Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Wie viel Quadratmeter Stall für ca. 10 Legehennen + Hahn

  1. #1

    Registriert seit
    08.10.2015
    Beiträge
    822

    Wie viel Quadratmeter Stall für ca. 10 Legehennen + Hahn

    Da ich mir im Frühjahr einen Holzstall auf Stelzen bauen will, stellt sich mir die Frage, wie groß ich den bauen soll. Es sollen 10 Legehennen + eventuell Hahn rein.
    Er soll: leicht zu reinigen sein (ich will ihn einmal die Woche komplett auskehren und neu Einstreuen können) und er soll auf Stelzen stehen und kann nur komplett aus Holz sein. Also kein Betonieren möglich etc.

    Wie groß soll der werden? Für meine Planung? Hühner kriegen komplett Freilauf. Voliere wäre auch anbaubar (falls wieder Stallpflicht kommt usw.) aber ich wollt erstmal das Stallgebäude bauen und bin am hin und her überlegen, wie groß. Es soll noch effizient reinigbar sein und ich will nicht mehr als 10 Hühner reintun (wegen Futter und mist). die reichen für uns mit eiern aus.


    ich hab einen großen stall (3x4 Meter) der ist aber sowas von unpraktisch zu reinigen (eingang durch einen schmalen gang über eck, so dass man mit der Schubkarre nicht reinkommt) dann hat er einen terassenboden der derzeit absackt und krumm und schief ist und nicht auskehrbar ist weil er so schief ist und alles im winter feucht ist, dass ich den dann nur noch als gluckenstall (da beheizbar ) nehmen will im sommer. derzeit muss ich da wegen dem ungünstigen Boden eine 15 cm hohe hackschnitzelschicht per eimer reinschütten und wieder rausholen.... das nervt so,d ass ich was ändern will. platz hab ich zum neu bauen genug. nur die frage: was ist da sinnvoll? ich muss alles alleine bauen. die holzbalken müssen so sein, dass ich sie noch tragen kann als frau die wenig wiegt. (3 meter lange dickere eichenbalken die hier rumliegen sind so die grenze wenn ich nicht stückeln will).
    Geändert von Bettina99 (26.12.2018 um 12:14 Uhr)

  2. #2

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    6.275
    Rechne 40 cm Platz pro Huhn auf der Sitzstange, plus Legenester, Platz für Wasser und Futter und was du noch so drin haben willst. Küken? Gluckenabteil? Quarantäne?
    Wichtig dabei: eine ausreichend große Voliere mit Staubbademöglichkeit. Wenn du die nicht hast, kann der Stall gar nicht zu groß sein. Als reiner Schlaf- und Legestall darf es auch beengter sein.
    1.4 große Orpington in gelb-schwarz-gesäumt (2017), 3 Orpington-Hennen (Schlupftag 29.06.2018 )
    18.05.2019 Schlupftag: 32 kleine große Wyandotten in schwarz-goldgesäumt und spalterbig aus blau-goldgesäumt

  3. #3
    Avatar von Galla
    Registriert seit
    21.06.2014
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    2.843
    Ich habe/hatte einen Schlafstall auf Stelzen. 1,60 m x 1,60 m.

    Untergebracht waren da 5 Lohmann und 13 Zwerge.



    Von irgendwelchen Maßen hielten die Gartendinosaurier herzlich wenig. Die eine brauchte als Minizwerg die komplette Stange für sich, die anderen stapelten sich platzsparend übereinander.
    Meine Tastatur kann Grammatik, Orthographie und Interpunktion.

  4. #4

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    6.275
    Trotzdem gibt es nunmal Empfehlungen was man so "rechnen" sollte und die sollte man imho auch mindestens bereitstellen.
    Man ist sicher so flexibel um auf "Besonderheiten" der eigenen Hühner reagieren zu können. Wir haben auch Tage dabei, da knubbeln sich alle in der Ecke der zwei Kotbretter, an anderen sitzen alle schön verteilt nebeneinander.
    1.4 große Orpington in gelb-schwarz-gesäumt (2017), 3 Orpington-Hennen (Schlupftag 29.06.2018 )
    18.05.2019 Schlupftag: 32 kleine große Wyandotten in schwarz-goldgesäumt und spalterbig aus blau-goldgesäumt

  5. #5
    Moderator Avatar von SalomeM
    Registriert seit
    29.04.2014
    PLZ
    41
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    4.155
    Wenn Du ihn bequem ausfegen möchtest, dann würde ich eine längliche Bauweise wählen. So dass Du beim säubern davorstehen kannst und trotzdem überall dran kommst. In einen Stelzenstall reinzuklettern ist nämlich auch nur bedingt lustig (ich habe solch ein nerviges Exemplar.....). Als Maße wären für einen reinen Schlaf- und Legestall 3 Meter länge und 1 Meter Breite ausreichend. Die genauen Maße würde ich den vorhandenen Holzbalkenlängen anpassen, dann müsstest Du weniger sägen. Die Front zum Hochklappen konstruieren und Du kannst alles in die davorstehende Schubkarre befördern.
    Es gibt zwei Worte im Leben, die Dir viele Türen öffnen werden: ziehen und drücken.

  6. #6
    Avatar von Galla
    Registriert seit
    21.06.2014
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    2.843
    Stelzenhöhe Deiner Hüfthöhe anpassen, so kannst Du bequem in Arbeitshöhe hantieren.

    Auf zwei Seiten Flügeltüren anbringen, hat sich zum Putzen, Fangen und Hantieren bewährt.

    An den restlichen zwei Seiten Fenster.
    Meine Tastatur kann Grammatik, Orthographie und Interpunktion.

  7. #7
    Avatar von sternenstaub
    Registriert seit
    31.03.2014
    Land
    im schönen Frankenland
    Beiträge
    1.649
    Ich würde nicht mehr als 1m Stalltiefe machen, zumindest, wenn Du nur von einer Seite Zugang hast. Mein erster Stelzenstall ist 1,25m tief, da muss ich rein klettern, um die Kotbretter zu reinigen. Der zweite ist nur 1m tief und lässt sich sehr viel bequemer von außen reinigen. Wenn Du 3m Länge realisieren willst, wirst Du einiges an Türen ein bauen müssen. Bequem erreichbar von außen sind ca. 0,5m links und rechts des Türrahmens, mit reinbeugen ca. 0,7m. Die Türen selber würde ich nicht unterdimensionieren, min. ca. 60cm Breite.
    Die Arbeitsebene hängt von Deiner eigenen Größe ab. Bei mir ist die Streuebene (da wo ich arbeite) in 0,85m Höhe. Wenn Du größer bist, dann höher, wenn Du kleiner bist, dann niedriger. Evtl. ist es hilfreich sich das erstmal zurecht zu legen, als Modell sozusagen, um die optimale Höhe bzw. Stalltiefe für Dich zu finden.
    Gruß sternenstaub

    Zeit ist Geld. Aber was nützt Geld, wenn man keine Zeit (mehr) hat?

  8. #8
    Avatar von donnawetta
    Registriert seit
    27.03.2018
    Ort
    In der Nähe von Köln
    PLZ
    50
    Beiträge
    110
    Ich pflichte Salome und Sternenstaub bei - mehr als 1 Meter Tiefe ist doof zum Saubermachen. Bei uns ist es zwar nur 1 Meter, aber auf fast 1 Meter Höhe, so dass man sich immer die Jacke mit Einstreu versaut, wenn man im Stall herumfuhrwerkt.

    Wir könnten das Kotbrett allerdings zum Reinigen herausnehmen, legen aber statt dessen immer Zeitungen drauf. Da rollen wir die Häufchen morgens drin ein und schütteln sie über dem Kompost wieder aus der Zeitungsrolle taus. Das Papier kommt in den Restmüll. Das geht blitzschnell und der Stall ist immer sauber.

    Die Sitzstange ist 1 Meter lang, weil sie über die kurze Seite des Stalls verläuft. Unsere drei Zwerglachse beanspruchen nicht mal die Hälfte davon, sie scheinen gern zu kuscheln. Für 10 große Hühner plus Hahn würde ich drei Stangen deiser Länge einplanen. Wenn du den Stall gut saubermachen willst, würde ich große Türen einplanen. Bei drei Meter Stallbreite könntest du zwei große Türen einpassen und die Stangen außen rechts und links und in dem Mittestück zwischen den Türen anbringen. Ich hab mal versucht, das aufzuzeichnen. Ist nur eine SEHR GROBE Idee und die Stangen (blau) kleben zu nah an den Wänden usw. Ging mir nur um den Grundgedanken. ;-)
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von donnawetta (27.12.2018 um 11:33 Uhr)

  9. #9
    Avatar von donnawetta
    Registriert seit
    27.03.2018
    Ort
    In der Nähe von Köln
    PLZ
    50
    Beiträge
    110
    Eben vergessen: Wenn du nicht zu weit weg von Köln wohnst, können mein Mann und ich dir auch gern beim Bauen helfen. Schick einfach eine PN.

    Und noch ein Nachtrag zum Einstreu/Saubermachen: Wir wechseln das Streu nur ein- oder zweimal im Jahr, weil es durch das Kotbrett nur ganz selten als Toilette benutzt wird (beispielsweise, wenn draußen Schnee liegt *g*). Liegt mal ein Häufchen drin oder ist eine Stelle feucht, räume ich das großräumig mitsamt Einstreu aus und lege dann und wann etwas Heu nach. Wir haben 10 cm Sand, ca. 3 cm Strohpellets und obendrauf Heu reingepackt. Zur Tür hin wird das ganze durch ein Brett zusammengehalten. Das Brett ist lose und kann rausgenommen werden, wenn man neu einstreuen will. Unsere Nachbarn, die keine dicke Einstreuschicht verwenden, sondern häufig saubermachen, haben mittlweilere auch so ein "Vorlegebrett" eingebaut, damit ihnen nicht alles entgegenkommt, wenn sie die Türen öffnen.

  10. #10

    Registriert seit
    12.12.2018
    PLZ
    66
    Land
    RLP
    Beiträge
    1.190
    Mein Hühnerstall auf Stelzen hat Innen die Maße 1,87 x 1,36 m und hat mittig eine 60 cm breite Tür. Der Stall ist Doppelwandig und rundum mit 6 cm Styropor gedämmt. Die Höhe bis zum Innenboden beträgt von Außen 60 cm. Die herausnehmbare Sitzstange geht über die Innenbreite und ist ebenso wie die zwei Legenester auf der anderen Seite in 50 cm Höhe angebracht. Die Innenhöhe ist in der Mitte 1,40 m, an den Rändern (Satteldach) jeweils 1,20 m. Unter dem Stall ist für die Hühner noch 50 cm Platz. In der Mitte unter dem Stall ist noch eine zusätzliche Stütze angebracht, wodurch ich den Stall problemlos z.B. von innen kalken konnte. Der Holzboden (OSB) habe ich innen mit Bootslack versiegelt.

    Der Stall läßt sich durch die geringe Bodenhöhe auch in dieser Breite sehr gut reinigen, was täglich gemacht wird. Auf ein Kotbrett habe ich verzichtet. Zur Reinigung benutze ich einen Kinderrechen und -Schaufel. Momentan habe ich Holzspäne als Einstreu die ständig etwas erneuert wird. Zur Generalreinigung, einmal im Jahr, wird einfach der Schubkarren unter die Tür gefahren und alles heraus gekehrt.

    Zu der eigentlichen Frage. In meinen Stall mit 2,5 qm Innenfläche, würde ich nicht mehr als maximal 6 Hühner halten wollen.


    Gruß Rainer

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hühner pro Quadratmeter
    Von _michaxd im Forum Das Hühnerhaus
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 24.03.2018, 20:17
  2. Zwerghennen und Legehennen in einen Stall
    Von Dorfhahn26 im Forum Das Hühnerhaus
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.01.2013, 08:04
  3. Kükenaufzucht mit Legehennen zusammen in einem Stall möglich?
    Von Fendtman_moni im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 14.12.2012, 08:03
  4. Masthähnchen und Legehennen in einem Stall?
    Von Moni72 im Forum Verhalten
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.07.2012, 21:55
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.12.2011, 07:13

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •