Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456
Ergebnis 51 bis 60 von 60

Thema: Wassertabletten dosieren

  1. #51
    Giftpilz-Züchter Avatar von Bibbibb
    Registriert seit
    26.03.2013
    Ort
    Dorf
    Land
    hessischer Odenwald
    Beiträge
    1.715
    Hallo,

    ich wollte hier nur kurz davor warnen, zu viel Flüssigkeit auf einmal abzusaugen.
    Das hatte mir eine Tierärztin (Fachgebiet Vögel und Reptilien) ausdrücklich so gesagt. Vögel bekommen dadurch leicht einen Kreislaufzusammenbruch.
    Leider hat ein anderer, eigentlich Hühner-kundiger Tierarzt, durch zu viel Flüssigkeit absaugen auf einmal meine Lieblingshenne auf dem Gewissen.

    Also NICHT lieber viel auf einmal sondern öfter wenig absaugen.

    Bitte beherzigen. Danke.

    LG
    Bibbibb
    Unterstütze Vereine durch deine Einkäufe.
    Ich unterstütze Rettet das Huhn!
    https://www.gooding.de/rettet-das-huhn-e-v

  2. #52

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    5.215
    Ja, hatte ich irgendwo auch gelesen. So viel wie der hier erwähnte TA mit 500 ml schaffe ich sowieso überhaupt nicht. Aber selbst wenn ich 100 bis 200 ml rausbekomme, ändert sich an der körperlichen Eingeschränktheit der Henne leider gar nichts.
    1.4 große Orpington in gelb-schwarz-gesäumt (2017), 3 Orpington-Hennen (Schlupftag 29.06.2018 )
    18.05.2019 Schlupftag: 32 kleine große Wyandotten in schwarz-goldgesäumt und spalterbig aus blau-goldgesäumt

  3. #53
    Avatar von Widdy
    Registriert seit
    11.07.2015
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    3.268
    Zitat Zitat von Bibbibb Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich wollte hier nur kurz davor warnen, zu viel Flüssigkeit auf einmal abzusaugen.
    Das hatte mir eine Tierärztin (Fachgebiet Vögel und Reptilien) ausdrücklich so gesagt. Vögel bekommen dadurch leicht einen Kreislaufzusammenbruch.
    Leider hat ein anderer, eigentlich Hühner-kundiger Tierarzt, durch zu viel Flüssigkeit absaugen auf einmal meine Lieblingshenne auf dem Gewissen.

    Also NICHT lieber viel auf einmal sondern öfter wenig absaugen.

    Bitte beherzigen. Danke.

    LG
    Bibbibb
    Da sprichst Du etwas sehr gutes an.
    Das Thema ist mir sehr wohl bewusst aus ausgiebiger Lektüre bzgl. Zysten-Entfernung bei Meeris. Das ist ein hoher Risikofaktor, dass sich der Kreislauf mittels einer Zyste (oder in diesem Fall eines "Wasserballons") im normalen Druckbereich befindet, jedoch aufgrund eines plötzlichen Wegfalls eines Füllkörpers zu kollabieren droht.
    Tiere sind meine Freunde, und ich esse meine Freunde nicht. Georg Bernard Shaw 1856-1950.

  4. #54
    Avatar von platanen
    Registriert seit
    10.01.2014
    Ort
    Brandenburg
    PLZ
    16
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    783
    Themenstarter
    @ Dorintia: Tut mir leid, dass Deine Henne trotzdem so schlapp ist. Aber man muss sich bewusst sein, dass man nur ein Symptom lindert, nicht die Ursache behebt. Dass das Bauchwasser grün war, klingt nicht so gut. Die Tiere leiden halt an irgendeiner Erkrankung, die zum Bauchwasser führt. Die lässt sich durch das Punktieren leider nicht beheben. Bei meiner Henne weiß ich leider auch nicht, was die Ursache ist. Allerdings ist sie seit einer Woche wieder flink und munter.

    Drücke Dir die Daumen für Deine Henne! Gute Besserung!
    0,1 Bielefelder Kennhühner, 1,8 Zwergbielefelder, 0,1 Zwergwelsumer, 0,1 Seidenhuhn-Mix, 0,1 Zwergseidenhühner, 0,2 Mixe aus Zwergbielefeldern und großem Bielefelder, 0,2 Kurzhaardackel, 0,1 Pferde

  5. #55

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    5.215
    Danke. Momentan reift eher mein Entschluss sie doch zu schlachten...
    1.4 große Orpington in gelb-schwarz-gesäumt (2017), 3 Orpington-Hennen (Schlupftag 29.06.2018 )
    18.05.2019 Schlupftag: 32 kleine große Wyandotten in schwarz-goldgesäumt und spalterbig aus blau-goldgesäumt

  6. #56
    Avatar von zweithuhn
    Registriert seit
    11.07.2014
    Beiträge
    190
    Danke für den sehr aufschlussreichen Thread hier! Ich habe gestern eine Grünlegerin mit ins Haus genommen, die apathisch im Auslauf saß und nicht fressen wollte. Zuerst dachte ich an Legenot, konnte aber kein Ei tasten, dafür halt eine große Wasseransammlung im Bauchraum.
    Mit telefonischer Unterstützung der TÄ habe ich das Hühnchen gestern punktiert und etwas Flüssigkeit abgelassen (es kam im Strahl aus der Kanüle, aber ich habe nach ca. 30 ml erstmal aufgehört). Heute morgen war der Druck nicht mehr so hoch, es tröpfelte nur, tröpfelt jetzt aber weiter. Inzwischen frisst das Huhn auch wieder, setzt Kot ab und der Kamm ist wieder rot. Vor allem kann sie wieder alleine stehen, vorher ist sie fast umgefallen.
    Ich habe ihr eingeweichtes Futter gegeben und vorher Traubenzucker/Elektrolytlösung in den Schnabel. Das hat die Lebensgeister ziemlich geweckt.

  7. #57

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    5.215
    Bei mir ist das Huhn ja nicht schwach, es hat einen toll roten Kamm, frisst super usw.. Es ist die körperliche Eingeschränktheit, jede Erhöhung zu erklimmen fällt ihr natürlich schwer, die trotz Punktierung bleibt und die mich überlegen lässt ob das alles so richtig ist....
    1.4 große Orpington in gelb-schwarz-gesäumt (2017), 3 Orpington-Hennen (Schlupftag 29.06.2018 )
    18.05.2019 Schlupftag: 32 kleine große Wyandotten in schwarz-goldgesäumt und spalterbig aus blau-goldgesäumt

  8. #58
    Giftpilz-Züchter Avatar von Bibbibb
    Registriert seit
    26.03.2013
    Ort
    Dorf
    Land
    hessischer Odenwald
    Beiträge
    1.715
    Zitat Zitat von zweithuhn Beitrag anzeigen
    Danke für den sehr aufschlussreichen Thread hier! Ich habe gestern eine Grünlegerin mit ins Haus genommen, die apathisch im Auslauf saß und nicht fressen wollte. Zuerst dachte ich an Legenot, konnte aber kein Ei tasten, dafür halt eine große Wasseransammlung im Bauchraum.
    Mit telefonischer Unterstützung der TÄ habe ich das Hühnchen gestern punktiert und etwas Flüssigkeit abgelassen (es kam im Strahl aus der Kanüle, aber ich habe nach ca. 30 ml erstmal aufgehört). Heute morgen war der Druck nicht mehr so hoch, es tröpfelte nur, tröpfelt jetzt aber weiter. Inzwischen frisst das Huhn auch wieder, setzt Kot ab und der Kamm ist wieder rot. Vor allem kann sie wieder alleine stehen, vorher ist sie fast umgefallen.
    Ich habe ihr eingeweichtes Futter gegeben und vorher Traubenzucker/Elektrolytlösung in den Schnabel. Das hat die Lebensgeister ziemlich geweckt.
    Elektrolytlösung geben ist auch eine sehr gute Idee.
    Unterstütze Vereine durch deine Einkäufe.
    Ich unterstütze Rettet das Huhn!
    https://www.gooding.de/rettet-das-huhn-e-v

  9. #59
    Avatar von Widdy
    Registriert seit
    11.07.2015
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    3.268
    Was ich in meinem konkreten Fall mit meiner Brahma „Leila“ dazu berichten kann ist, dass sie definitiv Eier legt, es ihr ansonsten eigentlich gut geht, sie normal frisst und ich sie noch nicht angepiekst habe.
    Einzig hat sie einfach gelegentlich Tiefgang hinten (was ich als gewichtsbedingt deute).

    Auf keinen Fall möchte ich mit meinem Post hier die Sache verharmlosen. Ist einzig nur mal als Zwischenbericht von meiner Seite her gedacht.
    Tiere sind meine Freunde, und ich esse meine Freunde nicht. Georg Bernard Shaw 1856-1950.

  10. #60

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    5.215
    Ich würde auch nicht pieksen wenn der Wasserbauch nicht eindeutig fühlbar wäre und meine Henne nimmt ja die ganze Zeit diese Pinguinhaltung ein, auch das finde ich sehr eindeutig.
    1.4 große Orpington in gelb-schwarz-gesäumt (2017), 3 Orpington-Hennen (Schlupftag 29.06.2018 )
    18.05.2019 Schlupftag: 32 kleine große Wyandotten in schwarz-goldgesäumt und spalterbig aus blau-goldgesäumt

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456

Ähnliche Themen

  1. Flubenol dosieren
    Von HühnerHexeKathi im Forum Hühner-Medizin
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.08.2018, 15:11
  2. Lebertran! Wie dosieren?
    Von Einstein im Forum Zusatzfutter
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 22.02.2013, 15:52
  3. Oralpädon - wie dosieren?
    Von lia28 im Forum Hühner-Medizin
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 21.09.2012, 11:44
  4. Viruvetsan wie dosieren?
    Von Jacky 1 im Forum Ansteckende Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.08.2012, 17:44
  5. Traumeeltabletten - wie dosieren?
    Von gänseliesl im Forum Gänse
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.07.2008, 20:47

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •