Seite 2 von 166 ErsteErste 1234561252102 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 1658

Thema: Kollektives Brüten 2019

  1. #11
    Avatar von Hehnabua
    Registriert seit
    23.10.2016
    PLZ
    94
    Beiträge
    1.028
    Blog-Einträge
    1
    Ggf werde ich auch noch andere Bruten machen um die erbgänge meiner Mixe und deren Mütter nachvollziehen zu können. Dann werden nur wieder jeweils 6-10 Eier in den Brüter bzw. unter die Henne gelegt.

  2. #12
    Avatar von mistkratzerli
    Registriert seit
    06.11.2013
    PLZ
    79...
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    1.544
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Rackelhuhn Beitrag anzeigen
    Hallo, bei uns geht es erst Ende März los mit dem Ziel Osterküken.

    Auf der Liste stehen bereits Zwerg-Welsumer und Zwerg-Bielefelder sowie New-Hampshire (Großrasse). Die Bruteier sind natürlich bereits bestellt.

    Gut Brut allerseits

    PS: ich suche noch Zwerg-Brahma Bruteier die ich für meine Mutter ausbrüten möchte
    Hallo Rackelhuhn, bis Ende März musst Du dich aber noch lange gedulden. Gute Nerven dafür! Schalte doch mal eine Such-Anzeige hier im Forum, ich denke dass diese Rubrik anfangs der Brutssaison wieder mehr Beachtung erhält.

    Zitat Zitat von Hehnabua Beitrag anzeigen
    Ein frohes neues, bei mir wird es erst Mitte Februar was, dann aber eine ,,große" Brut von 60 Eiern,
    Wenn gewünscht kann ich den Schierbericht einstellen um heuer die Befruchtungrate im Überblick zu haben.

    Auch würde mich interessieren wie die Geschlechterzahl verteilt ist.

    Gruß Hehnabua
    Willkommen, Hehnabua. Natürlich freuen wir uns hier über sämtliche Schierberichte und weiteres Zahlenmaterial, nur zu!

    Zitat Zitat von Dorintia Beitrag anzeigen
    Hallo und ein vor allem Gesundes Neues Jahr wünsch ich euch,

    ich bin noch am rumrätseln wann ich anfange und wie. Möchte mir Mechelner gesperbert und Bielefelder dazu holen, als Bruteier aus dem Verein, somit kein Versand. Warte ich auf eine Glucke oder beginne ich mit Kunstbrut (dank Oggy)? Wobei ich den Brüter eig. nur als Notfallreserve haben wollte

    Ich geh mal davon aus, das die Orpis dieses Jahr früher anfangen werden, Ende Juni war def. zu spät und iwer wird sicherlich auch Küken adoptieren.

    Also wie am besten? Die Mechelner sollen zur Fleischgewinnung sein, also eher zwei Durchläufe?
    Hach, immer diese Überlegungen... Frag ich im Verein jetzt schon nach Bruteiern für Ende Januar/Februar oder warten wir erst mal den Winter ab, da wäre auch noch die Sache mit der Befruchtung... Bruteier können mächtig teuer werden... oder doch lieber Küken, viele Hähne wären mir ja egal... Och menno...
    Hallo Dorintia! Dann können wir ja zusammen rätseln, ich weiss auch noch nicht, wie, wann, was... Bei mir hat sich bewährt, dass ich die "Nachzucht" und den "Fleischdurchgang" trenne. Besser ist wahrscheinlich, die gewünschten Brahma -also jetzt bei meinen Tieren - zuerst einzulegen. Falls was schiefläuft oder nicht die gewünschten Küken fallen, dann kann man im zweiten Durchgang (Fleisch) noch was mit einlegen (oder dann später allenfalls auch Naturbrut). Letztes Jahr hatte ich am 1.6. den letzten Schlupf. Das hat dann noch alles wunderbar gepasst.

    Zitat Zitat von Hobo Beitrag anzeigen
    Ein schöner Thread und ein entzückendes *Sehnsuchts*bild, danke dafür!

    Ich besitze keinen Brüter und bin daher auf befreundete Züchter aus dem Verein angewiesen.

    Für 2019 möchte ich gerne noch meine Farbschläge der federfüssigen Zwerge erweitern, meine Vorwerk-Zwerge sind separiert, legen aber leider noch nicht. Die Lakenfelder-Zwerge laufen z.Zt. noch in der großen Truppe.

    Am 12.01.2019 startet der erste Durchgang, bei dem ich mit einlegen darf. Es sind 20 Bruteier v. Federfüssigen bestellt (10xsilberhalsig und 10x perlgrau mit weißen Tupfen). Ich hätte gern noch 10 gelbe mit weißen Tupfen dazu gehabt, aber ich finde nirgends einen Anbieter.

    Für März habe ich das Glück gehabt, jeweils 20 Eier v. rot mit weißen Tupfen bzw. schwarz mit weißen Tupfen vorbestellen zu können. Das werden dann die Projekt-Eier für die Brut in der Schule bis zu den Osterferien.

    Für die Vorwerk- und Lakenfelder vertrau ich auf die *Brutwut* meiner Federfüße. Ich hatte dieses...hups, ich meine natürlich letztes Jahr....wunderbare Glucken.

    Ich halte euch gerne auf dem Laufenden, wenn gewünscht?!
    LG
    Willkommen, Hobo. Das klingt ja alles sehr spannend. Getupfte Hühner finde ich besonders schön. Ich habe nur eine Appenzeller Spitzhaube, silber schwarzgetupft. Die ist natürlich ein kleiner Star hier. Halte uns unbedingt auf dem Laufenden.

    Zitat Zitat von Rohana Beitrag anzeigen
    Ich habe in einem irrationalen Impuls die letzten Eier meiner vom Greif geschlagenen Henne einem befreundeten Züchter gegeben, der eh brütet. 10 von 10 Eiern befruchtet und entwickelt bis jetzt - hola, das hätt ich nicht gedacht... vereinbart ist dass die Küken so lange wie möglich, ca. bis Anfang April beim Züchter mit laufen dürfen (Glucke vorhanden), Schlupf ist voraussichtlich am Dreikönigstag. LB x Bielefelder, hatte ich 2018 schon in Naturbrut zuhause und war sehr glücklich mit dem Ergebnis. Bonus: Kennfarbigkeit scheint zu funktionieren.
    Hallo Rohana, das klingt ja vielversprechend. Und Schlupf bereits am 6.1.? Du Glückliche! Und dann noch 10/10 befruchtet. Jetzt sind wir alle neidisch...


    Zitat Zitat von Orpington/Maran Beitrag anzeigen
    Etwas Ot , aber: woher habt ihr die Eier , fahrt ihr alle Lichtprogramm? Selbst wenn ich wollte, könnte ich nicht brüten, da seit Wochen keine Eier, Glucke hätte ich schon
    Hallo Orpington/Maran. Also ich lasse einfach der Natur ihren Lauf. Bei mir gibt es kein Lichtprogramm etc. Meine legen erst seit kurz vor Weihnachten wieder, vorher war auch wochenlang Flaute. Meine Brahma vom letzten April fangen jetzt überhaupt erst an zu legen. Eine Glucke habe ich derzeit noch nicht. Die Seidenhennen haben aber wieder angefangen zu legen. Wer weiss, ob die nicht wieder das Brutfieber demnächst packt...
    Herzliche Grüsse aus dem Südschwarzwald! https://gluckenglueck.wordpress.com Ich halte vor allem große Brahma, daneben wuseln noch diverse Hennen anderer Großrassen herum.

  3. #13

    Registriert seit
    13.04.2017
    Ort
    Oberpfalz
    PLZ
    93
    Beiträge
    1.810
    Zitat Zitat von mistkratzerli Beitrag anzeigen
    Hallo Rohana, das klingt ja vielversprechend. Und Schlupf bereits am 6.1.? Du Glückliche! Und dann noch 10/10 befruchtet. Jetzt sind wir alle neidisch...
    Ich hätte den Impuls nicht gehabt wenn nicht sowohl meine eine (von zweien) LB als auch die selbstgezogene Tochter aus LB/Bielefelder innerhalb von 3 Tagen vom Greif geholt worden wären. Auch dass der Kollege derzeit eine Glucke hat hab ich nur meinem Glück zu verdanken - die gute Befruchtung auch. Oder vielleicht Schicksal?

    Jetzt sagte noch eine Cousine dass sie evtl. überlegt sich Hühner anzuschaffen, da kann ich ihr gleich ein paar unterjubeln, denn 10 sind mir vermutlich zuviele... naja erstmal müssen sie alle schlüpfen und wachsen. Schauen wir mal. Ich bin schon ganz aufgeregt

  4. #14

    Registriert seit
    26.12.2018
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    403
    Hallo und ein gesundes neues Jahr euch allen. Lese fleißig mit. Darf man hier nur mitmachen, wenn es sich um "spitze Schnäbelchen" der Küken handelt?

  5. #15
    Avatar von mistkratzerli
    Registriert seit
    06.11.2013
    PLZ
    79...
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    1.544
    Themenstarter
    Zitat Zitat von mirabell2009 Beitrag anzeigen
    Hallo und ein gesundes neues Jahr euch allen. Lese fleißig mit. Darf man hier nur mitmachen, wenn es sich um "spitze Schnäbelchen" der Küken handelt?
    Hallo mirabell2009. Gut, dass Du das erwähnst. Das habe ich doch im Eingangspost vergessen zu erwähnen: Hier sind alle Arten Schnäbelchen Willkommen. Daunenbällchen, Hummelchen, Sträusschen... Alle willkommen. Wir freuen uns auf Fotos!

    Gesendet von meinem CUBOT_X18_Plus mit Tapatalk
    Herzliche Grüsse aus dem Südschwarzwald! https://gluckenglueck.wordpress.com Ich halte vor allem große Brahma, daneben wuseln noch diverse Hennen anderer Großrassen herum.

  6. #16
    Avatar von mistkratzerli
    Registriert seit
    06.11.2013
    PLZ
    79...
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    1.544
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Rohana Beitrag anzeigen
    Ich hätte den Impuls nicht gehabt wenn nicht sowohl meine eine (von zweien) LB als auch die selbstgezogene Tochter aus LB/Bielefelder innerhalb von 3 Tagen vom Greif geholt worden wären. Auch dass der Kollege derzeit eine Glucke hat hab ich nur meinem Glück zu verdanken - die gute Befruchtung auch. Oder vielleicht Schicksal?

    Jetzt sagte noch eine Cousine dass sie evtl. überlegt sich Hühner anzuschaffen, da kann ich ihr gleich ein paar unterjubeln, denn 10 sind mir vermutlich zuviele... naja erstmal müssen sie alle schlüpfen und wachsen. Schauen wir mal. Ich bin schon ganz aufgeregt
    Alles Gute für den Schlupf! Dann geht das Greif-Drama vielleicht doch noch irgendwie gut aus. Bei aller Trauer. Das Gute an Hühneritis ist ja, dass man immer wieder andere damit ansteckt...

    Gesendet von meinem CUBOT_X18_Plus mit Tapatalk
    Herzliche Grüsse aus dem Südschwarzwald! https://gluckenglueck.wordpress.com Ich halte vor allem große Brahma, daneben wuseln noch diverse Hennen anderer Großrassen herum.

  7. #17

    Registriert seit
    26.12.2018
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    403
    Oh schön. Bin ganz neu hier im Forum. Also ich bin schon fleißig am fiebern, denn ich habe 2 Laufi-Eier im Brüter. Weiß nicht, ob jemand meinen Thread gelesen hat. Wir (mein Mann, meine Kinder und ich) haben uns den Traum von den eigenen vier Wänden erfüllt und nun sollen uns ein paar Tiere bereichern. Zur Zeit wohnen bei uns die Laufenten Hilde, Schnatti und ihr Erpel Willi. Und Putzi, ein wunderschöner Kater, der abgemagert im Sommer kam und nicht wieder ging. Im Blumenbeet schläft für immer Günther, unser Stockenten-Erpel. Wir planen uns noch zu vermehren. Wachteln sind auf der Liste und mein Mann hätte gern ein paar Hühner. Seine Idee wären Bielefelder oder Mechelner. Ich finde ja die Brahmas toll.

  8. #18
    Avatar von Pudding
    Registriert seit
    19.01.2013
    Ort
    Pfalz
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    9.143
    dann poste ich mal mein erstes 2019er Küken!
    20190102_180816-min(1)-min.jpg
    Wer mit mir reden will, der darf nicht bloß seine eigene Meinung hören wollen.
    von Wilhelm Raabe

    Alle verrückt hier, komm Einhorn lass uns gehen....!

  9. #19
    Avatar von E.T.
    Registriert seit
    02.10.2013
    Ort
    MD
    PLZ
    391..
    Land
    Sachsen Anhalt
    Beiträge
    102
    Eine meiner Junghennen hat sich auch verkrümelt und heimlich angefangen zu brüten. Sie hatte auch gerade erst angefangen die ersten Eier zu legen. Aber da meine Hennen sehr freiheitsliebend sind und sich nicht im Stall einsperren lassen (sie laufen dann immer aufgeregt vor der Tür hin und her) habe ich die Brut abgebrochen, sie saß ja erst 4 Tage drauf.
    Zu meiner Überraschung im neuen Jahr gehörten die ersten Eier nach einer sehr langen Legepause. Ich hab mich so gefreut, und heute wieder 2 Eier.
    Ich wünsche euch eine erfolgreiche Brutsaison, ich fange erst später an, die Osterferien müssen noch für Urlaub her halten, danach kann es los gehen.
    Gruß ET
    0,1 Chabo, 0,2 Zwerg Welsumer, 1,2 Zwerg Australorps, 0,4 Z-Wayandotten, 0,2 Zwerg Orpington, 1,3 Senfhühner

  10. #20
    Avatar von Hehnabua
    Registriert seit
    23.10.2016
    PLZ
    94
    Beiträge
    1.028
    Blog-Einträge
    1
    Danke mistkratzerli, dass du uns so freudig empfängst, kannst es wohl selber kaum erwarten

    Jetzt wo ich meine Chefin nichts mehr auf die theoretische Gesellenprüfung konzentrieren muss, interessieren mich Zahlen und Fakten rund ums Brüten (Natur-, und Kunstbrut) immer mehr. Es ist/ war vorher schon interessant wie man aus Zeit, Wärme, Geduld und Luftfeuchtigkeit ein Leben erschaffen kann!

    Dazu wollte ich noch Fragen ob jemand das buch " Leitfaden der natürlichen und künstlichen Kükenaufzucht" vom Reichsverband der deutschen Kleintierzüchter hat bzw. es nicht mehr braucht und es einem aus dem Forum (mir) übergeben will natürlich gegen ein Entgelt.
    (Und bevor Jetzt wieder rumgemosert wird, ja ich stell es noch in die suche Rubrik)

    Bin schon gespannt auf die Brut und Aufzucht Ergebnisse dieses Jahres.
    Ich muss ganz ehrlich sagen, ich verspreche mir von diesem Jahr genauso viel wie vom letzten!

    Gruß Hehnabua

Seite 2 von 166 ErsteErste 1234561252102 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kollektives Brüten 2018
    Von mistkratzerli im Forum Kunstbrut
    Antworten: 1000
    Letzter Beitrag: 29.11.2018, 07:35
  2. Kollektives Brüten
    Von mistkratzerli im Forum Kunstbrut
    Antworten: 298
    Letzter Beitrag: 30.04.2017, 13:24
  3. Kollektives Hacken eines einzelnen Erpels
    Von Traversan im Forum Enten
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 16.06.2007, 10:26

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •