?
    Was für Einstreu hast du und wie feucht ist die?
    1.6 große Orpington in gelb-schwarz-gesäumt(aus 2017 und 2018 )
    32 Große Wyandotten in schwarz-goldgesäumt und spalterbig aus blau-goldgesäumt(Schlupftag 18.05.2019)
    suche Hahn weiß-goldgesäumt-kein splash, nicht von blau-goldgesäumten Elterntieren

  9. #129

    Registriert seit
    15.05.2012
    Beiträge
    1.175
    Themenstarter
    Nein, gemessen habe ich noch nichts.

    Ich habe nur den Eindruck, sobald draussen die LF hochgeht bei Regen, habe ich drinnen irgendwie muffig/feuchtes Stallklima.
    Es ist nicht so, dass Kondeswasser an den Wänden hängt - zumindest im Augenblick nicht. Ich streue jetzt im Herbst/Winter mit Sägemehl oder Hanfstreu ein. Im Moment Sägemehl. Die fühlt sich jetzt nicht unbedingt feucht an, aber hinten an der Hangseite bröselt auch etwas Erde rein in einer Ecke und die ist feucht. Kann mir jemand ein bezahlbares Hygrometer empfehlen?

  10. #130

    Registriert seit
    21.02.2014
    PLZ
    9
    Land
    Bayern
    Beiträge
    2.115
    Hallo
    Wenn Du Windschutznetze an den Fenstern anbringst verhinderst Du "Zug " damit.

Seite 13 von 15 ErsteErste ... 39101112131415 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 18.09.2015, 13:09
  2. Erkältete Henne?
    Von Gänsesusi im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.03.2014, 07:48
  3. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 31.01.2012, 14:54
  4. AuBer zwei Hühner, verlieren alle meine Hühner die Federn
    Von mague im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.05.2007, 10:56
  5. Hühner und Enten/Gänse zusammen halten-gefährlich für Hühner???
    Von brahmarama im Forum Ansteckende Krankheiten
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.10.2006, 23:09

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •