Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Entwurmen - wie gebe ich das?

  1. #1
    Avatar von rhabarber
    Registriert seit
    08.03.2015
    PLZ
    25
    Land
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    1.138

    Entwurmen - wie gebe ich das?

    Ich habe bei meinem TA-Besuch eine Entwurmung mitbekommen, abgefüllt 4 mm in einer Spritze für vier Hühner. Jetzt habe ich aber vergessen ( die Aufregung der letzten Wochen war einfach zu viel) soll ich vier Tage je 1 mm ins Wasser geben oder auf einmal alle 4 mm?

    Kann mir da jemand helfen?
    0,2 Zwerg-Wyandotten; 0,2 Zwerg-Barnevelder; 1,1 Zwerg- Lachshühner; 5 Küken; 1,2 Rauhaarteckel; 1,0 Beagle

  2. #2

    Registriert seit
    07.01.2010
    Beiträge
    94
    Wenn der TA nichts weiter dazu gesagt hat, wirst du alles gleichzeitig geben müssen. Entwurmungsmittel dürfen in der Regel extrem überdosiert werden ohne einen Schaden bei den Tieren zu machen...
    Gib das Mittel nicht ins Wasser, man weiß nie, wie viel sie dann aufnehmen.

    Ich schätze ab, wie viel eingeweichtes Brot die Hühner in kurzer Zeit fressen werden. Das Medikament löse ich in einer Menge Wasser auf, die wiederum von dem trockenen Brot aufgenommen wird. Damit füttere ich die Tiere und bin dann sicher, dass alle ihre Dosis im Bauch haben...
    1,5 Kosovo-Kräher, 0.3 Mixe, 0.2 Olivleger, ,

  3. #3
    Gast
    Registriert seit
    04.07.2013
    Beiträge
    2.988
    Ich habe das Entwurmungsmittel in einem Brei aus Katzenfutter, Haferflocken und Wasser verabreicht, das auf viele kleine Schalen verteilt und so bekommt jeder etwa gleich viel ab.

    Diese Mischung fressen meine ganz gierig und so ist in kurzer Zeit, alles weg.

    LG Stefan

  4. #4
    Avatar von Sibille1967
    Registriert seit
    06.10.2013
    Ort
    Niederbayern
    PLZ
    94...
    Beiträge
    2.260
    wie heißt das Mittel?
    0,13 Zwergwyandotten 0,3 Zwergbarnevelder 0,2 Zwergseidenhüner

  5. #5
    Aussteigerin Avatar von Heidi63
    Registriert seit
    18.09.2013
    Ort
    Nideggen
    PLZ
    52385
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    5.633
    In der Regel muß man zuerst mal wissen welches Mittel Du da bekommen hast.
    Eine Wurmkur wird normalerweise über 5 -7 Tage, je nach Mittel, gegeben und sollte nach 7-10 Tagen wiederholt werden, weil sonst nicht alle Stadien erreicht werden.
    Bei mir kommen die Mittel ins Trinkwasser, abends Wasser weggenommen, morgens Wasser mit Wurmmittel hin. Nach der Nacht haben alle Durst.
    Gruß Heidi
    Ausstellungszucht: Javanesisches Zwerghuhn und Zwergseidi weiß.Und dann gibts da noch meine bunte Showgirl-Seidi Truppe.

  6. #6
    Avatar von rhabarber
    Registriert seit
    08.03.2015
    PLZ
    25
    Land
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    1.138
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Sibille1967 Beitrag anzeigen
    wie heißt das Mittel?
    Das ist das Problem: sie hat mir eine Mini-Dosis aufgezogen, eigentlich sei das nicht mehr erlaubt, aber bei nur vier Hühnern, will sie mir eine ganze Großpackung verkaufen. Auf der Spritze steht nur "Wurmmittel" , zur Unterscheidung zum Antibiotikum, das ich auch brauchte.
    Das Antibiotikum sollte ich über fünf Tage verteilt geben, ich bin mir nicht mehr sicher, ob ich das mit der Entwurmung auch sollte.

    Ich glaube, ich rufe am Mittwoch am besten in der Praxis an und frage.

    Gesendet von meinem U FEEL mit Tapatalk
    0,2 Zwerg-Wyandotten; 0,2 Zwerg-Barnevelder; 1,1 Zwerg- Lachshühner; 5 Küken; 1,2 Rauhaarteckel; 1,0 Beagle

  7. #7

    Registriert seit
    17.10.2015
    PLZ
    15378
    Land
    Brandenburg
    Beiträge
    443
    Soviel ich weis, soll man Antibiotika und Entwurmung auch nicht gleichzeitig machen, da durch die Antibiotika die Darmflora genug belastet und aus dem Tritt gebracht wird.
    federfüßige Zwerghühner 0/3; Zwergkrüper 1/2 ; Homo sapiens 1/1 ; Großspitz 1/0

  8. #8
    Avatar von Sibille1967
    Registriert seit
    06.10.2013
    Ort
    Niederbayern
    PLZ
    94...
    Beiträge
    2.260
    und auch sind nicht alle Wurmmittel für Legehennen zugelassen.
    Frag doch bei einem Landtierarzt nach Flimabend/Flubendazol, das gibt man 7 Tage lang übers Trinkwasser, so wie Heidi beschrieben hat. Bei Flimabend musst du nach 7 Tagen nicht nochmal entwurmen da bei 7 Tagen der Zyklus des Wurms zum Ei abgedeckt wird.
    0,13 Zwergwyandotten 0,3 Zwergbarnevelder 0,2 Zwergseidenhüner

  9. #9
    Avatar von rhabarber
    Registriert seit
    08.03.2015
    PLZ
    25
    Land
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    1.138
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Sibille1967 Beitrag anzeigen
    und auch sind nicht alle Wurmmittel für Legehennen zugelassen.
    Frag doch bei einem Landtierarzt nach Flimabend/Flubendazol, das gibt man 7 Tage lang übers Trinkwasser, so wie Heidi beschrieben hat. Bei Flimabend musst du nach 7 Tagen nicht nochmal entwurmen da bei 7 Tagen der Zyklus des Wurms zum Ei abgedeckt wird.
    Sie sagte mir, dass ich die Eier essen kann. Sie hat selber Hühner und ist die Eier auch.

    Ich frag morgen sicherheitshalber aber in der Praxis noch mal nach.
    0,2 Zwerg-Wyandotten; 0,2 Zwerg-Barnevelder; 1,1 Zwerg- Lachshühner; 5 Küken; 1,2 Rauhaarteckel; 1,0 Beagle

  10. #10
    Avatar von rhabarber
    Registriert seit
    08.03.2015
    PLZ
    25
    Land
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    1.138
    Themenstarter
    Zitat Zitat von harrymoppi Beitrag anzeigen
    Soviel ich weis, soll man Antibiotika und Entwurmung auch nicht gleichzeitig machen, da durch die Antibiotika die Darmflora genug belastet und aus dem Tritt gebracht wird.
    Ich sollte einen Abstand von 2 Tagen einhalten, wollte aber lieber 5 Tage dazwischen lassen. Durch meine Unsicherheit sind es jetzt 7 Tage geworden.
    0,2 Zwerg-Wyandotten; 0,2 Zwerg-Barnevelder; 1,1 Zwerg- Lachshühner; 5 Küken; 1,2 Rauhaarteckel; 1,0 Beagle

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kükenglück wie dosiere und gebe ich es den küken?
    Von piep600 im Forum Spezialfutter
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 07.06.2015, 16:22
  2. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 10.11.2012, 19:23
  3. Wann gebe ich der Gans die Eier
    Von Carina1981 im Forum Naturbrut
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 05.03.2011, 13:52
  4. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.09.2010, 19:10
  5. Was gebe ich den zum futtern???
    Von Kata im Forum Enten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.07.2008, 20:16

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •