Seite 10 von 10 ErsteErste ... 678910
Ergebnis 91 bis 100 von 100

Thema: Bepflanzung des Hühnergeheges

  1. #91
    Avatar von Okina75
    Registriert seit
    28.03.2010
    PLZ
    5...
    Beiträge
    16.006
    Ich hatte sieben Knöllchen geholt und mit sicher 1 m Zwischenraum gesetzt. Die ersten zwei Jahre wuchs er eher mager, aber nun sind die eingenommenen Quadratmeter Stängel an Stängel dicht.
    Bisschen reichlich- hatte mich auf die Wühlmäuse verlassen, dass die da schon sch-mausen würden und dafür meine Sträucher etc. in Ruhe lassen, aber selbst die scheinen mit der Pracht völlig überfordert zu sein ^^.
    Habe gerade 1000 Kalorien verbrannt- Pizza im Ofen vergessen...

  2. #92

    Registriert seit
    23.06.2018
    PLZ
    01+++
    Beiträge
    59
    Eigentlich wollte ich ja auch Topinambur im Auslauf anpflanzen (scheint ja ein Hühnerhimmel zu sein mit Fressen und Deckung). Als ich meinem Nachbarn davon erzählte bekam der fast einen Nervenzusammenbruch und bat... nein er flehte mich an ihm das nicht anzutun. Er hat wohl einmal den Fehler gemacht und diese (Zitat) Ebolapocken des Gartens (Zitat Ende) gepflanzt. Es muss ihm das halbe Grundstück „zugewuchert“ haben und sehr viel Mühe und Jahre gekostet haben diese Plage wieder zu bekämpfen.
    Jetzt die Frage. Ist es Tatsächlich so invasiv? Wenn ja wie kann man eine zu starke Ausbreitung verhindern? Reicht ein Flies oder wird dieses einfach durchwurzelt? Wie sieht es mit teilweise versenkten Töpfen aus? Ich will nur ungern die gute Nachbarschaft und Toleranz für meine Hühner aufs Spiel setzen. Aber nach etwas Recherche scheint die Pflanze tatsächlich etwas hartnäckig zu sein. Selbst industrieller Unkrautvernichter stößt da wohl an seine Grenzen (nicht dass dies eine Option wäre).

  3. #93
    Avatar von LittleSwan
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    4.463
    wir haben genug Platz, bei uns darf der Topinambur sich ausbreiten.
    Ein Fließ hilft nicht wirklich gegen das "Problem". Evtl. eine Rizinomsperre.
    Aber die Wühlmäuse verschleppen die Knollen auch gern, das kontrolliert man schwer.
    Versenkbare Töpfe ... wenn sie ausreichend groß sind ... wenn die Pflanzen trotzdem ausreichend Wasser bekommen ...
    Wenn es beim Nachbarn schon gut wuchs, ist zu erwarten, dass das bei dir auch der Fall ist.
    Unkrautvernichter ist wirklich indiskutabel.

  4. #94
    Avatar von Okina75
    Registriert seit
    28.03.2010
    PLZ
    5...
    Beiträge
    16.006
    Hy Jagdhuhn,

    lohnt sich meiner Ansicht nach nicht.
    Der Topinambur bildet, einmal eingewachsen, Kolonien, wo die Stängel wirklich dicht an dicht stehen. Hühner kommen da nicht mehr durch, wenn der Bestand über einen halben Meter hoch ist, und daher ist das meiner Meinung nach verschenkter Platz, zumal der dichte Bestand auch alles auskonkurriert, was dazwischen gerät (es sei denn Bäume/ Sträucher, die schon höher als 2 m sind).
    Ich lasse meine trotzdem stehen, weil sicher wieder irgendwann Wühlmäuse vorbei kommen, werde nur die Kolonien in der Ausbreitung hindern, was eigentlich sehr gut geht, wenn man jetzt um die Zeit herum überflüssiges einfach rauszieht. Jetzt haben sie alle Kraft oben in der Pflanze und noch keine neuen Knollen gebildet, weswegen da dann auch kaum mehr was nach kommt.
    Habe gerade 1000 Kalorien verbrannt- Pizza im Ofen vergessen...

  5. #95
    Avatar von leotrulla
    Registriert seit
    02.11.2010
    Ort
    Hennef
    PLZ
    53773
    Land
    NRW
    Beiträge
    1.575
    Hallo zusammen,

    es gibt einen erstklassigen PP-Vortrag zur Hühnerfütterung von Dipl.-Ing. agr. Gerriet Trei, diesen findet Ihr unter

    http://innoforum-brandenburg.de/forum-gefluegel/

    Wenn Ihr dort auf die Folie 60 geht, findet Ihr einen sehr schönen Pflanzplan zum Thema, da sollte eigentlich für jeden etwas dabei sein.

    Gruß

    Thomas
    "Sie reden ja komisch..." "Ja, ich weiß. Das liegt an der korrekt verwendeten Grammatik und den ganzen Sätzen. Das überfordert viele Leute."

  6. #96

    Registriert seit
    23.06.2018
    PLZ
    01+++
    Beiträge
    59
    Erstmal Danke für eure schnellen Antworten bzgl. der Topi. Mein Nachbar hat mir die Entscheidung jetzt übrigens abgenommen. Als ich gestern von Arbeit kam standen da zwei Holunder eine Eberesche und ein Weißdorn bei mir in der Einfahrt. Ich sehe es als Bestechungsversuch zu Ungunsten der Topi an... als erfolgreichen.

  7. #97
    Avatar von spitzhaube2015
    Registriert seit
    28.06.2015
    Beiträge
    45
    Hier mal ein Bild vom Herzgespann, unten im Schatten sind die Hühner und in den aktuellen Blüten ( welche einige Wochen blühen) tummeln sich unzählige Bienen, Hummeln, etc.
    Eine tolle Pflanze und absolut unkompliziert.
    Wenn es zuviel wird einfach abmähen. Fertig!
    Gruß aus Niederbayern
    herzgespann (3).jpg

  8. #98
    Avatar von Okina75
    Registriert seit
    28.03.2010
    PLZ
    5...
    Beiträge
    16.006
    Ich kann als geniale Pflanze für 's naturnahe Hühnergehege den Attich/ Staudenholunder/ Zwergholunder empfehlen.
    Habe davon vor so vier Jahren zwei kleine Rhizomstücke von der einzigen mir bekannten Truppe in der Gegend "gerettet" (waren rausgewühlt neben einem neu geschotterten Forstweg), und der hat sich nun gut ausgebreitet und nimmt eine Fläche von etwa 16 m² ein. Die einzelnen Grüppchen dabei im Abstand von ca. 40- 60 cm, so dass unten drunter für die Hühnies reichlich Platz ist, und seitlich und von oben alles 1a gedeckt ist.
    Dazu duften die Blüten (abends) noch ganz herrlich (tagsüber eher pipi- artig), und die herbstlichen Beeren mögen die Hühner zwar nicht, aber allerhand durchziehende Kleinvögel. Im Winter stirbt oberirdisch alles ab, so dass die Hühnies für den Winter noch andere Sträucher als Deckung brauchen, so von Mai bis Oktober ist der Staudenholunder/ Attich aber 'ne sehr runde Sache .

    Zwar breitet sich das ganze recht herzhaft aus, ist aber zu managen, denke ich. Einfach im April, sowie die Neutriebe auftauchen, abstechen was einem zuviel ist, und die Sache sollte zügelbar sein. Ist 'ne sehr geile Unterpflanzung für Bäume und Großsträucher und lässt in sich keine Brennnesseln etc. aufkommen, konkurriert bereits bestehende sogar ohne weiteres aus, da das Laubdach des Attichs dicht ist, und er auf guten Standorten höher als die Nesseln.
    Geändert von Okina75 (21.07.2019 um 12:42 Uhr)
    Habe gerade 1000 Kalorien verbrannt- Pizza im Ofen vergessen...

  9. #99
    Avatar von Dyshof-Jo
    Registriert seit
    11.12.2018
    Ort
    Aargau
    Beiträge
    402
    Noch was zum Tobinambur. Ebolapocken des Gartens....wenn ich so was lese...
    Ich habe sogar eine 10m lange Reihe gepflanzt. Die meisten Leute, so auch mein Vater, wissen ja nicht dass man sie essen kann und dass sie eines der besten Knollengemüse sind. Sie heissen ja auch Jerusalem Artischocke. Diese undurchdringlichen Horste gibt es nur wenn mann alle Knollen im Boden lässt. Bei mir hat es allerdings eine Wühlmausarmee geschafft beinahe meinen ganzen Freilandbestand zu vernichten. Ich musste eine Handvoll im Keller überwintern und retten. Mit denen habe ich ende Winter die Reihe angelegt.

    PS: Meinte dein Nachbar nicht den japanischen Staudenknöterich? Da würde ich ihn verstehen
    Geändert von Dyshof-Jo (21.07.2019 um 14:42 Uhr) Grund: edit
    Liebe Grüsse, Jo

  10. #100

    Registriert seit
    23.06.2018
    PLZ
    01+++
    Beiträge
    59
    Zitat Zitat von Dyshof-Jo Beitrag anzeigen

    PS: Meinte dein Nachbar nicht den japanischen Staudenknöterich? Da würde ich ihn verstehen
    Nene den haben wir hier Gott sei Dank NOCH nicht. Er hat Tobi gesteckt und das war auch welcher. Aber wie geschrieben. Er konnte mich überzeugen.

    Offtopic @Okina. Du hast eine PN.

Seite 10 von 10 ErsteErste ... 678910

Ähnliche Themen

  1. Bepflanzung
    Von AlexL im Forum Der Auslauf
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 11.07.2014, 11:25
  2. Anregungen zur Bepflanzung
    Von Svadilfari im Forum Der Auslauf
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.08.2013, 15:05
  3. Bepflanzung
    Von Lotta 4 im Forum Der Auslauf
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 25.01.2013, 16:59
  4. Bepflanzung im Auslauf!
    Von DickeBerta im Forum Der Auslauf
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 06.08.2011, 12:42
  5. Bepflanzung des Auslaufs
    Von Sarah1 im Forum Der Auslauf
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.09.2005, 15:43

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •